Hannah Jayne Ich liebe dich bis in den Tod

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 0 Leser
  • 33 Rezensionen
(8)
(18)
(14)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich liebe dich bis in den Tod“ von Hannah Jayne

„Gern geschehen“ steht auf dem Zettel in Sawyers Schließfach, kurz nach dem Unfalltod ihres Freundes Kevin. Ein kranker Scherz? Oder ein irrer Stalker, der es auf sie abgesehen hat? Als sich die Todesfälle in ihrem Umfeld häufen, bekommt Sawyer Angst. Der Stalker scheint jeden ihrer Schritte zu beobachten. Sawyer kann niemanden mehr vertrauen, auch nicht ihrer neuen Liebe Cooper. Und langsam zieht sich die Schlinge zu...

Guter und auch wirklich spannender Jugendthriller, bei dem das Ende zwar nicht überrascht, aber dennoch gut ist.

— steinchen80
steinchen80

Sehr spannend!

— ClaireSilver
ClaireSilver

Überraschend spannend!

— krissysch
krissysch

gutes buch mit vielen wendungen und spannend bis zum schluss!

— booksister
booksister

Für mich ein guter Thriller, der mit vielen Wendungen die Spannung hält!

— LeoLoewchen
LeoLoewchen

Guter Jugendthriller.

— LeseeuleNatascha
LeseeuleNatascha

Mit „Ich liebe dich bis in den Tod“ konnte Hannah Jayne mich überzeugen, mich auch mal an andere Genre zu wagen. Ihr Schreibstil fesselte mi

— NenyaLuanaNebula
NenyaLuanaNebula

Die Story war etwas vorhersehbar und konnte mich nicht vom Hocker hauen, das musste sie aber auch nicht. Tolle Idee!

— Jemasija
Jemasija

Super Buch aber schwieriger Anfang, spannend bis zum Schluss

— Becky1990
Becky1990

Schwieriger Anfang

— roselle_bella
roselle_bella

Stöbern in Jugendbücher

Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

Futuristes Teenie-Schul-Spektakel, das man lesen muss!

diebuchrezension

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

Nach Fangirl leider eher enttäuschend. Liest sich tatsächlich wie eine nicht ganz gelungene Fanfiction, die mittendrin ansetzt.

LillianMcCarthy

Und du kommst auch drin vor

gute Idee mit mangelnder Umsetzung

gusaca

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ich bin absolut begeistert! Schon lange hat mich kein Buch mehr so mitgerissen!

EddysFrauchen

Kieselsommer

Leider keine leichte und lockere Sommerlektüre wie ich es erhofft habe.

Mimmi2601

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • persönliche Meinung zu "Ich liebe dich bis in den Tod"

    Ich liebe dich bis in den Tod
    sabrinadam1

    sabrinadam1

    11. August 2017 um 12:58

    Klappentext:  >Gern Geschehen<   ...steht auf dem Zettel in Sawyers Schließfach, kurz nach dem Unfalltod ihres Freundes Kevin. Wer erlaubt sich einen so kranken Scherz?Als sich die Todesfälle in ihrem Umfeld häufen, bekommt Sawyer Angst. Denn ein irrer Stalker scheint jeden aus dem Weg zu räumen, der Sawyer irgendwie verletzt. Und ist Cooper, ihre neue Liebe, wirklich der, der er zu sein scheint? Wem kann Sawyer noch vertrauen?Der Thriller war unheimlich, unterhaltsam und unvorhersagend, aber ich habe ein bisschen mehr von Romantik erwartet, der im Klappentext zu versprochen haben schien. Trotzdem war die Geschichte fesselnd und packend. Während des Lesens musste ich immer wieder miträtseln und als die Protagonistin herausfand wer es war, war ich geschockt und überrascht. Ich empfehle es jeden der Krimis mag, aber für Jugendliche.

    Mehr
  • Spannend und fesselnd

    Ich liebe dich bis in den Tod
    ClaireSilver

    ClaireSilver

    25. July 2015 um 13:36

    Ich habe das Buch innerhalb von drei Tagen gelesen, weil es mir wirklich gefallen hat. Schon die ersten Seiten haben mich gefesselt und mitgenommen, und ich konnte mich sehr gut reinfinden. Bis zum Ende blieb die Frage um Sawyers Stalker offen, so dass ich wirklich die ganze Zeit mitgerätselt habe. Es wurde also nie langweilig. Sawyer hat mir als Protagonisten sehr gut gefallen. Sie wirkte anfangs wie ein ganz normales Mädchen mit ganz "normalen" Problemen, jedoch kommt im laufe immer mehr an Licht. Wenn sie Anfangs sehr ängstlich und schreckhaft ist so zeigt sie beim spannenden Ende Stärke und Mut. Man konnte ihre Veränderung deutlich spüren und verfolgen. Leider konnte ich zu anderen Charakteren keine Verbindung aufbauen, da diese nur sehr wenig und kurz beschrieben sind. Das kann natürlich absichtlich so sein, und es würde auch Sinn machen, denn so konzentriert man sich vollkommen auf Sawyer. ich persöhnlich hätte mich aber gerne auch etwas mit den anderen Charakteren "in Verbindung gesetzte". Das fand ich dann leider etwas schade. Auch konnte ich nicht ganz nachvollziehen dass Sawyer sich so schnell nach Kevins Tod in Cooper verliebt. Das ging mir etwas zu schnell. Aber alles in allem hat es mir unglaublich gut gefallen, da es bis zum Ende spannend bleibt. Wer leichte Lektüre mag, die einen fesselt, würd dieses Buch lieben.

    Mehr
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion
    TinaLiest

    TinaLiest

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, schreibt uns im passenden Unterthema einen Beitrag mit dem Titel/den Titeln aus dem entsprechenden Genre und seid automatisch bei der Verlosung dabei. Ihr könnt euch selbstverständlich für mehrere Bücher in mehreren Genres bewerben - bitte schreibt dafür aber für jedes Genre einen extra Beitrag, in dem ihr dann auch mehrere Titel aus einem Genre auflisten dürft! Am Donnerstag, dem 18. Juni, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier in den jeweiligen Unterthemen mit. Solltet ihr gewinnen, verpflichtet ihr euch, bis zum 2. August 2015 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion! Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"! Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und uns unsere Bücher abnehmt & wünschen euch viel Spaß beim Stöbern! ;)

    Mehr
    • 4789
  • Überraschend spannend!

    Ich liebe dich bis in den Tod
    krissysch

    krissysch

    31. January 2015 um 01:19

    In Sawyers Leben geht es drunter und drüber. Ihre Mutter ist abgehauen, ihr Vater hat eine neue Frau, die schwanger ist. Und dann stirbt auch noch Sawyers Freund Kevin ganz plötzlich bei einem Autounfall.  Während Sawyer noch versucht, damit fertig zu werden, geschehen seltsame Dinge: In ihrem Schließfach findet sie einen Zettel mit der Notiz "Gern geschehen". War Kevins Tod vielleicht doch kein Unfall? Wollte ihn etwajemand aus dem Weg schaffen? Sawyer weiß nich mehr, wem sie vertrauen kann. Dem süßen Cooper, der neu an der Schule ist, oder Logan, ihren netten Spindnachbarn? Und nach Kevin sterben plötzlich noch weitere Menschen aus Sawyers Umweld. Als dann auch noch ihre beste Freundin Chloe angegriffen wird und nur knapp einem Unfall entgeht, steht für Sawyer fest - irgendein Verrückter scheint es auf sie abgesehen zu haben.. Das Buch hat mich positiv überrascht. Der Schreibstil ist - typisch Jugendbuch - leicht verständlich und sehr gut zu lesen. Und auch inhaltlich konnte das Buch überzeugen. Der Einstig in die Geschichte ging sehr schnell, man war direkt mittendrin und fieberte plötzlich schon mit, wer es denn auf Sawyer abgesehen haben könnte. Es wird sich nicht an uninteressanten Nichtigkeiten aufgehalten, sondern ein Ereignis jagt das nächste. Während Sawyer das am Anfang noch einigermaßen zu verkraften scheint, wird sie mit der Zeit immer panischer. Gleichzeitig stärkt es sie aber auch, da sie langsam begreift, dass all die Dinge, die passieren, keine Zufälle oder schlechten Scherze sind und sie etwas dagegen unternehmen muss. Diese Mischung aus Verletzlichkeit und Zuversicht haben sie mir besonders sympatisch gemacht, da sie auch Schwäche gezeigt und somit wie ein ganz normaler Teenager gewirkt hat.Und auch die anderen Charaktere scheinen herrlich normal, verschicken sich Blumengrüße, zicken sich über Jung an, sind gestresst von den Hausaufgaben.. Und gerade das hat es spannend gemacht, denn einer dieser gewöhnlichen Leute könnte schließlich der Verrückte Stalker sein! Besonders gut fand ich, dass es wirklich Schlag auf Schlag geht. Kaum ist ein Ereignis vorbei, da steht das nächste auch schon wieder vor der Tür. Dadurch rast man nur so durch die Seiten und merkt gar nicht, wie die Zeit vergeht. Zwar waren einige Dinge etwas vorhersehbar, andere haben mich jedoch umso mehr überrascht und für ein spannendes Leseerlebnis gesorgt. Mehr möchte ich auch gar nicht verraten, ich will ja nicht die Spannung nehmen. ;) Lasst euch einfach überraschen. Insgesamt beurteile ich das Buch daher als spannenden Jugendthriller, den man schnell gelesen, aber nicht so schnell vergessen hat.

    Mehr
  • Leo Löwchen Rezi zu "Ich liebe dich bis in den Tod"

    Ich liebe dich bis in den Tod
    LeoLoewchen

    LeoLoewchen

    “Gern geschehen” Heute habe ich für euch das Buch “Ich liebe dich bis in den Tod” von Hannah Jayne aus dem Kosmos Verlag.   Seit dem Tod ihres Freundes Kevin ist Sawyers kompletter Alltag grau. Trotzdem möchte sie kein überschwängliches Mitleid von Menschen, die sie sowieso nie mochte. Andauernd bekommt sie Geschenke, wird von allen geherzt und beachtet und soll nun sogar ein Solo im Chor singen. Jeder scheint mitzutrauern und an sie zu denken… wobei “JEDER” nicht ganz stimmt… Denn wenn jeder trauert, hätte niemand einen Zettel mit der Nachricht “Gern geschehen” in Sawyers Schließfach stecken können. Nur ein kranker Streich ihrer Feindin Maggie? …oder jemand, der etwas mit Kevins Tod zu tun hat?! Denn Kevin soll nicht das letzte Opfer gewesen sein! Immer mehr Menschen aus Sawyers Umfeld werden gnadenlos umgebracht. Doch was ist mit Sawyers neuem Freund, Cooper? Wieso hat es ihn noch nicht getroffen? Ist er in Gefahr? …oder ist er die Gefahr?   Auch wenn die Geschichte meiner Meinung nach ein wenig Zeit braucht, bis sie richtig in Schwung kommt, hat es mir sehr gut gefallen! Ich hatte teilweise wirklich keine Ahnung, wer Schuld an all dem sein könnte und war am Ende doch wirklich überrascht. Das ist leider bei den wenigsten Thrillern so!!! Der Schreibstil ist relativ fesselnd und es lässt sich sehr schnell und leicht lesen. Dieses Buch ist für mich ein Buch, an dem ich nichts auszusetzen habe, da es mir gut gefallen hat und für mich alles zusammengepasst und gestimmt hat. Für mich ein guter Thriller, der mit vielen Wendungen die Spannung hält!   Ich vergebe 5 von 5 Löwchens!   Das war es dann von mir! Viele Grüße Eure Leo Löwchen

    Mehr
    • 5
    LeoLoewchen

    LeoLoewchen

    05. December 2014 um 14:26
  • Gern geschehen!

    Ich liebe dich bis in den Tod
    LeseeuleNatascha

    LeseeuleNatascha

    Hallo ihr :) Die es Buch hat mir der Verlag zugeschickt.  Vielen Dank nochmal :)  ==Ich liebe Dich bis in den Tod== ==Buchrückentext== Inhaltsangabezu „Ich liebe dich bis in den Tod“ von Hannah Jayne „Gern geschehen“ steht auf dem Zettel in Sawyers Schließfach, kurz nach dem Unfalltod ihres Freundes Kevin. Ein kranker Scherz? Oder ein irrer Stalker, der es auf sie abgesehen hat? Als sich die Todesfälle in ihrem Umfeld häufen, bekommt Sawyer Angst. Der Stalker scheint jeden ihrer Schritte zu beobachten. Sawyer kann niemanden mehr vertrauen, auch nicht ihrer neuen Liebe Cooper. Und langsam zieht sich die Schlinge zu... ==Leseeindrücke== Das Buch hat von mir 5 Sterne bekommen, weil : Es einen sehr schönen Schreibstill hat und man sofort in die Geschichte reinkommt. Die Geschichte an sich ist auch sehr spannend und für Leute gut gekacht die es nicht soo blutig haben wollen. Aber für Leute die eher so auf richtig gewalttätige Thriller stehen, ist das Buch nichts. Mir hat es sehr gut gefallen und das Ende hat mich echt geschockt kann man sagen. Ich will jetzt nicht Spoilern sonst macht es keinen Spaß mehr zu lesen ;)  Das Buch war in 1 1/2 Tagen weggelesen :)  Empfehlung von mir :)  Hab mich sehr gefreut das ich das Buch lesen durfte und hier nochmal vielenDank an den Kosmos-Verlag :)  Write by LeseeuleNatascha 

    Mehr
    • 5
    LeseeuleNatascha

    LeseeuleNatascha

    24. August 2014 um 08:12
  • lockerer Stil aber mangelnde Spannung

    Ich liebe dich bis in den Tod
    Manja82

    Manja82

    07. July 2014 um 13:47

    Kurzbeschreibung: Wenn aus Liebe Wahn wird – aktuelles Thema Stalking. Ein packender Psycho-Thriller – beklemmend und intensiv, Liebe und Spannung in perfekter Mischung. „Gern geschehen“ steht auf dem Zettel in Sawyers Schließfach, kurz nach dem Unfalltod ihres Freundes Kevin. Ein kranker Scherz? Oder ein irrer Stalker, der es auf sie abgesehen hat? Als sich die Todesfälle in ihrem Umfeld häufen, bekommt Sawyer Angst. Der Stalker scheint jeden ihrer Schritte zu beobachten. Sawyer kann niemanden mehr vertrauen, auch nicht ihrer neuen Liebe Cooper. Und langsam zieht sich die Schlinge zu... (Quelle: Franckh Kosmos Verlag) Meine Meinung: Sawyers Freund Kevin ist er vor Kurzem bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Doch Sawyer kann nicht wirklich trauern, denn die Beziehung war lange nicht so wie es nach außen schien. Wenig später findet Sawyer einen Zettel mit den Worten „Gern geschehen“ in ihrem Spint. Was soll das bedeuten? Ein schlechter Scherz? Zunächst schenkt Sawyer dem keine Bedeutung, doch dann häufen sich die Todesfälle in ihrer Umgebung. Wer ist dieser Zettelschreiber? Hat er etwas damit zu tun? Und was ist mit Cooper, dem neuen Schüler? Der Jugendthriller „Ich liebe dich bis in den Tod“ stammt aus der Feder der Autorin Hannah Jayne. Es ist ein weiteres Buch der „Herzblut“ – Reihe. Sawyer ist ein Mädchen das es nicht sonderlich leicht hatte bisher. Erst die Scheidung ihrer Eltern, dann bekommt ihre Stiefmutter ein Baby und nun ist auch noch Kevin, ihr Freund, bei einem Unfall ums Leben gekommen. Sawyer kann aber nicht wirklich trauern, denn die Beziehung zu Kevin war nicht so wie es den Anschein hatte. Sawyer ist nun eher zurückhaltend und vertraut kaum jemanden. In der Schule wird sie eher gemobbt und dann hat ihr Lehrer auch noch sexuelles Interesse an ihr. Ich persönlich empfand Sawyer zwar als recht sympathisch aber irgendwie wirkt ihr Charakter eher oberflächlich gestaltet. Eine wirkliche Bindung habe ich nicht zu ihr gefunden. Cooper ist der neue, eher schüchterne, Schüler und hat ein Auge auf Sawyer geworfen. Irgendwie wirkt er aber sehr merkwürdig. Auch mit ihm habe ich Probleme gehabt, wurde nicht so warm mit ihm. Die Nebenfiguren, wie Sawyers Vater oder Chloe, Sawyers Freundin, bleiben leider sehr blass und ohne Tiefe. Sie sind zwar da aber nicht immer ist bei ihnen alles nachvollziehbar. Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und flüssig. Man kommt gut durch die Seiten, das Buch lässt sich einfach weglesen. Geschildert wird das Geschehen im personalen Stil. Normalerweise gefällt mir dieser Stil gerade auch bei Thrillern gut, da man so den Überblick behält. Hier allerdings fand ich ihn nicht so gut gewählt, weil so keine emotionale Bindung, gerade auch zur Protagonistin, entstehen kann. Die Handlung macht es mir wirklich schwer. Es gibt spannende Momente, allerdings verliert sich diese Spannung meist wieder recht schnell. Einen konstanten Spannungsbogen habe ich jedoch vermisst. Es gibt zudem einige Stellen die ich persönlich zu vorhersehbar finde. Das Ende ist ein Showdown der eine Auflösung mit sich bringt, die mich persönlich doch überrascht hat. Es ist abgeschlossen und beantwortet alles. Allerdings ein paar Kleinigkeiten gibt es die ich nach diesem Ende doch noch als merkwürdig empfinde. Fazit: Der Jugendthriller „Ich liebe dich bis in den Tod“ von Hannah Jayne aus der „Herzblut“ – Reihe lässt mich doch zwiegespalten zurück. Der lockere Stil und ein doch überraschendes Ende stehen hier oberflächlichen Charakteren und einem mangelnden Spannungsbogen gegenüber. Anhand des Klappentextes habe ich ehrlich gesagt mehr erwartet, das vorhandene Potential wurde hier leider nicht ausreichend genutzt. Wirklich schade!

    Mehr
  • Überraschend gut!

    Ich liebe dich bis in den Tod
    Jemasija

    Jemasija

    29. June 2014 um 14:06

    Sawyer bekommt seltsame Botschaften von einem unbekannten, selbst ihre Lehrer jagen ihr Angst an, ist sie jetzt noch nicht einmal mehr in der Schule sicher? Seitdem ihr Freund Kevin gestorben ist, ist nichts mehr so wie es einmal war. Ich war sehr überrascht wie schnell sich das Buch lesen ließ, die Geschichte konnte mich fesseln auch wenn die Story einige Schwächen hatte. Leider waren einige Geschehnisse sehr vorhersehbar und das hat einen dann die Spannung genommen, überwiegend gibt es aber nur positives zum Buch zu erzählen! Man lernt sehr viele Charaktere kennen und schließt sie schnell ins Herz. Jeder Charakter ist mit seinen Macken und Fehlern wie gemacht für dieses Buch. Auch von der Atmosphäre in dem Buch kann ich nur schwärmen, kalt, gruselig und atemberaubend. Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen und freue mich auf weitere Bücher aus der Herzblut-Reihe. Fazit Ein Thriller von dem man positiv überrascht wird!

    Mehr
  • Leserunde zu "Ich liebe dich bis in den Tod" von Hannah Jayne

    Ich liebe dich bis in den Tod
    TinaLiest

    TinaLiest

    Wenn aus Liebe Wahn wird... Sawyers Freund Kevin stirbt bei einem Unfall - kurz darauf erscheint ihr Stalker auf der Bildfläche. Hannah Jayne, die mit ihren zwei neurotischen Katzen in San Francisco lebt, hat mit "Ich liebe dich bis in den Tod" einen packenden Psycho-Thriller geschrieben, der das Thema Stalking behandelt. Die Mischung aus Spannung und Liebe machen das Buch zu einem beklemmenden und intensiven Jugendthriller und passt somit perfekt zu dem KOSMOS-Label "HerzBlut", das Thriller und Romantik verbindet. Mehr zum Inhalt: „Gern geschehen“ steht auf dem Zettel in Sawyers Schließfach, kurz nach dem Unfalltod ihres Freundes Kevin. Ein kranker Scherz? Oder ein irrer Stalker, der es auf sie abgesehen hat? Als sich die Todesfälle in ihrem Umfeld häufen, bekommt Sawyer Angst. Der Stalker scheint jeden ihrer Schritte zu beobachten. Sawyer kann niemanden mehr vertrauen, auch nicht ihrer neuen Liebe Cooper. Und langsam zieht sich die Schlinge zu... Zur Leseprobe Gemeinsam mit dem KOSMOS Verlag verlosen wir für eine spannende Leserunde* 25 Exemplare von "Ich liebe dich bis in den Tod" von Hannah Jayne. Wenn ihr euch für eines der Exemplare bewerben möchtet, verratet uns einfach, ob ihr schon ein anderes Buch von "HerzBlut" gelesen habt, und warum ihr bei der Leserunde zu "Ich liebe dich bis in den Tod" mitmachen wollt. *Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten und dem Schreiben einer abschließenden Rezension.

    Mehr
    • 436
  • Super spannend!

    Ich liebe dich bis in den Tod
    anni1320

    anni1320

    26. June 2014 um 23:04

    „Gern geschehen“ steht auf dem Zettel in Sawyers Schließfach, kurz nach dem Unfalltod ihres Freundes Kevin. Ein kranker Scherz? Oder ein irrer Stalker, der es auf sie abgesehen hat? Als sich die Todesfälle in ihrem Umfeld häufen, bekommt Sawyer Angst. Der Stalker scheint jeden ihrer Schritte zu beobachten. Sawyer kann niemanden mehr vertrauen, auch nicht ihrer neuen Liebe Cooper. Und langsam zieht sich die Schlinge zu... Am Anfang etwas schwer reinzukommen, aber die Spannung baut sich immer mehr auf und auf jeder Seite passiert wieder etwas neues, unerwartetes. In den Hintergrund rückt da aber leider ein wenig das gespaltene Verhältnis zwischen Sawyer und Kevin, ihrem toten Freund. Dieses komische Gefühl kommt nur immer mal durch Sawyers schlechtes Gewissen rüber, wenn sie sich langsam zu Cooper hingezogen fühlt. Aber gut, zu der Beziehung Kevin/Sawyer könnte man ein eigenes Buch schreiben... ;) Ich kann mich aber immer noch nicht wirklich entscheiden, ob diese vielen Dinge, die im Verlauf des Buches aneinandergereiht werden, nun durchweg zum Spannungsaufbau beitragen oder ob es dann doch etwas zu viel des Guten ist.  Aber trotzdem war dieses Buch sehr lesens-und empfehlenswert und das nicht nur unbedingt für jüngere Leser. Es bleibt bis zum Schluss aufregend ich persönlich hätte das Ende so nicht erwartet.

    Mehr
  • Ich liebe dich bis in den Tod

    Ich liebe dich bis in den Tod
    NenyaLuanaNebula

    NenyaLuanaNebula

    26. June 2014 um 12:47

    Mit „Ich liebe dich bis in den Tod“ konnte Hannah Jayne mich überzeugen, mich auch mal an andere Genre zu wagen. Ihr Schreibstil fesselte mich von Beginn an und die Geschichte blieb durchgehend spannend geschrieben. Klapptext: „Gern geschehen...“steht auf dem Zettel in Sawyers Schließfach, kurz nach dem Unfalltod ihres Freundes Kevin. Wer erlaubt sich einen so kranken Scherz? Als sich die Todesfälle in ihrem Umfeld häufen, bekommt Sawyer Angst. Denn ein irrer Stalker scheint jeden aus dem Weg zu räumen, der Sawyer irgendwie verletzt. Und ist Cooper, ihre neue Liebe, wirklich der, der er zu sein scheint? Wem kann Sawyer noch vertrauen? Meinung: Die Idee gefällt mir sehr gut. Man ist mitten im Geschehen: Sawyers Freund Kevin stirbt bei einem Autounfall. Grund: Er ist betrunken Auto gefahren. Sawyer hat es in ihrem Leben nicht leicht, vor allem seitdem ihr Freund gestorben ist. Zudem kommt, dass ihre Eltern sich scheiden gelassen haben und ihre Stiefmutter (mit der sie sich noch nicht sonderlich versteht) bekommt ein Baby. [Wenn man sich in ihre Lage versetzt, hat sie ein ziemlich beschissenes Leben]. Doch zum Glück hat sie ihre beste Freundin Chloe, die stets für sie da ist und ihr Mut zuspricht. Eben eine wahre Freundin, auf die man nicht verzichten kann. Auch der weitere Verlauf der Handlung bleibt spannend, auch wenn man durch den flüssigen Schreibstil mit dem Lesen schnell voran kommt. Man erfährt von dem Stalker, der jeden Menschen tötet, der Sawyer leid zufügen will. Ich habe mir während des Lesens vorgestellt, wie sich Sawyer fühlen muss und dabei fühlte ich mit ihr. Die Autorin bringt im Laufe der Geschichte viele weitere Ideen mit ein, die dem Thriller einen kleinen Schwung und das gewisse etwas geben. Ihre Ideen sind gut durchdacht und spannend geschrieben, was zu tollen Szenen führt. Während des Lesens macht man sich natürlich seine Gedanken, wer der Stalker sein könnte. Jap und das habe auch ich getan, jedoch habe ich da leider ein klein wenig falsch gelegen xD Okei nicht nur ein klein wenig :D Man ist am Ende doch überrascht, was ich aber klasse finde, denn so war es einfach nicht vorhersehbar. Ich finde es jedoch schade, dass Sawyer so schnell mit Cooper zusammen kommt. Ich finde ihre Trauerzeit um Kevin kommt ein wenig zu kurz :( Charaktere: In Sawyer konnte ich mich gut hineinversetzten. Sie ist ein sympathischer Charakter, den man gern haben kann. Durch den bildhaften Schreibstil konnte ich ihre Ängste „fühlen“ und sie tat mir dabei richtig leid. Über Kevin erfährt man erst im Laufe der Geschichte immer mehr. Aus ihrer Beziehung macht die Autorin ein ziemliches Geheimnis, was erst nach und nach aufgedeckt wird. Eines war jedoch klar, denn die Beiden hatten nicht nur schöne Zeiten. Ich finde die Autorin hätte den Charakteren ein wenig mehr Tiefe verleihen können, trotzdem waren sie gut geschrieben und man konnte einen kleinen Bezug zu ihnen aufbauen. Fazit: Trotz den kleinen Kritikpunkten konnte mich „Ich liebe dich bis in den Tod“ überzeugen. Der Titel und das Cover könnten nicht besser gewählt worden sein und ich bin froh mich in das Genre „Thriller“ gewagt zu haben. Der Schreibstil der Autorin macht dazu das Lesen leicht und man kommt sehr schnell voran, denn ehe man sich versieht ist man schon am Ende angelangt. Ich gebe „Ich liebe dich bis in den Tod“ 4 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Solider Jugendthriller mit überraschendem Ende

    Ich liebe dich bis in den Tod
    Buecherhexelein

    Buecherhexelein

    04. June 2014 um 10:37

    Es fängt schon spannend an. Sawyer ist noch in Trauer um ihren verstorbenen Freund, da findet sie in ihrem Schulspind einen Umschlag mit den Worten :" Gern geschehen". Von da ab ist nichts mehr so wie es vorher für sie war. Anfangs dachte ich mir das wird wieder eine so leicht durchschaubare Geschichte sein bei dem man ziemlich schnell weiß wer denn dieser geheimnisvolle Stalker ist, aber falsch gedacht. Ich musste wirklich bis zum Ende raten, habe auch die falsche Person verdächtigt*grins* Ich muss auch zugeben ich war ein wenig "entsetzt" wie schnell sich das Buch lesen liess, man fängt an und bevor man sich versieht ist man schon am Ende angelangt. Der einfache Schreibstil der Autorin, die spannenden Szenen ( das in der Sporthalle uhh ) und die verschiedenen Charaktere machen das Lesen schon sehr spannend. Leider kann ich euch nicht zuviel verraten ohne zu spoilern deshalb halte ich mich diesesmal ein wenig oberflächlicher mit meiner Rezension. Spannende Szenen kommen im Buch jedenfalls ebenso vor wie gut durchdachte und gut umgesetzte Ideen. Ich habe neben all diesem Lob aber auch einen kleinen Kritikpunkt. Mich hat es persönlich schon etwas sehr gestört das Sawyer so kurz nach ihrem Verlust gleich mit Cooper zusammen kam, das ging mir zu schnell, da hätte ich mir ein wenig mehr Vorlaufzeit gewünscht. Sawyer selbst hat es nicht leicht, ihr Freund ist gestorben und ihre Eltern haben sich scheiden lassen und ihre neue Stiefmutter mit der sich Sawyer noch nicht so angefreundet hat, bekommt ein Baby. Alles keine leichten Dinge die sie bewältigen muss. Davon abgesehen hat sie scheinbar nur ihre beste Freundin Chloe die ihr immer wieder Mut zuspricht und auch sonst für sie da ist. Sawyer ist nett und sympathisch ich konnte jedoch leider nicht so sehr mit ihr warm werden, auch die anderen Charaktere konnten mich leider nicht an sich binden. Irgendwie wollte der berühmte Funke nicht so überspringen. Trotzdem hat mir das Buch gut gefallen, was vorallem an den vielen interessanten Ideen gelegen hat. In einem Satz: ein netter Teen-Thriller mit einem überraschenden Ende

    Mehr
  • Wenn Liebe zur Krankheit wird

    Ich liebe dich bis in den Tod
    Becky1990

    Becky1990

    01. June 2014 um 17:35

    Am Anfang fing alles sehr merkwürdig an und ich bin in die ersten Seiten nicht rein gekommen war fast dabei es erstmal wegzulegen. Trotz allem hab ich mich dann doch entschieden das Buch zu lesen und bin so froh dass ich es gelesen habe :) Immer wenn man denkt der oder diejenige könnte der Täter/ die Täterin sein stirbt sie und man fragt sich "was? wer soll es denn sonst sein" und darauf dass Chloe die Täterin ist kommt man wirklich gar nicht zumindest sehe sich das so. Der Schreibstil der Autorin lässt einen wirklich sehr schnell ins Buch rein finden und man kann sich in Sawyer gut hineinversetzen. An dieser Stelle möchte ich mich wirklich für das Exemplar bedanken und werde mir wohl noch ein Buch der Herzblutreihe besorgen ;) Super Buch ich kann es wirklich sehr empfehlen da die Spannung bis zum Schluss bleibt. Das einzige was ich mir noch gewünscht hätte wäre vielleicht ein Happyend mit Sawyer und Cooper oder Logan und die Geburt ihrer Stiefschwester. Aber das sind nur Empfehlungen und kein Muss.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148
    kubine

    kubine

    01. June 2014 um 13:52
  • Ein Freund der keiner ist

    Ich liebe dich bis in den Tod
    dieFlo

    dieFlo

    27. May 2014 um 20:21

    Wenn dein Freund bei einem Autounfall stirbt, bricht eine Welt zusammen. Tausend Fragen nach dem Wieso? Warum? Weshalb?  Wenn du dann einen Zettel findest, auf dem "gern geschehen" steht, fängst du an zu denken.  Wenn dann immer mehr Unglücksfälle in  deinem Umfeld passieren stimmt etwas nicht. Da hilft kein Laufen, keine Rennen ... ein Stalker hat dich im Visier.  So geht der Protagonistin dieses Jugendthrillers. Das Cover so gar nicht dunkel und düster, ließ mich zuerst überhaupt nicht auf die Idee kommen,dass da ein Thriller dahinter stecken könnte. Der Titel macht neugierig und die Handlung geht uns alle etwas an. In unsere heutigen Zeit geht es so schnell, dass man sich zu sichtbar macht, dass dir jemand folgt, ohne das du es merkst.... Ob es ein Ende geben wird und welches?  Taucht zur Abwechslung in einen "bunten" Thriller ein.

    Mehr
  • weitere