Hanns-Josef Ortheil

 4.1 Sterne bei 602 Bewertungen
Autor von Die Erfindung des Lebens, Die große Liebe und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Hanns-Josef Ortheil

Moderne Klassiker: Hanns-Josef Ortheil wurde 1951 in Köln geboren. Er absolvierte eine pianistische Ausbildung und studierte u.a. Kunstgeschichte, Germanistik, Philosophie in Mainz, Göttingen, Paris und Rom. 1976 promovierte er an der Universität in Mainz, wo er als wissenschaftlicher Mitarbeiter angestellt war. Nach verschiedenen Anstellungen an deutschen Universitäten leitete er den Studiengang Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. 2009 wurde er außerdem zum Direktor des neu gegründeten Instituts für Literarisches Schreiben in Hildesheim. Ortheil gehört zu den bedeutendsten deutschen Autoren der Gegenwart und sein Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Unter Anderem mit dem Aspekte-Literaturpreis des ZDF, mit dem Brandenburgischen Literaturpreis und mit dem Thomas-Mann-Preis der Hansestadt Lübeck. Seine Romane wurden in über zwanzig Sprachen übersetzt.

Neue Bücher

Paris, links der Seine

Neu erschienen am 13.05.2019 als Taschenbuch bei Insel Verlag.

Wie ich Klavierspielen lernte

Neu erschienen am 13.05.2019 als Hardcover bei Insel Verlag.

Was ich liebe - und was nicht

Neu erschienen am 08.04.2019 als Taschenbuch bei btb.

Alle Bücher von Hanns-Josef Ortheil

Sortieren:
Buchformat:
Die Erfindung des Lebens

Die Erfindung des Lebens

 (124)
Erschienen am 11.04.2011
Die große Liebe

Die große Liebe

 (69)
Erschienen am 06.04.2009
Die Berlinreise

Die Berlinreise

 (32)
Erschienen am 09.11.2015
Das Kind, das nicht fragte

Das Kind, das nicht fragte

 (38)
Erschienen am 13.10.2014
Das Verlangen nach Liebe

Das Verlangen nach Liebe

 (33)
Erschienen am 01.09.2009
Liebesnähe

Liebesnähe

 (33)
Erschienen am 09.02.2015
Die Moselreise

Die Moselreise

 (25)
Erschienen am 09.05.2012
Die geheimen Stunden der Nacht

Die geheimen Stunden der Nacht

 (27)
Erschienen am 06.08.2007

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Hanns-Josef Ortheil

Neu

Rezension zu "Die Mittelmeerreise" von Hanns-Josef Ortheil

Von Antwerpen nach Istanbul
Daphne1962vor 20 Tagen

Die Mittelmeerreise von Hanns-Josef Ortheil,
gelesen vom Autor

Es ist der Abschluss und Höhepunkt der
Reisetagebücher von Hanns-Josef Ortheil.

1967 macht er sich auf um auf einem 
Frachtschiff  zusammen mit seinem Vater 
ins Mittelmeer zu  reisen. Es beginnt in 
Antwerpen, vorbei nach  Portugal, durch die 
Meerenge von Gibraltar  nach Griechenland 
und endet in Istanbul.  Damals war der Autor 
noch ein sehr junger  Mann und die 
Eindrücke  neu. Aber die Art, wie  die beiden 
gereist sind,  war anders. Der Vater  hat 
Zeichnungen  angelegt, der Sohn hat alles   
aufgeschrieben.  Man sieht die Welt so mit 
ganz   anderen Augen.

Mit an Bord ist vom Stuart bis zum Funker
und Maschinisten und Ingenieur eine einge-
schweißte Gesellschaft. Sie fühlen sich wohl.
Außer bei dem fürchterlichen Sturm den
sie erleben und dem jungen Ortheil Angst
einjagte.

Beim Erzählen, mit seiner sanften Stimme 
spürt man das liebevolle Verhältnis, welche
H.J. Ortheil zu seinen Eltern hatte förmlich.

Besonders gefallen hat mir die Erzählung 
über  Istanbul. "Es wird sehr viel Tee 
getrunken.  Tee ist ein Ersatz für Alkohol. 
Muslime  dürfen nämlich keinen Alkohol trinken". 
Wie sich doch die Zeiten geändert haben.

Man muss dieses Hörbuch hören, denn die
kleinen Musikeinlagen waren so zauberhaft,
ein ganz neuer Eindruck, als wenn man das
Buch nur liest. Absolute Hörempfehlung
meinerseits. 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Der Typ ist da" von Hanns-Josef Ortheil

Faszinierend und fesselnd
Rabiatavor 4 Monaten

Mia hat Matteo in Venedig kennen gelernt, aber nicht wirklich wahrgenommen. Er gehörte zu ihrem Freundeskreis, der sich während ihres Studienjahres dort gebildet hatte.
Vor ihrer Heimreise gibt sie allen ihre Adresse, verbunden mit der Einladung, sie mal irgendwann zu besuchen.
Matteo wird ein Jahr später von seiner Mutter gedrängt, ins Ausland zu reisen und die Welt kennen zu lernen, nachdem sein Vater verstorben ist.
Also macht er sich mit wenig Gepäck auf den Weg nach Köln und taucht überraschend vor Mias Haustür auf. Diese lebt in einer WG, in der die Regel gilt,
dass eigentlich kein männlicher Gast über Nacht bleiben darf. Aber Mia überzeugt ihre Mitbewohnerinnen, diesmal eine Ausnahme zu machen. 
Matteo bringt das WG - Leben gehörig durcheinander und weckt die drei jungen Frauen aus ihrem Alltagstrott. Alle drei entwickeln ganz eigene Interessen an Matteo, den
dies zunächst in Verwirrung stürzt.
Mias Vater bekommt durch Matteo neuen Lebensmut, der ihm seit dem plötzlichen Tod seiner Frau verloren gegangen war.
So sorgt Matteo dafür, dass alle ihr Leben neu betrachten und ihre Pläne überdenken.
Auch Matteo findet schließlich heraus, was er mit seinem Leben anfangen möchte.
Ich wurde durch das Buch sehr gut unterhalten. Der Schreibstil ist gut lesbar und bildhaft.
Ich bin sehr gut damit zurecht gekommen, dass wechselnd aus der Sicht der Protagonisten erzählt wird.
Man erhält einen umfassenden Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt der sympathischen Charaktere und ist von der Handlung gefesselt.
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, ich finde sie berührend und facettenreich.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der Stift und das Papier" von Hanns-Josef Ortheil

Der Junge, der schreibt
Daniela8vor 5 Monaten

Der Autor erzählt in diesem biografischen Roman in einer ruhigen, schönen Sprache von den ersten Jahren seines Schreibens in Kindheit und Jugend. Wer "Die Erfindung des Lebens" gelesen hat, ist mit den Figuren bereits vertraut, erfährt jetzt jedoch viel mehr Details über die Schreibschule, die der Junge dank seiner Eltern genossen hat. Ich habe beim Lesen Lust aufs Schreiben bekommen, sowie interessante Anregungen für das tägliche "Anfangen", das aufmerksame Notieren, das Entwickeln von Geschichten aus dem eigenen Leben.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Hanns-Josef Ortheil wurde am 05. November 1951 in Köln (Deutschland) geboren.

Hanns-Josef Ortheil im Netz:

Community-Statistik

in 666 Bibliotheken

auf 92 Wunschlisten

von 38 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks