Hannah Steenbock Finderlohn: Ein Konrad Zarezky Roman

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Finderlohn: Ein Konrad Zarezky Roman“ von Hannah Steenbock

"Konrad Zarezky, ich finde alles, guten Tag." Ein Toter auf dem Kerstlingeröder Feld. Eine aufgelöste Mutter, die gar nicht die Mutter ist. Ein vermisstes Mädchen und ihr ungewöhnlicher Freund. Dämonen in Göttingen. Konrads paranormale Gaben werden auf eine ungeahnte Probe gestellt, als er nach und nach herausfindet, wie dies alles zusammengehört. Doch reichen selbst seine Fähigkeiten aus, die Dämonen daran zu hindern, auf die Erde durchzubrechen?
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn man etwas findet, was man nicht gesucht hat ...

    Finderlohn: Ein Konrad Zarezky Roman
    Jaelle

    Jaelle

    18. March 2017 um 11:22

    Konrad Zarezky ist kein Sucher, er ist ein Finder. Er findet alles im Auftrag seiner Kunden, verloren gegangene Brillen, Autoschlüssel und dergleichen mehr, auf der geistigen, nicht stofflichen Ebene. Nur Menschen, die findet er nicht, weil er nach einem tragischen Unglück vermisste Personen nicht mehr finden möchte. Doch der Anruf einer verzweifelten Mutter, die ihre Tochter Laura vermisst, berührt ihn dann doch so sehr, dass sein Entschluss ins Wanken gerät. Als ihm auch noch sein Kater Nebel eindeutig zu verstehen gibt, er solle den Auftrag annehmen, gibt Konrad schließlich nach. Tatsächlich findet er Laura, lebend und unversehrt, doch er findet mehr, als er erwartet hat und gerät in vorher undenkbare Machenschaften ihm fremder Wesen aus einer anderen Dimension. Es beginnt eine gefährliche und aufreibende Zeit, in der er sich, Laura und sogar die Welt beschützen muss. Die Idee hinter diesem Urban Fantasy – Roman ist angenehm unverbraucht und schön umgesetzt. Mir hat der Stil gut gefallen, auch die Figuren sind gut gestaltet. Eine Prise Humor fehlt ebenso wenig wie das Mitgefühl, dass der Leser der Geschichte entgegenbringt. Ich hoffe auf eine Fortsetzung.

    Mehr