Hannah Simon

 4.3 Sterne bei 22 Bewertungen
Hannah Simon

Lebenslauf von Hannah Simon

Hannah Simon, Jahrgang 1978, ist eine sehr fröhliche Person - und zum Glück nicht allergisch dagegen. Sie studierte Literatur- und Sprachwissenschaften. Anschließend arbeitete sie als Texterin in Köln, München und Berlin, und veröffentlichte Kurzgeschichten in Literaturzeitungen und Anthologien. »Felix oder Zehn Dinge, die ich an dir liebe« ist ihr erster Roman. Sie lebt inzwischen mit ihrer Familie im Süden Deutschlands.

Alle Bücher von Hannah Simon

Felix oder Zehn Dinge, die ich an dir liebe

Felix oder Zehn Dinge, die ich an dir liebe

 (22)
Erschienen am 01.03.2015

Neue Rezensionen zu Hannah Simon

Neu
dieFlos avatar

Rezension zu "Felix oder Zehn Dinge, die ich an dir liebe" von Hannah Simon

4 Sterne+
dieFlovor 3 Jahren

Felix - ein Architekt, ein wenig bieder, altmodisch hat alles und er hat ja mit Monika die Frau an seiner Seite, die zu ihm passt. Sie ist auch erfolgreich, schaut gut aus - was will ER mehr? Doch dann ist da Ruby, quirlig, verrückt anders - von einem Tag auf den anderen lebend ..... 

Hannah Simon legt einen Debütroman für das Herz hin, der zwar vorhersehbar ist, aber mit liebenswerten Charakteren überzeugt.
 Das Buch unterhält, geht nahe, lässt einen lächeln, in Erinnerungen schwelgen und den Kopf schütteln - aber sind wir so nicht alle? Überlegen wir nicht auch, was wäre wenn und nehmen dann den Zug der einfacher ist? "Felix oder die Zehn Dinge, dich ich an dir liebe" nimmt den Leser mit auf seine Reise. 

Das Buch ist ja als Blog geschrieben, unterhaltsam, witzig, charmant - absolut klasse! Vier Sterne plus! 

Fazit:
echt lesenswert 
@dieflo - 

Kommentieren0
61
Teilen
W

Rezension zu "Felix oder Zehn Dinge, die ich an dir liebe" von Hannah Simon

Ein lustiges Buch, romantisch ohne Kitsch und sprachlich ein Genuss
WinfriedStanzickvor 3 Jahren



Felix Parland ist erfolgreicher Architekt, der seinem Chef auch manchmal den Hintern rettet und lügen kann wie gedruckt, wenn es der Karriere nützt. Ihm fehlt nur noch die Beförderung. Doch als die entscheidend näher rückt und Felix seiner Traumfrau begegnet, geschieht das Unwahrscheinliche: Mitten in seiner Glückssträhne bricht er zusammen. In der Notaufnahme versteht Felix nicht viel von all dem medizinischen Fachchinesisch. Sicher ist nur: Er reagiert allergisch auf hochemotionale Situationen. Übersetzt für den Laien: Er hat eine überaus seltene Glücksallergie.

Sein vorher nahezu perfektes Leben kommt nun in Unruhe. Wie soll er im Job Erfolg haben und mit seiner Traumfrau zusammen sein, ohne sich zu freuen? Er bekommt gegen diese Glücksallergie starke Medikamente, die ihn  aber müde machen und antriebslos. Deshalb beschließt er, sich selbst absichtlich unglücklich zu machen.

Zu Hilfe kommt ihm dabei, dass ihm bei einem wichtigen Bauprojekt eine Frau vor die Nase gesetzt wird, die auf eine Weise unsympathisch und bärbeißig ist, dass er schon bei ihrem Anblick schlechte Laune bekommt. Doch man ahnt schon bald, dass dies noch nicht alles war …

„Felix oder Zehn Dinge, die ich an dir liebe“ ist ein wunderbarer Unterhaltungsroman aus der Frankfurter Verlagsanstalt, die ansonsten eher für schwerere Literatur bekannt ist. Ein Protagonist, der seine Geschichte in einem Blog selbst erzählt, versucht auf eine sehr sympathische Weise nicht nur seinen beruflichen Erfolg, sondern sein Liebes- und Lebensglück zu finden.

Hannah Simon schreibt flüssig und flott: Man tut alles, hat man das Buch einmal begonnen, um lange Lesepausen zu vermeiden, um dem jungen Felix auf der Spur zu bleiben. Ein lustiges Buch, romantisch ohne Kitsch und sprachlich ein Genuss.







Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Felix oder Zehn Dinge, die ich an dir liebe" von Hannah Simon

Tolle Charaktere und eine tolle Idee haben mich dieses Buch wirklich gerne lesen lassen.
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

Was soll man schon groß sagen, wenn ein Buch mit "Liebe Blogleser" beginnt? Denn Felix ist Blogger. Kein Buchblogger (das wäre ja noch schöner), sondern er bloggt über Architektur. Das steht eigentlich überhaupt nicht im Mittelpunkt, aber die ganze Geschichte, die man liest, ist ein einziger Blogeintrag. Er startet über seinen Blog einen Suchaufruf nach "ihr". Wer ist "ihr"? Ja, wenn man das am Anfang wüsste. Denn er startet ganz am Anfang. Wie alles begann und was es mit dieser Glücksallergie auf sich hat. Was mir da gleich aufgefallen ist und gefallen hat: Felix spricht den Leser an. Denn in dem Moment, in dem man das Buch liest, liest man ja seinen Blogeintrag. Und gelegentlich wird man als Leser mit einbezogen und direkt angesprochen.

Felix selbst ist ziemlich perfektionistisch. Auch ein Workaholic in seinem Architekturbüro. Aber er ist ein perfektionistischer Workaholic von der liebenswerten Sorte. Einer von der Sorte, bei dem man denkt "Ach Felix..." und lächelnd den Kopf schüttelt. Zu sehen, wie er sich um seine Oma kümmert, sich mit seiner Schwester zankt und versucht, sich wegen seiner Glücksallergie partout unglücklich zu machen, machte ihn noch viel sympathischer. Seine Unglücks-Versuche sind gerade in der ersten Hälfte des Buches sehr komisch, also lustig-komisch, obwohl das gar nicht seine Absicht ist. Seine Motivation, sich unglücklich zu machen, ist Monika. Monika ist wunderschön und löst die Glücksallergie bei ihm aus. Ich wurde nicht so richtig warm mit ihr, sie ist schon ziemlich von sich überzeugt. Auch Ruby mochte ich anfangs nicht so besonders. Sie ist nervig, benimmt sich nicht ganz so, wie die Gesellschaft es erwartet und Felix trifft sich mit ihr, um sich durch Diskussionen und Streitereien mit ihr unglücklich zu machen. Doch nach und nach fand ich sie immer lustiger und sie hat einfach eine Menge Lockerheit in die Geschichte gebracht.

Nach der Hälfte änderte sich irgendwie die Atmosphäre im Buch. Die erste Hälfte war noch ziemlich locker. Man erfährt einiges über die Charaktere, über die Glücksallergie und ganz wichtig: wie Felix sich unglücklich machen will. Er probiert so viel aus, er überwindet sogar seine Angst vor Ärzten. Die zweite Hälfte dagegen kam mir etwas ernster vor, aber nicht weniger lesenswert. Denn so eine Glücksallergie zieht natürlich auch Probleme nach sich und auch in seinem sonstigen Leben läuft nicht immer alles rund.

Lange habe ich mich gefragt, wer sich am Ende wohl "sie" ist, nach der Felix mit Hilfe des Blogeintrags sucht. Irgendwann war es klar, wen er meint, aber der Weg dahin und das Ende waren so schön! Kennt ihr diesen aha-Moment, wenn der Buchtitel endlich richtig Sinn ergibt? Hier hat er sich am Ende noch mit einem och-wie-süß gemischt.

Für Freunde von Liebesromanen oder feel-good-Büchern für zwischendurch ist dieses Buch auf jeden Fall eine Empfehlung. Tolle Charaktere und eine tolle Idee haben mich dieses Buch wirklich gerne lesen lassen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde
FrankfurterVAs avatar
Liebe Freundinnen und Freunde der sommerlich-literarischen Unterhaltung,

exklusiv und vor dem offiziellen Erscheinungstermin am 2. März laden wir Euch zu einer Leserunde zu Hannah Simons Debütroman Felix oder Zehn Dinge, die ich an dir liebe ein.

Worum geht's?


Felix Parland ist ein erfolgreicher Architekt, der für seinem Chef schon manches Mal in die Bresche gesprungen ist und lügen kann wie gedruckt, wenn es der eigenen Karriere nützt. Allein die Beförderung fehlt ihm zum Glück. Als diese endlich in greifbare Nähe rückt und Felix seiner Traumfrau begegnet, geschieht das Unwahrscheinliche: Mitten im Glückstaumel bricht er zusammen und muss in die Notaufnahme. Dort wird er mit der Diagnose "Glücksallergie" konfrontiert - überaus selten und akut in hochemotionalen Situationen.
Felix’ perfektes Leben ist bedroht: Wie soll er den Erfolg im Job genießen und mit einer Hollywood-Schönheit anbändeln, ohne sich übermäßig zu freuen? Abhilfe versprechen starke Anti-Allergika, die ihn jedoch zu sehr schwächen, um seine täglichen Überstunden zu bewältigen. So beschließt er kurzerhand, sich ins Unglück zu stürzen, um seine Glücksanfälle in Schach zu halten. Da kommt es gerade recht, dass ihm bei einem wichtigen Projekt die kratzbürstige und unverschämte Ruby als Bauherrin vor die Nase gesetzt wird, mit überraschenden Folgen …

Eine Leseprobe findet ihr hier. Einen Einblick in Hannah Simons Arbeit gibt es auf ihrem Blog.

Wer ist Hannah Simon?

Hannah Simon, Jahrgang 1978, studierte Literatur- und Sprachwissenschaften. Anschließend arbeitete sie als Texterin in Köln, München und Berlin, und veröffentlichte Kurzgeschichten in Literaturzeitungen und Anthologien. Felix oder Zehn Dinge, die ich an dir liebe ist ihr erster Roman. Sie lebt inzwischen mit ihrer Familie im Süden Deutschlands.

Die Autorin beantwortet gern Fragen zu ihrm Buch. Schickt einfach eine Email an literatur@frankfurter-verlagsanstalt.de

Für unsere Leserunde stehen 10 Freiexemplare zur Verfügung. Wer teilnehmen möchte, kann sich bis Sonntag, 8. März bewerben und darf folgende Frage beantworten:

Wie würdet ihr reagieren, wenn euch vom Arzt die Diagnose "Allergisch gegen Glück" gestellt würde?
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Hannah Simon im Netz:

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks