Hannes Leidinger , Verena Moritz Habsburgs schmutziger Krieg

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Habsburgs schmutziger Krieg“ von Hannes Leidinger

Verbrechen – Grausamkeiten – Pflichtverletzungen: Die schonungslose Bilanz zur k.u.k. Kriegsführung im Ersten Weltkrieg

Neue Erkenntnisse über die düstersten Kapitel des Ersten Weltkriegs: Die Autoren untersuchen die Beschlüsse und Kalkulationen der habsburgischen Entscheidungsträger. Sie zeigen, wie ohne Rücksicht auf die Konsequenzen der Krieg entfesselt wurde. Ihre Arbeit wirft zudem ein erschreckendes Schlaglicht auf Befehlsketten, Feindbilder und die eskalierende Gewalt gegenüber Verdächtigen, Wehrlosen und „verwalteten Massen“.

Ein schockierendes Buch, das meine Sicht auf das Verhalten der Verantwortlichen im Habsburger-Reich nachhaltig ändert

— Bellis-Perennis

Stöbern in Sachbuch

Sex Story

Ein tolles informatives Buch

Ginger1986

No Mommy's Perfect

Angenehm witzige Abwechslung vom, hohen Erwartungsdruck geplagten, Alltag einer Mama.

JosefineS

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein vor Ideen sprühendes und mit vielen guten Tipps gespicktes Einrichtungsbuch, das Glück und Gemütlichkeit vermittelt. Einfach Hygge

MelaKafer

Atlas der unentdeckten Länder

Humorvolle Lektüre von Orten jenseits der klassischen Reiseziele. Die gute Beobachtungsgabe vom Author gab mir das Gefühl mitgereist zu sein

ScullysHome

Das geflügelte Nilpferd

Mir hat der Read auf jeden Fall sehr gefallen und mir wahnsinnig viel Klarheit und Einsicht gegeben und Handlungsspielraum geschenkt!

JilAimee

Das Mysterium der Tiere

Sehr informativ und interessant

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2570
  • Dieser Krieg war wahrlich ein schmutziger ..

    Habsburgs schmutziger Krieg

    Bellis-Perennis

    13. April 2017 um 09:28

    In minutiöser Kleinarbeit hat das Historiker-Team um Hannes Leidinger Dokumente des Ersten Weltkriegs durchforstet und ist zu einem niederschmetternden Ergebnis gelangt.Die k. und k. Armee hat sich unglaublicher Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig gemacht. Teils aus Berechnung, teils aus Unfähigkeit.In insgesamt neun Kapiteln (inkl. Vorwort) werden die schier unglaublichen Tatsachen beim Namen genannt. Propagandalügen werden als solche enttarnt.Bereits vor dem tödlichen Attentat auf Franz Ferdinand stehen die Zeichen auf „Krieg am Balkan“. Die Kriegstreiber, allen voran Conrad von Hötzendorf, haben die Nase vorn. Teilweise unter völlig falschen Voraussetzungen (Hötzendorf vermutet reiche Bodenschätze in Albanien, die es für die Monarchie auszubeuten gilt). So sagt er z.B. auf S. 192 „Albaniens Autonomie müsse geschützt werden, ähnlich einem Protektorat wie Ägypten durch Großbritannien“, der Thronfolger lehnt dies 1912 mit den Worten „dass es in Albanien nur elende Ziegenwiesen gäbe, derentwegen er keinen Krieg vom Zaun bräche“. Nach dem Tod des Thronfolgerpaares ist es beschlossene Sache: Krieg am Balkan. Die Verhandlungen, das Ultimatum an Serbien – alles Makulatur. Leidinger weist nach, dass keiner der k. und k. Entscheidungsträger an Deeskalation interessiert war.Mit dem Beginn der Kampfhandlungen werden hunderttausende Menschen, bei denen auch nur der leiseste Verdacht einer anti-habsburgischen Haltung auftaucht, in weit entfernte (innerösterreichische) Internierungslager verschleppt. Österreich-Ungarn bricht hier jede Menge Völkerrechtliche Vorgaben.Die zivile Rechtsprechung wurde zu Gunsten des Kriegsrechtes teilweise oder zur Gänze aufgehoben. Generell ist der Willkür Tür und Tor geöffnet. Die Folgen für die Betroffenen sind schrecklich. Oft werden "gänzlich Unschuldige Ziel der militärischen Repressalien...". So wird eine Gruppe Mädchen verhaftet, weil sie gefangenen Soldaten gewinkt haben. Daneben spielten nationalistische Motive oft eine wichtige Rolle - etwa Polen gegen Ukrainer (Ruthenen). Einzelne Volksgruppen werden gegeneinander ausgespielt.Menschenverachtung steht an oberster Stelle. Es zeugt von wirklicher Barbarei, Soldaten in ihre Heimatdörfer am Balkan auf Heimaturlaub zu schicken mit der Auflage Lebensmittel mitzubringen und die Adjustierung zu vervollständigen. Doch zuhause angekommen, finden sie nur von den eigenen Truppen niedergebrannte Dörfer vor. Die Familien entweder als Staatsfeinde hingerichtet oder irgendwohin in der (noch) weitläufigen Monarchie interniert, wo sie an Seuchen und Unterernährung starben. Je schlechter die militärische Lage, desto mehr sind die Menschen an den Randgebieten der Monarchie den Repressalien der Militärbehörden ausgesetzt. Hannes Leidinger spricht von einer regelrechten "Paranoia der militärischen Befehlshaber", 1915 gibt es im Habsburgerreich 1 Million Heimatlose - hauptsächlich Frauen, Kinder und alte Menschen.Auch die Lage der Kriegsgefangenen wird näher beleuchtet. Sie müssen als Zwangsarbeiter die eingezogenen Soldaten ersetzen. Da schon kaum Nahrungsmittel für die kämpfende Truppe, die eigene Zivilbevölkerung vorhanden waren, leiden die Kriegsgefangen besonders unter der Hungersnot. Revolten sind natürlich die Folge, die blutig niedergeschlagen werden.Viele die Heimkehrer aus den Kriegsgebieten werden wie Verbrecher behandelt. Man unterstellt ihnen Kollaboration mit dem Feind. Es gibt weder Entschädigung für vernichtetes Hab und Gut oder erlittene Verletzungen.Ein interessantes Kapitel ist das letzte mit der Überschrift „Verzerrung und Ausblendung“. Hier werden die Mechanismen der „Schönfärberei“ und der Verdrehung der Wahrheit beleuchtet.Der Schreibstil ist dem Thema angemessen: sehr sachlich, für manche Leser mag das Beamtendeutsch gewöhnungsbedürftig sein. Sehr häufig wird aus Akten zitiert, doch auch Briefe und Tagebücher finden ihren Niederschlag. Die Betroffenheit ist durch gut gewählte Zitate belegt. Im Mittelteil befinden sich einige Fotos, im ausführlichen Anhang eine Fülle von Quellen. Conclusio:Dieses Buch hat mich zutiefst schockiert. Bis jetzt habe ich geglaubt, einiges über den Ersten Weltkrieg und die unrühmliche Rolle der Habsburger Monarchie zu wissen. Doch ich bin eines Besseren belehrt worden.So muss ich auch die Geschichte meines Urgroßvaters neu betrachten. Er starb in einem der Lager an Typhus. Ob als Internierter oder als Soldat muss ich nachforschen. Es gibt die eine oder andere Feldpostkarte und dann das schwarz umrandete Schreiben, in dem meiner Urgroßmutter sein Tod mitgeteilt wurde. Fazit:Eine längst fällige Aufarbeitung dieser grausamen Seite des Ersten Weltkriegs. Wobei hier weniger den Kämpfen an der Front als den furchtbaren Ereignissen im Hinterland Beachtung geschenkt wurde.

    Mehr
    • 9
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks