Hanni Münzer Die Akte Rosenthal – Teil 1

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(10)
(4)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Akte Rosenthal – Teil 1“ von Hanni Münzer

Von der Autorin von »Honigtot« und »Marlene« Lukas von Stetten ist nach den folgenschweren Ereignissen in Rom nur eine kurze Atempause vergönnt: Sein Sohn Matti wird entführt. Unvermittelt findet sich der junge Vater inmitten einer Verschwörung wieder, die bis in höchste Regierungskreise reicht. Die Entführer verlangen kein Lösegeld, sondern die Übergabe einer Akte, die ihm die Journalistin Rabea kurz vor ihrem Tod überlassen hat – eine Akte, deren Inhalt so brisant ist, dass sie die amerikanische Regierung stürzen kann. Doch Lukas ist nicht mehr im Besitz dieser Geheimdokumente. Auch ein mächtiges Wirtschaftssyndikat, deren Interessen durch die Akte ebenfalls in Gefahr sind, hat die Jagd auf ihn eröffnet. Verzweifelt sucht Lukas nach einer Lösung, wie er sein Kind aus den Händen der Entführer retten kann. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit ...

Dichte und spannungsintensive Handlung, die mich überzeugt und bestens unterhalten hat. Bin gespannt auf Band drei und vier.

— HEIDIZ
HEIDIZ

Stöbern in Krimi & Thriller

Schwesterherz

sehr interessanter und rasanter Krimi an dessen Ende man unbedingt Band 2 anschließen muss

Inge78

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder mal so gut! Ein absolutes Muss.

Moonpie

Die gute Tochter

spannende Geschichte, allerdings etwas zu fad und langgezogen

Anni59

The Girl Before

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe ! Die Story hat mich durchweg umgehauen! Spannend bis zum Schluss - Unbedingt lesen !!!!

rosaazuckerwatte

Harte Landung

Schöner Krimi mit ausgesprochen wenig Leichen und Blut!

vronika22

AchtNacht

Ein sehr schön geschriebenes Buch, aber für meinen Geschmack zu stark an "The Purge" angelehnt.

Nadine_Teuber

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Band zwei der Seelenfischer Reihe

    Die Akte Rosenthal – Teil 1
    HEIDIZ

    HEIDIZ

    30. May 2017 um 09:53

    Rabea ist tot !!! ??? - mehr verrate ich nicht - und Lukas ist mit der Mutter seines Sohnes zusammen ... Er trauert aber noch immer um seine große Liebe, wegen der er den Jesuitenorden verlassen hat. Dann wird sein Sohn mitten am Tag mit seiner Mutter zusammen entführt. Die Entführer verlangen kein Lösegeld, was bei dem Sohn der reichen Fabrikantenfamilie von Stetten nur allzu logisch gewesen wäre, sondern, es holt ihn die Vergangenheit wieder ein und sie verlangen die Geheimpapiere. Wir erleben mit ihm wieder einmal Abenteuer in Barcelona, Nürnberg .... - so lange ist alles spannend, bis es noch spannender wird, nämlich, als man seiner Frau auch nicht mehr trauen kann. was hat sie mit ihrer Entführerin zu schaffen?   Wieder einmal sehr klug konstruiert und extrem spannend und tiefgründig sowie bildhaft geschrieben, hat mich auch dieser zweite Band der Reihe extrem kurzweilig unterhalten. Ich habe ihn gleich im Anschluss an Band eins gelesen und war sozusagen noch komplett in der Handlung gefangen. Mich hat fasziniert, wie die Autorin immer wieder Wendungen hineinbringt und ihren Spannungsbogen ständig spannt und nie locker lässt. Man ist gefesselt und kann praktisch nicht aufhören, zu lesen. Die Geschichte um Lukas, Lucie und Rabea geht weiter, es kommen neue Charaktere hinzu, dennoch sind diese drei die wichtigsten gemeinsam mit Jules, den man kurzzeitig für tot glaubt .... mehr verrate ich nicht. Jules ist irgendwie immer der Retter in der Not, weiß immer einen Rat und Rabea ..... - lest selbst.   Ich finde sehr glaubwürdig gemacht, dass die Autorin Historie und Religion einbindet, das macht die fiktive Handlung noch glaubwürdiger.   Leseprobe: ========   Ryan antwortete nicht, doch seine Miene verriet ihr, dass sie ins Schwarze getroffen hatte. "Eigentlich überlege ich schon eine Weile, woher ich Sie kenne. Sie ähneln Ihrem Bruder. Patrick hat mir viel von Ihnen erzählt. Familie wird einem im Krieg immer besonders wichtig, wissen Sie." ...   Dichte und spannungsintensive Handlung, die mich überzeugt und bestens unterhalten hat. Bin gespannt auf Band drei und vier.

    Mehr
  • Die Rosenthal-Akte

    Die Akte Rosenthal – Teil 1
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    07. May 2017 um 17:32

    Lukas von Stetten hat den Jesuitenorden verlassen und lebt mit seiner Familie in Nürnberg. Aber dann holt ihn die Vergangenheit wieder ein. Sein Sohn Matti wird entführt. Doch die Entführer wollen kein Lösegeld, sondern geheime Dokumente, die ihm Rabea kurz vor ihrem Tod überlassen hat. Aber Lukas hat diese Dokumente nicht mehr. Wie kann er seinen Sohn nun aus den Händen der Entführer retten? Wieder einmal ist Lukas auf der Jagd und es ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Dieses Buch schließt an „Die Seelenfischer“ an. Auch wenn es nicht unbedingt erforderlich ist, den Vorgängerband zu kennen, denke ich doch, dass es sinnvoll ist, alle Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Das Buch besticht durch seinen tollen Schreibstil, der sich leicht und flüssig liest. Es geht wieder spannend und actionreich weiter. Auch die Charaktere sind gut und authentisch beschrieben. Lucie, Lukas und Rabea haben wir ja bereits schätzen gelernt. Aber mir fehlte dieses Mal das Zusammenspiel der drei, welches mir gut gefallen hatte. Auch der sympathische Jules ist wieder an Lukas Seite. Lukas ist in einer verzweifelten Situation und bald weiß er nicht mehr, wem er trauen kann. Selbst seine Frau scheint ein falsches Spiel zu spielen. Die Akte, die ihm gestohlen wurde, enthält solch brisantes Material, dass sich sogar die amerikanische Regierung dadurch bedroht fühlt. Aber auch die Interessen eines Wirtschaftssyndikates sind in Gefahr. Es sind also verschiedene Interessengruppen, die hinter ihm her sind. Manchmal erscheint das Ganze etwas konstruiert, denn auch Rabea taucht wieder auf, die doch angeblich tot war. Die Kirche spielt zwar auch in diesem Teil wieder eine Rolle, aber nicht mehr so wie im vorigen Band. Es geht wieder wendungsreich und spannend zu und weckt das Interesse für die Fortsetzung.

    Mehr