Hannah Häffner

 3,8 Sterne bei 46 Bewertungen
Autor von Nordsee-Nacht.

Lebenslauf von Hannah Häffner

Hannah Häffner, geboren 1985 in Heidelberg, studierte Politikwissenschaft in Passau, Konstanz und Paris. Nach ihrem Masterabschluss im Jahr 2009 begann sie, als Werbetexterin zu arbeiten und sich parallel dazu verstärkt dem Schreiben zu widmen. Heute lebt sie mit ihrer Familie als freie Texterin und Schriftstellerin in der Nähe von Stuttgart. »Nordsee-Nacht« ist ihr erster Roman.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Hannah Häffner

Cover des Buches Nordsee-Nacht (ISBN: 9783442205813)

Nordsee-Nacht

 (46)
Erschienen am 15.06.2020

Neue Rezensionen zu Hannah Häffner

Cover des Buches Nordsee-Nacht (ISBN: 9783442205813)Igelmanu66s avatar

Rezension zu "Nordsee-Nacht" von Hannah Häffner

Die Spannung kam zum Schluss
Igelmanu66vor 6 Monaten

»Friederike.« Sie flüsterte erst, dann rief sie lauter: »Friederike.« Ihre Kehle war so furchtbar eng. Sie bekam keine Luft, und in ihrem Kopf summte es wie verrückt, aber sie musste rufen. »Friederike!« Sie schrie jetzt.

 

Wenn ein Kind verschwindet, dann ist das ein furchtbares Unglück und so mancher, der einen solchen Verlust erlebte, wird nie wieder froh. Genau darum dreht sich das zentrale Thema des Buchs.

 

Im Jahr 1987 verschwindet die sechsjährige Friederike, ein ruhiges und ernsthaftes Kind, aus einem Zeltlager. Obwohl Kommissar Ulrich Wedeland und sein Team sich in die Suche richtig hineinknien, können sie das Mädchen nicht finden. Irgendwann wird die Akte geschlossen. Viele der Beteiligten können damit jedoch nicht leben. Die Betreuerin Sascha, eine junge Frau, leidet besonders, da Friederike während ihrer Nachtwache verschwand. Der Leser verfolgt intensiv Selbstvorwürfe, Phasen der Depression und des Versagensgefühls, die Ermittler, Betreuer und Mitglieder der Suchtrupps quälen.

Dieser Abschnitt des Buchs ist thematisch interessant und, wie erwähnt, intensiv geschildert. Allerdings zieht er sich über mehr als 160 Seiten – und das empfand ich als deutlich zu lang und die Lektüre wurde trotz aller Dramatik zeitweise ermüdend.

 

Der zweite Teil des Buchs spielt im Jahr 2012. Eine unbekannte Frau mit Gedächtnisverlust wird genau an dem Strandabschnitt, an dem 25 Jahre zuvor das kleine Mädchen verschwand, bewusstlos aufgefunden. Natürlich werden gleich Überlegungen laut, ob die Unbekannte vielleicht Friederike sein könnte. Das Alter würde passen. Wedeland und Sascha, die beide nie zur Ruhe kommen konnten, hoffen nun endlich mit dem Fall abschließen zu können.

Dieser zweite Teil fesselte mich wesentlich mehr. Zwar wird zunächst die deprimierte Stimmung der Charaktere fortgeführt und deutlich gezeigt, wie sich Friederikes Verschwinden auf ihr ganzes Leben ausgewirkt hat, doch als ich schon fürchtete, dass sich dies bis zum Ende durchziehen würde, kam plötzlich Spannung auf. Am Ende stand dann eine interessante und gut gemachte Auflösung, die mich ein wenig versöhnte.

 

Fazit: Eine dramatische Ausgangslage wird leider zu langatmig ausgewalzt. Da braucht man Geduld, wird dafür mit einer spannenden und gelungenen Auflösung belohnt.

Kommentare: 16
46
Teilen
Cover des Buches Nordsee-Nacht (ISBN: 9783442205813)katy-models avatar

Rezension zu "Nordsee-Nacht" von Hannah Häffner

Hannah Häffner - Nordsee-Nacht
katy-modelvor 8 Monaten

Zum Buch:

Der Küstenort Hulthave, 1987. Die kleine Friederike verschwindet spurlos aus einem Zeltlager. Kommissar Wedeland ermittelt fieberhaft, aber vergebens. Das katastrophale Ereignis legt sich wie ein Schatten über das Städtchen am Meer und das Leben der Betreuerin Sascha, die an ihren Schuldgefühlen zu zerbrechen droht. 25 Jahre später wird am Strand eine bewusstlose Frau gefunden; als sie erwacht, kann sie sich an nichts erinnern. Schnell kommt das Gerücht auf, es handle sich um Friederike. Daraufhin kehren Sascha und Kommissar Wedeland nach Hulthave zurück – denn es ist Zeit, endlich die Wahrheit über jene verhängnisvolle Nacht herauszufinden ...


Mein Rezension:

Ein Debütroman der Autorin ,der mir sehr gut gefallen hat . Von Anfang hatte das Buch ein sehr leichten Schreibstil und hat ein von Anfang an mitgenommen . Mich selbst hat das Buch schon vom Klappentext und dem Cover sehr angesprochen . Die Kapitel werden in zwei Abschnitte geteilt .Einmal im Jahr 1987 und im Jahr 2012 . Aus der Sicht der Charaktere um die es sich handelt oder denn Nebencharakteren . Sascha Götz ist die Betreuerin des Zeltlagers in dem Frederike verschwunden ist .Es beginnen die Ermittlungsarbeiten mit Kommissar Ulrich Wedeland und seinen Kollegen .Die hier sehr ausführlich beschrieben werden. Beide Charaktere erleben wir auch im Jahr 2012 und nichts ist mehr wie es wahr . Sascha kämpft mit Schuldgefühle und denn Kampf zu reden ,sowie Wedeland der eigentlich Pensionierter Beamter ist ,lässt das alles keine ruhe .
Die Presse fällt in denn  Fall um Friederike und der Nixe in einen reinen Presserummel. Erik Kellen, der neue Kommissar in dem schönen Küstenort ,zweifelt an der Theorie .Zwischen Presse und unentdeckten Beweisen wird der Fall noch einmal aufgerollt ,mittendrin die gefunden Nixe aus dem Wasser . Die sich an nichts erinnern kann .Mit dem ende hat mich die Autorin wirklich überrascht . Auch wenn es ein Roman ist ,fühlt man die Dramatik ,denn Krimi und vor allem denn Psychologischen Aspekt denn die Autorin sehr gut beschrieben hat . 

Der Schreibstil :

sehr einfühlsam und fließenden Schreibstil .


Fazit:

Ein Blick hinter die Kulissen ,des Charakters , der sich für alles verantwortlich fühlt .Ich konnte mit denn Charakteren mitfühlen .Ein wunderbare Strandatmosphäre in ein wunderschönen Küstenort . 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Nordsee-Nacht (ISBN: 9783442205813)Miezie13s avatar

Rezension zu "Nordsee-Nacht" von Hannah Häffner

Potenzial für mehr
Miezie13vor 9 Monaten

Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, war ich mir nicht ganz sicher, ob ich die Story an sich mag. Nach den ersten 10 Seiten überzeugte mich jedoch die Schreibweise und die leichte Art der Schilderung. Nach ca. 3/4 des Buches hatte ich jedoch das Gefühl, das Buch hatte sich inhaltlich etwas verlaufen und die endlos erscheinenden „Fäden“ mussten irgendwie zusammengeführt werden. Zum Schluss schien es, als wäre dieses Vorhaben nur schwer umzusetzen gewesen und die Autorin etwas ins Stolpern gekommen. Nichtsdestotrotz: ich glaube das Erstlingswerk verdient hier Würdigung und erlaubt weitere Werke.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein Küstenort an der Nordsee. Ein verschwundenes Mädchen. Und die Schatten der Schuld werden immer länger...

Am 15. Juni 2020 erscheint "Nordsee-Nacht", ein Roman voller Atmosphäre und Spannung vor düsterer Meereskulisse. "Nordsee-Nacht" ist das Debüt der Autorin Hannah Häffner. Gemeinsam mit der Autorin laden wir euch zu dieser Leserunde ein.

Hannah Häffner kann man mit gutem Gewissen als vielversprechende Neuentdeckung in der deutschsprachigen Spannungsliteratur bezeichnen. Am 15. Juni 2020 erscheint bei Goldmann ihr Debüt "Nordsee-Nacht", ein Roman voller Atmosphäre und Spannung vor düsterer Meereskulisse. Gemeinsam mit euch und der Autorin wollen wir den Roman lesen und stellen dafür 20 Freiexemplare zur Verfügung -- natürlich sind aber auch alle Nicht-Gewinner*innen herzlich zum Mitlesen eingeladen.

432 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks