Hannes Nygaard Niedersachsen Mafia

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Niedersachsen Mafia“ von Hannes Nygaard

Frauke Dobermann wird zur Todfeindin der 'Organisation' erklärt und auf die Todesliste gesetzt. Aber sie lässt sich dadurch nicht aufhalten: Unter ständiger Lebensgefahr dringt sie weiter in die Machenschaften der 'Organisation' vor und versucht mit ihrem so ungleich zusammengesetzten Team, den Sumpf des Verbrechens in der Landeshauptstadt trockenzulegen, sei es bei der Geldwäsche oder dem Handel mit lebensgefährlichen Arzneifälschungen. Doch die Macht der 'Organisation' ist so groß, dass Frauke schließlich nicht mehr weiß, wer gut und wer böse ist.

Stöbern in Krimi & Thriller

SOG

Sehr spannender, vielschichtiger Thriller über ein sehr bewegendes Thema

dieschmitt

Ich soll nicht lügen

Ein spannendes Buch , was mich in die Tiefen der menschlichen Seele entführt hat.

Lischen1273

Murder Park

Ein Buch wie eine Achterbahnfahrt im Dunklen!

romi89

AchtNacht

Ich auf einer Abschussliste? Ein purer Albtraum....

Wonni1986

Der zweite Reiter

Spannender Fall und gute Atmosphäre.

Fleur91

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Niedersachsen Mafia" von Hannes Nygaard

    Niedersachsen Mafia
    Gospelsinger

    Gospelsinger

    19. August 2011 um 14:06

    Hannover hat sich seit der Expo ganz schön gemausert. Die ehemals als langweilig verschriene niedersächsische Landeshauptstadt ist zu einer attraktiven Stadt geworden, die sowohl den Einwohnern, als auch Besuchern eine Menge zu bieten hat. Attraktiv geworden ist die Stadt allerdings auch für das organisierte Verbrechen, jedenfalls in den Niedersachsen-Krimis von Hannes Nygaard. Eine Organisation treibt ihr Unwesen, von der noch nicht so richtig klar ist, ob sie zur italienischen oder zur russischen Mafia gehört. Oder ist Hannover das Testfeld für eine Allianz der beiden? Die Kommissarin Frauke Dobermann versucht, den Machenschaften der Organisation auf die Spur zu kommen, die sich auf den Geschäftsfeldern Geldwäsche, Handel mit gefälschten Medikamenten und Prostitution tummelt und auch vor Mordversuchen an Frauke Dobermann nicht halt macht. In einer brenzligen Situation erhält Frauke unverhoffte Hilfe durch einen attraktiven Mann. Einem sehr geheimnisvollen Mann. Wer ist dieser Georg eigentlich? War es wirklich Zufall, dass er zur rechten Zeit am rechten Ort war? Warum will er nicht einmal seinen Nachnamen preisgeben? Frauke Dobermann hat nach wie vor Eingewöhnungsschwierigkeiten in Hannover, war sie im heimatlichen Flensburg doch eine ganz andere Arbeitsweise gewöhnt. Auch in ihrem Team hakt es nach wie vor. Aber sie macht ihrem Namen alle Ehre und beißt sich durch. Hannes Nygaard ist einer meiner Lieblings-Regionalkrimiautoren. Aber dass er ausgerechnet mein geliebtes Göhrde und das Dorf Dübbekold als Orte für kriminelle Aktivitäten missbraucht, nehme ich ihm übel! Davon abgesehen, ist dieser Krimi gewohnt gut und spannend geschrieben und liest sich sehr gut. Wobei es nützlich ist, wenn man den ersten Teil der Trilogie kennt. Frauke Dobermann ist ein Charakter mit Ecken und Kanten und geht nicht immer sensibel mit ihren Mitarbeitern um, die es ihr allerdings auch nicht leicht machen. Trotzdem schafft sie es allmählich, aus diesem Haufen von Einzelkämpfern ein Team zu machen. Fraukes Zielstrebigkeit, ihre Beharrlichkeit und ihr norddeutscher Dickkopf gefallen mir. Ich bin sehr gespannt auf die Beantwortung der Frage am Ende des Buches. Gut, dass „Das Finale“ der Trilogie bereits im September 2011 erscheint, meine Neugier wird also bald befriedigt.

    Mehr