Ohne Liebe trauern die Sterne

von Hannelore Hoger 
4,7 Sterne bei3 Bewertungen
Ohne Liebe trauern die Sterne
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ohne Liebe trauern die Sterne"

Sie ist eine der beliebtesten deutschen Schauspielerinnen: Hannelore Hoger. Als eigenwillige Kommissarin Bella Block wurde sie populär, aber sie spielt und beherrscht auch viele andere Rollen in Film- und Theaterproduktionen. Von Die Artisten in der Zirkuskuppel: ratlos (1968) und Die Patriotin (1979) über Auftritte in Derrick und Tatort bis zu Die Bertinis (1988) und der jüngsten Heidi-Verfilmung (2015), in der sie die Großmutter mimt, reicht das Spektrum ihrer Arbeiten.
Jetzt erzählt sie zum ersten Mal ausführlich aus ihrem Leben: von Kindheit und Jugend in Hamburg; von ihren Anfängen und ersten Erfolgen als Schauspielerin; von der Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Peter Zadek, Edgar Reitz und Alexander Kluge, die sie geprägt haben; von verschiedenen Kollegen – und ihrer Tochter Nina.
Man erfährt, welche Bücher sie liest und welche Musik sie am liebsten hört, warum Hunde (und andere Tiere) in ihrem Leben stets einen wichtigen Platz einnahmen, welche Bedeutung Reisen für sie haben. Und sie lässt die Leserinnen und Leser teilhaben an einer Seite, die öffentlich bisher kaum bekannt ist: dass sie nämlich gern malt. Das Buch zeigt erstmals eine Reihe ihrer in den letzten Jahren entstandenen Bilder.
Eine faszinierende Frau, ein außergewöhnliches Buch.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499632822
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:ROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum:26.06.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 13.06.2017 bei Random House Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Silkchen2909s avatar
    Silkchen2909vor einem Jahr
    Eine starke Frau erzählt aus ihrem aufregenden Leben

    Hannelore Hoger ist eine der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen, die seit mehr als fünfzig Jahren auf Bühnen und vor den Kameras alle großen Rollen spielt und gespielt hat. Doch die Hamburgerin ist nicht nur eine taltentiere Schauspielerin, sie ist auch noch eine unabhängige, starke Frau, eine Malerin, eine Mutter, eine Freundin und eine tolle Erzählerin.

     

    Ihr Buch entführt den Leser in ihre Geschichte, in ihr Leben und in das, was Hannelore Hoger in den letzten 74 Jahren gelernt hat. Erzählt wird entweder ganz herkömmlich im geschriebenen Rückblick, aber auch über Gespräche, die in Dialogform abgedruckt sind.

    Ich persönlich mochte die erzählten Rückblicke lieber, weil sie mich an die Art erinnert haben, in der meine Oma von früher erzählt hat. Manchmal mit kleinen Einschüben, manchmal mit Gedankensprüngen, aber immer liebevoll und spannend.

     

    Besonders gut haben mir die Fotos und selbstgemalten Bilder gefallen, die im Buch wohldosiert abgedruckt sind. Mit den meist privaten Bildern gewinnt man einen spannenden Einblick in das Leben von Hannelore Hoger.

     

    Ich war wirklich wunderbar unterhalten von all den kleinen und großen Geschichten, Meinungen und Dönekes aus dem Leben dieser Schauspielerin. Ich bewundere Hannelore Hoger jetzt

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    K
    Karin_Kovor 5 Monaten
    monikaburmeisters avatar
    monikaburmeistervor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Hannelore Hoger schreibt poetisch, ohne kitschig zu werden.

    Ungewöhnliche Einblicke in ihr Innerstes.

    Eine Fundgrube.

    Ein poetisches Buch mit Interviews, Gesprächen, Gedichten und Zeichnungen, voller Einblicke in ihr Leben und ihre Gedankenwelt, die humanistisch und empathisch geprägt ist.

    Ein glänzend geschriebenes Buch von literarischem Rang vor, schnörkellos, uneitel und fernab jeder Aktricen-Narzisshaftigkeit.

    Hannelore Hoger neigt zur liebe- und respektvollen Erinnerung, nicht aber zum Verklären.

    Hannelore Hoger plaudert über ihr Leben.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks