Hannah Siebern Hexenzirkel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hexenzirkel“ von Hannah Siebern

Cassandra ist Jägerin. Nachtjägerin. Für Geld jagt sie Vampire, Werwölfe und andere Monster. Als ein langjähriger Freund sie um Hilfe bittet, weil seine Schwester Lina von Hexen entführt worden ist, zögert sie nicht. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach der jungen Frau und geraten dabei in große Gefahr. Denn Lina trägt eine Macht in sich, die wertvoller ist, als irgendjemand erwartet hätte. In `Die Nachtjägerin-Hexenzirkel´ gibt es ein Wiedersehen mit vielen bekannten Figuren. Die Handlung des Kurzromans ist jedoch abgeschlossen und kann auch einzeln gelesen werden.

Eine spannende, kurze Zerstreuung.

— Kenda
Kenda
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hexenzirkel (Die Nachtjägerin 2 )

    Hexenzirkel
    SanNit

    SanNit

    05. December 2016 um 09:31

    Ja auch das war wieder ein tolles Abenteuer. Der erste Übergang zu Peter war mir zu abrupt. Aber ich habe mich riesig gefreut das er so eine tragende Rolle hier spielt.
    Und das Ende schreit ja geradezu, dass es noch einen Teil geben muss.
    Wieder eine schöne Schreibweise. Angenehme Sprache.

  • Eine spannende, kurze Zerstreuung.

    Hexenzirkel
    Kenda

    Kenda

    31. October 2015 um 18:06

    Die Geschichte ist gewohnt flüssig und spannend geschrieben. Ich fand diesen Kurzroman sehr fesselnd und konnte ihn kaum aus der Hand legen. Die Handlungen sind stimmig und sehr gut verständlich. Auch wenn die Handlungen abgeschlossen sind empfehle ich den Band 1 vorher gelesen zu haben. Einiges wird einfach noch klarer und verständlicher. Sehr schön finde ich das alte Gesichter wieder auftauchen und wo dies nicht möglich ist zumindest die Charaktere nicht vergessen sind. Da nun seit dem Ende des ersten Teils einige Jahre vergangen sind haben sich die Charaktere auch gewaltig verändert. Vor allem aber Peter, der durch das Werwolfs-Gen sehr reizbar ist, vor allem wenn es auf Vollmond zu geht, wird sehr anders dargestellt aber er ist auch keine 12 mehr. Er ist riesig und schroff aber er sorgt sich um seine lieben und hat einen weichen Kern. MEIN FAZIT: Ich mag den Schreibstil der Autorin und für Fantasy Freunde ist dieser Kurzroman sehr zu empfehlen. Eine spannende, kurze Zerstreuung.

    Mehr