Hannah Widell , Amanda Schulman Schwedischer Inselsommer

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schwedischer Inselsommer“ von Hannah Widell

Da möchte ich hin! Zeit haben - Familie und Freunde um sich haben - draußen sein - gemeinsam essen: Hannah, Amanda und ihre Familien laden Sie in ihr Sommerhaus auf Gotland ein und bringen Ihnen in einem unvergleichlichen Sommer schwedisches Lebensgefühl nahe. Da wird gemütlich gefrühstückt, es gibt ein Picknick mit den Kindern am Strand, die Männer grillen und gemeinsam wird das große Büffet für das Mittsommernachtsfest aufgebaut.

Ein wunderschön gestaltetes und inspirierendes Schweden-Kochbuch - nicht nur für den Sommer

— TinaHerr

Stöbern in Sachbuch

Ohne Wenn und Abfall

Ein Ratgeber für eine bessere Zukunft!

Aria_Buecher

Die Herzlichkeit der Vernunft

Hatte manchmal Probleme alles zu verstehen, da die Sprache sehr gehoben ist. 3,5 Sterne

eulenmatz

Das Universum in deiner Hand

Ich konnte für mich leider nicht viel mitnehmen, wobei die Idee pädagogisch gut ist.

leucoryx

Die Genies der Lüfte

Vollste Entdecker und Leseempfehlung- ein toller informativer Einblick in die Vogelwelt und ihre unglaublichen Fähigkeiten.

Buchraettin

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht nur Sommerrezepte

    Schwedischer Inselsommer

    dermoerderistimmerdergaertner

    06. February 2017 um 15:00

    Freut ihr auch schon so auf den Sommer? Ich habe vom @Bloggerportal dieses wundervolle Buch, das schon auf den Sommer einstimmt, als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen und bin total begeistert.  Geschrieben haben dieses Buch die zwei Schwestern Hannah Wider und Amanda Schulman. Die dritte Schwester Amelia Widell hat die schönen Fotos dazu beigesteuert. Die Familien der Schwestern verbringen jeden Sommer gemeinsam auf Gotland in Schweden. Zwischen den einzelnen Kapiteln mit den Rezepten, wie z.B.: „Unser Mittsommerfest“, Gemütlich frühstücken“, Picknick am Strand“, „Grillabend am Meer“ und einigen anderen, erzählen die Schwestern von den Sommern in Schweden und erzählen Anekdoten aus ihrer Kindheit. Das ganze Buchst ist sehr liebevoll gestaltet und weckt die Sehnsucht auf den Sommer (nicht nur in Schweden). Es gibt sehr viele unterschiedliche Rezepte, von Kuchen (Käsekuchen mit Erdbeeren und weißer Schokolade), Getränken (Sommerliche Aperitifs), Marmeladen (Orangen-Ingwer-Marmelade), Dips (Fetaaufstrich mit sonnengetrockneten Tomaten), Fleisch, Fisch, Marinaden, Salate und und und….Die Rezepte sind nicht alle typisch schwedisch und auch nicht nur für den Sommer geeignet. Außerdem sind sie leicht nachzumachen und es sind keine Zutaten dabei, die schwer zu besorgen sind. In dem Fall gibt es nämlich Alternativvorschläge.

    Mehr
  • Schwedisches Sommerkochbuch

    Schwedischer Inselsommer

    finnweh

    14. February 2016 um 21:56

    Ja! Richtig gelesen! Es geht hier um ein schwedische Kochbuch und als ich es in den Händen hielt war mir auch nicht klar, ob ich es besprechen soll oder nicht. Doch ist die gebundene Ausgabe nicht nur eine wahllose Sammlung von Rezepten aus Schweden, viel mehr zeigt es das Leben und Genießen rund um den Sommer auf einer der schwedischen Inseln und könnte genauso gut im Archipel der Åland-Inseln oder in einem Mökki am See stattfinden. Daher also absolut finnland-tauglich. Die Rezepte wurden von den beiden Schwestern Hannah Widell und Amanda Schulmann zusammen getragen. Die Familie ist das restliche Jahr über in alle Himmelsrichtungen verstreut, aber im Sommer treffen sich alle auf Gotland. Dabei genießen sie das Leben und die gute Küche. Dem Buch merkt man die Lebensfreude wirklich an. Die sommerlichen Gerichte werden durch schöne urlaubshafte Fotos der Kinder und der Schwestern ergänzt und könnte so fast als Fortsetzung von Michel aus Lönneberga zählen. Die Gerichte und Rezepte im Buch sind sehr vielseitig und nicht immer typisch schwedisch/nordisch. Auch sind sie nicht typisch nach Vor-, Haupt- und Nachspeise gegliedert. Eigentlich geht das Buch einer Geschichte nach, die den Urlaub in kleinen Episoden mit leckerem Essen nach geht. Und was für Leckereien man darin findet – Wahnsinn: von Oma Gunnys Karamellkeksen, überfeurigen Rindfleischtopf bis hin zu Dillfleisch ist wirklich alles vertreten und wirkt dabei so leicht und einfach in der Zubereitung. Es ist wirklich oft ganz wenig auf der Zutatenliste zu finden und durch die Einfachheit der Zusammenstellung ensteht eine schmackhafte Kombination. Wirklich beeindruckend, wie viele, erprobte Gerichtet man in den Buch findet Aufgelockert mit den Familiengeschichten und wissenswerten Beiträgen rund um die Speisen. Zur Verarbeitung und Gestaltung des Buches möchte ich noch kurz sagen, dass es als gebundene Ausgabe absolut Küchentauglich ist. Innen wurden die Seiten aus Naturpapier hergestellt. Ob das für die Küche so gut ist, weiß ich nicht, aber es sieht sehr schick aus und gibt dem Buch einen urigen Touch. Fazit: Auch für Finnland-Freunde ein schönes Buch für das Kochbuchregal, denn es bietet nicht nur die klassischen Nordklassiker, was das Essen anbelangt, sondern bringt neben neuen kreativen Food-Ideen auch den schönen Hauch des schwedischen Inselsommers mit ein.

    Mehr
  • Ein schwedisches Kochbuch (nicht nur) für den Sommer

    Schwedischer Inselsommer

    TinaHerr

    14. September 2015 um 10:25

    Der Inhalt Zeit haben - Familie und Freunde um sich haben - draußen sein - gemeinsam essen: Hannah, Amanda und ihre Familien laden Sie in ihr Sommerhaus auf Gotland ein und bringen Ihnen in einem unvergleichlichen Sommer schwedisches Lebensgefühl nahe. Da wird gemütlich gefrühstückt, es gibt ein Picknick mit den Kindern am Strand, die Männer grillen und gemeinsam wird das große Büffet für das Mittsommernachtsfest aufgebaut. (Quelle: Bassermann) Ein Kochbuch (nicht nur) für den Sommer Dass die schwedische Küche weitaus mehr zu bieten hat als Hackbällchen und Zimtschnecken, vermitteln die beiden Autorinnen - die Schwestern Hannah Widell und Amanda Schulman - mit ihrem Kochbuch auf anschauliche und kreative Weise. Sie stellen eine bunte Auswahl von knapp 90 Rezepten vor, die sie in ihrer Küche auf Gotland kreiert, entwickelt und getestet haben. Die Rezepte sind eingeteilt in verschiedene Kategorien wie "Unser Mittsommerfest", "Gemütlich frühstücken", Picknick am Strand", "Tapas auf meiner Treppe", "Grillabend am Meer" und "Päckchenparty". Der Schwerpunkt liegt dabei ganz klar auf sommerlichen Gerichten - mit Lachs, Matjes, frischen Kräutern, Beeren oder mediterranem Gemüse -, es finden sich aber auch leckere Rezepte mit eher herbstlichen Zutaten wie Pfifferlingen, Kardamom, Kartoffeln, Äpfeln und Zwetschgen. Zu jedem Kapitel - jeder Kategorie - gibt es einen einführenden, persönlichen Text der Autorinnen mit praktischen Tipps und Infos zu den Ess- und Kochgewohnheiten in Schweden sowie wunderschöne, ausdrucksstarke Fotos, die Sommerlaune wecken und für ein gewisses Sommergefühl sorgen. Auch die meisten Rezepte werden von einem stimmungsvollen Foto begleitet, das Lust aufs Nachkochen macht. Die schwedische Küche, die hierzulande ja eher unbekannt ist - es sei denn man ist treuer Kunde des großen schwedischen Möbelhauses - besticht durch Kreativität, Abwechslung, überraschende Kombinationen und Raffinesse. Die Weltoffenheit, die typisch für viele Schweden ist, spiegelt sich auch in den schwedischen Kochtöpfen wider. So erinnern etliche Gerichte in diesem Kochbuch an die sogenannte "Crossover"-Küche, bei der Zutaten und Rezepte verschiedener Länder miteinander kombiniert werden. Als Beispiele wären hier zu nennen "Feuriger Rindfleischtopf", "Meeresfrüchtesalat mit Mango und Avocado", "Speckpfannkuchen mit Preiselbeersauce", "Kartoffelsalat mit Haloumi und Radieschen" und "Pfifferlingsalat mit Käse-Pesto". Allerdings stellen die Autorinnen uns auch einige landestypische Gerichte vor - "Matjesaufstrich", "Eingelegter Hering", Minireibekuchen","Blaubeer- und Kardamom-Schnecken" sowie "Krebsküchlein mit Dillmayo". Alle Rezepte sind - wenn auch teilweise ausgefallen - ungekünstelt und leicht nachzukochen. Dies bringen die beiden Schwestern im Klappentext zum Ausdruck: "Überkandidelt oder gekünstelt geht es bei uns nie zu, vielmehr ganz normal - wie bei den meisten anderen auch." Die eigene Meinung Da ich regelmäßige Schweden-Besucherin bin, schwedische Kochbücher auf dem deutschen Büchermarkt aber eher rar gesät sind, habe ich mich sehr über die Veröffentlichung dieses Buchs gefreut. Endlich ein schwedisches Kochbuch in deutscher Sprache, das mir die landestypische Küche - und Gerichte darüber hinaus - näher bringen kann! Die Rezepte klingen so köstlich und sind so ansprechend bebildert, dass ich sie am liebsten sofort in meiner Küche ausprobieren würde. Dazu kommt noch, dass die gesamte Gestaltung von "Schwedischer Inselsommer" rundum gelungen ist. Ein Genuss für die Augen - wunderschön, natürlich, sommerlich. Auch, wenn der Sommer sich gerade verabschiedet, so kommt doch beim Anschauen und Durchblättern dieses Kochbuchs immer wieder Sommerfreude und eine sommerliche Stimmung auf. Die Autorinnen Die Schwestern Hannah Widell und Amanda Schulman führen zusammen das Medienunternehmen „Perfect Day“ und betreiben einen Blog, der wöchentlich mehr als 10.000 Leser anzieht. In ihrer schwedischen TV-Kochshow „Dinner with Hannah & Amanda“ stehen die beiden am Herd und zaubern – oft für prominente Gäste – herrliche Gerichte auf den Tisch. Sie leben mit ihren Familien in Stockholm. (Quelle: Bassermann) Das Fazit "Schwedischer Inselsommer" ist ein inspirierendes, kreatives und zugleich bodenständiges Kochbuch - mit zahlreichen köstlichen und abwechslungsreichen Rezepten, die Lust auf das Kochen, auf den Sommer und auf Schweden machen. Ein wunderschön und liebevoll gestaltetes Werk, das Hobbyköchinnen und -köche nicht nur im Sommer in die Küche und vor die Kochtöpfe locken wird. Genuss und Sommerfreude sind garantiert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks