Hannah March Als wär's der Teufel selbst

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Als wär's der Teufel selbst“ von Hannah March

1761. Der Gelehrte Robert Fairfax erhält den Auftrag, die Privatbibliothek eines Herrenhauses in Northamptonshire zu katalogisieren. Auf dem Weg dorthin trifft er auf eine in den Straßengraben gestürzte Postkutsche. Der Kutscher und die beiden Passagiere wurden grausam ermordet. Der Schuldige scheint schnell festzustehen: Schon seit langem macht ein Straßenräuber die Gegend unsicher - gemordet hat er bisher allerdings noch nie. Und welche Rolle spielt die geheimnisvolle Frau, die ebenfalls auf der Passagierliste stand und spurlos verschwunden ist? Fairfax glaubt nicht an die Straßenräuber-Theorie, doch sein neuer Arbeitgeber, Friedensrichter und verantwortlich für die Ergreifung des Schuldigen, verbietet ihm weitere Nachforschungen. Wovon sich Fairfax selbstverständlich nicht aufhalten läßt... (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Historische Romane

Die Jahre der Schwalben

Eine tolle Fortsetzung, die mich voll begeistern konnte. Vor allen aus einer Perspektive, die für mich neu und sehr interessant war.

Lilly_McLeod

Die Rivalin der Königin

Eine Faszinierende Geschichte ,über eine mutige Frau.Die mit den Intrigen am königlichen Hof und mit der Königin klarkommen muss

Moorteufel

Über dem Meer die Freiheit

spannendes Buch, sympathische Protagonisten , macht Lust auf den Film Gangs of New York, fängt langsam an nimmt dann Fahrt auf, überraschend

sabrinchen

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Fesseln der Auftakt der Trilogie rund um Harald

Bellis-Perennis

Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten

Unterhaltsamer historischer Liebesroman, der zum Weiterlesen (Band 1 einer Trilogie) geradezu einlädt. 4 * und eine Leseempfehlung!

SigiLovesBooks

Die fremde Königin

Mein erster historischer Roman und er hat mich begeistert!

Sarahamolibri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Als wär's der Teufel selbst" von Hannah March

    Als wär's der Teufel selbst

    PaulTemple

    18. February 2013 um 15:46

    Der zweite Fall des Gelehrten Robert Fairfax spielt 1761 im ländlichen England. Ein brutaler Postkutschenraub, bei dem drei Menschen ermordet werden, beschäftigt Fairfax, welcher wiederum über ein erstaunliches kriminelles Gespür verfügt. Der in jedem Kriminalroman zu stellende Frage: "Wer war der Mörder?" wird auch in diesem Buch viel Zeit eingeräumt, nicht ohne den Leser so einiges der Atmosphäre des Englands im 18. Jahrhundert zu präsentieren. So steht diesmal die Methodistenkirche im Mittelpunkt der Ermittlungen. Insgesamt für geschichtsinteressierte Leser zu empfehlen :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks