Hannes Klug , Ulf K. Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(3)
(1)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder“ von Hannes Klug

Ricky ist elf und liebt Kung-Fu. Dumm nur, dass er niemanden zum Trainieren hat, außer seinen imaginären Freund Xi Lao Peng. Überhaupt hat es Ricky zurzeit nicht leicht. Sein großer Bruder Micha nervt tierisch, und außerdem kann er zusammen mit seinen Kumpels Dennis und Justin echt gemein sein. Zu allem Überfluss haben Rickys Eltern gerade Stress, weil die familieneigene Tischlerei vor dem Aus steht. Doch alles ändert sich, als Alex mit ihrer Mutter in die Nachbarschaft zieht. Alex ist geheimnisvoll und sieht gut aus. Kein Wunder, dass Micha sich sofort in sie verliebt. Und er trifft mit Ricky eine Vereinbarung: Ricky soll Alex ausspionieren und die Informationen an Micha weitergeben. Im Gegenzug lässt Micha Ricky in Ruhe und beschützt ihn vor Dennis und Justin. Doch als Ricky sich selbst in seine neu gewonnene Freundin verliebt, werden die Dinge kompliziert ...

ganz witzig, aber ob es auch für 11jährige passend ist?

— fredhel
fredhel

Ricky erzählt aus seinem Leben. Er hat es nicht leicht. Dennoch meistert er seinen Weg. Nette Unterhaltung.

— Drei-Lockenkoepfe
Drei-Lockenkoepfe

Eine Geschichte die jeder Leser unterschiedlich aufnehmen wird! Trotzdem gebe ich eine Leseempfehlung.

— Lesesumm
Lesesumm

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Für kleine und große Fans vom Sams und/oder von Weihnachten

JeannieT

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rickys Welt

    Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder
    fredhel

    fredhel

    26. January 2016 um 19:09

    Ricky, 11 Jahre alt, lebt in Herzfeld und hat fast keine Spielkameraden in seinem Alter. Sein Bruder Micha entwickelt sich zunehmend zum rüpelhaft pubertierenden Jugendlichen, der lieber mit Gleichaltrigen abhängt, die genauso viel dummes Zeug im Sinn haben wie er. Rickys Eltern besitzen eine schlecht laufende Tischlerei, haben also genug mit sich selbst zu tun. Kein Wunder, dass Ricky sich einen Phantasiefreund schafft. Xi Lao Peng ist jederzeit parat und hat ein offenes Ohr. Interessant wird die Geschichte, als die hübsche Alex ins Dorf zieht, und Ricky und Micha zu Rivalen werden... Also mir persönlich hat die Geschichte recht gut gefallen. Sie ist spannend erzählt und Ricky, Micha, Alex, ja sogar die Eltern machen eine interessante Entwicklung durch, was einem Roman grundsätzlich gut tut. Aber ob diese blitzlichtartigen, kurzen, nicht unbedingt zusammenhängenden Kapitel für kindgerechtes Lesen geeignet sind, weiß ich nicht so recht. Auch frage ich mich, wie gut ein Kind die Episoden mit Xi Lao Peng als Phantasiegeschehen erkennen kann. Die Illustrationen gefallen mir nicht, aber ich bin beeindruckt, was man für unter 10 Euro an qualitativ hochwertig gebundenem Buch in Händen hält.

    Mehr
  • Leserunde zu "Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder" von Hannes Klug

    Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder
    hannesklug

    hannesklug

    Liebe Leser, soeben ist mein erster Roman "Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder" im Rowohlt Verlag erschienen. Das Buch ist für ein Lesealter ab zehn Jahren empfohlen. Da ich sehr gespannt auf eure Reaktionen dazu bin, möchte ich eine Leserunde starten. Ich werde die Leserunde während der gesamten Laufzeit betreuen und euch auch als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Der Zeitraum für die Leserunde soll zwei Wochen betragen. Ich verlose zehn Bücher, die dann vom Verlag an die Gewinner geschickt werden. Die Bewerbung endet am Freitag, 8.5.2015. Bitte beantwortet dafür folgende zwei Fragen: 1. Was ist über dem Eingang des Shaolin-Klosters auf dem Songshan-Berg dargestellt? 2. Warum möchtest du an dieser Leserunde teilnehmen? Hinweise für die erste Frage gibt es in der Leseprobe des Buchs, die online zu finden ist: http://www.rowohlt.de/fm90/131/Klug_Ich_Xi_Lao_Peng_und_die_Sache_mit_meinem_Brud.pdf Klicke dazu den Link an oder kopiere ihn in deinen Browser. Kurzzusammenfassung des Buchs: Ricky ist 11 Jahre und liebt Kung-Fu. Dumm nur, dass er niemanden zum Trainieren hat, außer seinen Phantasiefreund Xi Lao Peng. Überhaupt hat es Ricky gerade nicht leicht: Sein großer Bruder Micha nervt tierisch, Rickys Eltern haben in ihrer Tischlerei richtig Stress, und sein bester Freund Simon will immer bloß Vögel beobachten. Doch alles ändert sich, als die coole Alex nach Herzfeld zieht ... Ich freue mich sehr über eure Teilnahme! Euer Hannes Klug

    Mehr
    • 286
    hannesklug

    hannesklug

    25. June 2015 um 08:59
  • Brief an einen Fantasiefreund

    Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder
    Irmi_Bennet

    Irmi_Bennet

    20. June 2015 um 19:54

    In Herzfeld ist nicht gerade viel los. Hier lebt der 11 jährige Kung Fu Fan Ricky und ärgert sich, dass er in letzter Zeit nicht mehr so wie früher mit seinem Bruder Micha spielen kann, denn der 15jährige hängt lieber mit seiner coolen Clique ab. Aber auch die besteht nur aus den Halbstarken Justin und Dennis, die den kleinen Ricky nicht ernst nehmen. Ricky ist unglücklich und fühlt sich zurückgestoßen. Der einzig Gleichaltrige ist der nerdige Simon, der sich hauptsächlich für Vögel interessiert und für Rickys Probleme nicht wirklich ein offenes Ohr hat. Und Rickys Eltern haben da so ihre eigenen Probleme. Doch Ricky hat noch einen weiteren Freund, der ihn versteht und mit dem er alles besprechen kann. Xi Lao Peng existiert zwar nur in seiner Fantasie, doch trotzdem hat er praktische Weisheiten und Tipps parat – nicht nur rund um die Kampfsportart Kung Fu. Da zieht das Mädchen Alex neu ins Dorf und bringt Ricky und Micha wieder näher zueinander. Uns hat die Geschichte rund um das Warten auf und die Veränderungen in der Pubertät sehr gut gefallen, denn sie bringt auf den Punkt, was Jungs im Alter von 11-12 Jahren beschäftigt. Gerade jetzt sind viele Jungs noch Kind, während Freunde, die vielleicht 1 oder 2 Jahre älter oder einfach nur reifer sind, sich plötzlich völlig entfremden. Das erlebt Ricky mit seinem älteren Bruder und ist darüber sehr traurig. . Das Buch ist eigentlich ein langer Brief an Rickys Traumfreund Xi Lao Peng – der Leser erfährt so alles über Rickys Gedankenwelt. Die Geschichte verpackt einige anspruchsvolle und ernste Themen witzig und kindgerecht. Schön sind die kurzen Kapitel, so findest der junge Leser sich immer schnell in die Geschichte ein. Das Buch bietet viel Diskussionsstoff , ist aber dennoch richtig kurzweilig und lustig. Wenn Ricky mit seinem Freund Simon eine Mumienshow mit echten Organen vorführt, dann bleibt kein Auge trocken. Das Buch ist nach einem Drehbuch entstanden – die Geschichte von Ricky und Xi Lao Peng gibt es also auch als Kinderfilm. „Ricky – normal war gestern“  

    Mehr
  • Nette Geschichte eines Jungen und seinem Fantasiefreund

    Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder
    Drei-Lockenkoepfe

    Drei-Lockenkoepfe

    09. June 2015 um 13:27

    Ricky ist 11 Jahre, er trainiert regelmässig mi seinem Freund Xi Lao Peng Kung-Fu. Leider findet er in dem kleinen Kaff keine Freunde im gleichen Alter. Simon ist da nur eine Notlösung. Bisher hatte er immer viel Spass mit seinem Bruder Micha. Seit dieser lieber mit seinen Kumpels Dennis und Justin abhängt ist das Leben anders. "Ich, xi Lao Peng - und die Sache mit meinem Bruder" von Hannes Klug ist ein Kinder- und Jugendroman geschrieben nach dem Drehbuch des Filmes: Ricky - Normal war gestern. Die 76 teilweise sehr kurzen Kapitel lassen sich schnell und angenehm lesen. Ricky schildert seine Erlebnisse rund um seinen Alltag in der Ich-Perspektive seinem imaginären Freund Xi Lao Peng. Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig, ich hatte das Gefühl ein Tagebuch zu lesen. Im Nachwort erklärt der Autor, das dieses Buch aus einem Drehbuch entstand. Ich hätte mir das Nachwort vorab gewünscht. So erklären sich die kurzen, abgehackten Kapitel. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten, fast jedes Kapitel führt zu einem Szenenwechsel. Dies stört etwas den Lesefluss, der Leser verliert den Faden. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Man kann sich in alle Figuren reinversetzen. Ricky ist ein einsames Kind. Er hat wenig Freunde, erschafft sich aus diesem Grund einen imaginären. Ob dies im Alter von 11 Jahren noch üblich ist, glaube ich nicht, allerdings ist die Situation auch eine Besondere. Das vom Verlag/Autor empfohlene Alter liegt bei 10-12 Jahren. Da es einige Szenen im Buch gibt die ehr in der Pubertät interessant werden - finde ich das die Altersangabe etwas erhöht werden sollte. Die schwarz weiss Zeichnungen von Ulf K. sind sehr passend und interessant. Sie sind im gesamten Buch verteilt. Zeigen Ricky als Kung-Fu-Kämpfer oder in seiner Traumwelt. Jedoch sind es, im Vergleich zu mir bekannten Kinderbüchern, sehr wenige. Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder hat einen Moralischen Wert. Die Geschichte macht Nachdenklich. Nicht alles im Leben läuft so wie man sich das erwünscht, dennoch ist ein Happy End erreichbar. == Fazit == "Ich, Xi Lao Peng- und die Sache mit meinem Bruder" von Hannes Klugist unterhaltsam und witzig. Leider war vieles Vorhersehbar. Es gab keinen grossen Spannungsbogen ehr seichte Wellen.

    Mehr
  • Eine Geschichte die die Leserschaft sehr unterschiedlich aufnehmen wird!

    Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder
    Lesesumm

    Lesesumm

    06. June 2015 um 17:01

    ich vergebe 3 - 4 Sterne meine Buch- und Leseeindrücke: Die gedeckte Farbwahl beim Cover, in Taubenblau, weißt schon etwas in Richtung potentielle Leser hin. Man sieht den Hauptakteur mit seinem Freund in Kung-Fu Haltung. Illustrationen findet man in schwarz/weiß Optik im Buch von Ulf K.. Allerdings sind es nicht sehr viele, wie man es sonst vielleicht von Kinderbüchern gewohnt ist. Jedoch passen sie immer perfekt zur Handlung. Auf 203 Seiten erzählt Autor Hannes Klug eine Geschichte aus der Sicht der Hauptfigur Ricky. Der Erzählstil bzw. Aufbau ist außergewöhnlich aber auch durch kreative Ideen gespickt und sie sollten auf jeden Fall meinen Hinweis unter „meine ganz persönliche Meinung“ beachten, wenn sie ein gelungenes Leseerlebnis haben möchten mit diesem Werk. Natürlich bleibt das aber am Ende ihnen überlassen, ob sie es so handhaben wollen oder nicht. Bei der Erstellung der Charaktere wurde meiner Meinung nach aber sehr viel Sorgfalt aufgewendet, denn man kann sich jede einzelne Person sehr gut vorstellen. Dies bezieht sich nicht nur auf die äußere Erscheinung sondern vor allem auf das Wesen des Einzelnen. Es ergibt am Ende ein Gesamtbild bei jedem. Egal ob Hauptrolle im Buch oder Nebendarsteller. Unterteilt wurde die komplette Geschichte in 76 Kapitel. Ja, bitte erschrecken sie jetzt nicht. Es sind wirklich so viele, da manche sehr kurz gehalten sind und andere dafür ein wenig länger. Hier kann es passieren, dass der eine Leser es ermüdend findet weil es so viele sind, jedoch ein anderer Leser sagt, so hat man mehr Erfolgserlebnisse weil man sieht wieviel man bereits geschafft hat vom Buch. Ich persönlich hätte mir weniger Kapitel gewünscht, dafür aber noch mehr Zusammenhänge. Wie gesagt, dies ist aber nur mein ganz persönliches Empfinden. Die Schriftgröße ist angenehm beim lesen und für geübte Leser kein Problem. Das empfohlene Lesealter liegt bei ab 10 Jahre. Ich muss jedoch sagen, dass ich denke, es wäre besser ab 11 Jahre dieses Buch zu lesen. Zum einen ist Ricky ebenfalls 11 Jahre und auf der anderen Seite findet man Dinge in der Erzählung die wahrscheinlich für Kinder ab 10 noch nicht wirklich relevant sind. Ich muss aber auch hier wieder anführen, dass jedes Kind anders ist von seinem Entwicklungsstand her und vielleicht ist es deshalb empfehlenswert, dass Eltern vorab einen Blick ins Buch werfen um dies einschätzen zu können. Ich habe diese Erzählung in einer schönen handlichen Hardcover-Ausführung gelesen. ein ganz kleiner Einblick in die Handlung: Ricky ist ein 11 jähriger Junge der einfach wieder ein besseres Verhältnis zu seinem Bruder haben möchte, so wie es vor Tag X war. Da er auch sonst nicht wirklich Freunde in seinem kleinen Heimatdorf hat, in dem wohl nicht gerade viele Kinder leben, ist sein wichtigster Freund Xi Lao Peng. Dieser hilft ihm in so manch aussichtsloser Situation. Als Alex, ein Mädchen aus der Stadt in ihr Dorf zieht, wandelt sich plötzlich nicht nur Micha sondern auch Ricky macht eine Entwicklung durch, die man so am Anfang gar nicht erwartet hätte. Was es sonst noch für familiäre Probleme gibt und wie diese sich auf die Gesamtsituation auswirken, das erfahren sie im Buch! meine ganz persönliche Meinung: Bei diesem Buch kann ich mich absolut nicht 100% festlegen wie ich es bewerten soll und deshalb kann ich hier nur sagen, diese liegt zwischen 3 – 4 Sternen. Natürlich möchte ich auch erklären warum das so ist. Ricky erzählt die Geschichte aus seiner Sicht. Für mich war es als wenn ich ein Tagebuch lesen würde. Es gibt keinen direkten Handlungsfluss sondern immer nur kurze Sequenzen für den Leser aus dem Leben von Ricky und seiner Sicht auf die erlebten Dinge. Es wäre gut gewesen, wenn der Hinweis aus dem Nachwort am Beginn des Buches stehen würde, denn dann könnte man sich als Leser vielleicht besser mit der Aufmachung/Einteilung arrangieren und würde es nicht als abgehackt empfinden beim lesen. Dies ist nämlich leider ziemlich störend. Zumindest war das mein persönliches Empfinden. Denkbar wäre aber auch, dass es sich hierbei einfach um ein rein weiblich/männliches „Problem“ handelt. Es wäre interessant zu erfahren, ob nur weibliche Leser solche Empfindungen haben oder ob es auch männliche Personen gibt, die diese Art als unangenehm empfinden und dadurch nicht richtig ins Buch abtauchen können. Außerdem sollte man sich als Leser bitte nicht über den ziemlich rüden Umgangston in vielen Teilen des Buches wundern. Wenn man die Zusammenhänge erkennt und auch, was die Geschichte dem Leser damit vermittelt, kommt man damit wieder besser zurecht. Zumindest ging es mir persönlich so. Ich denke diese Geschichte spiegelt in hohem Maß die jetzige Gegenwart in vielen Familien wieder. Stress, Hektik, Frust, Zukunftsangst die sich dann im Verhalten anderen gegenüber widerspiegelt, in dem die Ohnmacht an diesen ausgelassen wird. Manch einer könnte nachdenklich werden oder ihm fallen bereits beim lesen Personen ein auf die diese Darstellung genau zutrifft. Dieses Buch wird polarisieren, meiner Meinung nach. Es ist keine Erzählung nach dem Prinzip Friede, Freude, Eierkuchen sondern schon eher gesellschaftskritisch zu betrachten. Allerdings braucht man ein Stück um dies zu erkennen. So ging es mir persönlich jedenfalls, denn wie schon am Beginn geschrieben, hatte ich anfangs starke Probleme mit dem Erzählstil und deshalb möchte ich es ihnen leichter machen ins Buch zu finden. !!! EIN WICHTIGER TIPP/HINWEIS !!! Lesen sie bevor sie beginnen mit dem ersten Kapitel, auf jeden Fall den ersten Satz aus dem Nachwort, denn dann haben sie eine sehr wichtige Information die ihnen, meiner Meinung nach, helfen wird richtig in das Handlungsgeschehen einzutauchen. Hätte ich genau diese Information am Anfang gehabt, wäre es mir definitiv leichter gefallen bzw. hätte ich dann gar keine Probleme gehabt und könnte auch eine Bewertung abgeben die nicht bei von bis liegt. Ich muss jedem potentiellen Leser sagen, dass es sich meiner Meinung nach lohnt dieses Buch zu lesen. Nicht nur weil es wahrscheinlich auch eine gewisse Spiegelfunktion bei manch einem haben wird sondern auch weil die Probleme und Sorgen von pubertierenden Kindern sehr gut herausgearbeitet wurden. Wahrscheinlich werden sich am ehesten männliche Leser mit diesem Werk verbinden können weil viele weibliche Leser einfach der Aufbau der Geschichte verwirrt und sie keinen richtigen Zusammenhang im Handlungsverlauf erkennen können. Außerdem geht es eben wirklich auch ziemlich rüde verbal zu und auch das könnte manch ein Mädchen/eine Frau abschrecken. Fazit: Ein Buch für Leser jeden Alters ab ca. 11 Jahre, denn es bringt nicht nur die Sorgen, Ängste und Nöte der Kinder zu Tage sondern auch die der Eltern! Inwieweit der Umgang mit diesen allerdings angemessen ist, darüber sollte sich jeder selbst, beim lesen, seine Meinung bilden. Ein Buch was polarisiert und auf jeden Fall zum nachdenken anregen kann/wird! Ich vergebe für diese Erzählung 3 – 4 gute Sterne als Leseempfehlung! © by Lesesumm auf LB/mehrBüchermehr.... auf WLD?

    Mehr
  • Debütautoren 2015 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    elane_eodain

    elane_eodain

    Auf in ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken! ________________________________________________________________  Da Dani vom lovelybooks-Team zeitlich die Betreuung dieser Aktion nicht mehr schafft, übernehme ich das in diesem Jahr und hoffe, dass ich dem gerecht werden kann. Denn diese schöne Aktion soll fortgeführt werden, damit wir wieder gemeinsam Debüts entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen können. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen. Wir möchten das gemeinsam ändern. Bestimmt werden wir wieder besondere Buchperlen entdecken können! ________________________________________________________________  Ablauf der Debütautorenaktion: Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2015 bis Ende 2015 ein Buch/einen Roman in einem Verlag veröffentlichen und gerne selbst aktiv bei der Aktion mitmachen möchten. Von Seiten des lovelybooks-Teams selbst werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien für die Debütautorenaktion erfüllen, und auch passende Aktionen, die von Verlagen & Autoren gestartet werden, zählen mit. Außerdem dürft Ihr auch selbst gerne Autoren vorschlagen - am besten schickt Ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen der Autorin/des Autors und einem direkten Kontakt, dann werde ich sehen, was sich da machen lässt. Wenn Ihr diesem Thema folgt, könnt ihr eigentlich nichts verpassen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 29. Januar 2016 zu lesen und zu rezensieren. 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch in einem Verlag veröffentlicht hat und im Jahr 2015 nun das erste Buch bzw. die ersten Bücher in einem Verlag erscheint/erscheinen. Eine Ausnahme bilden Romandebüts sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym. Diese zählen ebenfalls. Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen und zu denen es Aktionen mit Autorenbeteiligung gibt, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur der Debütroman. Wichtig: Es werden keine Ausnahmen gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2015 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint. Außerdem muss die Autorin/der Autor in irgendeiner Form selbst an der Aktion teilnehmen, wie beispielsweise die Leserunde begleiten, an einem Tag Fragen beantworten o. ä. Wie kann man mitmachen? Schreibt hier im Thread einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich in einem neuen Beitrag darauf hin. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich. Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen man Bücher gewinnen kann, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls. Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts (aus den angehängten Büchern) im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Und wie bei Überraschungen üblich, bleibt der Inhalt bis zum Auspacken geheim. ;-) Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es zählen müsste, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das (wenn nötig in Rücksprache mit dem lovelybooks-Team). Diese Bücher dann bitte auch erst in Euren Rezensionslinks auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. das Buch im Startbeitrag angehängt ist. Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen! Und sollte ich Leserunden/Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte auch da Nachsicht und schreibt mir eine PN. Wenn der Titel tatsächlich passt, werde ich diesen dann an den Starbeitrag anhängen. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen! Ich wünsche uns allen viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim Plaudern! :-) ________________________________________________________________  Für Autoren: Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr Dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest Dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Marina.Mueller@aboutbooks.de für weitere Informationen! ________________________________________________________________  PS: Natürlich darf hier im Thread auch munter geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt-)AutorInnen herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde und Autorenkollegen zu dieser Aktion einladen.  ________________________________________________________________  Aktuelle Leserunden und Buchverlosungen: (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.) Teilnehmer: (insgesamt 156 Teilnehmer und bisher 893 gelesene Debüts) Auswertung: 01.02.2016, aktualisiert am 02.02.2016 - 73california 0 von 15 Debüts - Alchemilla 0 von 15 Debüts - Allegra2014 0 von 15 Debüts - Anja_Seb 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - annabchzk 0 von 15 Debüts - Annabel 0 von 15 Debüts - annlu 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Areti 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Arizona 3 von 15 Debüts - Bambi-Nini 4 von 15 Debüts - BeaSurbeck 9 von 15 Debüts - Bellis-Perennis 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Biest 10 von 15 Debüts - birdsong 0 von 15 Debüts - BookfantasyXY 7 von 15 Debüts - Bookflower 1 von 15 Debüts - Brilli 11 von 15 Debüts - Buchblume 3 von 15 Debüts - Bücherwurm 0 von 15 Debüts - Buchraettin 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - BUECHERLESERjw 0 von 15 Debüts - CaptainSwan 0 von 15 Debüts - Caroas 3 von 15 Debüts - Cellissima 2 von 15 Debüts - ChAoT89 0 von 15 Debüts - chatty68 7 von 15 Debüts - Chiara-Suki 0 von 15 Debüts - Chirise 1 von 15 Debüts - ChrischiD 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Condessadelanit 0 von 15 Debüts - Corpus 3 von 15 Debüts - Corsicana 8 von 15 Debüts - Curin 0 von 15 Debüts - DaniB83 0 von 15 Debüts - darkshadowroses 3 von 15 Debüts - DieBerta 2 von 15 Debüts - dieFlo 13 von 15 Debüts - dirk67 1 von 15 Debüts - Donauland 5 von 15 Debüts - dorli 12 von 15 Debüts - dorothea84 0 von 15 Debüts - Drei-Lockenkoepfe 9 von 15 Debüts - elane_eodain 12 von 15 Debüts - elmidi 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Engel1974 2 von 15 Debüts - Eva-Maria_Obermann 0 von 15 Debüts - fabulanta 0 von 15 Debüts - Fluse 0 von 15 Debüts - fredhel 79 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - SIEGER! - Gela_HK 4 von 15 Debüts - Gelinde 28 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Gelsche 0 von 15 Debüts - Gloeckchen_15 0 von 15 Debüts - Gruenente 4 von 15 Debüts - gsimak 1 von 15 Debüts - hannelore259 10 von 15 Debüts - hansemann 0 von 15 Debüts - heidi_59 9 von 15 Debüts - herminefan 6 von 15 Debüts - hexe2408 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - INA80 0 von 15 Debüts - Insider2199 4 von 15 Debüts - Iphigenie34 11 von 15 Debüts - JamiesBookSpot 1 von 15 Debüts - janaka 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - janni_aroha 0 von 15 Debüts - JennyReads 0 von 15 Debüts - Judith1704 2 von 15 Debüts - Karin_Welters 0 von 15 Debüts - Katja_Oe 0 von 15 Debüts - kepplingerbi 1 von 15 Debüts - Kerst 0 von 15 Debüts - Kerstin_Lohde 3 von 15 Debüts - Krimine 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Kuisawa 1 von 15 Debüts - LaDragonia 0 von 15 Debüts - LadySamira091062 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Lalarissa 0 von 15 Debüts - laraundluca 10 von 15 Debüts - Lese-Bienchen 0 von 15 Debüts - lesebiene27 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - leselea 7 von 15 Debüts - Lesesumm 7 von 15 Debüts - Letanna 9 von 15 Debüts - leucoryx 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - life_of_bookaholic 0 von 15 Debüts - Lighthous23 0 von 15 Debüts - Lilli33 7 von 15 Debüts - LimaKatze 6 von 15 Debüts - LimitLess 2 von 15 Debüts - Lisbeth0412 3 von 15 Debüts - littleblueberry 0 von 15 Debüts - Looony 0 von 15 Debüts - Lotta22 11 von 15 Debüts - mabuerele 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - maria61 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Marion22 0 von 15 Debüts - martina400 1 von 15 Debüts - mary789 0 von 15 Debüts - Marysol14 3 von 15 Debüts - Mausezahn 0 von 15 Debüts - MelE 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - merlin78 7 von 15 Debüts - MichelleRosebird 0 von 15 Debüts - MimiSoot 0 von 15 Debüts - Mini-Dee 0 von 15 Debüts - MiniMixi 0 von 15 Debüts - Mira20 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Mone97 0 von 15 Debüts - moorlicht 0 von 15 Debüts - Nachtschwärmer 2 von 15 Debüts - Nele75 11 von 15 Debüts - Neytiri888 0 von 15 Debüts - Nicol74 0 von 15 Debüts - Nisnis 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Paulamybooksandme 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Piddi2385 0 von 15 Debüts - PrinzessinAurora 4 von 15 Debüts - Puppieslesesuebchen 0 von 15 Debüts - Ramazoddl 3 von 15 Debüts - Resaa 0 von 15 Debüts - robberta 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Saruja 0 von 15 Debüts - ScarlettRaven 0 von 15 Debüts - SchwarzeRose 0 von 15 Debüts - seschat 26 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Sick 10 von 15 Debüts - Smberge 0 von 15 Debüts - SmilingKatinka 2 von 15 Debüts - sommerlese 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Soulreader 0 von 15 Debüts - Starlet 1 von 15 Debüts - Stinsome 2 von 15 Debüts - sunnessa 0 von 15 Debüts - sursulapitschi 4 von 15 Debüts - Thaliomee 2 von 15 Debüts - The_Reader15 4 von 15 Debüts - thora01 41 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - thoresan 1 von 15 Debüts - Tiana_Loreen 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - tierklink 0 von 15 Debüts - Tinkers 0 von 15 Debüts - tizisalazar 0 von 15 Debüts - Topica 0 von 15 Debüts - ubirkel 0 von 15 Debüts - vanessabln 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Wayland 0 von 15 Debüts - Wortbluete 0 von 15 Debüts - Wortteufel 8 von 15 Debüts - xxxxxx 1 von 15 Debüts - Yaalbo 0 von 15 Debüts - Yvi33 0 von 15 Debüts - Zsadista 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Zwerghuhn 14 von 15 Debüts - Zwillingsmama2015 0 von 15 Debüts - Zwinkerling 0 von 15 Debüts Es zählen ausschließlich die Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden! Aktiv: Wander- und Tauschthread zur Debütautorenaktion 2015  Aktiv: Votingliste "Beste/r deutschsprachige/r Debütautor/in 2015" 

    Mehr
    • 1469
  • Ricky erzählt aus seinem Leben

    Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder
    lesebiene27

    lesebiene27

    05. June 2015 um 22:28

    Der 11-jährige Ricky hat es zur Zeit nicht leicht: Dennis und Justin, die Freunde seines Bruders Micha ärgern ihn immer, der 15-jährige Micha hat sich von ihm abgekapselt und will nichts mehr mit ihm zu tun haben und der Tischlerei seiner Eltern geht es zur Zeit finanziell nicht gut. Doch all seine Sorgen kann er mit niemandem außer seinem imaginären Freund Xi Lao Peng - einem Shaolin-Kämpfer – teilen. Als dann allerdings ein Mädchen mit seiner Mutter in das Dorf zieht, ändert sich zumindest das Verhältnis zwischen den Brüdern, denn Ricky wird von seinem älteren Bruder abkommandiert die Neue (Alex) in Herzfeld auszuspionieren. Der Schreibstil in dem Buch ist für mich zu Beginn gewöhnungsbedürftig gewesen. Grade zwischen den einzelnen Kapiteln wirkt er oft ein bisschen unrund, was der Tatsache geschuldet ist, dass das Buch auf einem Film basiert und die Kapitel häufig Szenenwechsel beinhalten. Eine weitere mögliche Erklärung könnte sein, dass Ricky diese Geschichte seinem imaginären Freund erzählt und somit Insiderwissen besitzt, das dem Leser fehlt, wodurch Verknüpfungen der Zusammenhänge häufig schwierig sind. Die Kapitel sind angenehm kurz gehalten, was mir gut gefallen hat, weil somit für Kinder schnell Leseerfolge möglich sind. Außerdem führt es dazu, dass sie Seiten nur so dahinfliegen beim Lesen und man schnell voran kommt innerhalb der Geschichte. Das vom Hersteller empfohlene Lesealter liegt bei 10 – 12 Jahren. Ich persönlich finde allerdings, dass man die Altersangabe ruhig für 12 - 14-Jährige ändern könnte, da das Buch auch Themen beinhaltet, die insbesondere ältere Kinder beschäftigen: Die ersten Erkundungen des eigenen Körpers, Rebellionen im Teenager-Alter, die erste Liebe, etc. Die Geschichte wird wenig humorvoll sondern eher ernster erzählt, was ich aber nicht sonderlich schlimm finde. Allerdings entsteht dadurch ein leicht düsterer Eindruck. Trotzdem war die Story für mich unterhaltsam und hat nachdenklich gemacht. Ganz angenehm fand ich das Ende des Buches, zu dem ich an dieser Stelle nicht mehr sagen möchte, weil es einige Überraschungen bereithält. Das Buch enthält ein paar Schwarz-Weiß-Zeichnungen von Ulf K., die ganz nett und im Stil des Covers sind, aber nicht so ganz meinen Geschmack getroffen haben. Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Buch ganz nett ist, aber nicht so ganz meinen Geschmack getroffen hat. Dennoch kann ich es an dieser Stelle ruhigen Gewissens weiterempfehlen. Der Debüt „Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder“ bekommt von mir hiermit 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Ricky hat´s nicht leicht....

    Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder
    esposa1969

    esposa1969

    28. May 2015 um 18:36

    == Buchbeschreibung: == Ricky ist elf und liebt Kung-Fu. Dumm nur, dass er niemanden zum Trainieren hat, außer seinen imaginären Freund Xi Lao Peng. Überhaupt hat es Ricky zurzeit nicht leicht. Sein großer Bruder Micha nervt tierisch, und außerdem kann er zusammen mit seinen Kumpels Dennis und Justin echt gemein sein. Zu allem Überfluss haben Rickys Eltern gerade Stress, weil die familieneigene Tischlerei vor dem Aus steht. Doch alles ändert sich, als Alex mit ihrer Mutter in die Nachbarschaft zieht. Alex ist geheimnisvoll und sieht gut aus. Kein Wunder, dass Micha sich sofort in sie verliebt. Und er trifft mit Ricky eine Vereinbarung: Ricky soll Alex ausspionieren und die Informationen an Micha weitergeben. Im Gegenzug lässt Micha Ricky in Ruhe und beschützt ihn vor Dennis und Justin. Doch als Ricky sich selbst in seine neu gewonnene Freundin verliebt, werden die Dinge kompliziert ... == Leseeindrücke: == Der Roman "Ich, Xi Lao Peng - und die Sache mit meinem Bruder" von Autor Hannes Klug ist ein unterhaltsamer Kinder- und Jugendroman mit einem empfohlenen lesealter von 10 bis 12 Jahren. Diesem Alter entspricht mein Sohn mit elf Jahren und so las ich im Rahmen einer Leserunde dieses Buch gemeinsam mit ihm. Ricky ist auch elf Jahre alt, hat einen imaginären Freund Xi Lao Peng mit dem er spricht und sich mit diesem identifiziert und außerdem hat er noch einen älteren Bruder: Micha. Dieser hängt immer mit seinen nicht gerade freundlich gesinnten Kumpels Dennis und Justin ab, gemeinsam sind sie MDJ und bei dieser Clique ist Ricky alles andere als willkommen. Micha ist kein Bruder wie aus dem Bilderbuch, doch das könnte sich schnell ändern, als Alex das Örtchen Herzfeld kommt und auch die Blicke von Mich auf sich zieht. Dieser weiß es geschickt zu nutzen Ricky für seine Pläne bezüglich Alex einzuspannen, jedoch geht diese Schuss schnell nach hinten los. Die 76 angenehm sehr kurzen und ebenso kurzweiligen Kapitel verteilen sich auf rund 200 Seiten und waren von uns binnen weniger Tage verschlungen. Die Geschichte hat all das, was wir so mögen: Einen etwas trotteligen Protagonisten mit fiesem Bruder, einen nur in der Phantasie existenten Freund und einiges an Herzklopfen. Wunderbar finden wir immer, wenn Kinder- und Jugendbücher mit zahlreichen Illustrationen versehen sind, so wie hier geschehen, obwohl es nach unserem Geschmack sogar noch einige mehr hätten sein dürfen. So können wir uns sowohl die Szenen, als auch die Protagonisten bildlich vorstellen und das Gelesene wird durch diese Skizzen aufgelockert. Die Handlung selbst war spannend, unterhaltsam und auch witzig, obgleich ein wenig vorhersehbar. Dennoch haben wir uns fesselnd unterhalten gefühlt, haben mit Ricky mitgefühlt und -gelitten und - da dieser aus der Ego-Perspektive berichtet - uns auch noch mit ihm identifizieren können. Sehr gerne vergeben wir 5 von 5 Sternen und würden sehr gerne weitere Geschichten von Ricky lesen. © esposa1969

    Mehr
  • eine interessante, altersgerechte und unterhaltsame Geschichte,

    Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder
    Bibilotta

    Bibilotta

    25. May 2015 um 23:06

    Meine Meinung Der 11 jährige Ricky lässt uns an seinen Erlebnissen rund um seine Familie, Schule und auch der Firma seiner Eltern teilhaben. Aber nicht einfach so .. er erzählt aus seiner Sicht (Ich-Perspektive) alles seinem imaginären Freund Xi Lao Peng. (was mir sehr gut gefällt, da meine Motti auch so einen imaginären Freund hat). Ricky ist eigentlich sehr einsam. Mit seinem großen Bruder Micha, den er als Vorbild ansieht und natürlich versucht nachzueifern, hat er aber des öfteren heftigen Streit. Was bei Geschwistern ja dazugehört, dass sie sich streiten, doch Micha ist da mal überhaupt nicht ohne. Auf berechnende Art und Weise lehnt er sich gegen seine Eltern auf und unterdrückt Ricky auch sehr. Die falschen Freunde, die er da an seiner Seite hat, unterstützen und fördern das ganze noch zusätzlich. Aus diesem Grund hat es Ricky oft nicht leicht, doch er lässt sich nicht unterkriegen – denn auch Kleine können doch mal ganz Gross sein oder nicht ? Mit einer gesunden kindlichen Naivität und einer guten Portion Mut lässt Ricky sich nicht unterkriegen … auch wenn er mit seinem Freund Simon grad nicht soviel gemeinsame Interessen hat … doch dann kommt ja Alex ins Spiel.   Mir persönlich hat die Geschichte sehr gut gefallen. Ricky hab ich sehr schnell ins Herz geschlossen und seinen Mut bewundert. Die Sache mit seinem imaginären Freund und all den Erlebnissen fand ich klasse. Die Streitereien mit seinem Bruder, wenn auch teilweise ganz schön heftig, kommen hier doch sehr stark in den Vordergrund. Lustig fand ich, wie er sich mit Kung Fu beschäftigt und es ausgelebt hat. Ein Thema, das aber nicht nur Jungs gefallen muss … denn auch familäre Probleme (die jeder ja irgendwie hat) und das Thema erste Schwärmereien wird hier aufgegriffen. Der Schreibstil von Hannes Klug war sehr altersgerecht im einfachen und bildhaften Stil gehalten. Die Bilder dazwischen lockerten das Ganze zusätzlich noch auf. Die Kapitellänge war genau richtig und die Überschriften dazu sind kurz und mit 1-2 Worten auf den Punkt gebracht. Man kann hier in diese Geschichte durchaus auch seine eigene Fantasie super mit einbringen. Eine rundum gelungene Sache, wie ich finde.   Fazit “Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder” ist eine interessante, altersgerechte und unterhaltsame Geschichte, die aber auch ernste Themen in diesem Alter aufgreift. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und war schnell in der Geschichte drin. Ein Buch, das nicht nur für Jungs geeignet ist. Für Kung-Fu Begeisterte bestimm ein richtig toller Lesespaß !!!  

    Mehr