Hannah Wunder Willkommen in Hawks

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(13)
(6)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Willkommen in Hawks“ von Hannah Wunder

Charlotte Engel ist mit Leib und Seele Großstadtkind. Allzu unangenehm ist da die Vorstellung, ihr geliebtes München zu verlassen, um ein ganzes Jahr in einem ausgestorbenen Kaff namens Hawks in Michigan zu leben. Da Charlotte aber nun einmal Charlotte ist, stellt sie sich der Herausforderung – nicht ahnend, dass die kommende Zeit alles verändern wird. Mit Charlottes ungetrübtem Optimismus und Cameron McCreadys vermeintlich verlorenem Leben prallen Welten aufeinander. Als Partner für ein Schulprojekt zusammengeführt, wachsen sie entgegen aller Erwartungen über sich hinaus und werden zu weitaus mehr. Die Landung auf dem Boden der Tatsachen verläuft unsanfter, als sie es je hätten erwarten können: Wegen eines Verbrechens, das er nicht begangen zu haben beteuert, wird Cameron zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, während Charlotte mit dem Kummer ihres Lebens zurück nach Deutschland fliegt. Fünf Jahre später zieht es sowohl Charlotte als auch Cameron wieder nach Hawks. Nicht nur ihre Zuneigung füreinander erwacht. Auch derjenige, dessen Haftstrafe Cameron abgesessen hat, reagiert. Ein alles andere als ungefährlicher Wettlauf gegen die Vergangenheit beginnt.

Überraschend anders!

— Kraeuterhexe
Kraeuterhexe

Vom Austauschjahr zum Höllentrip. Ein Jugendthriller, der es in sich hat!

— Audiophile
Audiophile

Eine berührende Geschichte jenseits aller Schubladen. Lesenswert.

— anne_lay
anne_lay

Eine sehr schöne Liebesgeschichte! Unbedingt lesen!

— Galy
Galy

Liebesgeschichte für Jugendliche und Junggebliebene: Unbedingt lesen!

— Leserin71
Leserin71

Stöbern in Jugendbücher

Anything for Love

Kaum eine Autorin schafft es mit solch einem Schreibstil über das Leben zu schreiben. ♥ 

Samirabooklover

Morgen lieb ich dich für immer

Ich liebe es!

sunnybookloverin

GötterFunke - Liebe mich nicht

Zum Ende leider abgeschwächt

AnnaLange

Glücksspuren im Sand

Eine wunderschön gefühlvolle Geschichte. So viel mehr als man erwartet.

steffis_bookworld

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Wieder einmal ein absolut mythologischer Spaß in gewohnter Riordan-Manier. Lesen!

FreydisNeheleniaRainersdottir

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Die liebenswertesten Protagonisten die man sich vorstellen kann.

herzzwischenseiten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Willkommen in Hawks" von Hannah Wunder

    Willkommen in Hawks
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Hallo liebe LovelyBooker, habt Ihr Lust auf einen Roman, der in keine Schublade passt? Auf eine Geschichte, die sowohl ein Jugendroman als auch ein Frauenbuch ist? Auf eine Liebesgeschichte, die auch Krimi-Elemente hat? Mögt Ihr internationale Beziehungskisten und wollt Ihr via Schwarz-auf-Weiß nach Michigan reisen, um einen mentalen Urlaub am Lake Michigan einzulegen? Dann solltet Ihr Charlotte kennen lernen. Sie ist mit Leib und Seele Großstadtkind. Allzu unangenehm ist da die Vorstellung, ihr geliebtes München zu verlassen, um ein ganzes Jahr bei Ihrer Großmutter in einem ausgestorbenen Kaff namens Hawks in Michigan zu leben. Und auch an Cameron kommt Ihr in dieser Geschichte nicht vorbei (wollt Ihr bestimmt auch gar nicht). Er ist jemand, den man gern als Trouble Kid bezeichnet und der so ziemlich alles tut, um diesen Status aufrecht zu erhalten. Mit Charlottes ungetrübtem Optimismus und Cameron McCreadys vermeintlich verlorenem Leben prallen Welten aufeinander. Als Partner für ein Schulprojekt zusammengeführt, wachsen sie entgegen aller Erwartungen über sich hinaus und werden zu weitaus mehr. Doch die Landung auf dem Boden der Tatsachen verläuft unsanfter, als sie es je hätten erwarten können.   Ihr möchtet an der Leserunde teilnehmen? Dann bewerbt Euch gern, wenn Ihr: ·         E-Books (epub oder pdf) lest ·         ab dem 20. September Zeit zum Lesen und zur Diskussion in der Runde habt ·         eine Rezension (für z.B. LovelyBooks, Amazon oder Euren Blog) verfasst und darin vor allem Eure Meinung sagt, für die ein inhaltlicher Anriss lediglich das Gerüst ist ·         das Exemplar, das ich Euch im Falle der Auslosung sende, nicht weitergebt Erzählt mir hierzu ein bisschen von Euch: Habt Ihr Euch je auf den ersten Blick verliebt? War dies die Liebe Eures Lebens, und konntet Ihr sie halten oder habt Ihr sie verloren?   Wer ist eigentlich Hannah Wunder? Nie gehört, nie hier gesehen. Stimmt prinzipiell und doch nicht ;) Einige von Euch kennen mich bereits alias Alexa McNight. Wer meine Schreibe kennt und mag, wird vielleicht auch in „Willkommen in Hawks“ Lesespaß finden. Alle anderen lade ich herzlich ein, mich als Hannah Wunder kennen zu lernen.

    Mehr
    • 554
  • Willkommen in Hawks

    Willkommen in Hawks
    Traumfeder

    Traumfeder

    11. November 2013 um 16:49

    Inhalt Da ihre Eltern für ein Jahr nach Tibet gehen wollen um zu forschen, soll Charlotte zu ihrer Großmutter nach Hawks. Hier lernt sie Cameron kennen, einen Jungen, zu dem sie sich hingezogen fühlt. Doch Cameron hat ein schwieriges Leben, was ihn auch auf die schiefe Bahn führt. Um Charlotte näher zu kommen, will er sein Leben ändern, doch seine Taten holen ihn ein. Unschuldig oder nicht, Cameron wird verhaftet. Fünf Jahre später führt das Schicksal die Beiden erneut nach Hawks. Sollen sie doch noch ein gemeinsames Leben haben? Camerons Auftauchen weckt aber auch die Aufmerksamkeit einer anderen Person, der Person, die bereits vor fünf Jahren versuchte ihn loszuwerden. Wird sie sich zeigen, eher alles noch viel schlimmer wird? Meine Meinung Hinter diesem unscheinbaren Cover verbirgt sich eine unglaubliche Geschichte. In zwei Teilen bringt uns die Autorin eine schicksalhafte Liebe näher. Eine Liebe, die trotz der langen Trennung, nie in den Herzen der Protagonisten erloschen war. Es ist jedoch nicht nur die Geschichte selbst, die ihren Bann um den Leser legt, es ist auch die Art wie sie erzählt wird. Die Wortwahl, die hier angewandt wurde, lässt alles lebensecht erscheinen. Man könnte glatt vermuten, dass sie Autorin selbst all diese Erfahrungen gemacht hat und sie nun erzählt. Die Hauptprotagonistin ist die 17-jährige Charlotte Engel. Sie ist etwas eigen, doch klug und auch ziemlich einnehmend mit ihrer Persönlichkeit. Eigentlich ist sie schon ziemlich eigenständig, doch ihre Eltern wollen sie nicht allen lassen, weshalb sie für ein Jahr in die USA zu ihrer Großmutter geht. Da sie zweisprachig aufgewachsen ist, macht ihr der Wechsel nichts aus. Sie nimmt es auf und findet Freunde. Hier lernt sie auch Cameron kennen, der sie irgendwie faszinierend. Die Zeit mit ihm scheint zu verfliegen, was sie sehr genießt. Seine Situation berührt sie, doch sie mischt sich nicht ein, stattdessen will sie ihm durch Nähe helfen. Ihr Gegenpart bzw. der andere Hauptprotagonist ist der 19-jährige Cameron McCredy. Seit dem Tod seiner Mutter scheint alles schief zu gehen. Um für sich und seinen Vater zu sorgen, macht er auch krumme Geschäfte. Eigentlich hat er sich so gut wie aufgegeben, doch mit Charlotte ändert sich alles. Sie weckt sein Interesse, was dazu führt, dass er plötzlich eine ganz neue Zukunft für sich sieht. Für sie will er sich ändern. Doch alles kommt anders, denn eine katastrophale Situation zerstört seinen Traum und reist ihn von Charlottes Seite. Schritt für Schritt wird die Geschichte aufgebaut. Der Leser lernt die beiden Hauptcharaktere und mit ihnen auch den Ort Hawks kennen. All die eingebauten Einzelheiten und die Hingabe bauen ein realistisches Abbild des Ganzen. Das faszinierende an der Geschichte ist sicherlich der Verlauf. Hannah Wunder gibt dem Leser einen schönen Vorgang, in dem sich die Charaktere annähern und verlieben. Alles scheint auf ein Happy End hinaus zu laufen, doch dann kommt die große Überraschung. Von einem Moment auf den anderen wird das Paar auseinender gerissen, was äußerst emotional auf den Leser einwirkt. Dabei kann sicherlich das ein oder andere Tränchen vergossen werden. Nach fünf Jahren wird das Paar erneut zusammen geführt. Sie merken, dass sie Gefühle für den jeweils anderen nach wie vor da sind und genauso stark wie vor der Trennung. Doch wie kann man erneut zueinander finden? Für Cameron stellt sich allerdings auch die Frage, ob er den Verursacher seines Unglücks, seiner unfreiwilligen Abwesenheit, ans Licht locken kann. Eben diese Suche nach dem Verursacher wird im zweiten Teil ein zentraler Aspekt. Die Autorin hat die Jagd äußerst spannend gestaltet. Mit verschiedenen Hinweisen führt sie den Leser in die Irre und lenkt den Verdacht immer auf Andere. Diese andauernde Wendungen und Überraschungen sind packend und halten die Aufregung bis zur letzten Seite. Wenn ich ehrlich bin, hätte ich nie im Leben damit gerechnet, dass die Geschichte ausgerechnet so ausgehen könnte. Das Bild eines Verursachers konnte man sich nicht wirklich bilden, denn irgendwie gab man nur einer Person die Schuld, dass es noch jemanden geben könnte, war erstmal nicht anwesend. Wer dies allerdings dann tatsächlich war, war eine große Überraschung. Eine riesige, wie ich zugeben muss. Fazit Ein packender, romantischer und rührender Roman. Charlotte und Cameron bauen so viel Sympathie auf, dass man mit ihnen hofft und bangt, die Tränen vergießt und über das Schöne freut. Hier wird nur all zu deutlich vor Augen geführt, dass Vorurteile ein Leben zerstören können. Liebe, Vertrauen und Hoffnung aber auch dabei helfen können ein neues Kapitel aufzuschlagen.

    Mehr
  • Willkommen im Strudel der Gefühle

    Willkommen in Hawks
    rikku_revenge

    rikku_revenge

    26. October 2013 um 20:29

    Inhalt: Charlotte Engel ist 17 und lebt glücklich mit ihren Eltern in München. Doch auf einmal soll sie für ein Jahr nach Hawks/Michigan zu ihrer Großmutter ziehen - natürlich ganz zu ihrem Missfallen. Was soll sie denn in diesem Kaff? Als Kind war es dort ja schön idyllisch aber jetzt? Auch das Rumnörgeln hilft nichts und so befindet sie sich schon bald im Flieger in ihre neue Heimat. In Hawks lebt sie sich recht schnell ein, findet Freunde und arbeitet nebenbei im Buchladen ihrer Großmutter mit. Doch dann tritt ein Junge in ihr Leben, der alles über den Haufen wirft - Cameron McCready. Die beiden verlieben sich während der Arbeit an einen gemeinsamen Schulprojekt und sie wähnen sich im siebten Himmel. Aber nicht jeder gönnt ihnen das gemeinsame Glück und so zerstört ein furchtbares Verbrechen ihr junges Liebesleben. Cameron wird angeklagt und muss ins Gefängnis, und Charlotte? Sie weiß nicht was sie glauben soll und flieht zurück nach Deutschland. Hat ChaRon noch eine Chance oder werden die beiden für immer getrennte Wege gehen? Meine Meinung: Das Cover von Willkommen in Hawks hat mich damals sofort engesprochen. Es hat etwas herbstliches aber auch sehr naturverbundenes. So wie Hawks im Roman beschrieben wird, ist es ja dort auch sehr grün und wäldlich. Es passt also meine Meinung nach perfekt. Und wie war denn nun mein erstes ebook fragt ihr euch? Nun, ich hätte mir kein besseres vorstellen können! WIH hat alles, was ein gutes Buch braucht: Spannung, unerwartete Wendungen (davon gibt es wirklich genug!), eine süße Prise Liebe und auch kriminalistische Züge. Aber das Wichtigste: Es war NIE langweilig oder zu langamtig. Gerade das Ende hat mich wirklich umgehauen! Mit so einer Auflösung hätte ich nie im Leben gerechnet und auch die unerwarteten Beichten mitten in der Story haben mich ein ums andere Mal positiv überrascht. Hannah Wunder hat mich da wirklich hinters Licht geführt. Die Charaktere von WIH sind sehr tiefgründig beschrieben und man kann sich gut in die jeweiligen Personen hereinversetzen. Man leidet mit und freut sich aber auch, wenn ihnen wieder etwas Gutes passiert. Warum also nur 4 Sterne? Antwort: Weil es keine 4 1/2 Sterne gibt ;) Nein, also mir hat noch das gewisse Etwas gefehlt, um es mit 5 Sternen zu bewerten. That's it. Fazit: Willkommen in Hawks von Hannah Wunder ist ein Buch, das mich vom ersten Moment an gefesselt hat. Eine schöne, aber auch spannende Liebesgeschichte, die ebenso Thrillerfans zu begeistern weiß. Steigt in den Flieger und begleitet Charlotte und Cameron auf ihren gemeinsamen Weg zu ChaRon =) Absolute Leseempfehlung für die herbstlichen Tage!

    Mehr
  • Das musst du lesen!

    Willkommen in Hawks
    Buechermaus96

    Buechermaus96

    23. October 2013 um 16:37

    "Hey, was meinst du, soll ich mir das Buch kaufen, du weißt ja ich such grad nach neuem Lesestoff..." Sie deutet mit dem Finger auf den Bildschirm ihres Laptops. Die Angesprochene geht zu ihr hin und schaut über ihre Schulter hinweg auf den Monitor. Kopfschütteln. "Nein... das musst du sogar lesen!", antwortet sie mit eine Lächeln auf den Lippen. Welches Buch gemeint ist? Ganz einfach: Hannah Wunder: "Willkommen in Hawks" Schon beim Anblick des wunderschönen Covers ist man hin und weg. Wenn man dann noch anfängt zu lesen ist es unmöglich sich von der Geschichte loszureißen. Was als Teenie-Lovestory beginnt, wächst zu etwas viel Größerem und aus der Liebesgeschichte wird ein Thriller oder auch Krimi. Das Buch passt einfach in keine Schublade! Die Geschichte beginnt mit mit einem Austausch Jahr in der USA, weil Charlottes Eltern beruflich für ein Jahr nach Tibet müssen. In Michigan, bei ihrer Großmutter Lucy, soll sie die nächsten 12 Monate verbringen. Sie verliebt sich in Cameron. Eigentlich könnten sie nicht verschiedener sein. Charlotte ist fleißig und engagiert in der Schule, Cameron dagegen ist der typische Bad Boy. Allerdings scheint er sich ändern zu wollen und das tut er. So kommt es, dass sie sich ineinander verlieben und zur Überraschung und Missfallen der Bürger von Hawks (das kleine Nest in dem Lucy wohnt) zusammenkommen. Doch hier hört die Geschichte noch nicht auf, was an ja eigentlich erwarten könnte, so von wegen Happy End und so, aber das ist nicht der Fall. Aufgrund eines Verbrechens, dass Cameron eigentlich gar nicht getan hat, muss er ins Gefängnis, wodurch seine Beziehung zu Charlotte ein abruptes Ende findet. Allerdings kreuzen sich ihre Wege ein weiteres Mal - 5 Jahre später, nachdem Cameron aus dem Gefängnis entlassen wurde. Die Protagonisten dieses Buches sind einfach klasse! Sie sind wundervoll beschrieben und dadurch konnte man sich in sie hineinversetzen, sodass man das Gefühl hatte selbst die handelnde Person zu sein und nicht nur ein unabhängiger Beobachter.Durch den fesselnden Schreibstil und die spannende Geschichte war es so gut wie unmöglich das Buch aus der Hand zu legen und wenn man dazu gezwungen war, war man in Gedanken immer noch bei der Geschichte und hat überlegt, was wohl als nächstes passierte.Am Anfang war ich ein wenig skeptisch. Aufgrund des Klappentextes, denn ich konnte mir nicht so recht vorstellen, wie man diese Story gut umsetzten sollte, immerhin verändert sich ein Mensch in 5 Jahren schon ganz schön und dem Leser seinen liebgewonnenen Protagonisten wiederzugeben, aber gleichzeitig einen gereiften Charakter zu präsentieren, stellte ich mir als nahezu unmöglich vor. Aber meine Neugier verleitete mich dann doch dazu das Buch zu lesen und wie man nun hier lesen kann, wurde sie mit einem wundervollen Buch belohnt, das vielleicht in keine Schublade passt, aber auf jeden Fall und unbestreitbarer Weise ein must-read ist! Somit vergebe ich besten Gewissens 5 Sterne ***** und eine deutliche Leseempfehlung.

    Mehr
  • Willkommen in Hawks von Hannah Wunder

    Willkommen in Hawks
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. October 2013 um 11:34

    Inhalt Charlotte Engel, Münchenerin mit Leib und Seele, muss für ein Jahr zu ihrer Großmutter nach Hawks in Michigan. Hawks ist in ihren Augen ein Kaff. Aber was sein muss, muss sein. Dort lernt die taffe Deutsche den Troublemaker Cameron McGready kennen. Durch ein Schulprojekt zur Zusammenarbeit verdonnert, lernen sie sich besser kennen. Und entdecken ganz andere Seiten am anderen und kommen sich sehr nah. Doch dann wird Cameron eines Verbrechens beschuldigt, dass er nicht begangen hat, und muss ins Gefängnis. Charlotte fliegt mit gebrochenem Herzen zurück nach München. Doch fünf Jahre später treffen die beiden in Hawks wieder aufeinander. Die gegenseitige Zuneigung ist immer noch da. Und auch der Täter, für den Cameron im Gefängnis saß, ist immer noch da und wird nervös.  Meine Meinung Das Cover lässt zunächst auf eine Liebesgeschichte schließen. Sehr gefühlvoll noch dazu. Doch das ist noch nicht alles, denn der Roman enthält auch Krimi-Elemente. Die Autorin hat zunächst selbst gesagt, dass das Buch keinem genauen Genre zugeordnet werden kann. Um man mit den englischen Begriffen um mich zu schmeißen, würde ich sagen Young-Adult Romantic Thrill. Denn hier gibt es von allem etwas. Und jeder dürfte sich wohl fühlen. Charlotte, die sehr frei von ihren Eltern erzogen wurde, und ein nettes Mädchen mit einem etwas auffallenderem Kleidungsstil ist, ist nicht so begeistert in das Kaff Hawks zu müssen. Doch sie findet sich damit ab. Sie arbeitet in der Schule ordentlich mit und will alles einfach gut über die Bühne bekommen. Man merkt ihr auch das Heimweh an. Gegenpol dazu ist Cameron. Mit dem trinkenden Vater hatte er es nicht leicht im Leben nach dem Tod seiner Mutter. Er versucht sich in Rebellion und wird zum Troublemaker. Drogen dealt er auch um wenigstens Geld fürs alltäglich Leben zu haben, da sein Vater es leider nicht tut. Er dreht jetzt die dritte Ehrenrunde in der Schule möchte aber doch seinen Abschluss machen um noch etwas im Leben zu erreichen und nicht so zu enden wie sein Vater. So gegensätzlich die beiden Menschen auch scheinen, haben sie doch mehr Gemeinsamkeiten als man auf den ersten Blick denkt. Beide hören die gleiche Musik, haben einen ähnlichen Kleidungsstil, schwimmen nicht mit dem Strom der Massen, also meiden sie Schulveranstaltungen und sportliche Events, um sich nicht so darstellen zu müssen, wie es die restlichen Schüler so tun.  Zusammengesteckt für ein politisches Schulprojekt, müssen die beiden nun zusammenarbeiten. Zunächst hält Charlotte Cam für faul, doch er arbeitet mit und beeindruckt sie zum Schluss mit seiner Tiefgängigkeit. So kommen die beiden sich sehr nah. Sehr gefühlvoll wird das von Hannah Wunder beschrieben. Als ich einmal begonnen hatte, konnte ich kaum mehr aufhören. Denn immer wechselt es im Roman von Hoch nach Tief, Gut nach Böse, himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt. Denn es wäre ja so einfach. Boy meets Girl. Große Liebe. Happy End.  Nein, nicht so hier. Ganz so einfach ist es nicht. Jetzt geht der spannende Teil los. Ein Verbrechen wird in Hawks begangen. Einer jungen Frau wurde Gewalt angetan. Und wer anderes außer der Troublemaker Cameron sollte schuldig sein. So muss Charlotte zusehen, wie Cam ins Gefängnis muss und ist fortan mit gebrochenem Herzen unterwegs. Sie verlässt Hawks, kehrt nach Deutschland zurück und setzt ihr Leben fort. Vergräbt sich in Arbeit, beendet die Schule und stürzt sich ins Studium. Und dann, fünf Jahre später muss sie nach Hawks zurückkehren. Und wie es der Zufall will, ist sie nicht die einzige. Auch Cameron kehrt heim. Doch was wird aus den beiden? Sind die Gefühle nach so langer Zeit noch da? Läßt sich an die frühere Beziehung wieder anknüpfen? Und was ist überhaupt mit dem Verbrechen? Wenn Cameron nicht der Täter war, wer dann? Die Spannung im Buch steigert sich und man bittet zum einen um ein Happy End für dieses tolle Paar und zum anderen zittert man um die Auflösung des Verbrechens. Fazit: Hanna Wunder hat hier einen wunderbaren emotionalen Roman geschaffen, der nicht in eine Schublade gepresst werden muss. Man findet hier Liebe, Hass, Gewalt, Zuneigung, Familienprobleme, Spannung, Hoffnung und noch vieles mehr. Freude und Leid liegen manchmal sehr dicht beieinander, doch jeder ist seines Glückes Schmied. Kleiner Tipp: Man sollte sich eine Packung Taschentücher in nicht zu weiter Ferne parat leg

    Mehr
  • Einfach hinreißend!

    Willkommen in Hawks
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. October 2013 um 17:56

    - Cover - Perfekt für die Herbsttage - es ist sanft und lädt zum lesen ein. Das Mädchen auf dem Cover ist übrigens sehr hübsch - im Ganzen: Ich liebe es! - Meine Meinung  - Eine bessere Geschichte gibt es nicht, die einfach zum Entspannen da ist.  Eigentlich habe ich schon alles in der Leserunde gesagt und das zu wiederholen wäre irgendwie schwachsinnig aber alles in einem einfach fabelhaft. Besser geht es irgendwie nicht! Ich hoffe, wird dürfen noch einige andere Werke der Autorin lesen!  - Fazit - Volle Punktzahl ansonsten fehlen mir die Worte. 

    Mehr
  • Vielschichtige Charaktere und eine tolle Handlung - klare Leseempfehlung!

    Willkommen in Hawks
    IraWira

    IraWira

    09. October 2013 um 13:38

    "Willkommen in Hawks" hat mir sehr gut gefallen! Ein spannendes Buch über Liebe und Freundschaft und über das Überleben. Als ihre Eltern für ein Jahr ins Ausland müssen, zieht Charlotte zu ihrer Großmutter Lucy in ein kleines Dorf mitten im Nichts in den Staaten. Charlotte kennt ihre Großmutter kaum, die aber ganz offensichtlich sehr anders ist als Charlottes unkonventionelle Eltern. Das Schuljahr beginnt mit vielen neuen Erfahrungen und einer intensiven ersten Liebe, bis plötzlich unvorstellbare Dinge geschehen, die alles zerstören. Charlotte kehrt zu ihren Eltern zurück und versucht zu vergessen, deshalb kehrt sie nicht zu ihrer Großmutter zurück. Als diese jedoch einige Jahre später stirbt, bittet Charlottes Mutter  sie, mit ihr zusammen nach Hawks zu fahren, um Lucys Angelegenheiten zu regeln.  In Hawks angekommen, muss Charlotte feststellen, dass man nicht ewig vor seiner Vergangenheit weglaufen kann. Toll gezeichnete, vielschichtige und bald vertraute Charaktere und eine fesselnde Erzählung, die unerwartete Wendungen bereit hat und es immer wieder schafft, den Leser in ihren Bann zu ziehen - ein wunderbares Buch!

    Mehr
  • Kleinstadtidylle?

    Willkommen in Hawks
    Saphir610

    Saphir610

    05. October 2013 um 22:53

    Ein junger Mann kehrt zurück in seinen kleinen Heimatort am Michigan See. Er nimmt die schöne Natur wahr, denkt aber daran wie die Leute in Hawks auf seine Rückkehr reagieren, besonders eine Person versucht er durch seine Rückkehr aus der Reserve zu locken. Dann wird in der Zeit zurück gegangen. Charlotte lebt in Deutschland, bei etwas anderen Eltern, die berufsmäßig viel reisen. Dieses Mal geht es für sie für ein Jahr nach Tibet und Charlotte wird diese Zeit in Hawks bei ihrer Großmutter verbringen. In der Schule dort lernt sie recht schnell ihre Mitschüler kennen, auch den Außenseiter Cameron. Sie macht Bekanntschaft mit landestypischen Eigenheiten wie auch das Footballspiel, dem sie nicht viel abgewinnen kann. Cameron und Charlotte kommen sich durch ein Schulprojekt näher. Doch dann passiert etwas schier unglaubliches und Beide werden getrennt, Charlotte reist zurück nach Deutschland. Fünf Jahre später kommt Charlotte zurück nach Hawks und trifft auf Cameron. Haben die Beiden und ihre Gefühle füreinander nach den Jahren noch eine Chance? Was passierte wirklich vor fünf Jahren? Die einzelnen Figuren werden sehr gut dargestellt und ich konnte sie mir gut vorstellen, auch die Gegend von Hawks am Michigan See. Für meine Verhältnisse waren die zwei Hauptpersonen ein wenig sprachlos miteinander, doch sie sind halt so, passen in ihrer Art zueinander und gehen ohne viel Worte miteinander um. Dieser Roman deckt einige Bereich ab. Im ersten Teil könnte die Highschoolzeit noch für den Jugendbuchbereich stehen. Im zweiten Teil geht es um junge Erwachsene und ein wenig Krimielemente sich auch vorhanden. Das alles ist toll miteinander kombiniert und lässt sich gut lesen.

    Mehr
  • Lesemarathon vom 3. bis 6. Oktober 2013 - wer macht mit?

    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben! das LovelyBooks-Team ist derzeit in begeisterter Lesestimmung und da dachten wir uns, dass der Feiertag in der kommenden Woche (3.10., Tag der deutschen Einheit) doch die perfekte Gelegenheit für einen großen Lesemarathon bietet. Vom 03.10. bis zum 06.10.2013 wollen wir so viele Bücher verschlingen, wie wir nur können. Seid ihr dabei? Natürlich wird es auch wieder Fragen und kleine Aufgaben geben, die zwischendurch für eine zusätzliche Auflockerung sorgen. Ansonsten darf hier fleißig über gerade Gelesenes und Bücher generell geplaudert werden. Ich übernehme dabei natürlich keine Verantwortung für eventuell wachsende Wunschzettel und platzende Bücherregale ;-) Also, stellt schon mal das passende Buchfutter und natürlich den Naschkram bereit, denn in der nächsten Woche wird hier "Buchsport" gemacht! Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind, was ihr so lest, wird es auch einige Aufgaben geben, die ihr lösen könnt. Wir starten am Donnerstag, dem 03.10. um 0 Uhr und lesen bis zum Sonntag ebenfalls 0 Uhr. Dabei sind Pausen natürlich strengstens erlaubt ;) Es muss also keinesfalls durchgelesen werden. Auch wer nur an einem bestimmten Tag mitmachen kann oder nur ein paar Stunden, der ist hier herzlich willkommen. Denn vor allem geht es doch um den Spaß am gemeinsamen Lesen! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Wisst ihr schon, was ihr lesen werdet? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt, z.B. eine Seitenzahl oder eine bestimmte Anzahl von Büchern, die ihr schaffen möchtet? Warum nehmt ihr teil und wart ihr früher schon mal dabei? :) Wer Lust hast, kann ja auch mal seine Bücherregale fotografieren und hier in einem Beitrag anhängen. Ich gucke mir immer sehr gern Bücherregale von anderen an! Dann können wir einen Blick auf die Auswahl werfen. PS: Unter allen Teilnehmern werden wir auch wieder eine kleine Überraschung verlosen :-) **************************************************** 1. Phase: Vorbereitung / Aufwärmung Zur Vorbereitung auf den großen Lesemarathon müssen wir uns natürlich erstmal aufwärmen. Hierfür werde ich vorab ca. alle 2 Tage bereits kleine Fragen oder Aufgaben stellen, die ich hier liste. Wer Lust hat, kann sie einfach beantworten. Welches Buch liest du gerade und wie gefällt es dir? Würdest du noch mehr von diesem Autor lesen? Auf welches Buch seid ihr schon länger neugierig - vielleicht steht es sogar schon im Regal - aber ihr habt es noch immer nicht gelesen? Wieso eigentlich nicht? Welches Buch hat euch so sehr berührt oder begeistert, dass ihr es am liebsten ganz vielen Menschen schenken oder weiterempfehlen möchtet? Was macht dieses Buch für euch besonders? Gibt es einen Autor, von dem ihr euch unbedingt mal wieder ein neues Buch wünschen würdet? Wenn ja, welcher Autor ist es und in welchem Genre sollte er schreiben? 2. Phase: Lesemarathon Es geht los, die heiße Phase beginnt. Seid ihr auch alle gut vorbereitet? Einige haben ja ganz fleißig beim Warm-Up mitgemacht, sodass Ermüdungserscheinungen nicht so schnell auftreten sollten! Auch jetzt wollen wir natürlich nicht nur lesen, sondern auch die ein oder andere Aufgabe erfüllen und Fragen beantworten: Mit welchem Buch startet ihr in den Lesemarathon und wie lange wollt ihr jetzt erstmal lesen? Was braucht ihr - neben dem Lesestoff - noch unbedingt für einen gelungenen Lesemarathon? Gebt einem Teilnehmer hier beim Lesemarathon einen Buchtipp aus seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher). Dazu am besten einfach in der Bibliothek nach den ungelesenen Büchern schauen. Natürlich dürft ihr auch mehreren Teilnehmern Tipps geben und es dürfen auch Bücher sein, die ihr selbst noch gern lesen möchtet. Mit welchem Satz beginnt euer aktuelles Buch? Ändert sich eure Lesestimmung eigentlich mit den unterschiedlichen Jahreszeiten oder könnt ihr immer alles lesen? Welche sind eure persönlichen Top-Empfehlungen für Frühling, Sommer, Herbst und / oder Winter? Wie sehr achtet ihr auf Buchcover? Verleitet euch ein schönes Cover dazu, ein Buch eher zur Hand zu nehmen und näher anzuschauen? Welche Cover findet ihr aktuell besonders gelungen? Wie merkt ihr euch, auf welcher Seite ihr in eurem Buch gerade wart? Nehmt ihr ein Lesezeichen oder irgendetwas, was ihr gerade zur Hand habt? Macht ihr Eselsohren oder legt das Buch umgekehrt offen hin? Habt ihr hier schon bei einer oder mehreren Leserunden mitgemacht? Wenn ja, welche hat euch davon am besten gefallen und wieso? Wenn nicht, wieso? :-) Schreibt ihr euch Lieblingszitate aus Büchern raus oder markiert ihr sie? Verratet doch ein Zitat, das euch besonders gut gefällt! Welches Buch, an das ihr hohe Erwartungen hattet, hat euch dann enttäuscht und wieso? Wenn ihr euch für 3 Bücher entscheiden müsstet, die die einzigen wären, die ihr für den Rest eures Lebens besitzen dürftet, welche wären das? Wie oder durch wen seid ihr zum Lesen gekommen? Was fasziniert euch an Büchern? Was können nur sie im Vergleich zu zum Beispiel zu Musik, Filmen, etc.? In welchem Land könntet ihr ideale Leseferien verbringen? Lest ihr gern anderen Menschen vor oder lasst ihr euch gern vorlesen?

    Mehr
    • 1362
  • Willkommen in Hawks - Hannah Wunder

    Willkommen in Hawks
    Das_Leseding

    Das_Leseding

    04. October 2013 um 22:40

    Inhalt: Charlottes Eltern, beide Geologen, tummeln sich in Tibet und somit bleibt der 17-jährigen kein anderer Ausweg als sich für ein Jahr bei ihrer Großmutter in Hawks einzuquartieren. Aus dem Auslandsjahr wird eine turbulente sowie spannende Reise, die Charlotte und ihre Umwelt so nie vorhergesehen hätten … Schreibstil: Ich liebe den Schreibstil der Autorin! 3 Bücher habe ich bisher von der gefühlvollen Thüringerin gelesen und ich wurde 3-mal in eine wundervolle Welt entführt. Auch hier schafft es “Hannah Wunder” mich in eine bezaubernde Welt zu entführen und mir Hawks, seine Einwohner und die Gegend näher zu bringen. Eine bildliche Sprache und die Liebe zum Detail merkt man dem gesamten Buch an und machen “Willkommen in Hawks” zu einem besonderen (Lese-)Erlebnis. Charaktere: Charlotte ist eine mutige und selbstständige 17-jährige. Ich muss gestehen, dass ich sie nie so gesehen habe, wie im Buch beschrieben, sondern irgendwie anders. In meinem Kopf sah sie anders aus, aber vom Charakter blieb sie so wie sie sein sollte: eigenständig, selbstbewusst und ehrlich. Ich mochte sie von Anfang an. Lucy, Charlottes Großmutter, ist eine sehr interessante Persönlichkeit. Zu Beginn konnte ich sie gar nicht einschätzen und auch später viel es mir schwer zu erahnen wie sie tickt. Trotzdem fand ich ihre Herzlichkeit super sympathisch und hätte gerne noch mehr über sie gelesen. Cameron, der Nachbar von Lucy, ist ein sehr mystischer und tiefgründiger Charakter der mir immer noch nahe geht. Auch er sah in meinen Gedanken anders, als im Buch beschrieben, aus. Hier kam immer wieder der “weiche Kern mit der harten Schale” heraus, was mich sehr bewegte und auch immer noch zum nachdenken bringt. Cover: Das Cover ist passend zum Herbst aber auch zur Geschichte, eventuell zur Botschaft – die ich aus dem Roman heraus lese: Auch in stürmischen Situationen solltest du deinem Herz vertrauen  Fazit: Ein sehr einfühlsamer, bewegender und besonderer Roman mit viel Tiefgang und Gefühl. Ein Buch, welches mit viel Zeit und Achtsamkeit gelesen werden sollte und für Leser geeignet ist, die zwischen den Zeilen lesen. Mich hat “Willkommen in Hawks” komplett überzeugt und daher vergebe ich 5 Sterne.

    Mehr
  • Lesenswerter Roman "neben" gängigen Schubladen

    Willkommen in Hawks
    anne_lay

    anne_lay

    02. October 2013 um 07:34

    Auf dem Weg zum beschaulichen Ufer des Michigan-Sees beginnt diese Geschichte. In die ländliche Idylle fährt jemand, der für Unruhe sorgen will - einfach dadurch, dass er wieder da ist... Nach dem Prolog lerne ich Charlotte kennen, ein junges deutsches Mädchen, das aufgrund einer beruflichen Abwesenheit ihrer Eltern für ein Jahr zu seiner Großmutter an den Michigan See fliegt.  Mir hat es Spaß gemacht, diese Begegnung der unterschiedlichen Kulturen zu verfolgen, das Aufeinandertreffen der unterschiedlichsten Menschen zu erleben.  Was als Teenie-Highschool-Geschichte beginnt, findet seine Fortsetzung einige Jahre später mit den gleichen Protagonisten am gleichen Schauplatz. Neben Annäherungen, Romanzen und Eifersüchteleien, kommen auch dramatische und tragische Elemente zum tragen. Schließlich rücken Krimielemente in den Vordergrund. In diesem Sinne sprengt die Geschichte gängige Schubladen und gewinnt allein dadurch für mich an Reiz. Sehr einfühlsam ist die Liebesgeschichte beschrieben, die den Roman durchzieht. Mir wird eine junge Frauenfigur zur Identifikation angeboten, die unspektakulär aber doch anders ist. Auch sie passt in keine Schublade, ist ungewöhnlich gekleidet, trotzdem strebsam, wird genau dafür gemocht und holt das Beste aus ihren Mitmenschen heraus. Ich folge ihr gern in ihr Highschoolabenteuer und auch später durch die Höhen und Tiefen ihres Lebens. Auch die Umgebung, die Ruhe und Abgeschiedenheit des Städtchens Hawks, wird sehr gut transportiert. Mein einziger Kritikpunkt sind einzelne Längen, die mich, gerade zu Beginn, fast vom Weiterlesen abgehalten hätten. Das wäre, wie ich jetzt weiß, schade gewesen.  Ein lesenswerter Roman über eine deutsch-amerikanische Begegnung, Tragik, Drama, Liebe und Beständigkeit, sowie ein Krimi-Anteil.

    Mehr
  • Ein Sommerbuch für Wintertage.

    Willkommen in Hawks
    Audiophile

    Audiophile

    01. October 2013 um 20:41

    Was als Austauschjahr mit der ersten großen Liebe beginnt, endet für Charlotte in einem Höllentrip an dessen Ende sie sich nackt bis auf die Seele mit dem Rücken zur Wand wiederfindet und einen Weg suchen muß, mit der Frau zu leben, die diese Geschichte aus ihr gemacht hat. Mit unglaublichem Feingefühl zeichnet Hannah Wunder in ihrem Roman “Willkommen in Hawks” Figuren, die zu Freunden werden, die man festhalten will und loslassen soll, bringt den Leser zum schmunzeln und schlucken. Eine herzzerreißende haarsträubende Geschichte irgendwo zwischen München und Michigan, zwischen Liebe und Hass, Zorn und Vergebung, Stärke und Hoffnungslosigkeit. Ein Buch, das himmelhochjauchzen lässt, nur um am Boden zu zerschmettern und mit sanften Worten immer wieder aufzubauen.  

    Mehr
  • Liebesgeschichte mit "Schuß"

    Willkommen in Hawks
    Leserin71

    Leserin71

    29. September 2013 um 19:17

    In „Willkommen in Hawks“ erzählt Hannah Wunder die Liebesgeschichte zwischen Charlotte, einer Deutsch-Amerikanerin, die in München aufgewachsen ein Jahr bei ihrer Oma Lucy in Hawks verbringt, und Cameron, einem Jugendlichen, der durch den Tod seiner Mutter auf die schiefe Bahn geraten ist. Schnell findet die „Neue“ Anschluss in der Schule im Nachbarort Petoskey am Michigansee. Das High School Leben in den USA mit dem Kurssystem und dem hohen Stellenwert jeder Sportart wird sehr gut beschrieben. Die Football Spieler und Cheerleader genießen höchstes Ansehen, den Mädchengruppen, wenn sie in einem Erwähnungszwang immer wieder den Namen ihres Angebeteten einfließen lassen müssen, kann man als geheimer Zuhörer lauschen. Charlotte und Cameron sind sich bei allen Unterschieden von Anfang an sympatisch, nicht zuletzt deshalb weil sie einen individuellen Kleidungsstil haben, aber richtig zusammen bringt sie die Projektarbeit in der Englischklasse. Cameron, der die letzte Klasse schon zweimal gemacht hat, wird durch Charlottes Vorarbeit motiviert, eine Rede an die Nation zu formulieren, die es in sich hat und für die sie ein Stipendium gewinnen können. Leider hat Cameron auch eine dunkle Vergangenheit, die ihn im ersten Teil einholt. Er wird beim Dealen erwischt und der Vergewaltigung von Amy verdächtigt. Charlotte glaubt an seine Unschuld, kann ihm aber nicht helfen. Er kommt ins Gefängnis und Charlotte kehrt tieftraurig nach Deutschland zurück. Der zweite Teil spielt fünf Jahre später. Nachdem Charlottes Oma gestorben ist, kehrt Charlotte mit ihrer Mutter nach Hawks zurück. Auch Cameron trifft bald darauf ein – wegen guter Führung vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Noch haben beide Schwierigkeiten aufeinander zuzugehen. Hochspannend wird es dann noch, weil auch noch aufgeklärt wird, wer welche Interessen an der Verurteilung Camerons gehabt hat. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Stil von Hannah Wunder ist sehr bildreich, ohne dabei ausschweifend oder kitschig zu sein. Ich konnte mir die Landschaften und Personen gut vorstellen. Durch einen logischen Aufbau bleibt die Spannung das ganze Buch über hoch, die Gefühle der Personen werden glaubhaft beschrieben. Dieses Buch ist ganz großes Kino, deshalb gebe ich 5 Sterne und empfehle es allen weiter, die gerne Liebesgeschichten mit etwas Hintergrund und Tiefgang lesen.

    Mehr
  • Willkommen in Hawks

    Willkommen in Hawks
    garfieldbuecher

    garfieldbuecher

    26. September 2013 um 09:25

    Zum Inhalt: Die 17-jährige Charlotte zieht zu ein Jahr zu ihrer Großmutter in das verschlafene Nest Hawks. Ihre Eltern sind Geologen und können sie auf die nächste Expedition nicht mitnehmen. In Hawks schreibt sie sich in die Schule ein und trifft dabei auf Cameron. Er möchte eigentlich eines Tages von dem Nest verschwinden. Er muss deshalb seinen Highschool Abschluss machen. Zum dritten Mal. Bei einem Schulprojekt prallen die Welten von Charlotte und Cameron aufeinander. Charlotte gut erzogen, gut in der Schule und sehr vernünftig. Cameron verlor seine Mutter schon sehr früh, der Vater seitdem ein Trinker und er eine berüchtigter Trouble Boy der mit Drogen dealt. Cameron und Charlotte verlieben sich ineinander. Werden aber bald wieder auseinander gerissen weil Cameron wegen eines Verbrechens ins Gefängnis muss. Meine Meinung/Fazit: Juliane Käppler hat es geschafft mich in ihren Bann zu reißen. Der Schreibstil gefällt mir besonders gut. Ich konnte mir genau vorstellen wie das Nestchen Hawks aussieht. Ich konnte mit Charlottes Gefühlen mitfühlen. Man kann sich sehr gut in die Protagonisten hinein versezten. Ich habe das Buch so schnell fertig gelesen weil ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. Die Geschichte ist in zwei Teilen aufgeteilt. Teil 1 beschreibt die Anfkunft von Charlotte Teil 2 die Geschehnisse 5 Jahre später. "Willkommen in Hawks" ist eine dramatische Geschichte über Verlust und Leiden. Der Roman hat mich überzeugt. Ich kann ihn nur jeden empfehlen!

    Mehr
  • Ein tolles und spannendes Buch

    Willkommen in Hawks
    claude20

    claude20

    25. September 2013 um 12:27

    Charlottes Eltern sind Geologen und wollen für ein Jahr nach Tibet. Ihre Tochter kann in dieser Zeit natürlich nicht alleine in München bleiben, denn sie ist erst 17 Jahre. Also beschließen alle zusammen, dass sie das Jahr in den USA in dem kleinen Ort Hawks bei ihrer Großmutter Lucy verbringt. Obwohl Charlotte ein Kind der Großstadt ist lebt sie sich schnell ein den dem kleinen verschlafenden Nest Hawks. Sie geht zur Schule, gewinnt ein paar Freunde und ist gut in der Schule. Doch dann begegnet Sie Cameron einen der Trouble Boys. Die beiden haben zwar einige Kurse gemeinsam, aber sie reden kaum miteinander. Dies ändert sich als die Englischlehrerin ein Schulprojekts ins Leben ruft und Charlotte und Cameron zu einem Team macht. Die beiden lernen sich besser kennen, verstehen und verlieben sich ineinander. Doch dann passiert etwas schreckliches und Cameron muss ins Gefängnis. Charlotte, die ihn nicht helfen kann fliegt wieder nach Deutschland zurück. Diese Geschichte aus der Feder von Hannah Wunder hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist sehr spannend und unterhaltsam erzählt. Zudem ist der Schreibstil sehr angenehm und flüssig zu lesen. Ich konnte mir das kleine verschlafende Städtchen Hawks gut vorstellen und bin zusammen mit Charlotte durch die Strassen geschritten. Zusätzlich konnte ich ihren Schmerz, die Leere und ihre Ohnmacht gegenüber den Einwohnern von Hawks und den amerikanischen Behörden gut nachvollziehen. Ich habe das Buch direkt in einem durchgelesen, weil es mich so interessiert hat, was aus Cameron und Charlotte wird, ob sie noch eine Chance bekommen oder ob schlussendlich alles verloren ist. Ich kann dieses tolle Buch nur weiterempfehlen und gebe hier verdiente 10 von 10 Punkte. © claude

    Mehr
  • weitere