Hannah March Das Lied der Ringeltaube

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Lied der Ringeltaube“ von Hannah March

London, 1760. Die ganze Stadt liegt der reizenden Schauspielerin Lucy Dove zu Füßen. So auch der junge Matthew, der gerade erst mit seinem Lehrer Robert Fairfax in die Metropole gereist ist, um etwas gesellschaftlichen Schliff zu bekommen. Fairfax' Aufgabe, seinen Schützling sicher an den gefährlichen Untiefen des Großstadtlebens vorbeizuschleusen, erweist sich als schwierig: Der Junge, impulsiv und dickköpfig, gerät prompt in zweifelhafte Gesellschaft. Dann wird Lucy Dove ermordet aufgefunden, und Matthew macht sich verdächtig. Es ist an Robert Fairfax, seinen Schüler aus dem Gefängnis zu befreien. Doch dazu muß er den wahren Mörder finden ...

Stöbern in Historische Romane

Abigale Hall

Erst ganz gut, dann leider zunehmend verwirrend, langweilig und schlecht ...

Cellissima

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Ein muss für alle Liebhaber nordischer Geschichte

kessi

Der Lord, der mich verführte

Nicht ganz so, wie erwartet

Bjjordison

Das Fundament der Ewigkeit

Mit Interesse an Europas Geschichte ist "Das Fundament der Ewigkeit" ein großartiges Werk, in dem genau diese Geschichte lebendig wird.

Renken

Die letzten Tage der Nacht

Unterhaltsame Geschichte mit interessantem Hintergrund. Es gab einige unerwartete Wendungen, aber das Ende ist dennoch früh klar.

leucoryx

Die Tochter des Seidenhändlers

Das Buch ist ein richtiger Schmäler und das exotische Setting tut sein übriges. Schmacht ;-)

Caillean79

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Lied der Ringeltaube" von Hannah March

    Das Lied der Ringeltaube
    PaulTemple

    PaulTemple

    25. November 2012 um 15:38

    Wer in das London des 18. Jahrhunderts eintauchen möchte und sich zudem noch etwas für Theater interessiert, dürfte mit diesem Krimi bestens beraten sein. Die bildhübsche und erfolgreiche Schauspielerin Lucy Dove wird brutal ermordet und ausgerechnet der Schüler des Hauslehrers Robert Fairfax gerät unter Mordverdacht. Robert Fairfax ist ein Charakter mit eigener dunkler Geschichte und macht sich umgehend auf den Weg, die Unschuld seines Schützlings zu beweisen. Hierzu stürzt er sich ein sehr bildhaft beschriebens London - mitsamt seinen verschwenderischen Adelshäusern, aber auch seinen dunklen Gassen und deren sozialschwache Bewohner. Die Krimihandlung kommt eher gemächlich voran, umso spannender sind aber hingegen die historischen und gesellschaftlichen Beschreibungen, welche sich ausgezeichnet in den Erzählplot einfügen.

    Mehr