Hannah Siebern Nubila - Die Entscheidung

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(17)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nubila - Die Entscheidung“ von Hannah Siebern

WĂ€hrend ihrer Reise nach Island lernen Laney und Darrek sich unfreiwillig besser kennen, was beide in eine schwierige Situation bringt. Laney misstraut Darrek, weil er ihre Mutter getötet hat. Darrek indes schafft es nicht zu vergessen, dass Laney Jasons Tochter ist. Sein alter Freund und Rivale, den er als VerrĂ€ter betrachtet. Dennoch fĂŒhlen die beiden sich unweigerlich zueinander hingezogen. §Doch in Island stellt sich heraus, dass die Outlaws ihre ganz eigenen Probleme haben. Um ihre UnterstĂŒtzung zu bekommen, mĂŒssen Darrek und Laney ihnen erst dabei helfen eine Bedrohung abzuwenden, die schon seit Jahren ĂŒber dem Dorf schwebt

Stöbern in Fantasy

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der LĂŒge

Tolles Buch. Habe direkt den zweite Teil aus der Bibliothek ausgeliehen..

justMe

Riders - Schatten und Licht

Die vier Apokalyptischen Reiter sind ein beliebtes Thema der Literatur. Hier wurde die Geschichte leider nicht ganz so gut umgesetzt.

Mauela

Mystic Highlands - Druidenblut

Eine unreife Protagonistin und eine unromantische Beziehung verbergen die spannenden und mystischen Elemente dieser Geschichte viel zu gut.

MoonlightBN

Beren und LĂșthien

Eine sehr schöne Liebesgeschichte

BuchHasi

Das Erwachen des Feuers

Nach einiger Einlesezeit Pageturner

Tauriel

Alissa im Drunterland

FĂŒr jeden Alice-Fan ein Muss! Kleines aber feines BĂŒchlein!

alice169

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nublia 4 - Die Entscheidung

    Nubila - Die Entscheidung
    SanNit

    SanNit

    13. March 2017 um 19:35

    Hihi, es geht gleich mit einem fassungslosen Jason los 😊Aber ich muss auch sagen, dass mir dieser Teil ein bisschen den Wind aus den Segeln genommenen hat.Er hatte seine LĂ€ngen. Aber auch einige große Überraschungen und Wendungen.Hier gab es sogar ab und an was zu Lachen.Die TrĂ€nen kamen natĂŒrlich auch wieder.Also wie ihr seht, von Allem etwas dabei.Jetzt geht's erst mal gleich weiter zur letzten Schlacht.

    Mehr
  • Nubila - Die Entscheidung

    Nubila - Die Entscheidung
    Pokerface

    Pokerface

    09. January 2017 um 11:51

    4. Teil einer Reihe Zum Buch: WĂ€hrend ihrer Reise nach Island lernen Laney und Darrek sich unfreiwillig besser kennen, was beide in eine schwierige Situation bringt. Laney misstraut Darrek, weil er ihre Mutter getötet hat. Darrek indes schafft es nicht zu vergessen, dass Laney Jasons Tochter ist. Sein alter Freund und Rivale, den er als VerrĂ€ter betrachtet. Dennoch fĂŒhlen sich die beiden unweigerlich zueinander hingezogen. Doch in Island stellt sich heraus, dass die Outlaws ihre ganz eigenen Probleme haben. Um ihre UnterstĂŒtzung zu bekommen, mĂŒssen Darrek und Laney ihnen erst dabei helfen, eine Bedrohung abzuwenden, die schon seit Jahren ĂŒber dem Dorf schwebt... Meine Meinung: Genial. Nach den ersten beiden BĂ€nden konnte ich mir nicht vorstellen, dass mich die Geschichte noch so dermaßen in den Bann ziehen wĂŒrde. Die ersten zwei BĂ€nde haben mir ja eher so lala gefallen. Der dritte Band war schon viel, viel besser, aber der vierte schlĂ€gt meiner Meinung nach alles um LĂ€ngen. Eine klasse Geschichte, die im mystischen Island spielt und ein winziges Dorf von Vampiren betrifft, die schon seit Ewigkeiten von einem DĂ€mon bedroht werden. Darrek soll dabei helfen, das Dorf vom DĂ€monen zu befreien. Allerdings wird er auf so einige Proben gestellt und ist sich nicht mehr sicher, ob es das ist, was auch er will. Laney wird sich ihrer GefĂŒhle fĂŒr Darrek bewusst und muss erst verkraften, dass er ihre Mutter getötet hat. Kann sie damit klarkommen? Am Besten hat mir auch der ErzĂ€hlstrang um George gefallen. Ein irischer Wanderer, der durch Zufall in das Dorf gelangt und als Festmahl fĂŒr das Dorf herhalten soll. Herrlich!!! Klare Leseempfehlung. Tolle Buch.

    Mehr
  • Klasse Fortsetzung!

    Nubila - Die Entscheidung
    Books-have-a-soul

    Books-have-a-soul

    21. January 2016 um 17:09

    Laney und Darrek sind unterwegs zu den Outlaws, nicht ahnend, dass sie bereits sehnsĂŒchtig erwartet werden. Jeden Vollmond werden diese von einem mĂ€chtigen Wilden mit einer außergewöhnlichen Gabe heimgesucht und Darrek könnte die letzte Rettung sein.  Die Reihe ist wirklich super und dieser Band war bisher einer der spannendsten. Man konnte wirklich kaum eine Pause einlegen. Die Autorin schafft es die Emotionen zu transportieren und einem das GefĂŒhl zu geben, man wĂ€re selbst mitten im Geschehen. Es sind auch wieder neue tolle Charaktere hinzugekommen, die ich schnell in mein Herz schließen konnte.  Ich freue mich sehr auf den finalen Band und kann diese außergewöhnliche einzigartige Fantasy-Geschichte wirklich nur jedem ans Herz legen.

    Mehr
  • Bei den Outlaws

    Nubila - Die Entscheidung
    joleta

    joleta

    Klappentext: WĂ€hrend ihrer Reise nach Island lernen Laney und Darrek sich unfreiwillig besser kennen, was beide in eine schwierige Situation bringt. Laney misstraut Darrek, weil er ihre Mutter getötet hat. Darrek indes schafft es nicht zu vergessen, dass Laney Jasons Tochter ist. Sein alter Freund und Rivale, den er als VerrĂ€ter betrachtet. Dennoch fĂŒhlen die beiden sich unweigerlich zueinander hingezogen. Doch in Island stellt sich heraus, dass die Outlaws ihre ganz eigenen Probleme haben. Um ihre UnterstĂŒtzung zu bekommen, mĂŒssen Darrek und Laney ihnen erst dabei helfen eine Bedrohung abzuwenden, die schon seit Jahren ĂŒber dem Dorf schwebt
 Ich meine dazu: Ich bin begeistert. Die Outlaws: Sie sind Nachkommen er Ältesten, denen der Schlaftrunk verwehrt worden ist, weil sie auf ihre Gaben nicht verzichten wollten. Das heißt, sie sind Vampire, die altern und somit auch sterben. Nachdem Laney von zu Hause weggelaufen ist, um sich vor den Ältesten zu verstecken, möchte sie ein ganz normales Leben fĂŒhren – allein schon, um nicht aufzufallen. Sie beginnt in Spanien ein Medizinstudium und arbeitet dort in einem Krankenhaus, als ein paar Vampire auf der Suche nach Blut ĂŒber die Station herfallen, wo sich Laney gerade befindet. NatĂŒrlich greift diese beherzt ein, was aber letztendlich dazu fĂŒhrt, daß die Angreifer sie mitnehmen. Darrek, der zu diesen Angreifern gehört, nimmt sich Laney an und schĂŒtzt sie vor allem vor den persönlichen Attacken Lilianas, die Laney nicht leiden kann. Laney und Darrek gelingt die Flucht und sie verstecken sich bei den Outlaws, doch die haben noch ein ganz anderes Problem. Ich bin immernoch begeistert, wie facettenreich diese Geschichte erzĂ€hlt ist. Laney nimmt mittlerweile endgĂŒltig den Platz der Hauptprotagonistin ein und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Es kommen irgendwie schon wieder neue ErzĂ€hlstrĂ€nge und Abenteuer hinzu und ich fragte mich schon irgendwann mal, wie die Autorin mich denn wohl wieder zum eigentlichen Platz des Geschehens bringen will, wo ich doch das GefĂŒhl hatte, daß Laney und ich uns immer weiter davon weg bewegen... Doch am Ende des Buches wird deutlich, daß jetzt bald mit großen Schritten eine Entscheidung bevorsteht, und daß eben diese Entscheidung nur dort stattfinden kann, wo alles angefangen hat. Auch dieser Teil der fĂŒnfteiligen Geschichte hat mich völlig in seinen Bann geschlagen. Vom Schreibstil ist dieses bislang der beste Band, und er ließ sich – wie die VorgĂ€nger bereits auch – pageturning weglesen. Und auch hier gebe ich wieder fĂŒnf Sterne fĂŒr diesen AbenteuerFamilieneposVampirroman.

    Mehr
    • 5
  • eine tolle Fortsetzung

    Nubila - Die Entscheidung
    Letanna

    Letanna

    03. August 2014 um 17:52

    Laney und Darrek machen sich auf den Weg nach Island zum Dorf der Qutlawas. Darrek will diese ĂŒberreden, sich den DieneraufstĂ€nden anzuschließen. Die Reise ist sehr beschwerlich, denn das Dorf ist sehr abgelegen. Laney und Darrek kommen sich auf der Reise nĂ€her, aber Darrek hat ein riesiges Problem damit, dass Laney Karas Tochter ist. Er ist immer noch nicht ĂŒber Kara hinweg und nicht wirklich bereit fĂŒr eine Beziehung. Das Dorf hat so seine eigenen Problem, die es bekĂ€mpfen muss, aber Darrek schließt einen Handeln mit ihnen. Die Handlung schließt nahtlos an den 3. Teil an und wird aus verschiedenen Perspektiven erzĂ€hlt. Die Autorin hat sich auch dieses Mal wieder einiges einfallen lassen. Im Dorf treffen wir auf viele neue Charaktere und es gibt eine wirklich spannende und interessante Geschichte rund um dieses Dorf. Darrek und Laney sind alleine unterwegs nach Island. Die bereits in Teil 3 angedeutete Romanze zwischen den beiden entwickelt sich weiter, wobei Darrek derjenige ist, der sich gegen seine GefĂŒhle wehrt und Laney nicht immer nett behandelt. NatĂŒrlich sind die Ältesten Darrek und Laney auf den Fersen und zum Schluss hin wird es sehr dramatisch. Den 5. Teile habe ich schon auf meinem Reader und werde ihn bald lesen.

    Mehr
  • spannend und fesselnd, toppt VorgĂ€ngerbĂ€nde

    Nubila - Die Entscheidung
    Manja82

    Manja82

    29. May 2014 um 17:33

    Kurzbeschreibung: WĂ€hrend ihrer Reise nach Island lernen Laney und Darrek sich unfreiwillig besser kennen, was beide in eine schwierige Situation bringt. Laney misstraut Darrek, weil er ihre Mutter getötet hat. Darrek indes schafft es nicht zu vergessen, dass Laney Jasons Tochter ist. Sein alter Freund und Rivale, den er als VerrĂ€ter betrachtet. Dennoch fĂŒhlen die beiden sich unweigerlich zueinander hingezogen. Doch in Island stellt sich heraus, dass die Outlaws ihre ganz eigenen Probleme haben. Um ihre UnterstĂŒtzung zu bekommen, mĂŒssen Darrek und Laney ihnen erst dabei helfen eine Bedrohung abzuwenden, die schon seit Jahren ĂŒber dem Dorf schwebt
 (Quelle: nubila-roman.de) Meine Meinung: Laney und Darrek haben sich von der einstigen Gruppe getrennt und sind nun auf dem Weg nach Island zu den Outlaws. Darrek hat dort mal gelebt und außerdem erhofft er sich Hinweise bei der Suche nach einem sehr begabten Vampir. Doch kaum dort angekommen wird schnell klar, die Outlaws benötigen Darreks Hilfe um eine Bedrohung loszuwerden. Ein DĂ€mon, der das Dorf schon ĂŒber Jahre tyrannisiert 
 Der Fantasyroman „Nubila 4 – Die Entscheidung“ stammt von der Autorin Hannah Siebern. Es ist der 4. Teil der „Nubila – Reihe“ und bevor man diesen Roman liest sollte man die 3 VorgĂ€nger unbedingt gelesen haben, um die ZusammenhĂ€nge besser zu verstehen, denn die Teile bauen aufeinander auf. Ich persönlich war von den 3 VorgĂ€ngern mehr als begeistert und so wollte ich natĂŒrlich unbedingt wissen wie es weitergeht. Bereits im 3. Teil waren Laney und Darrek als Protagonisten hervorgetreten. Diese Entwicklung wird hier nun fortgefĂŒhrt. Die beiden sind nun zu den Outlaws unterwegs und wĂ€hrenddessen fĂŒhlen sie sich immer mehr zueinander hingezogen. Die sich entwickelnden GefĂŒhle sind sehr schön dargestellt, man kann sie als Leser sehr gut nachempfinden. Bei den Outlaws lernt Laney, die sich immer mehr zu einer SympathietrĂ€gerin entwickelt, andere Vampire kenne, die zwar ebenfalls WarmblĂŒter sind, sich aber dennoch anders verhalten. Das Leben der Outlaws ist Laney fremd und sie lernt es kennen. Darrek ist recht hitzköpfig. Er verĂ€ndert sich im Verlauf der Handlung mehr und mehr, das Gute in ihm kommt sehr oft zu Tage. Außerdem gibt es viele Informationen ĂŒber sein Leben, seine Vergangenheit zu erfahren. Die Outlaws empfand ich als sehr interessant gestaltete Vampire. Ihr Leben, ihre Art ist sehr faszinierend und im Vergleich zu den zivilisierten Vampiren anders aber nicht minder interessant. Der Schreibstil der Autorin ist bekannt flĂŒssig und einnehmend. Mit einfachen Worten hat Hannah Siebern mich wieder ans Buch (den Kindle) gefesselt und mehr und mehr in die Welt der Vampire gezogen. Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Sichten, wofĂŒr wiederum die personale ErzĂ€hlperspektive Verwendung findet. Ich finde diese wirklich gut gewĂ€hlt, da man als Leser den Überblick behĂ€lt. Es gibt zwei ErzĂ€hlstrĂ€nge, neben dem bei den Outlaws gibt es auch noch den Strang bei William, der immer noch herauszufinden versucht was Liliana wirklich im Schilde fĂŒhrt. Die Handlung ist wieder interessant und von Anfang bis Ende spannend gehalten. Es gibt neue Entwicklungen und Entscheidungen werden getroffen. Das ErzĂ€hltempo ist sehr hoch gehalten, es geht quasi ohne Atempause von einer Sache zur nĂ€chsten. In diesem Teil erfĂ€hrt man als Leser zudem noch viele Dinge ĂŒber die Vampire. Das Ende ist erneut ein ziemlicher Cliffhanger und die Weichen fĂŒr den 5. Teil sind gelegt. Die Neugier auf die finale Schlacht ist groß. Fazit: „Nubila 4 – Die Entscheidung“ von Hannah Siebern ist ein erstklassiger 4. Teil der Reihe, der seine VorgĂ€nger sogar noch toppen kann. Der fesselnde Stil der Autorin, die toll gestalteten Charaktere und Spannung von Anfang bis Ende haben mich auch in diesem Teil komplett ĂŒberzeugen können. Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • Es geht spannend weiter!

    Nubila - Die Entscheidung
    steffis-und-heikes-Lesezauber

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    07. September 2013 um 18:18

    Inhalt: Laney und Darrek sind auf dem Weg nach Island, um bei den Outlaws einen begabten Vampir zu treffen, der ihnen bei ihrer Suche nach den besondernen Wilden helfen könnte. Doch das Dorf hat seine ganz eigenen Probleme, fĂŒr dessen Lösung sie dringend Darreks Hilfe benötigen. Doch auch fĂŒr Laney stellt der Aufenthalt bei den Outlaws eine Herausforderung dar. Dadurch, dass diese Vampire keinen Zugang zum Schlaftrunk haben, altern sie und haben ihre Lebensweise dementsprechend an ihr kĂŒrzeres Leben angepasst. FĂŒr Laney sind die rauen Sitten zuerst ziemlich gewöhnungsbedĂŒrftig, doch mit der Zeit lernt sie auch viel ĂŒber sich selbst und ihre GefĂŒhle fĂŒr Darrek. Denn eigentlich ist er ja der Mörder ihrer Mutter, aber dennoch fĂŒhlt sie sich immer mehr zu ihm hingezogen. Meinung: WĂ€hrend man nach den bisherigen Nubila-Teilen dachte, nun bereits die gesamte neue und innovative Vampirwelt von Hannah Siebern, inklusive ihrer verschiedenen Vampirrassen kennengelernt zu haben, wird man wieder ĂŒberrascht. Denn im vierten Teil der Reihe taucht eine weitere Interesse und unerwartete Unterart in den Vampirklassen auf, nĂ€mlich die Outlaws. Die Outlaws sind auch Vampire und fĂŒhren dabei doch wieder ein ganz anderes Leben als die Herrenrasse oder die Diener. Und wie auch bereits in den bisherigen Teilen gelingt es der Autorin außergewöhnlich gut, die neuen und interessanten Infos in ihre Gesamtgeschichte zu integrieren. Hannah Siebern hat mit ihrer Nubila-Reihe eine ganz besondere Vampirgeschichte erfunden und trotz allem hat man das GefĂŒhl, dass es sich alles so gehört und es so sein muss. Je mehr Puzzleteile der Hintergrundgeschichte man erhĂ€lt, desto komplexer, aber auch stimmiger wird sie. Und dabei hat man vorher gar nicht wirklich das GefĂŒhl gehabt, als wĂŒrde einem noch viel Wissen fehlen. Wie auch bereits im VorgĂ€nger bestreiten Laney und Darrek wieder die Rolle der Protagonisten. Dabei lernt man die beiden besser kennen und der Leser bekommt einen besseren Einblick in ihr wahres Wesen. Vor allem bei Darrek gibt es noch viel zu erkunden. Denn eigentlich ist er kalt und gefĂŒhllos, aber trotzdem kommen immer öfter seine guten Seiten hervor, die aber nicht dauerhaft bleiben. So ist er auch weiterhin, den kompletten Roman hinweg, unberechenbar. Auch wenn in diesem Teil ein starker Fokus auf Laney, Darrek und die Outlaws gelegt wird, bleibt dennoch das Hauptthema der Geschichte, der Kampf zwischen den Ältesten und den Dienern unterschwellig immer vorhanden und wird weiter in richtig endgĂŒltiger Entscheidung gefĂŒhrt. Der Schreibstil der Autorin hat sich wĂ€hrend den einzelnen Teilen stark weiterentwickelt und verbessert. So gelingt es Fr. Siebern die dĂŒstere Stimmung, die zum einen durch das raue Island, aber auch durch das unvermeidliche NĂ€hern des großen Endkampfs auftritt, perfekt mit der aufkeimenden Liebesgeschichte zu verbinden. Fazit: „Nubila – Die Entscheidung“ steht seinen VorgĂ€ngerin in nichts nach. Die Geschichte ist gut durchdacht und innovativ, und mit jedem Teil entwickelt sich die unglaublich spannende Vampirwelt von Fr. Siebern weiter. Die Charaktere sind tiefgrĂŒndig und greifbar, der Schreibstil sehr flĂŒssig zu lesen. Alles verdichtet sich nun und mit Spannung warte ich auf den letzten und entscheidenden Teil der Reihe, der bald erscheinen wird. FĂŒr Teil vier gibt’s auch wieder die vollen 5 Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung.

    Mehr
  • Die Entscheidung

    Nubila - Die Entscheidung
    Marie1990

    Marie1990

    11. August 2013 um 10:37

    WĂ€hrend ihrer Reise nach Island lernen Laney und Darrek sich unfreiwillig besser kennen, was beide in eine schwierige Situation bringt. Laney misstraut Darrek, weil er ihre Mutter getötet hat. Darrek indes schafft es nicht zu vergessen, dass Laney Jasons Tochter ist. Sein alter Freund und Rivale, den er als VerrĂ€ter betrachtet. Dennoch fĂŒhlen die beiden sich unweigerlich zueinander hingezogen.  Doch in Island stellt sich heraus, dass die Outlaws ihre ganz eigenen Probleme haben. Um ihre UnterstĂŒtzung zu bekommen, mĂŒssen Darrek und Laney ihnen erst dabei helfen eine Bedrohung abzuwenden, die schon seit Jahren ĂŒber dem Dorf schwebt
 "Die Entscheidung" ist der der vierte und somit vorletzte Band der "Nubila"- Reihe von Hannah Siebern. Nachdem ich bereits nach Beendigung der vorangegangenen BĂ€nde jeweils gedacht hatte, dass es ja eigentlich nicht besser geht, so wurde ich mit "Die Entscheidung" einmal mehr eines Besseren belehrt. Denn auch mit diesem vierten Band hat sich Hannah Siebern wieder einmal um ein Vielfaches gesteigert, obwohl ich mir sicher war, dass dies eigentlich gar nicht mehr möglich ist. Die Handlung setzt so gut wie nahtlos an den dritten Band an und fĂŒhrt die Geschichte um Laney, Darrek und die verschiedenen Vampirklassen weiter. Nun lernt man auch eine neue Gruppierung, dieser von Hannah Siebern skizzierten Vampire kennen, und erfĂ€hrt mehr ĂŒber ihre Welt der Vampire. Auch hier merkt man sofort, dass die Autorin sich einige Gedanken ĂŒber die KausalitĂ€t und Lebensweise gemacht hat, sodass sich die "Nubila"- Welt einmal mehr verdichtet und in ihrer KomplexitĂ€t von Roman zu Roman zunimmt. Diese Romanreihe ist einfach innovativ, frisch und mit das Beste, was in diesem Genre auf dem Buchmarkt zu finden ist. Hannah Siebern erfĂŒllt mit ihren Romanen in keinster Weise irgendwelche Klischees im Bezug auf Vampire, auch ihre Charaktere sind weder stereotyp noch eindimensional. Wie auch schon seine VorgĂ€nger ist "Die Entscheidung" ein tiefgrĂŒndig und atmosphĂ€risch dicht erzĂ€hlter Roman, der von Anfang bis Ende zu begeistern weiß. Die Romane der Autorin sind definitive Pageturner, die an Kurzweil kaum zu ĂŒberbieten sind. Ist man erst einmal in einen der Romane abgetaucht, so fĂ€llt es extrem schwer, vor Beendigung wieder aufzutauchen, denn man ist gefesselt und gebannt von dieser Lebendigkeit und AuthentizitĂ€t in der Schreibweise. "Die Entscheidung" ist um einiges DĂŒsterer, als die VorgĂ€nger. Ein Spannungsmoment folgt auf den NĂ€chsten und die Dramatik ist AllgegenwĂ€rtig. Es ist absolut greifbar, dass die "Nubila"-Reihe mit großen Schritten auf ihr spektakulĂ€res Finale hinzusteuert und einem epischen Ende entgegenstrebt. Dieser vierte Band spielt in Island und die AtmosphĂ€re, sowie die Rauheit und KĂŒhle, wurden perfekt eingefangen. FĂŒr die im Roman stattfindende Handlung ist dieser Schauplatz optimal gewĂ€hlt und spiegelt das Geheimnisvolle und Mysteriöse sehr gut wieder. In "Die Entscheidung" findet sich diesmal eine schöne Portion Romantik wieder, die herrlich zu lesen ist. Weder kitschig noch ĂŒbertrieben, findet Hannah Siebern hier ein optimales Mittelmaß fĂŒr ihre Charaktere. Es bleibt zu hoffen, dass diese einem Happy End entgegengehen. Der kleine Cliffhanger am Ende macht mich extrem neugierig auf das große Finale. Ich bin gespannt zu erfahren, wie Hannah Siebern ihre phĂ€nomenale Reihe beenden wird und fiebere nun dem Erscheinen von "Die letzte Schlacht" entgegen.

    Mehr
  • Ein absolutes Lesehighlight fĂŒr alle Vampir-Fans

    Nubila - Die Entscheidung
    beate_bedesign

    beate_bedesign

    01. June 2013 um 12:03

    Achtung: Es handelt sich um Band 4 der Nubila-Reihe. Wer Band 1 „Nubila – Das Erwachen“, Band 2 „Nubila – Aufstand der Diener“ und Band 3 „Nubila – Familienbande“ noch nicht gelesen hat, sollte hier nicht weiterlesen – wegen Spoilergefahr. Meine Rezension zu Band 1 ist hier [klick], zu Band 2 hier [klick] und zu Band 3 hier [klick] zu finden. Inhalt: Laney und Darrek sind nun auf dem Weg nach Island zu den Outlaws. Darrek hofft dort einen weiteren „Begabten“ zu finden und er hofft auf UnterstĂŒtzung der Outlaws im Kampf der AufstĂ€ndischen gegen die Ältesten. Doch die Outlaws haben ganz andere Probleme. Seit Jahren werden sie von einem DĂ€mon heimgesucht. Können Darrek und Laney ihnen dabei helfen den DĂ€mon endlich zu besiegen? Meine Meinung: Ach ja der Darrek. So wirklich klappt es nicht immer nur Böse zu sein. Der „gute Kern“ klopft doch immer wieder an die harte Ă€ußere Schale. Und je mehr dieser gute Kern sich zeigen will, desto intensiver versucht Darrek diesen zu verbergen. Zum Teil ist er fĂŒr sein hohes Alter doch sehr hitzköpfig. Und ja, ich hab ihn trotzdem liebgewonnen. Auch wenn er mal ordentlich durchgeschĂŒttelt werden mĂŒsste. Auch dieser Band ist wieder nur schön. Hannah Siebern hat es ja schon in den ersten drei BĂ€nden bewiesen, sie hat es wirklich drauf den Leser zu fesseln. Dieses Mal erfahren wir wieder jede Menge Neues. Man könnte sagen die Outlaws sind eine „alternative Lebensform“ der WarmblĂŒter. Es gibt einige Hintergrundinformationen ĂŒber Darrek, der vor einigen Jahren sogar eine Zeitlang bei den Outlaws gelebt hat und es gibt auch wieder neue Einblicke in das Denken und Handeln der Ältesten. Aber auch Laney macht jede Menge neue Erfahrungen und sie lernt einiges ĂŒber sich selbst. Sie ist nach wie vor eine typische „Lieblingsprotagonistin“ und steigt in meiner Achtung noch ein wenig mehr. Dass es zwischen Laney und Darrek mittlerweile ordentlich knistert, konnte man schon erahnen und irgendwie habe ich mir das auch gewĂŒnscht, aber die beiden machen es sich wirklich selbst mehr als schwer. Ok, bei der Hintergrundgeschichte ist das auch verstĂ€ndlich, aber trotzdem möchte man ihnen schon ab und an gerne auf die SprĂŒnge helfen. Der Titel „Die Entscheidung“ hat meine Erwartungen zuerst in eine komplett andere Richtung geschickt und ich war sehr ĂŒberrascht. Trotzdem passt er wunderbar, denn es gab einige Entscheidungen zu treffen. Wieder ist es Hannah Siebern gelungen mich von der ersten bis zu letzten Seite zu fesseln und wieder gibt es einen fiesen Cliffhanger am Ende des Buches. Der nĂ€chste Band „Die letzte Schlacht“ soll dann auch der letzte Band der Serie sein. Und obwohl ich es schade finde und mich eigentlich nicht von all den liebgewonnen Warm- und KaltblĂŒtlern trennen mag, bin ich schon sehr gespannt wie es weitergehen wird. Zumal noch eine weitere wichtige Entscheidung aussteht. Mein Fazit: Ich kann mich nur wiederholen. Ein absolutes Lesehighlight fĂŒr alle Vampir-Fans. Und eine weitere ĂŒberaus gelungene Fortsetzung der Nubila-Reihe. Aber ihr mĂŒsst unbedingt mit Band 1 anfangen.

    Mehr
  • Band 4

    Nubila - Die Entscheidung
    Tinalini

    Tinalini

    06. April 2013 um 14:24

    WĂ€hrend ihrer Reise nach Island lernen Laney und Darrek sich unfreiwillig besser kennen, was beide in eine schwierige Situation bringt. Laney misstraut Darrek, weil er ihre Mutter getötet hat. Darrek indes schafft es nicht zu vergessen, dass Laney Jasons Tochter ist. Sein alter Freund und Rivale, den er als VerrĂ€ter betrachtet. Dennoch fĂŒhlen die beiden sich unweigerlich zueinander hingezogen. Doch in Island stellt sich heraus, dass die Outlaws ihre ganz eigenen Probleme haben. Um ihre UnterstĂŒtzung zu bekommen, mĂŒssen Darrek und Laney ihnen erst dabei helfen eine Bedrohung abzuwenden, die schon seit Jahren ĂŒber dem Dorf schwebt
 (Quelle: Inhaltsangabe im eBook)   Wie auch schon im VorgĂ€ngerroman sind auch hier wieder Laney und Darrek die Protagonisten (im Gegensatz zu Band 1 und 2, die sich auf Laneys Vater Jason und dessen Frau Kathleen bezogen). Inhaltlich knĂŒpft das Buch kurz nach dem Ende vom dritten Teil an.   Diesen habe ich im Dezember 2012 gelesen (ich erinnere mich noch, dass ich mit meiner Mutter im Staas Möbelhaus war, als ich die Mail von Hannah gelesen habe ^^) und in der Zwischenzeit habe ich ja auch einige andere BĂŒcher gelesen, sodass ich zunĂ€chst die letzten drei Kapitel vom dritten Teil  gelesen habe, um erst mal wieder zu wissen, wo wir denn waren. Da die Autorin hier aber immer wieder kurze Einblicke in die vorangegangenen Ereignisse gibt, wĂ€re es mir sicher auch ansonsten wieder eingefallen.   Auch wenn mir die anderen BĂŒcher der Reihe ausnahmslos gut gefallen haben (durchweg 4 Punkte vergeben), ist dieser Band doch noch einen Tacken besser. Das ErzĂ€hltempo wurde hier angezogen und durch die zwei parallelen ErzĂ€hlstrĂ€nge passiert in diesem Buch sehr viel, ohne, dass es ĂŒberladen wirkt. Um es mal plastisch, aber ohne Spoiler auszudrĂŒcken: Nachdem Darrek und Laney ein Abenteuer ĂŒberstanden und sich eine kurze – aber fĂŒr den Leser langweilige – Ruhepause verdient haben, begleiten wir eben Lilliana, Annick und Alain ein kurzes StĂŒck, die dann wiederum eigene aufregende Sachen erleben. Wir haben hier also eine durchgehende Spannung, die allerdings allen Beteiligten auch die zustehenden, z.T.  verletzungsbedingten Ruhepausen gönnt.   Besonders gut hat mir gefallen, dass Laney durch ihre Zeit bei den Outlaws sieht, dass es nicht nur eine richtige Art zu leben gibt. Außerdem werden hier einige genetische Eigenarten der Vampire, sowohl der Warm- als auch der KaltblĂŒter, genauer erklĂ€rt, was die Ältesten nicht unbedingt im besten Licht dastehen lĂ€sst. Aber wenn es noch einen Leser gibt, der an dieser Stelle der Geschichte noch auf Seiten der Ältesten steht, dann hat er wohl nicht recht aufgepasst.   Ansonsten sind sowohl Laney als auch Darrek genauso liebevoll und mĂŒrrisch, wie wir sie kennen. Ein Zitat hab ich mir rausgesucht, weil ich es beim Lesen so lustig fand.   Und zwar sind Laney und Darrek auf dem Weg ins Dorf der Outlaws und ĂŒberqueren eine vergammelte HĂ€ngebrĂŒcke, als Darrek abstĂŒrzt und nur von einem Seil an einem kleinen BĂ€umchen gesichert ĂŒber einem Fluss hĂ€ngt. Laney macht sich auf den Weg ins Dorf, um Hilfe zu holen und verabschiedet sich von Darrek: „Bleib tapfer, Darrek. Die Situation ist zwar kritisch, aber noch lange kein Grund, sich so hĂ€ngen zu lassen.“ (Position 1419)   Den Titel finde ich fĂŒr das Buch sehr passend gewĂ€hlt, da hier mehr als nur einmal eine Entscheidung getroffen wird, deren Ausgang das Leben vieler verĂ€ndern wird – egal, wie man sich entscheidet.   FĂŒr den nĂ€chsten Teil, der, glaube ich, wohl der letzte sein wird, habe ich mir schon ein paar Wunschszenen ausgedacht, die vielleicht, aber wahrscheinlich wohl eher nicht so passieren. Ich bin auf jeden Fall gespannt und meine Erwartungen sind hoch.   Dass die Reihe auch fĂŒr uns Sammler im Regal gut aussieht, habe ich sicher schon oft genug erwĂ€hnt und auch das Cover des vierten Teils passt zum Rest. Alles richtig gemacht.

    Mehr
  • NUBILA 04. DIE ENTSCHEIDUNG von Hannah Siebern

    Nubila - Die Entscheidung
    Melanie_J

    Melanie_J

    03. April 2013 um 20:26

    Nachdem sich Laney und Darrek von ihrer anfĂ€nglichen Gruppe getrennt haben, fĂŒhrt sie ihre Reise ins kalte Island, zu den Outlaws, bei denen Darrek einmal gelebt hat. Dort sucht er eigentlich nach einem begabten Vampir, doch schnell wird klar, dass die Outlaws dringend Darreks Hilfe benötigen. Denn sie haben ihre ganz eigenen Probleme, mit denen sie seit Jahrzehnten kĂ€mpfen mĂŒssen. WĂ€hrend ihres Aufenthaltes bei den Outlaws kommt Laney zum ersten Mal in ihrem Leben mit Vampiren zusammen, die Ă€lter werden und sich in ihren Lebensformen von Laneys unterscheiden. Dabei lernt sie mehr ĂŒber sich, als irgendwo anders. Auch kommt sie dort Darrek unweigerlich nĂ€her und die beiden mĂŒssen mit ihren neuen GefĂŒhlen fĂŒreinander erst einmal klarkommen, denn frĂŒher oder spĂ€ter – so denkt zumindest Darrek – werden diese GefĂŒhle ihnen zum VerhĂ€ngnis. Gleichzeitig steht der letzte Kampf gegen die Ältesten kurz bevor und Darreks und Laneys Verschwinden setzt eine Jagd in Gange, die sie beide nicht ahnen, wĂ€hrend sie in Island versuchen, den Outlaws zu helfen gegen einen gefĂ€hrlichen DĂ€mon anzukĂ€mpfen. Werden sie es schaffen und wenn, haben sie dann ĂŒberhaupt eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft? Im vierten Teil von Hannah Sieberns „Nubila“-Reihe geht es weiter mit Laney und Darrek, die schon im VorgĂ€ngerband die Hauptrollen spielten. Nun sind sie in Island und man erfĂ€hrt aus Johannas Sicht, Darreks Halbschwester und die Ă€lteste Vampirin bei den Outlaws, was sich dort alles austrĂ€gt, bevor Darrek und Laney in dem Dorf ankommen. Das ist schön und so lernt man die Dorfbewohner schon eher kennen, sowie deren großes Problem mit dem DĂ€mon, der ihr Dorf seit Jahrzehnten heimsucht. Außerdem erhĂ€lt man zwischenzeitlich auch einige Einblicke auf die andere Seite des Ozeans, nĂ€mlich von William, der sich noch immer bei Liliana befindet, um herauszufinden, was sie im Schilde fĂŒhrt, was nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist. Doch hauptsĂ€chlich geht es um Darrek und Laney, die dem islĂ€ndischen Dorf helfen und dabei einiges ĂŒber sich selbst lernen und auch ĂŒber einander. Dabei ist es schön zu verfolgen, wie Darrek noch immer der Bad Boy ist, aber langsam zeigt, dass er auch anders kann, wenn es um Laney geht. Die GefĂŒhle, die zwischen den beiden Funken sprĂŒhen, sind wunderbar nachzuempfinden und die beiden wachsen einem noch mehr ans Herz, dass es zwar schade ist, dass der vierte nun doch nicht der letzte Band der Reihe ist und wieder ein kleiner Cliffhanger das Ende bestimmt, aber so haben wir noch ein weiteres Buch, das sich um Laney und Darrek handeln wird, worauf ich mich schon sehr freue. Hannah Siebern hat wieder einmal bewiesen, dass sie eine großartige Autorin ist und das muss ich einmal „gesagt“ haben. Sie ist unglaublich. Ihr Schreibstil ist flĂŒssig und man kann sich so gut in die Hauptpersonen hineinversetzen, dass man alles um sich herum vergessen kann. Sie ist einfach super toll und ich bin sehr gespannt darauf, was wir nach der Nubila-Reihe noch aus ihrer Feder lesen werden können. Doch erst einmal heißt es wieder warten, auf den nun wirklich letzten und finalen Band ihrer Vampir-Reihe. An dieser Stelle wieder einen ganz herzlichen Dank an die Autorin Hannah Siebern fĂŒr die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Herzen: 5 von 5 Infos zur Reihe: Wie alles begann - Vorgeschichte 1. Das Erwachen 2. Aufstand der Diener 3. Familienbande 4. Die Entscheidung 5. Die letzte Schlacht (demnĂ€chst) (von Mel's BĂŒcherblog)

    Mehr