Neuer Beitrag

HannahPetereit

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Eine Mischung aus Contemporary und Fantasy. Die Sehnsucht nach Liebe und Zugehörigkeit und vielleicht nach einer anderen Welt.

Ich lade euch ein, mit mir meinen Debütroman "Hälften" zu lesen. Die Hauptfigur ist Elisabeth, die bald 30 wird, beruflich durchaus mit beiden Beinen auf dem Boden steht, aber ansonsten ziemlich in der Luft hängt. Ihre Erfahrungen mit Männern waren eher enttäuschend. Sie ist nicht an böse Typen geraten, aber die ganz tiefe Liebe ist es eben auch nie gewesen - oder sie ist nach viel zu kurzer Zeit wieder verflogen. Ihre Schwester, die gerade dabei ist, eine Traumhochzeit zu planen, wirft Elisabeth Gefühlskälte und Grausamkeit vor. In ihrem geheimen Inneren sehnt Elisabeth sich nach Magie.
"Hälften" ist auch die Geschichte von Nimue, einer Priesterin der Göttin, der es in der Fantasywelt "Adana" nicht an Magie mangelt. Doch auch Nimue ist einsam, nachdem sich die Truppe ihrer Gefährten zerschlagen hat. Bis sie auf den Schattenkrieger Therion trifft, der nicht nur Adana für sie völlig durcheinander bringt.

Ein Roman über neue Anfänge, zerbrochene Träume, über Sehnsüchte, Souveränität und die Frage nach der eigenen Wirklichkeit in einer Welt 2.0.

Genretechnisch ist der Roman nicht klar einzuordnen. Die Geschichte richtet sich an Frauen zwischen 25 und 40 (+/-10 Jahre), die charaktergetriebene Geschichten mögen und gern Contemporary, Fantasy und Romance lesen.
Die Leser von Elisabeths und Nimues Geschichte haben möglicherweise einen Hang dazu, sich in etwas zu verlieren, mögen vielschichtige Geschichten und besitzen auch eine dunklere Seite.
Aber vielleicht seid ihr auch ganz anders. ;)
Ich bin gespannt auf euch.

Klappentext zu "Hälften"
Leseprobe zu "Hälften" (Kindle Edition)
Leseprobe zu "Hälften" (Printversion)

Der Roman ist als Taschenbuch bei epubli und als kindle E-Book erschienen. Die Taschenbuchausgabe umfasst 552 Seiten.
Im Rahmen der Leserunde verlose ich 20 Taschenbuchausgaben und weitere 10 E-Book Ausgaben. *)

Außerdem bekommt Du als Teilnehmer der Leserunde (unabhängig davon, ob Du zu den Gewinnern zählst) die Option, ein exklusives Lesemonster bei monstermotivation.de zu adoptieren.

Wir starten die Leserunde Anfang September, sobald jeder sein Exemplar erhalten hat. Die Dauer der Leserunde setze ich auf drei Wochen fest. In dieser Zeit werde ich täglich hier vorbeischauen. :)

Ich freu mich auch euch!

Viele Grüße, Hannah


*) Im Gewinnfall verpflichtest Du Dich innerhalb von drei Wochen zeitnah und aktiv am Austausch in den Leseabschnitten der Leserunde teilzunehmen, sowie zum Schreiben einer Rezension hier auf LovelyBooks, nachdem Du das Buch gelesen hast. Natürlich freue ich mich, wenn Du die Rezension zusätzlich auf weiteren Plattformen (wie etwa auf amazon) oder auf Deinem persönlichen Blog veröffentlichst.

Autor: Hannah M. Petereit
Buch: Hälften
1 Foto

laurabambi

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Ich bin sehr neugierig. Ich würde mich freuen mehr von Elisabeth zu hören. Mir geht es ähnlich wie ihr. Vielleicht schlummert in mir auch etwas Magie?

Nadin_Schmidt

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Liebe Hannah, ich versuche mein Glück um mir meinen anstehenden Urlaub mit Deinem ersten Buch (von hoffentlich vielen weiteren) zu versüßen und Dein Debüt bei einem Glas (oder mehreren) Wein auf meinem Balkon zu feiern! Ich bin gespannt worauf ich mich eingelassen habe - denn dies ist meine erste Leserunde. Einen eBook-Reader habe ich leider nicht daher hoffe ich im Gewinnfall auf ein handfestes Exemplare, natürlich am Liebsten mit einer persönlichen Widmung der aufstrebenden Autorin! Liebe Grüße, Nadin (maschki)

Beiträge danach
230 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ausgewählter Beitrag

HannahPetereit

vor 2 Wochen

Vorstellungsrunde: Wer liest mit?
@Ayumaus

Bitteschön. :) Und herzlich Willkommen in der Runde, Sandra.

HannahPetereit

vor 2 Wochen

Leseabschnitt 2: "Umstellt" bis "Sahnetörtchen"
Beitrag einblenden
@Alexandra__Balzer

* Achtung, der folgende Text enthält möglicherweise mehr Spoiler als ich mit der Spoiler-Funktion andeuten kann. ;) *

Liebe Alexandra,
ich finde Deinen Text nicht (nur) hart, sondern finde darin vieles, wonach ich, wenn ich ehrlich bin, die ganze Zeit schon suche.
Natürlich hilft es weder mir noch Dir, wenn Du Dich durch das Buch quälst, obwohl Du einen inneren Widerstand verspürst. Wenn Du das Lesen abbrechen möchtest, nehme ich Dir das nicht übel. Aber ich muss sagen, ich würde mir doch wünschen, dass Du es nicht tust. Gerade weil Du so empfindest, wie Du es beschreibst.
Na gut, dass Du Elisabeth gar nicht magst, tut mir natürlich doch ein bisschen leid. Sie ist zwar nicht als absoluter Sympathieträger angelegt, aber insgesamt ist es natürlich trotzdem ihre Geschichte. Das heißt, von ihr kommst Du nicht los, auch wenn Du weiterliest. ;)

Dass Du zum Lesen länger brauchst als gedacht, ist für mich nicht das Problem. Ich kenne das von mir selbst - manchmal spielt einfach alles verrückt. Und es ist ja auch nicht eben ein Häppchen. Ich werde die Leserunde auch nach den anvisierten drei Wochen wohl einfach weiterlaufen lassen, und - je nachdem wie meine eigenen Termine es zulassen - in etwas größeren Abständen als momentan vorbeischauen.

Caramellia

vor 2 Wochen

Leseabschnitt 6: "Krise" bis "Überleben"
@HannahPetereit

Ja, mit authentisch meinte ich, dass mich das auch im echten Leben nervt, solche Mitteilungen zu lesen. Es gibt da echt so Reizwörter, und die hast du genau getroffen. ;) Ich selber würde mich jedenfalls nie auf einen solchen Briefwechsel einlassen.

Caramellia

vor 2 Wochen

Leseabschnitt 7: "Winterhain" bis "13 Tage"
@HannahPetereit

Haha, ja natürlich ist das so, wie du sagst. Du hattest halt am Anfang nur vergessen, es uns zu erzählen. :)

HannahPetereit

vor 2 Wochen

Leseabschnitt 3: "Den Schatten nach" bis "Lagerleben"
Beitrag einblenden
@Nebu

In Wahrheit finde ich es nicht merkwürdig, dass die Geschichte so unterschiedlich aufgenommen wird. Sie ist speziell und mit den Entscheidungen, die ich getroffen habe, treffe ich nicht jeden Geschmack. Im Grunde ist das ja bei jeder Geschichte so. Bei genrelosen Geschichten vielleicht noch ein bisschen mehr.

Der Name Therion kommt eigentlich aus dem Griechischen - von dort hat ihn sich auch die Band geborgt. ;)

EDIT:
Ach so: Würdest Du Deinen Beitrag noch einklappen? Für diejenigen, die in auf der Oberseite alle spoilerfreien Beiträge lesen, ohne sich in die Unterthemen zu klicken.

HannahPetereit

vor 2 Wochen

Leseabschnitt 7: "Winterhain" bis "13 Tage"
Beitrag einblenden
@Caramellia

;p Ich habe die Bedeutung dieser Details nicht erzählt.

tears_into_wine

vor 2 Wochen

Leseabschnitt 3: "Den Schatten nach" bis "Lagerleben"
Beitrag einblenden

Sooo, mit Leseabschnitt 3 bin ich dann auch durch und so langsam scheint die Handlung Fahrt aufzunehmen.

Nimues Welt. Boah, ne? Ich kann's gar nicht oft genug sagen: Das Worldbuilding ist so faszinierend. Allein schon deswegen bin ich diesem Handlungsstrang absolut hoffnungslos verfallen. *seufz*
In diesem Abschnitt gab es jetzt mal ein Bisschen mehr Action. Fand ich ziemlich cool! Actionreichere Szenen liegen dir sehr gut, liebe Hannah. Hätte ich – zugegebenermaßen – gar nicht mit gerechnet. :D
Die Spinnen und die Höhle mit den "See" fand ich ultra cool, sowohl creepy als auch faszinierend. Konnte da sehr gut nachvollziehen, dass Nimue sich sowohl angezogen als auch abgeschreckt von diesem Ort fühlte. Daraufhin dann die überraschende Reaktion der Pilze auf den Kürbiskern. Auch hier konnte ich Nim gut verstehen. Like, srsly? Ein f*cking Kürbiskern? :'D Finde es super cool, dass so eine simple Kleinigkeit hier in etwas bedeutungsvolles verwandelt wird.
Ach ja, und dann gab es ja natürlich noch ziemlich viel Therion/Nimue time ... Was ich überraschend gut fand. Anfangs wusste ich nicht recht, was ich von Therion halten sollte. Je mehr ich von ihm lese, desto besser gefällt mir der Char. Ich hab sowieso eine Schwäche für solche "moralisch fragwürdigen" Chars, die aber eine ganz nette Persönlichkeit aufweisen, was bei ihm ja bisher der Fall zu sein scheint, also ... Ja. Ich mag ihn. :> Und ich mag diese Verbindung zwischen ihm und Nimue. Already 10/10 rooting for that ship (obwohl ich immer noch finde, dass Ariane/Nimue auch sehr shippable ist!).

Dann zu Elisabeth: Thank God, dieser Abschnitt war wesentlich interessanter als der vorherige. Anfangs dachte ich schon, ich würde mich auch hier langweilen. Schon wieder Arbeit, schon wieder ihre nervige Schwester, Die Sahnetörtchen, auf die ich mir immer noch keinen wirklichen Reim machen kann. (Ich meine, was zum Henker macht sie plötzlich in einem Sahnetörtchen-Forum? Wtf? Ich versteh's bisher nicht so wirklich, muss ich zugeben.)
Dann kam allerdings die Kletter-Sache. Bei der ich sehr, sehr viel Sympathie für Elisabeth übrig hatte – sie hat sich in der Kletterhalle quasi genauso gefühlt und verhalten wie ich es in einer vergleichbaren Situation tun würde, da konnte ich mich dann natürlich gut einfühlen.
Und dann ... Jan Sommer. Oh lord. Ich mochte den Sommersprossenmenschen sofort, schon bevor ich wusste, wer er ist, und dieser "surprise reveal" kam wirklich sehr überraschend und gleichzeitig sehr gut. Ich weiß nicht, ob ich es mir vielleicht einbilde, aber ich glaube, dass ich die Chemie zwischen ihm und Elisabeth sehr deutlich spüre (und sehr befürworte).
Was mich dezent abgefuckt hat: Dani, die Elisabeth uuunbedingt davon abhalten will, etwas mit einem Kollegen anzufangen, aber es absolut gar nicht schlimm fände, würde sie Max seiner Freundin ausspannen. Like, wtf? Dani, pls sort out your moral priorities. (Allerdings muss ich sagen, ich bin generell nicht sooo der Fan von Dani und ihrer Freundschaft zu Elisabeth. Für mich kommt diese Beziehung einfach null rüber und ich glaube so langsam irgendwie, es ist einfach nur eine situationsbedingte Sache, so nach dem Motto "Joa, wir arbeiten halt zusammen und verstehen uns halbwegs, also ernenn ich die jetzt mal zu meiner besten Freundin, gibt grade eh niemanden, der besser dafür geeignet wäre" ... Okay, vielleicht liegt das an mir, ich bin bei Freundschaft-Plots ein Bisschen pingelig.)
Joa. Wie gesagt, das Sahnetörtchen-Forum verwirrt mich immer noch ein wenig. Aber hey, immerhin finde ich schon mal Gefallen an dem Mailaustausch zwischen Beth und Ysengrim. Der Kerl macht schon neugierig.
Ach ja, hab ich erwähnt, dass ich Laura gern eigenhändig den Hals umdrehen würde? Holy, das ist ja alles nicht mehr feierlich mit der Frau.

Sooo, das wär's dann mir meinem Senf zu diesem Abschnitt. So langsam komme ich in die Handlung rein und mittlerweile bin ich auch richtig gespannt aufs Weiterlesen, auch bei Elisabeths Story. :)

Beiträge danach
39 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Neuer Beitrag