Hanns Heinz Ewers Alraune

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alraune“ von Hanns Heinz Ewers

In seinem 1911 veröffentlichten erotisch-phantastischen Roman verbindet Hanns Heinz Ewers (1871-1943) den mittelalterlichen Aberglauben um die Alraunwurzel mit dem Mythos vom künstlichen Menschen und dem aus der Dekadenzliteratur stammenden Motiv der dämonischen Frau: Künstlich gezeugt aus dem Samen eines hingerichteten Lustmörders wird Alraune von allen Männern begehrt. Wer sich jedoch mit ihr einlässt, wird von ihr zerstört. (Quelle:'Flexibler Einband/01.12.2014')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks