Hannes Wildecker

 4.1 Sterne bei 11 Bewertungen
Hannes Wildecker

Lebenslauf von Hannes Wildecker

Hannes Wildecker, mit bürgerlichem Namen Hans Muth (geb. 19. Dezember 1944 in Hinterwald, Landkreis Sankt Goarshausen), ist ein deutscher Journalist und Autor. Unter dem Pseudonym Hannes Wildecker schreibt Hans Muth die Krimi-Reihe "Tatort Hunsrück." 1944 in Hinterwald geboren, war Hans Muth sechs Jahre Beamter der Schutzpolizei und anschließend 30 Jahre lang Kriminalbeamter im Trier und im Kreis Trier-Saarburg. Er schreibt als freier Journalist für den "Trierischen Volksfreund"; sowie Lyrik und regionalgeschichtliche Abhandlungen. Unter dem Pseudonym Hannes Wildecker verfasst Hans Muth unter anderem die Krimi-Reihe "Tatort Hunsrück";. Seine Kriminalromane spielen im Hunsrück und beschreiben neben dem eigentlichen Fall die Eigenarten der Natur und den natürlichen bodenständigen Charme der Bewohner von Hunsrück und Hochwald mit ihren Besonderheiten und Problemen

Neue Bücher

Tatort Hunsrück / Nicht mit mir!

Neu erschienen am 29.10.2018 als Taschenbuch bei epubli.

Alle Bücher von Hannes Wildecker

Sortieren:
Buchformat:
Mords-Reform (Tatort Hunsrück)

Mords-Reform (Tatort Hunsrück)

 (1)
Erschienen am 03.11.2013
Die Brut des Adlers

Die Brut des Adlers

 (1)
Erschienen am 25.11.2012
Die Brut des Adlers (Tatort Hunsrück)

Die Brut des Adlers (Tatort Hunsrück)

 (1)
Erschienen am 11.11.2012
Blutbild

Blutbild

 (1)
Erschienen am 01.10.2010
Der Tote im Tann (Tatort Hunsrück)

Der Tote im Tann (Tatort Hunsrück)

 (1)
Erschienen am 26.09.2012

Neue Rezensionen zu Hannes Wildecker

Neu
loewes avatar

Rezension zu "Milch so weiß wie der Tod (Tatort Hunsrück)" von Hannes Wildecker

schöner Regionalkrimi
loewevor 5 Jahren


Verlagsinfo, Klappentext


“Zum Inhalt: Der Tod eines Landstreichers, eingetreten nach dem Verzehr von Milch einer namhaften Großmolkerei bringt Kriminalhauptkommissar Heiner Spürmann auf den Plan. Gemeinsam mit seiner Kollegin Leni ermittelt er rund um den Erbeskopf, wobei es ihn nach Idar-Oberstein verschlägt. Nachdem im Stausee Talbrück eine Wasserleiche auftaucht, die offensichtlich ermordet wurde, kann Spürmann eine direkte Verbindung zur Milchverunreinigung herstellen. Die Ermittlungen führen ihn zu einem Konkurrenzunternehmen in Idar-Oberstein und zu Erntehelfern in Trittenheim. Dort erhält er nach turbulenten Verwicklungen den entscheidenden Hinweis und kann als Retter in letzter Not den wahren Täter dingfest machen. Der zweite Krimi von Hannes Wildecker beschreibt unter anderem die Gegend um den Erbeskopf bis nach Idar-Oberstein bis in die Winzergegend der Untermosel. Seine Erfahrungen als ehemaliger Kriminalbeamter und Kenner des Hunsrücks sind Protagonist Spürmann eine große Hilfe im Zuge der Ermittlungen.”

ISBN 978-3-940760-01-2

SMO Verlag



Was ich gelesen habe

Hier wartet Hannes Wildecker erneut mit einem tollen Krimi auf. Hier findet der Krimifan alles was das Herz begehrt. Es gibt einen Mord nach dem nächsten, wir sind bei einer Leichenöffnung dabei, dürfen die Arbeit der Ermittler verfolgen und haben auch noch ein Rahmenprogramm 

Mir haben diesmal die Ortsbeschreibungen wieder sehr gut gefallen. In und um Idar Oberstein haben mein Mann und ich über 10 Jahre immer einige Urlaubstage verbracht und so war es für mich fast ein Kurzurlaub. Schön wie man im Laufe des Krimis auch immer die Landschaft verfolgen konnte.

Der Autor beherrscht sein Handwerk und bietet dem Leser einen Handfesten Fall der wirklich Hand und Fuß hat. Alles ist schlüssig aufgebaut und der Schreibstil ist leichtgängig und doch merkt man, dass der Autor über genug Hintergrundwissen verfügt um die Details stimmig darzustellen. Der Autor lässt seinen Hannes Spürmann wieder mit Leni, seiner Kollegin auf Verbrecherjagd gehen. Mir persönlich gefällt es immer wieder ein Ermittlerteam über mehrere Fälle zu verfolgen. Meist entwickeln sich die Protagonisten im Laufe der Bände immer weiter und ich finde es sehr schön, immer ein Stück mehr aus ihrem privaten Umfeld zu erfahren.

Dennoch sei gesagt, dass man alle Bände aus der Tatort Hunsrück Reihe auch einzeln genießen kann. Jeder Band ist ein in sich abgeschlossener Fall.

Ich vergebe 5 Sterne

Kommentieren0
4
Teilen
bs1958s avatar

Rezension zu "Milch so weiß wie der Tod (Tatort Hunsrück)" von Hannes Wildecker

Tatort Hunsrück zum Zweiten
bs1958vor 6 Jahren


Was haben Milchvergiftungen, Landstreicher, eine Wasserleiche mit "Steinfüßen", ein erschossener Pole, ein Weingut, ein toter Exmitarbeiter einer Milchfabrik und ein schwerverletzter Erntehelfer gemeinsam?
Richtig, das alles sind Teile eines Puzzles, die Kriminalhauptkommissar Spürmann mit Hilfe seiner Kollegen zusammensetzten muss.

Das Buch ist bis zum Schluss, mit einer unerwarteten Wendung, spannend geschrieben.

Für Krimifans auf jeden Fall die richtige Wahl.

Kommentieren0
4
Teilen
bs1958s avatar

Rezension zu "Der Tote im Tann (Tatort Hunsrück)" von Hannes Wildecker

Tatort Hunsrück
bs1958vor 6 Jahren

Der Förster (Forstamtmann) Uwe Marek kann seinen, durch die Forstreform neu kreierten Titel "Produktleiter" und die damit verbundenen zusätzlichen Aufgaben überhaupt nicht leiden. So spaziert er nachts, diesen trüben Gedanken nachhängend durch seinen geliebten Wald. Dabei entdeckt er zu seinem Entsetzen eine Leiche und den sehr makaberen Schauplatz seines Fundes.

 

Dieser Fund ruft dann den Hauptkommissar Heinz (Heiner) Spürmann auf die Bildfläche. Ihm wird entgegen seinem Willen eine "Neue" an die Seite gestellt. Kommissarin Marlene (Leni) Schiffman, die sich dann aber doch als Glücksfall entpuppt.

 

Die Eigenschaften oder Eigenarten der Protagonisten sind so bildhaft,  zum Teil humorvoll beschrieben, dass das Kopfkino voll auf seine Kosten kommt.

 

Mit sehr viel Liebe zum Detail werden auch die Ortschaften und der Hunsrück geschildert. Eigentlich möchte man gleich dort Urlaub machen, wenn es dort nicht diesen Mord gäbe.

 

Mit Fleißarbeit, Spürsinn, Recherche, Zufall und Hinweisen wird der Mordfall dann doch zu aller Zufriedenheit abgeschlossen.

 

Zu meiner Freude und sicherlich auch zur Freude aller Leser dieses Kriminalromanes, ermittelt dieses Duo Spürmann/Schiffmann weiter im Hunsrück.  Dieses Buch ist absolut empfehlenswert.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Hannes Wildecker wurde am 18. Dezember 1944 in Hinterwald (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks