Hanni Münzer

 4,1 Sterne bei 1.094 Bewertungen
Autorin von Honigtot, Marlene und weiteren Büchern.
Autorenbild von Hanni Münzer (© Fotostudio Dörr)

Lebenslauf

Hanni Münzer hatte schon immer eine lebhafte Fantasie (zum Leidwesen von Eltern und Lehrern) und verschlang bereits als Sechsjährige jedes Buch. Nicht alles war jugendfrei. Aus der Leidenschaft zu lesen, entwickelte sich die Leidenschaft zu schreiben. 2013 veröffentlichte die in Wolfratshausen Geborene ihr Debüt "Die Seelenfischer". Es war ein Experiment, das versehentlich gelang. Plötzlich war sie Autorin. Der größtenteils in Italien spielende Romantik-Thriller, eroberte Platz 1 der Kindle-Charts und hielt sich dort sieben Wochen an der Spitze. Auch die Folgebände wurden zu Bestsellern. Anfang 2014 folgte „Honigtot“, ein generationenübergreifender Roman, der primär das Schicksal einer Familie vor und während des Zweiten Weltkriegs nachzeichnet. Hannis Bücher erscheinen in 17 Ländern u.a. in Italien, Spanien, Frankreich, Polen, Holland, Tschechien, Ungarn, Türkei und China mit dato über 2,2 Mio Lesern. Eine Verfilmung von „Honigtot“ als Mehrteiler ist in Planung. Nach Stationen in Seattle, Stuttgart und Rom lebt Hanni Münzer heute mit Mann und Hund in Oberbayern. Wenn sie nicht gerade schreibt, liest sie. Oder umgekehrt.

Neue Bücher

Cover des Buches Honigstaat (ISBN: 9783492064552)

Honigstaat

Erscheint am 31.07.2024 als Taschenbuch bei Piper. Es ist der 2. Band der Reihe "Am Ende der Nacht".

Alle Bücher von Hanni Münzer

Cover des Buches Honigtot (ISBN: 9783492307253)

Honigtot

 (422)
Erschienen am 13.04.2015
Cover des Buches Marlene (ISBN: 9783492309479)

Marlene

 (141)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Heimat ist ein Sehnsuchtsort (ISBN: 9783492317054)

Heimat ist ein Sehnsuchtsort

 (104)
Erschienen am 15.03.2021
Cover des Buches Solange es Schmetterlinge gibt (ISBN: B08J3T1YC4)

Solange es Schmetterlinge gibt

 (94)
Erschienen am 20.04.2021
Cover des Buches Die Seelenfischer (ISBN: 9783492309615)

Die Seelenfischer

 (98)
Erschienen am 01.03.2017
Cover des Buches Solange es Liebe gibt (ISBN: 9782496705843)

Solange es Liebe gibt

 (52)
Erschienen am 20.07.2021
Cover des Buches Das Hexenkreuz (ISBN: 9783492309622)

Das Hexenkreuz

 (26)
Erschienen am 02.06.2017
Cover des Buches Die Akte Rosenthal – Teil 1 (ISBN: 9783492309639)

Die Akte Rosenthal – Teil 1

 (26)
Erschienen am 03.04.2017

Videos

Neue Rezensionen zu Hanni Münzer

Cover des Buches Marlene (ISBN: 9783492309479)
KiraNears avatar

Rezension zu "Marlene" von Hanni Münzer

[Rezension #273] Marlene
KiraNearvor 4 Monaten

Titel: Marlene

Autor*in: Hanni Münzer

Erschienen in Deutschland: 2016

Originaltitel: -

Erschienen in -: -

Übersetzer*in: - 

 

Weitere Informationen:

Genre: Historisch, Drama, Action, Hetero

Preis: € 9,99 [D] | € 10,30 [A]

Seiten: 539

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-492-30947-9

Verlag: Piper Verlag GmbH München

 

Inhalt:

München 1944: Erschüttert steht Marlene vor dem ausgebomten Haus am Prinzregentenplatz. Ihre Freundin Deborah und dern kleiner Bruder Wolfgang wähnt sie tot. Doch das kann ihre Entschlossenheit zum Widerstand nicht brechen. Todesmutig stürzt sie sich in den unheilvollen Strudel des Krieges, immer wieder riskiert sie ihr Leben und wird zu einer der meistgejagten Frauen im Deutschen Reich. Sie schließt ungewöhnliche Freundschaften und lernt einen ganz besonderen Mann kennen. Einen Mann, dem das eigene Leben nichts gilt, der aber alles für die Kinder tut, die er unter seinem Schutz gestellt hat. Bald sieht sich Marlene vor der größten Entscheidung in ihres Lebens: Sie erhält die Chance, den Verlauf des Krieges zu ändern, vielleicht Millionen Menschen zu retten. Doch dafür müsste der Mann, den sie liebt, sterben ...

 

Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):

Ein weiteres Buch, das ich letztes Jahr geschenkt bekommen habe. Was ich bis vor dem Lesen nicht wusste und auch eher zufällig herausgefunden habe, ist, dass das hier der zweite und letzte Teil einer Dilogie ist. Dementsprechend kannte ich den Vorgänger natürlich nicht. Aber das macht nichts, ich denke, man kann das Buch hier auch für sich alleine lesen, zumindest hatte ich die meiste Zeit das Gefühl. Klar, man wüsste mehr über Marlenes Vergangenheit und ihre Ziele, aber meinen Lesespaß hat es mir trotzdem nicht geraubt.

Also, soweit es bei dem schweren Thema und den harten Schicksalen, mit denen man hier konfrontiert wurde, natürlich möglich war. Wie wir alle war ich auf mehreren deutschen Schulen und wir haben diesen Teil der Vergangenheit sehr genau durchgenommen. Da spricht auch nichts dagegen, immerhin dürfen wir es nicht vergessen, und verhindern, dass es wieder passieren kann. Dennoch hat es mich immer wieder schockiert zu lesen, wie menschenverachtend die Nazis in diesem Buch draufwaren. Welche Handlungen sie getan haben, welches absurd kranke Weltbild sie hatten und wie grausam ihre Gedanken waren. Immer mal wieder habe ich auf die Buchseiten gestarrt und konnte nicht glauben, was ich da grad gelesen habe.

Kennt ihr dieses "What The Fuck Am I Reading?" - Meme bzw die Version mit Samuel Johnson? Genau so habe ich während des Lesens  auch geschaut, bei jedem einzelnen Mal.

Marlene musste eine Menge mitmachen und auch wenn ich am Anfang nicht wusste, was ich über sie denken sollte, konnte ich bald verstehen, was ihre Motivation und ihre Sichtweise anging. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass ihr die Dinge zu leicht von der Hand gingen, aber vielleicht kam mir das auch nur so vor. An anderen Stellen hatte sie eher verdientes Glück und an ganz anderen lief es leider gar nicht gut für sie. Besonders später, als man ihr Situationen, in denen sie zu irgendwas gezwungen worden war, dass man diese dann später benutzen wollte um ihr einen Strick draus zu drehen ... das hat mich einfach nur zum Kopfschütteln gebracht.

So im Großen und Ganzen wirkt es sehr realistisch und das macht es auch so bedrückend. Zu wissen, dass das, was da passiert nicht fiktiv ist. Zu wissen dass die historischen Ereignisse so passiert sind, dass es Menschen gab, die solche grausame, herzlose, gewissenlose Wesen waren ... das macht das Buch unheimlicher als es bisher jeder Horrorroman war, den ich in den Händen gehalten habe.

Ich habe hier mit der Charakterin mitgefiebert und mitgelitten. Immer wieder, wenn sie mit so einem Naziarsch zu tun hatte, war es eine Genugtuung, wenn er am Ende das bekommen hat, was er auf jeden Fall verdient hat. Und oft genug hatte ich mich gefragt: Wie kommt sie da jetzt nur wieder raus? Wie wird sie das überleben? Dass sie es überleben wird, ist am Anfang total klar und man bekommt auch den einen oder anderen Spoiler, den man aber nicht sieht. Oder ich hab es nur einfach nicht gesehen, das kann auch sein.

Für einen anderen Charakter hätte ich mir echt ein anderes Schicksal gewünscht, das hat diese Person nicht verdient. Aber hey, so ist es nun mal mit solchen Geschichten: Nicht alle überleben oder bekommen ihr Happy End :/

Das Ende ist berührend und bringt einem zum Nachdenken, finde ich.

 

Fazit:

Wie gesagt, die ganze Thematik ist absolut nicht leicht und ich kann verstehen, wenn jemand sagt: Ne, das wäre mir dann doch ein bisschen zu viel. Aber allen anderen kann ich das Buch ans Herz legen. Ob es hilft, den Vorgängerband "Honigtot" zu kennen, oder nicht, kann ich ehrlich gesagt nicht sagen, ich habe ihn wie gesagt nicht gelesen.

Von mir bekommt das Buch insgesamt fünf Sterne.

Cover des Buches Honigland (ISBN: 9783492063968)
HEIDIZs avatar

Rezension zu "Honigland" von Hanni Münzer

Rundherum spannend und gut zu lesen
HEIDIZvor 9 Monaten

"Honigland - am Ende der Nacht - ein bewegender Roman - der erste Teil eines Duos - hat mich in den letzten Tagen fasziniert und spannend kurzweilig unterhalten.

 

Nun muss ich bis zum späten Herbst warten, bis Teil zwei mit "Honigstaat - am Ende der Nacht" erscheint.

 

Hanni Münzer, eine meiner Lieblingsschriftstellerinnen  hat mich wieder einmal mit ihrem Schreibtalent faszinierend unterhalten.

 

Wir befinden uns in den 20er und frühen 30er Jahren. Die Geschichte startet in Stettin. Für Daisy kommt es nicht in Frage, zu heiraten und ein Leben an der Seite eines Mannes untergeordnet zu führen. Sie will ihren eigenen Weg gehen. Dann ist da noch Mitzi, das Küchenmädchen, mit dem Daisy eine starke Freundschaft verbindet. Sie hat ganz im Gegenteil ganz genau im Kopf, wie ihre Zukunft aussehen soll. Dann ändert allerdings die Zeit alles, was sich die beiden vorgestellt haben. Der Weg führt die beiden nach Berlin und somit auch die Leser/innen.

 

Daisy trifft sogar mehrfach auf Hitler ...

Mitzi und Daisys Freunde, der Bruder usw. - da gibt es noch Zahlreiches an Spannungen und Verwicklungen und vor allem ist der historische Hintergrund wieder perfekt eingebunden in die fiktive Handlung, die man der Autorin genau so abnimmt. Man kann eintauchen in die lebendige Handlung. Die etwa 560 Seiten sind überhaupt keine Hürde, sie lesen sich locker flockig und extrem spannend.

 

Der Stil passt wieder prima zum Genre und Thema. Man fühlt sich wohl in der Handlung, die Figuren und Szenen laufen wie ein Film vor dem geistigen Auge ab. Die Charaktere sind in ihren Handlungen und Verwicklungen der Gefühle sehr präsentabel dargestellt. Genauso hätte es passiert sein können.

 

Es ist schon fast ein Krimi, ja es ist eigentlich ein Krimi, man weiß bis zum Schluss nicht, wie alles wirklich zusammenhängt, die Geschichte mit der Mutter, die am Beginn schon ein wenig offen gelassen wird, die Arbeit von Daisy im Familienbetrieb, wie wird das weitergehen? Da bin ich gespannt auf Band 2 - dann ist da noch jemand, den für tot hält, der es .... nein, mehr verrate ich nicht - lest selbst, ist absolut lesenswert, nicht nur für Fans der Autorin.

 

LESEEMPFEHLUNG !!!

Cover des Buches Honigland (ISBN: 9783492063968)
cybergirlls avatar

Rezension zu "Honigland" von Hanni Münzer

Spannender und geschichtsträchtiger Roman
cybergirllvor 9 Monaten

Stettin 1928: Heiraten und an der Seite eines adeligen Ehemannes ein komfortables Leben führen? Für die burschikose Daisy von Tessendorf ist das ein Alptraum! Sie will ihren eigenen Weg gehen. wie der aussehen soll, ist ihr allerdings noch nicht so ganz klar. Ihre nicht standesgemäße Freundin, das selbstbewusste Küchenmädchen Mitzi, hat dagegen eine genaue Vorstellung ihrer Zukunft: Sie will nach Berlin und dort eine erfolgreiche Künstlerin werden. Doch politisch dunkle Zeiten ziehen auf, die das Leben beider Frauen in andere Bahnen lenken– voller Gefahren und mit verhängnisvollen Folgen.

Hanni Münzer hat mich schon mit einigen Romanen erfreut.
„Honigland“ ist wieder eine ganz besondere Geschichte.

Im Mittelpunkt steht die junge Daisy von Tessendorf.
Daisy ist ein sehr gelungener Charakter, ich habe sie schnell ins Herz geschlossen.
Zu Beginn der Geschichte ist das junge Mädchen noch recht naiv.
Sie handelt immer erst bevor sie denkt. Dadurch gerät sie immer wieder in Schwierigkeiten.
Von ihren Geschwistern steht ihr, ihr Bruder Louis am nächsten.
Daisy durchlebt in der Geschichte eine große Entwicklung.
Standesgemäß heiraten und ein sorglosen Leben führen das ist nichts für Daisy.
Sie begehrt auf gegen die starren Konventionen.
So ist ihre Freundin Mitzi, die nicht standesgemäß ist da nur ein Küchenmädchen oft an ihrer Seite zu finden.

Louis der Bruder von Daisy ist auch ein interessanter Charakter.
Durch eine große Liebe gerät er in dunkle Kreise und gerät in Gefahr.

Violett von Tessendorf, die Mutter ist eine rätselhafte Person.
Sie ist geheimnisvoll, weiß meist über die Schwierigkeiten der Kinder Bescheid und findet schnell Lösungen.
Woher ihre Verbindungen kommen, dass wird noch nicht ganz aufgelöst.
Hier haben die Leser*innen einen Spielraum für ihre Gedanken.
Dass es hier mit verschiedenen anderen Charakteren um Spionage geht lässt sich erahnen.

Hanni Münzer hat für ihren Roman wieder recht vielseitige und durchaus interessante Protagonisten erschaffen.
Die meisten sind mir schnell sympathisch gewesen. Natürlich nicht alle, den ein paar negative Charaktere gehören zur Geschichte.
Auch lässt die Autorin wieder viel Zeitgeschehen in die Geschichte einfließen.
So ist die negative politisch Entwicklung deutlich zu spüren.
Unruhen und Anschläge sind schon fast an der Tagesordnung.
Diese geschichtlichen Hintergründe verpackt Hanni Münzer gekonnt in einer unterhaltsamen Geschichte.
Das Buch hat mich nach wenigen Seiten so gefesselt, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte.
Die Geschichte endet mit einem Cliffhanger und jetzt heißt es warten bis der 2. Band „Honigstaat“ am 30.11.2023 erscheint.

Gespräche aus der Community

Und was gibt es hinter dem neunten Türchen? Julie bleibt nichts Anderes übrig, als mit ihrer Großmutter zu leben. Leider verstehen sich die beiden Frauen absolut nicht, der Grund ist der schwierige Charakter der älteren Frau. Eines Tages aber kommt Julie hinter ein Geheimnis, das alles erklärt...

Der LovelyBooks Adventskalender verkürzt euch mit 24 Türchen voller
(Hör-)Bücher die Zeit bis Weihnachten. Jeden Tag könnt ihr neue Buch-
Highlights entdecken und mit etwas Glück gewinnen.

568 BeiträgeVerlosung beendet
Minzeminzes avatar
Letzter Beitrag von  Minzeminzevor 2 Jahren

Glückwunsch an alle Gewinner und viel Freude beim lesen.

Hallo zusammen,

bei der Insider Top-3-Voting Challenge haben wir beschlossen unsere ausgewählten Bücher zusammen zu lesen.

Beginn ist der 01.01.2017

Wir lesen mit unserem eigenen Exemplar - es gibt keine Bücher zu gewinnen - und jeder darf mitmachen, auch wenn er (noch) nicht bei der Challenge dabei ist.

Wichtig für die Challenge - Teilnehmer:
Die Rezension sollte spätestens am 31.01.2017 eingestellt werden, damit ihr euer Los für die Gewinnauslosung am Jahresende erhaltet.

Das war´s schon und jetzt wünsche ich viel Spaß beim Lesen!
42 Beiträge
YvetteHs avatar
Letzter Beitrag von  YvetteHvor 7 Jahren

"Der Tod war überall gegenwärtig, sie sah ihn, sie roch ihn, sie hasste ihn."

Fans von historischen Romanen mit starken und mutigen Frauen aufgepasst!
Am 01. September ist es so weit: "Marlene", der sehnlichst erwartete zweite Teil der Honigtot-Saga der Bestsellerautorin Hanni Münzer, erscheint. Habt ihr Lust, in das turbulente München des Jahres 1944 entführt zu werden? Möchtet ihr eine willensstarke Heldin kennenlernen? Dann dürft ihr diese Buchverlosung nicht verpassen!

Zum Inhalt
München 1944: Erschüttert steht Marlene vor dem ausgebombten Haus am Prinzregentenplatz. Ihre Freundin Deborah und deren kleinen Bruder Wolfgang wähnt sie tot. Doch das kann ihre Entschlossenheit zum Widerstand nicht brechen. Todesmutig stürzt sie sich in den unheilvollen Strudel des Krieges, immer wieder riskiert sie ihr Leben und wird zu einer der meistgejagten Frauen im Deutschen Reich. Sie schließt ungewöhnliche Freundschaften und lernt einen ganz besonderen Mann kennen. Einen Mann, dem das eigene Leben nichts gilt, der aber alles für die Kinder tut, die er unter seinen Schutz gestellt hat. Bald sieht sich Marlene vor der größten Entscheidung ihres Lebens: Sie erhält die Chance, den Verlauf des Krieges zu ändern, vielleicht Millionen Menschen zu retten. Doch dafür müsste der Mann, den sie liebt, sterben...

Lust auf eine Leseprobe?

Zur Autorin
Hanni Münzer, in Wolfratshausen geboren, lebt nach Stationen in Seattle, Stuttgart und Rom heute mit Mann und Hund in Oberbayern.

Hintergründe zum Roman und noch viel mehr interessante Informationen könnt ihr in diesem schönen Interview mit Hanni Münzer erfahren:

###YOUTUBE-ID=g_tEVgMY8Uw###

Rechtzeitig vor dem Erscheinungstermin verlosen wir zusammen mit Piper 30 Exemplare von "Marlene".
Möchtet ihr Marlene bei ihrem Kampf gegen den Krieg begleiten? Glaubt ihr, dass es ihr gelingt, die richtige Entscheidung zu treffen?
Wenn ihr diesen wunderbaren Roman gewinnen möchtet, solltet ihr euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 04.09. bewerben und auf folgende Frage antworten:

Marlene ist eine charakterstarke Frau, die sich nicht unterkriegen lässt und als Vorbild angesehen werden könnte.
Habt ihr auch weibliche Vorbilder? Wer sind sie? Und warum sind sie
bewundernswert? Erzählt uns darüber!

Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche viel Glück!

* Bitte beachtet auch unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

374 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks