Hannelore Hoger Ohne Liebe trauern die Sterne

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ohne Liebe trauern die Sterne“ von Hannelore Hoger

Unzählige Rollen. Immer sie selbst.
Sie ist eine der beliebtesten deutschen Schauspielerinnen: Hannelore Hoger. Als eigenwillige Kommissarin Bella Block wurde sie populär, doch das Spektrum ihrer zahlreichen Rollen in Film- und & Theaterproduktionen ist groß. Offen wie noch nie spricht sie über persönliche Vorlieben und Obsessionen, und erzählt ausführlich aus ihrem Leben: von Kindheit und Jugend in Hamburg, von ihren Anfängen und ersten Erfolgen als Schauspielerin, von der Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Peter Zadek, Edgar Reitz und Alexander Kluge, die sie prägten, von Kollegen wie Ulrich Wildgruber, Götz George, Harald Juhnke – und ihrer Tochter Nina.
„Hannelore Hoger ist eine unglaublich gute Schauspielerin, die einen Regisseur permanent inspiriert. Sie ist bis in die Knochen eine Komödiantin.” Edgar Reitz

Sehr angenehm unaufgeregt, herrlich hanseatisch knapp ...

— Schwaetzchen

Stöbern in Biografie

Nachtlichter

Ein faszinierender Einblick in die raue Natur der abgeschiedenen Orkneyinseln ...

katthi

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Als ob ich mit Lorelai Gilmore einen Kaffee in Luke's Diner trinken würde.

Judith88

Die amerikanische Prinzessin

Eine kleine Geschichte Amerikas, mit Ausflügen nach Europa und Russland, mal mehr, mal weniger an Allenes Seite.

Schmiesen

Im Himmel wurde ich heil

Ein Lebensbericht, der mich tief berührt hat

MissSophi

Kein Dach über dem Leben

Selten so ein ehrliches Buch gelesen. Großen Respekt dafür.

Arabelle

Penguin Bloom

Eines der wunderbarsten Bücher, die ich gelesen habe. Die Fotos sind wundervoll, die Geschichte dahinter berührend, traurig und mutmachend.

Buecherhexe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr angenehm unaufgeregt, herrlich hanseatisch knapp ...

    Ohne Liebe trauern die Sterne

    Schwaetzchen

    29. November 2017 um 15:36

    Hannelore Hoger „Ohne Liebe trauern die Sterne – Bilder aus meinem Leben“ Sehr angenehm unaufgeregt, herrlich hanseatisch knapp und selbstkritisch erzählt Hannelore Hoger ein wenig aus ihrem Leben. Insgesamt wirkt das Buch durch die unterschiedlichen Formen, mal liest man Texte von Frau Hoger, mal Interviews, etwas unaufgeräumt und wirr. Da hätte man vor allem inhaltlich mehr redigieren müssen, dass nicht so viele Details mehrfach erzählt werden. Dennoch, mit den Erinnerungen von Frau Hoger kann man es sich wunderbar gemütlich machen.   

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks