Hannes Wildecker

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(5)
(2)
(4)
(0)
(0)

Lebenslauf von Hannes Wildecker

Hannes Wildecker, mit bürgerlichem Namen Hans Muth (geb. 19. Dezember 1944 in Hinterwald, Landkreis Sankt Goarshausen), ist ein deutscher Journalist und Autor. Unter dem Pseudonym Hannes Wildecker schreibt Hans Muth die Krimi-Reihe "Tatort Hunsrück." 1944 in Hinterwald geboren, war Hans Muth sechs Jahre Beamter der Schutzpolizei und anschließend 30 Jahre lang Kriminalbeamter im Trier und im Kreis Trier-Saarburg. Er schreibt als freier Journalist für den "Trierischen Volksfreund"; sowie Lyrik und regionalgeschichtliche Abhandlungen. Unter dem Pseudonym Hannes Wildecker verfasst Hans Muth unter anderem die Krimi-Reihe "Tatort Hunsrück";. Seine Kriminalromane spielen im Hunsrück und beschreiben neben dem eigentlichen Fall die Eigenarten der Natur und den natürlichen bodenständigen Charme der Bewohner von Hunsrück und Hochwald mit ihren Besonderheiten und Problemen

Bekannteste Bücher

Tatort Hunsrück: 3 in 1

Bei diesen Partnern bestellen:

Mords-Reform (Tatort Hunsrück)

Bei diesen Partnern bestellen:

Tatort Hunsrück: Mords-Reform

Bei diesen Partnern bestellen:

Teufelspakt (Tatort Hunsrück)

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tote im Tann (Tatort Hunsrück)

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Brut des Adlers

Bei diesen Partnern bestellen:

Blutbild

Bei diesen Partnern bestellen:

Cruciatus

Bei diesen Partnern bestellen:

Tatort Hunsrück: Der Tote im Tann

Bei diesen Partnern bestellen:

Tatort Hunsrück: Teufelspakt

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • schöner Regionalkrimi

    Milch so weiß wie der Tod (Tatort Hunsrück)
    loewe

    loewe

    19. June 2013 um 20:38 Rezension zu "Milch so weiß wie der Tod (Tatort Hunsrück)" von Hannes Wildecker

    Verlagsinfo, Klappentext “Zum Inhalt: Der Tod eines Landstreichers, eingetreten nach dem Verzehr von Milch einer namhaften Großmolkerei bringt Kriminalhauptkommissar Heiner Spürmann auf den Plan. Gemeinsam mit seiner Kollegin Leni ermittelt er rund um den Erbeskopf, wobei es ihn nach Idar-Oberstein verschlägt. Nachdem im Stausee Talbrück eine Wasserleiche auftaucht, die offensichtlich ermordet wurde, kann Spürmann eine direkte Verbindung zur Milchverunreinigung herstellen. Die Ermittlungen führen ihn zu einem ...

    Mehr
  • Tatort Hunsrück zum Zweiten

    Milch so weiß wie der Tod (Tatort Hunsrück)
    bs1958

    bs1958

    31. May 2013 um 19:30 Rezension zu "Milch so weiß wie der Tod (Tatort Hunsrück)" von Hannes Wildecker

    Was haben Milchvergiftungen, Landstreicher, eine Wasserleiche mit "Steinfüßen", ein erschossener Pole, ein Weingut, ein toter Exmitarbeiter einer Milchfabrik und ein schwerverletzter Erntehelfer gemeinsam? Richtig, das alles sind Teile eines Puzzles, die Kriminalhauptkommissar Spürmann mit Hilfe seiner Kollegen zusammensetzten muss. Das Buch ist bis zum Schluss, mit einer unerwarteten Wendung, spannend geschrieben. Für Krimifans auf jeden Fall die richtige Wahl.

  • Tatort Hunsrück

    Der Tote im Tann (Tatort Hunsrück)
    bs1958

    bs1958

    30. May 2013 um 18:13 Rezension zu "Der Tote im Tann (Tatort Hunsrück)" von Hannes Wildecker

    Der Förster (Forstamtmann) Uwe Marek kann seinen, durch die Forstreform neu kreierten Titel "Produktleiter" und die damit verbundenen zusätzlichen Aufgaben überhaupt nicht leiden. So spaziert er nachts, diesen trüben Gedanken nachhängend durch seinen geliebten Wald. Dabei entdeckt er zu seinem Entsetzen eine Leiche und den sehr makaberen Schauplatz seines Fundes.   Dieser Fund ruft dann den Hauptkommissar Heinz (Heiner) Spürmann auf die Bildfläche. Ihm wird entgegen seinem Willen eine "Neue" an die Seite gestellt. Kommissarin ...

    Mehr
  • Die Bestie vom Saar-Hunsrück-Steig

    Die Bestie vom Saar-Hunsrück-Steig (Tatort Hunsrück)
    Herbstrose

    Herbstrose

    05. May 2013 um 12:12 Rezension zu "Die Bestie vom Saar-Hunsrück-Steig (Tatort Hunsrück)" von Hannes Wildecker

    Eine Mordserie erschüttert die Gegend um den idyllischen Wanderweg Saar-Hunsrück-Steig. Die Opfer sind Männer, die pervers verstümmelt an verschiedenen historischen Gedenkstätten aufgefunden werden. Hauptkommissar Heiner Spürmann und seine Kollegin Leni Schiffmann werden mit der Aufklärung der Fälle betraut. Bald schon gibt es eine erste Spur. Ist es die richtige? Spannender Krimi mit viel Lokalkolorit und einem sympathischen Ermittler-Duo. Landschaft und  örtliche Sehenswürdigkeiten werden wunderbar beschrieben und machen Lust, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Brut des Adlers" von Hannes Wildecker

    Die Brut des Adlers
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. November 2012 um 12:59 Rezension zu "Die Brut des Adlers" von Hannes Wildecker

    "Die Brut des Adlers" fesselt den Leser von der ersten Seite an. Die Story ist gut erdacht, sehr spannend und teilweise recht brutal. Der Schreibstil des Autors ist durchweg flüssig, die Figuren authentisch und glaubwürdig. Gerade die Figur des Kriminalkommissars Overbeck ist sehr interessant und bringt frischen Wind in den Fall. Er verstärkt das Team, welches viele sicher noch von "Der Tote im Tann" kennen und ersetzt Heiner Spürmann. Die ganze Zeit über rätselt der Leser mit, wer denn hinter diesen brutalen Verbrechen steckt ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Brut des Adlers (Tatort Hunsrück)" von Hannes Wildecker

    Die Brut des Adlers (Tatort Hunsrück)
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. November 2012 um 12:59 Rezension zu "Die Brut des Adlers (Tatort Hunsrück)" von Hannes Wildecker

    "Die Brut des Adlers" fesselt den Leser von der ersten Seite an. Die Story ist gut erdacht, sehr spannend und teilweise recht brutal. Der Schreibstil des Autors ist durchweg flüssig, die Figuren authentisch und glaubwürdig. Gerade die Figur des Kriminalkommissars Overbeck ist sehr interessant und bringt frischen Wind in den Fall. Er verstärkt das Team, welches viele sicher noch von "Der Tote im Tann" kennen und ersetzt Heiner Spürmann. Die ganze Zeit über rätselt der Leser mit, wer denn hinter diesen brutalen Verbrechen steckt ...

    Mehr
  • Rezension zu "Blutbild" von Hannes Wildecker

    Blutbild
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. May 2012 um 20:09 Rezension zu "Blutbild" von Hannes Wildecker

    Zunächst einmal: ganz soooo reisserisch und blutrünstig, wie es das Cover verspricht, ist der Krimi nicht. "Blutbild" ist mein erster "Hunsrück-Krimi" von Hannes Wildecker, tatsächlich ist es aber schon der 6. Teil und der letzte (schade, ich habe da sicher viel verpasst) mit Hauptkommissar Heiner Spürmann. Die Story ist originell und spannend, der Autor bringt eine Menge Humor in die Geschichte hinein und ich musste mehrfach schmunzeln. Auch mag ich es sehr, wenn Autoren ihre Figuren auch einmal umgangssprachlich so reden lassen ...

    Mehr