Hannah Siebern Nubila - Familienbande

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(15)
(10)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nubila - Familienbande“ von Hannah Siebern

Fünfzehn Jahre sind seit den Dieneraufständen vergangen und Laney ist zu einer hübschen jungen Frau herangewachsen. Doch je älter sie wird, desto näher rückt der Augenblick vor dem die ganze Familie sich fürchtet: Marlenes Erwachen.§Denn Marlene hat geschworen Laney an sich zu binden sobald sie ihre Schlafphase beendet hat.§Die einzige Möglichkeit dem zu entgehen wäre, sich bereits vorher zu verbinden. Doch mit wem? Und würde sie das wirklich vor dem Zorn der Ältesten schützen? Schließlich hatte Laneys eigene Mutter für einen ähnlichen Verrat mit ihrem Leben zahlen müssen (Quelle:'Flexibler Einband')

Die Reihe ist einfach mega. Bin gespannt auf Teil 4

— steffchen
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nublia 3 - Familienbande

    Nubila - Familienbande

    SanNit

    12. March 2017 um 11:41

    Es ist wirklich eine Freude dieses Buch zu lesen. Man ist gefesselt und will am liebsten in das Ende von Teil 5 schauen. Weil man es kaum erwarten kann, zu wissen, wir es ausgeht.Diese Reihe ist eine absolute Suchtreihe.In diesem Teil gab es schon früh Tränen.Und sie kamen auch immer wieder.Es dreht sich in diesem Buch, nicht wie gedacht hauptsächlich um Laney und Darrek, sondern um die gesamte Familie. Das war einfach klasse. Jedes Mitglied hat sein Päckchen zu tragen und versucht seine Lieben zu schützen. Oder sie vielleicht auch zu vernichten.Und wir fangen sogar schon, bei 8 Jahre später an. Das hat mir sehr gefallen, dass Laney nicht zu schnell Erwachsen wurde.Absolute Leseempfehlung 💚

    Mehr
  • Nubila - Familienbande

    Nubila - Familienbande

    Pokerface

    09. January 2017 um 11:41

    3. Band einer Reihe Zum Buch: Fünfzehn Jahre sind seit den Dieneraufständen vergangen und Laney ist zu einer hübschen jungen Frau herangewachsen. Doch je älter sie wird, desto näher rückt der Augenblick, vor dem die ganze Familie sich fürchtet: Marlenes Erwachen. Denn Marlene hat geschworen, Laney an sich zu binden, sobald sie ihre Schlafphase beendet hat. Die einzige Möglichkeit, dem zu entgehen, wäre, sich bereits vorher zu verbinden. Doch mit wem? Und wird sie das wirklich vor dem Zorn der Ältesten schützen? Hat Laneys eigene Mutter einen ähnlichen Verrat doch mit ihrem Leben bezahlen müssen... Meine Meinung: Ich gebe zu, dass ich sehr voreingenommen an diesen Teil herangegangen bin. Habe ich doch wieder erwartet, dass sich der ganze Roman zu einer schwülstigen Liebesgeschichte entwickelt. Umso überraschter (und auch erfreuter) war ich, als das überhaupt nicht der Fall war. Das ist für mich bisher der beste Teil der Geschichte. Super geschrieben, mit tollen Verwicklungen. Klasse. Laney flüchtet vor der von ihren Eltern arrangierten Verbindung mit Greg nach Barcelona und arbeitet dort in einem Krankenhaus. Doch die Ältesten geben die Suche nach ihr nicht auf. Stellenweise konnte ich mich sogar ein bisschen gruseln. Ich hoffe, dass es in diesem Stil weitergeht und wende mich direkt dem nächsten Teil zu. 4,5 Sterne.

    Mehr
  • Einfach super!

    Nubila - Familienbande

    Books-have-a-soul

    08. September 2015 um 09:13

    Seit der Vereinbarung mit den Ältesten sind nun acht Jahre vergangen. Jason und Kathleen machen sich sorgen, was passiert, wenn Marlene aus dem Schlaf erwacht. Was passiert dann mit Laney? Wie geht es weiter mit den Dienern? Wie werden Jasons Eltern nach ihrem Erwachen auf die Veränderungen reagieren? Spannend ab der ersten Seite wie auch schon die Vorgänger! Der Kampf um die Freiheit und die Gleichberechtigung geht weiter. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

    Mehr
  • Laney wird erwachsen

    Nubila - Familienbande

    joleta

    Klappentext: Fünfzehn Jahre sind seit den Dieneraufständen vergangen und Laney ist zu einer hübschen jungen Frau herangewachsen. Doch je älter sie wird, desto näher rückt der Augenblick vor dem die ganze Familie sich fürchtet: Marlenes Erwachen. Denn Marlene hat geschworen Laney an sich zu binden sobald sie ihre Schlafphase beendet hat. Die einzige Möglichkeit dem zu entgehen wäre, sich bereits vorher zu verbinden. Doch mit wem? Und würde sie das wirklich vor dem Zorn der Ältesten schützen? Hatte Laneys eigene Mutter für einen ähnlichen Verrat doch mit ihrem Leben zahlen müssen… Ich meine dazu: Die Reihe steigert sich. Ein zweiter Erzählstrang befaßt sich in diesem Teil mit Laney. Ein paar Jahre sind vergangen, Laney ist mittlerweile groß und in ein paar Wochen soll Marlene erwachen und will sich mit Laney verbinden. Zwar hegt Jason die Hoffnung, daß sich Laney zuvor an einen anderen Vampir binden könnte, doch für Laney ist der Richtige noch nicht dabei. So beschließt sie, heimlich wegzulaufen und weit weg ein relativ menschliches Leben zu führen, ohne jemanden einzuweihen... Die Geschichte wird immer spannender und nimmt nun richtig an Fahrt auf. Keinen Tag zu früh schafft Laney es, sich abzusetzen und findet in einem Krankenhaus Arbeit. Doch als Akima, eine der drei Ältesten und Schwester von Marlene, ihren Sohn Darrek los schickt, einen Wilden mit einer besonderen Gabe zu jagen, trifft er zufällig auf Laney und entführt sie, da er bemerkt, daß auch sie eine besondere Gabe besitzt. Dieser Band konnte mich schon ziemlich begeistern und fesseln. Die Geschichte wird immer spanndender und entwickelt sich sehr gut. Auch der Schreibstil läßt sich nach wie vor sehr flüssig lesen und die Sprache wird professioneller. Ein Manko ist irgendwo im der Mittelteil, wo abgesehen von ein paar kleineren Fehlern auch der eine oder andere recht grobe Fehler den Lesegenuß etwas stört. So wird hier zum Beispiel einmal kurz ich statt sie verwendet und an anderer Stelle sogar ein falscher Name benutzt... Dennoch bin ich an dieser Stelle tatsächlich gewillt, fünf Sterne für diese tolle Story zu geben.

    Mehr
    • 6
  • ein wirklich gelungener 3. Teil

    Nubila - Familienbande

    Letanna

    31. May 2014 um 11:07

    15 Jahre sind nach den Aufständen vergangen, aber die Warmblüter haben immer noch nicht akzeptiert, dass die Kaltblüter jetzt frei sind. Die Situation ist recht angespannt und feindlich. In der Zwischenzeit ist Laney erwachsen geworden. Jason und Kathleen machen sich sorgen um sie, das Marlene immer noch eine Verbindung mit ihr will. Sie schlagen ihr Greg vor, einen langjährigen Freund der Familie. Laney sieht in ihm aber eher einen Bruder. Um dieser Verbindung mit Marlene zu entkommen, versteckt sich Laney vor ihr. Noch nicht einmal ihre Familie weiß wo sie ist. Bei einem seiner Aufträge für die Force findet der Warmblüter Darrek sie, aber eher zufällig. Darrek und Laneys Mutter verbindet eine gemeinsame Vergangenheit und er hat Kara versprochen, auf Laney aufzupassen. Er nimmt sie mit zu seinem neuesten Auftrag, aber nicht freiwillig. Laney ist seine Gefangene, was ihr gar nicht passt.  Der 3. Teil dieser Reihe spielt 15 Jahre nach den Ereignissen in Teil 2 statt. Dieser Zeitsprung hat mir sehr gut gefallen. Jetzt steht Laney im Mittelpunkt des Geschehens. Laney ist ein sympathischer Charakter, sie kümmert sich um andere und hat ein gutes Herz. Darrek hingegen kommt erst einmal wenig sympathisch rüber. Er hat die Abweisung von Kara nie wirklich überwunden und behandelt Laney alles andere als nett.  Eine Liebesgeschichte gibt es noch nicht wirklich, aber die Autorin deutet bereits eine Richtung an und ich bin wirklich sehr gespannt wie es weiter geht.  Die Situation zwischen den Warmblüter und den Kaltblütern hat sich nicht wirklich verändert und man merkt jetzt schon, dass die Situation bald eskalieren wird.  Dieser Teil hat mir wirklich sehr gut gefallen, es war sehr spannend und die Charaktere waren alle sehr interessant.  Das Ende ist wirklich richtig fies, der total Cliffhanger. Aber zum Glück habe ich den 4. Teil hier schon auf meinem Reader. 

    Mehr
  • sehr gelungene Fortsetzung mit außergwöhnlicher Handlung

    Nubila - Familienbande

    Manja82

    29. May 2014 um 16:37

    Kurzbeschreibung: Fünfzehn Jahre sind seit den Dieneraufständen vergangen und Laney ist zu einer hübschen jungen Frau herangewachsen. Doch je älter sie wird, desto näher rückt der Augenblick vor dem die ganze Familie sich fürchtet: Marlenes Erwachen. Denn Marlene hat geschworen Laney an sich zu binden sobald sie ihre Schlafphase beendet hat. Die einzige Möglichkeit dem zu entgehen wäre, sich bereits vorher zu verbinden. Doch mit wem? Und würde sie das wirklich vor dem Zorn der Ältesten schützen? Hatte Laneys eigene Mutter für einen ähnlichen Verrat doch mit ihrem Leben zahlen müssen… (Quelle: nubila-roman.de) Meine Meinung: Die Dieneraufstände sind nun schon 15 Jahre her. Seitdem hat sich die Vampirwelt sehr verändert, es gibt nur noch wenige Kaltblüter, die wirklich dienen, freiwillig. Laney, einst ein süßes kleines Mädchen, ist zu einer schönen jungen Frau herangewachsen. Gleichzeitig steht Marlene kurz vor dem Erwachen und danach soll Laney mit ihr verbunden werden. Doch weder Laney noch ihre Eltern möchten das und so suchen sie nach einem alternativen Kandidaten. Doch wer könnte da in Frage kommen? Schließlich ergreift Laney die Flucht, zum Schutz ihrer Familie und niemand weiß wo sie sich aufhält. Doch kann Laney wirklich auf Dauer untertauchen? Der Vampirroman „Nubila 3 – Familienbande“ stammt aus der Feder der Autorin Hannah Siebern. Es ist bereits der 3. Teil der „Nubila-Reihe“ und es empfiehlt sich vor diesem Buch auf jeden Fall die beiden Vorgänger „Nubila 1 – Das Erwachen“ und „Nubila 2 – Aufstand der Diener“ zu lesen. Ich habe die beiden ersten Teil Ende 2012 bzw. Anfang 2013 gelesen und war damals sehr begeistert. Umso mehr war ich gespannt auf dieses Buch. Während in den beiden ersten Teilen der Fokus auf Jason und seiner Frau Kathleen lag, so rückt hier Laney, Jasons Tochter, in den Vordergrund. Laney ist eine junge Frau, die sehr selbstbewusst ist. Als Kind wurde sie immerzu beschützt und ist behütet aufgewachsen, doch nun nimmt sie ihr Leben mehr und mehr in die Hand. Sie weiß was sie will und versucht es auch umzusetzen. Ihre Flucht vor der Verbindung mit Marlene dient hauptsächlich zum Schutz ihrer Familie. Darrek, der Sohne einer Ältesten, macht Laney in ihrem Versteck ausfindig, er hat eine große Gabe und damals, kurz bevor Kara, Laneys Mutter, starb hat er dieser ein Versprechen gegeben. Er möchte dies halten und entführt Laney kurzerhand. Darrek trägt ein Geheimnis und offenbart sich Laney im Verlauf der Geschichte. Er ist ein ziemlich gefährlicher Vampir, hat aber einen ganz gewissen Charme, dem man sich nur sehr schwer entziehen kann. Darrek wirkt böse aber er hat auch eine gute Seite an sich, sie kommt nur nicht so oft zum Vorschein. Neben Laney und Darrek gibt es noch weitere Charaktere im Buch, die Hannah Siebern ebenso gut gelungen sind. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir richtig gut. Hannah Siebern hatte mich direkt von Anfang an gepackt und ich war gefesselt bis zur letzten Seite. Sie schreibt flüssig und sehr gut lesbar. Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven, wofür Hannah Siebern die personale Erzählperspektive verwendet. Man wahrt so zwar Distanz zum Geschehen, hat aber einen guten Überblick über alles. Die Handlung ist einfach top. Es ist spannend von Anfang bis zum Ende, mit Wendungen, die unvorhersehbar sind. Die Anziehung, die sich zwischen Laney und Darrek entwickelt, ist glaubhaft dargestellt und man kann sie regelrecht spüren. Diese Entwicklung zu verfolgen wird mit Sicherheit noch sehr interessant sein. Das Ende kommt mit einem ziemlichen Cliffhanger daher. Wohin genau die Reise geht ist unklar und so ist man als Leser sehr neugierig darauf wie es im 4. Teil weitergehen wird. Fazit: „Nubila 3 – Familienbande“ von Hannah Siebern ist eine wirklich sehr gelungene Fortsetzung der Reihe. Die glaubhaften Protagonisten, der fesselnde Stil und eine interessant gestaltete außergewöhnliche Handlung haben mich wieder komplett begeistert und überzeugt. Definitiv zu empfehlen!

    Mehr
  • Familienbande

    Nubila - Familienbande

    Marie1990

    07. July 2013 um 18:03

    Fünfzehn Jahre sind seit den Dieneraufständen vergangen und Laney ist zu einer hübschen jungen Frau herangewachsen. Doch je älter sie wird, desto näher rückt der Augenblick vor dem die ganze Familie sich fürchtet: Marlenes Erwachen. Denn Marlene hat geschworen Laney an sich zu binden sobald sie ihre Schlafphase beendet hat. Die einzige Möglichkeit dem zu entgehen wäre, sich bereits vorher zu verbinden. Doch mit wem? Und würde sie das wirklich vor dem Zorn der Ältesten schützen? Hatte Laneys eigene Mutter für einen ähnlichen Verrat doch mit ihrem Leben zahlen müssen… "Familienbande" ist der dritte Band der "Nubila"- Reihe von Hannah Siebern. Mit jedem Band wird diese Reihe besser; auch wenn man sich bereits nach dem ersten Band die Frage stellte, ob dies überhaupt noch möglich sei, wird man jedes Mal wieder mit einer tollen Geschichte überrascht. Wie auch schon in den anderen Bänden brilliert dieser durch seine innovativen Ideen im Bezug auf das Vampir-Genre, sodass die "Nubila"- Reihe eine wunderbare Abwechslung darstellt in der man gerne und lange verweilen möchte. In der Handlung sind 15 Jahre seit dem letzten Band vergangen, doch knüpft die Autorin so geschickt an die Ereignisse an, das dem Leser der Einstieg in diesen Roman keineswegs schwer fällt.  Spannungsgeladen von Anfang bis Ende durch viele gefährliche Situationen, erlebt man ein Abenteuer, das komplett zu begeistern und mitzureißen weiß. Das Tempo ist sehr straff, aber stets angemessen gehalten, sodass die Kurzweil dadurch nur noch stärker begünstigt wird und man einfach nicht anders kann, als diesen Roman in einem Rutsch durchzulesen. Ausschweifende Details und Erklärungen sucht man glücklicherweise vergeblich, denn Hannah Siebern legt das Augenmerk auf ihre Handlungsebenen und verfolgt diesen roten Faden ohne ihn zerfasern zu lassen. Die Atmosphäre stellt eine gekonnte Mischung aus Düsternis und Helligkeit dar. Passend zum Leben der Hauptprotagonistin schmiegt diese sich an den Leser an und transportiert die Emotionen auf angenehme Art und Weise. Die "Nubila"- Reihe beweist auch in ihrem dritten Teil, dass sie sich keineswegs zu verstecken braucht, sondern auf jeden Fall mit anderen Romanen dieses Genres mithalten, wenn nicht gar diese überbieten, kann. Sie besitzt einen ganz besonderen Charme und etwas Erfrischendes, das viel Spaß und gute Unterhaltung beschert. Mich hat Hannah Siebern einmal mehr mit ihren Romanen begeistert, da sie eine gewisse Lebendigkeit und Bildhaftigkeit ausstrahlen, sodass man sich ihnen einfach nicht entziehen kann.  Nun freue ich mich auf die Fortsetzung, denn der leichte Cliffhanger am Ende hat mich mehr als neugierig zurück gelassen.

    Mehr
  • Nubila macht süchtig

    Nubila - Familienbande

    beate_bedesign

    15. May 2013 um 14:24

    Achtung: Es handelt sich um Band 3 der Nubila-Reihe. Wer Band 1 „Nubila – Das Erwachen“ und Band 2 „Nubila – Aufstand der Diener“ noch nicht gelesen hat, sollte hier nicht weiterlesen – wegen Spoilergefahr. Meine Rezension zu Band 1 ist hier [klick] und zu Band 2 hier [klick] zu finden Inhalt: Seit dem Aufstand der Diener, vor 15 Jahren, hat sich die Welt der Vampire stark verändert. Die Diener sind jetzt „frei“ und nur noch wenige dienen freiwillig weiterhin. Laney hat sich zu einer schönen, jungen Frau entwickelt. Marlene ist kurz davor aufzuwachen. Und dann soll Laney endlich an Marlene gebunden werden. Doch weder Laney noch ihre Eltern möchten das. Die scheinbar einzige Möglichkeit das zu verhindern, ist, dass Laney bereits anderweitig gebunden ist, wenn Marlene aufwacht. Doch wer könnte ein geeigneter Kandidat sein? Dann entscheidet sich Laney für die Flucht – sie will untertauchen. Sie denkt wenn sie niemand findet, dann kann sie auch nicht zwangsweise an Marlene gebunden werden. Aber dazu darf niemand, noch nicht mal Jason und Kathleen, wissen wo sie sich befindet. Wird sie sich wirklich dauerhaft unauffindbar verstecken können? Meine Meinung: Wie schon die beiden ersten Bände, ist auch dieser dritte Teil wieder ein echter Pageturner. Laney ist mittlerweile eine hübsche, junge Frau geworden und in diesem Band die Hauptfigur. Der Schreibstil von Hannah Siebern ist gewohnt mitreißend und die Geschichte hat sich super weiterentwickelt. In diesen 15 Jahren seit dem Ende des zweiten Bandes haben sich die jüngeren Vampire offensichtlich ganz gut weiterentwickelt und kommen auch mehr oder weniger damit zurecht, dass die Diener jetzt „frei“ sind. Nur die, die während der Zeit geschlafen haben, haben damit noch größere Schwierigkeiten. Auch das eine oder andere Tabu von „früher“ wurde gebrochen. Und wie überall auf der Welt – einige ändern sich eben nie. Hier sind sie bei den Ältesten zu finden. Die können und wollen sich mit den „Zuständen“ einfach nicht abfinden. Laney war mir ja als Kind schon sympathisch, aber die Entwicklung, die sie gemacht hat, macht sie zu einer absoluten Lieblingsfigur. Man muss sie einfach mögen. Sie ist einfach warmherzig, auch wenn das für einen Vampir eigentlich eine unpassende Bezeichnung ist Ich mag sie total und ich leide mit ihr und hoffe die ganze Zeit, dass auch wirklich alles gut geht. Von der ersten bis zur letzten Seite. Jason und Kathleen treten in diesem Band stark in Hintergrund, aber das stört nicht. Sie sind nicht ganz verschwunden und ich glaube, ich werde im nächsten Teil wieder mehr Zeit mit den beiden verbringen können. Es tauchen noch einige andere Warm- und Kaltblütler auf, die ich bisher nur flüchtig oder noch gar nicht kennenlernen durfte. William ist so eine richtige „den-muss-Frau-einfach-mögen“-Figur und der Grund warum das so ist, hat mich doch sehr schmunzeln lassen. Ich war genauso überrascht wie Laney. Sehr undurchsichtig ist Darek. Eigentlich scheint er von Grund auf Böse zu sein, aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass er das nicht wirklich ist. Besonders gut gefallen mir seine „Träume“, über die ich hier aber nichts verraten will. Der Schluß ist dieses Mal sogar ein doppelter Cliffhanger. Es bleiben zwei Möglichkeiten offen, wie es weitergehen wird. Ganz schön gemein, liebe Hannah Siebern. Jetzt kann ich es erst recht kaum erwarten weiterzulesen. Mein Fazit: Teil 3 der Nubila-Reihe ist eine tolle Fortsetzung der ersten beiden Bände. Ich kann diese Vampir-Reihe immer noch und immer wieder nur allen Vampir-Fans ans Herz legen. Aber ihr solltet unbedingt mit Band 1 anfangen.

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung, die vollkommen überzeugt

    Nubila - Familienbande

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    04. May 2013 um 18:18

    Inhalt: Fast 15 Jahre sind seit den Dieneraufständen vergangen und Jasons Tochter Laney ist zu einer hübschen jungen Frau herangewachsen. Doch die Zeit drängt, denn bald wird die Älteste Marlene aus ihrer Schlafphase erwachen und Laney zu sich holen, um sich mit ihr zu verbinden. Um das zu verhindern, soll Laney sich vorher mit einem Mann verbinden, mit dem sie sich ein Leben auch wirklich vorstellen könnte. Doch leider ist ihr solch ein Mann noch nicht über den Weg gelaufen. Als Jasons Cousin Greg aus seiner Schlafphase erwacht, wird deutlich, dass er der perfekte Kandidat dafür wäre, doch obwohl Laney ihn sehr schätzt, fühlt sie sich bedrängt. In einer Nacht- und Nebelaktion beschließt sie ihre Familie zu verlassen und läuft weg. Sie schafft es sogar ein Jahr lang unentdeckt zu bleiben, doch dann wird sie von einer Gruppe Vampire entdeckt und entführt. Einer dieser Vampire ist Darrek, der Sohn der Ältesten Akima. Er leidet an Schuldgefühlen und hat Laneys Mutter Kara ein versprechen gegeben, das er nun einlösen will. Aber auch der Frieden zwischen den Ältesten und den Dienern wird immer bröckeliger, denn Akima plant schon lange darauf hin, die Kaltblüter endlich wieder in ihre Schranken zu weisen. Meinung: Nachdem in den ersten beiden Teilen der Schwerpunkt auf dem Warmblüter Jason und der Dienerin Kathleen, mitsamt ihren Problemen lag, hat sich dieser nun auf Jasons herangewachsene Tochter Laney verlagert. Dies bringt nochmal einen neuen Wind in die Geschichte und sorgt auch dafür, dass die Spannung sich noch ausweitet. Das liegt vor allem daran, dass Laney einen ganz anderen Charakter als ihr Vater, oder auch ihre Stiefmutter aufweist. Denn obwohl ich auch gern über Jason und Kathleen gelesen habe, ist Laney einfach freier und lebenslustiger. Es macht Spaß mehr von ihr zu erfahren und mitzuerleben wie sie sich für die Menschen um sich herum einsetzt. Dabei zeigt sie auch einiges an Mut und Verantwortungsbewusstsein. Sie ist einfach eine Protagonistin die man sofort ins Herz schließen muss. Zwar erfährt man in „Familienbande“ dadurch etwas wenig über Jason, Kathleen und die Diener, jedoch gibt es genügend Hinweise, die vermuten lassen, dass das im vierten Teil nachgeholt wird. Auch die anderen neuen Charaktere bereichern die Geschichte und vor allem Darrek ist nicht leicht zu durchschauen und birgt viele Geheimnisse in sich. Dadurch bekommt er eine besondere Ausstrahlung und hat trotz seiner teils ruppigen und unsympathischen Seiten einen gewissen Charme. Ich freue mich schon, mehr von ihm zu lesen. Wie auch schon in den anderen Teilen ist auch dieses Mal wieder einiges an romantischem Potential vorhanden, welches auch genutzt wird. Aber dennoch dreht sich nicht die komplette Geschichte nur darum, sondern kann sich frei und ungehindert entfalten. Das ist wirklich sehr erfrischend. Auch die Handlung selbst ist wieder enorm spannend aufgebaut. Der Leser befindet sich ab der ersten Seite mitten drin und erlebt eine überzeugende Geschichte, die die Seiten einfach nur so dahin fliegen lässt. Außerdem merkt man dem Buch an, dass die Autorin mit jedem Teil immer sicherer wird. Während im ersten Teil noch manche Stellen etwas holprig daher kamen, war davon im zweiten schon kaum mehr etwas zu merken, aber dennoch konnte mich der Schreibstil nicht vollkommen packen. Doch dieses Mal ist wirklich alles perfekt. Schreibstil, Handlung, Charaktere. Ich bin schon unendlich gespannt wie es weiter geht und freue mich schon darauf, in den zwei verbliebenen Teilen noch mehr über die bewegende Welt der Warm- und Kaltblüter zu lesen. Fazit: Mit „Familienbande“ führt Fr. Siebern ihre interessante und außergewöhnliche Geschichte spannend und geschickt weiter. Dabei schafft sie es, mich noch mehr zu fesseln, als bei den ersten beiden Teilen. Schreibstil, Handlung und Charaktere sind bestmöglich herausgearbeitet und bieten einen enormen Lesespaß. 5 von 5 Buchherzen und eine Leseempfehlung für diese etwas andere Vampirgeschichte.

    Mehr
  • Rezension zu "Nubila - Familienbande" von Hannah Siebern

    Nubila - Familienbande

    Meliebook

    31. January 2013 um 14:37

    Klappentext: Fünzehn Jahre sind seit den Dieneraufständen vergangen und Laney ist zu einer hübschen jungen Frau herangewachsen. Doch je älter sie wird, desto näher rückt der Augenblick vor dem die ganze Familie sich fürchtet: Marlenes Erwachen. Denn Marlene hat geschworen Laney an sich zu binden, sobald sie ihre Schlafphase beendet hat. Die einzige Möglichkeit dem zu entgehen, wäre, sich bereits vorher zu verbinden. Doch mit wem? Und wird sie das wirklich vor dem Zorn der Ältesten schützen? Hat Laneys eigene Mutter für einen ähnlichen Verrat doch mit ihrem Leben bezahlen müssen... Cover: Das Cover zu "Nubila Familienbande" von Hannah Siebern ist sehr schön gestaltet. Auf dem Cover ist eine sehr junge Frau abgebildet, die zu den Vampiren "Warmblüter" gehört. Ich denke oder das ist aber auch so das Es die Protagonistin "Laney" ist. Sie spielt in diesem Buch eine rießen große Rolle. Erster Satz: Liebste Violette, mit Freude möchte ich dir mitteilen, dass ich endlich den passenden Partner gefunden habe, um mich zu verbinden. Meinung: In "Nubila Familienbande" von Hannah Siebern spielt die Protagonistin Laney die Hauptrolle. Laney ist die Tochter von Jason und Stieftochter von der "Kaltblüterin" Kathleen. In diesem Band möchte die Familie von Laney verhindern, dass diese mit eine der ältesten Marlene verbunden wird. Dies ist aber auch ein schwerer Hindernis. Entweder verbindet sich Laney bevor Marlene von ihrem 10-jährigen Schlaf erwacht mit Greg oder sie versteckt sich vor den ältesten. Doch Laney entscheidet für sich selber sie verschwindet eines Nachts spurlos. "Nubila Familienbande" von Hannah Siebern konnte mich sofort wieder begeistern mit seiner spannenden Handlung. Da Laney dieses Mal im Mittelpunkt steht und nicht Kathleen und Jason macht dieses Buch um einiges Interessanter. Ich hatte das ebook mit seinen ca. 299 Seiten sehr rasch durch, aber was möchte, man erwarten, wenn man regelrecht von der Geschichte gefesselt wird. Die Autorin und die Protagonisten sind mir beim Lesen schon sehr ans Herz gewachsen. Selbst die Idee mit den "Warmblütern" oder den "Kaltblütern" ist eine super Umsetzung. Ich hatte schon lange nicht mehr so viel Spaß am Lesen. Der Schreibstil von der Autorin ist sehr angenehm. Die Sätze sind kurz und leicht zu verstehen. Fazit: Eine wunderbare Fortsetzung mir starken und ausergewöhnlichen Protagonisten. Wieder einmal konnte mich "Nubila Familienbande" von Hannah Siebern fesseln! Die Autorin: Hannah Siebern wurde 1986 in Münster (NRW) geboren und studiert an der Uni Dortmund Erziehungswissenschaften. Geschichten schrieb sie schon als Kind leidenschaftlich gerne. Ihre ersten Werke handelten von fiktiven Abenteuern, die sie mit ihren Freundinnen erlebte. Jahre später entdeckte sie dann ihre Liebe zu Fantasyromanen und schrieb mit 23 ihr erstes komplettes Buch. Inziwschen lebt sie mit ihrem Freund und ihrem Hund in Coesfeld (NRW) und arbeitet an ihrem Masterstudium genauso hart, wie an der Fortsetzung ihrer ersten beiden Romanteile: "Nubila - Das Erwachen" und "Nubila - Aufstand der Diener". Der vierte Band wird schon bald unter dem Namen "Nubila - Die Entscheidung" erscheinen.

    Mehr
  • Rezension zu "Nubila - Familienbande" von Hannah Siebern

    Nubila - Familienbande

    Arthanis

    14. January 2013 um 19:54

    Spannend.

  • Rezension zu "Nubila - Familienbande" von Hannah Siebern

    Nubila - Familienbande

    Tinalini

    16. December 2012 um 17:36

    Da dies der dritte Teil der Serie ist, kann ich Spoiler aus Band 1 und 2 nicht unbedingt vermeiden. Aus diesem Teil werde ich allerdings keine Spoiler einfügen. Retrospektiv betrachtet kommt mir dieses Buch sehr kurz vor. Ich habe ja schon vor ein paar Tagen mit dem Lesen begonnen, aber es dann „an die Seite gelegt“, weil ich die Magic Diaries und Everlasting vorgezogen habe, weil es da ein Zeitlimit gab. Ich habe hier immer weiter gelesen, wenn ich die anderen Bücher zu Hause vergessen hab (langweilige Mittagspausen ohne Buch) oder nachts nicht schlafen konnte. Nachdem ich dann Freitag Everlasting beendet habe, habe ich mich wieder voll und ganz den letzten 23 % von Nubila gewidmet. Laut amazon.de ist die Geschichte 299 Seiten lang. Es kam mir aber eher kürzer vor. Das soll kein Negativpunkt sein. Eher, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin und zack, war‘s schon vorbei. In diesem Teil ist Laney die Hauptfigur, nachdem in Teil eins und zwei der Schwerpunkt auf Kathleen und Jason lag. Laney will sich nicht mit Marlene verbinden und um ihre Familie zu schützen, geht sie ins Ausland, ohne jemandem mitzuteilen, wo sie hingeht. Doch nach ein paar Jahren wird sie mehr oder weniger zufällig von anderen Vampiren entdeckt und entführt. Von da an steckt das Buch voller Aufregung und Action. Laney ist eine selbstbewusste Frau, die jedoch auch selbst merkt, dass sie als Kind sehr verwöhnt und verhätschelt wurde, doch sie will das ablegen und lernen, sich um sich selbst zu kümmern. Mir sind beim Lesen noch einige Kommasetzungsfehler (auch in der Beschreibung) aufgefallen, dazu Wortvertauschungen (ist das überhaupt ein Wort?), die ich Hannah aber per Mail mitteile und nicht hier aufliste. Falls jemand anders die Fehler findet, kann er sich ja bei mir melden. Auch der dritte Teil der Reihe hat mich vollkommen überzeugt und ich warte gespannt auf das Ende. Ein Teil kommt ja noch, ist aber anscheinend noch nicht erschienen. Ich habe die Figuren mittlerweile alle so lieb gewonnen, da will man gar nicht, dass es aufhört. Ich denke aber, dass wir auf ein großes Showdown gespannt sein können. Marlene wird erwachen, der Krieg wird ausbrechen. Uiuiui…

    Mehr
  • Rezension zu "Nubila - Familienbande" von Hannah Siebern

    Nubila - Familienbande

    Melanie_J

    12. October 2012 um 15:44

    Über zehn Jahre sind vergangen, seit die aufständischen Diener ihre Freiheit von den Ältesten „geschenkt“ bekommen haben. In dieser Zeit ist Jasons Tochter Laney zu einer hübschen jungen Frau herangewachsen, die das Leben genießt. Doch ein Jahr bevor ihre Großmutter und Älteste Marlene erwacht, fühlt sie sich bedrängt, sich mit einem Mann aus ihrer Familie zu verbinden. Es ist nicht so, dass sie ihn nicht mag, aber Laney hat sich immer gewünscht, dass sie sich mit einem Mann verbindet, den sie liebt. Kurzerhand entscheidet sie sich, ihre Familie zu verlassen und läuft weg. Obwohl ihre Familie nach ihr sucht, kann es Laney ein Jahr lang schaffen, unentdeckt in der Menschenwelt zu leben. Sie hat sich an einer Uni für Medizin einschreiben lassen und hilft in einem Krankenhaus in Spanien aus. Doch eines Tages brechen andere Vampire in dem Krankenhaus ein und sehen sich Laney gegenüber. Einer dieser Vampire ist Darrek, der Sohn einer Ältesten mit einer mächtigen Gabe, der außerdem aufgrund seiner Schuldgefühle nach Laney gesucht hat. Einst gab er ihrer Mutter ein Versprechen, was er jetzt einlösen will. Um jedoch nicht die Aufmerksamkeit der Ältesten auf sich zu ziehen, entführt er sie in dem Glauben, dass er ihre wahre Identität nicht kennt. Derweil bereitet Darreks Mutter den Krieg gegenüber den Kaltblütern und Jasons Verbindung vor, der erneut die ganze Welt der Vampire verändern wird. Der dritte Teil der Nubila-Reihe spielt einige Jahre nach den ersten beiden. Diesmal steht Jasons Tochter Laney im Mittelpunkt und man erlebt mit ihr, wie sich die Welt der Vampire in den letzten Jahren verändert hat. Dennoch besteht immer noch eine große Gefahr für sie, denn ihre Großmutter will sie an sich binden. Obwohl Laney wohlbehütet aufgewachsen ist, kann man ihre Kraft nachvollziehen. Sie wirkt nicht egoistisch oder übermüpfig, sondern ist jemand, der sich für Menschen einsetzt, egal, ob ihre Art sie als Tiere ansieht. Ein völliger Gegensatz zu ihr ist Darrek. Er ist gefährlich und so voller Wut, dass man sich lieber vor ihm in Sicherheit bringen sollte. Doch obwohl er überaus tödlich sein kann und eigentlich nur in Ruhe gelassen werden will von den Ältesten, hat er einen Charme, den man nicht so leicht widerstehen kann. Ich muss zugeben, ich stehe auf Antihelden und oh ja, Darrek ist einer von ihnen. Denn trotz seiner offenen „bösen“ Seite hat er doch etwas Gutes an sich, was man jedoch noch nicht richtig sehen kann. Wieder hat Hannah Siebern ein tolles Buch geschrieben. Ihr Schreibstil nimmt einen wieder voll in den Bann und man erlebt hautnah mit, wie Darrek, Laney oder auch andere die Ereignisse erleben. Die Spannung wird hier vor allem dadurch gegengeben, dass Laney stetig in Gefahr schwebt und man nicht genau weiß, ob Darrek sie wirklich in Sicherheit bringen kann und was seine Mutter wirklich plant. Zum Schluss wird man wieder einmal mit einem spannungsgeladenen Cliffhanger überrascht, der den wohl endgültigen Showdown zwischen den Ältesten und den freien Kaltblütern ankündigt und äußerst schmackhaft macht. Die große Entscheidung wird man dann wohl im vierten Teil der Reihe lesen können, was auch der Titel schon verrät und mal sehen, was sich zwischen Laney und Darrek noch alles entwickelt, obwohl sie so gegensätzlich sind. Ich bin gespannt und kann es wirklich wieder nur jeden empfehlen, dieser Autorin eine Chance zu geben, denn ihre Bücher sind klasse. Wieder einen herzlichen Dank an die Autorin Hannah Siebern, die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Herzen: 5 von 5 Infos zur Reihe: 1. Das Erwachen 2. Aufstand der Diener 3. Familienbande 4. Die Entscheidung (von Mel's Bücherblog)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks