Hannsdieter Loy Die Straßen von Rosenheim

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Straßen von Rosenheim“ von Hannsdieter Loy

Rosenheim – ein Urlaubsparadies unter weiß-blau geschecktem Himmel mit Seen und Bergen, so weit das Auge reicht. Bis dieser hässliche Mord geschieht. Der Projektleiter einer Ausstellung wird tot aufgefunden, und es war bestimmt kein Unfall. Rico Stahl und Chili Toledo finden heraus, dass Henry Gusakh alles andere als ein Saubermann war. Motive und Verdächtige gibt es zuhauf. Doch die Spur führt in die düstere Vergangenheit

Kann an die anderen Krimi nicht annähernd ran.

— Archimedes
Archimedes

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Mörder schleicht durch das schöne Rosenheim

    Die Straßen von Rosenheim
    Archimedes

    Archimedes

    19. March 2016 um 09:50

    „ Die Straßen von Rosenheim“ von Hannsdieter Loy, ein Oberbayern Krimi aus dem Hause Emons Verlag. Von dem Autor sind bereits einige Krimis erschienen, ich habe Grabmoosalm, Sakramentisch! und Friedhofgasse 13 gelesen. Das Ermittlerteam Chili Toledo und ihr Chef Dr. Rico von Stahl haben wieder mal einen Mord in Rosenheim aufzuklären. Mit dabei, wie immer unersetzlich, Adele die im Hintergrund für Informationen rund um das Opfer bzw. den Verdächtigen sorgt. Hat es etwas auf sich, das das Opfer mit einer Kirche erschlagen wurde, ein sakrales Motiv? Ist der Tote, Henry Gusakh gar nicht der brave Bürger? Was Adele herausfindet, schockiert nicht nur die Kripo Rosenheim. Es gibt noch mehr Menschen, die die schreckliche Tat nicht vergessen können, obwohl sie schon viele Jahre zurück liegt. Kann sich ein Mensch so verstellen? Und kann Rache ein Mordmotiv sein? Eigentlich waren sie auf der Eifersuchtsspur, doch nicht die richtige Richtung, in der sie ermitteln? Als dann Chili brutal überfallen wird, in einer Kirche, gehen mit Rico Stahl die Nerven durch, denn er muss sich eingestehen- er liebt sie! Wurden wirklich alle Verdächtigen gründlich durchleuchtet, oder entging dem Team ein entscheidendes Detail? Fazit: Mir haben die anderen Krimis besser gefallen. Mir sind beim Lesen einige Ungereimtheiten aufgefallen. Die Schilderung über Rosenheim finde ich aber immer sehr gelungen, kenne die Stadt ganz gut, weil meine Tochter dort seit 4 Jahren studiert und es wirklich eine tolle Stadt ist.  

    Mehr