Ole lässt nicht locker

von Hans-Dietrich Nehring 
4,7 Sterne bei9 Bewertungen
Ole lässt nicht locker
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

YaBiaLinas avatar

Ein Buch über neue Chancen und das Kämpfen um einen neuen Freund. Sehr empfehlenswert

M

Eine spannende Geschichte für Kinder, mit einer wichtigen Botschaft.

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ole lässt nicht locker"

Voller Einsatz für Ole und seine Freunde! Wieder kommt ein Neuer in ihre Klasse. Doch schnell wird klar: Dieser Christof ist ein Angeber und Unruhestifter – und alle, sogar die Lehrer, sind ratlos. Was können sie tun, damit Christof zu einem Teil der Klasse wird?
Da ist es gut, dass es Pfarrer Leinenweber und seine biblischen Geschichten gibt, die den Kindern auf die richtige Spur verhelfen. Und es wird noch so richtig spannend, als Christof plötzlich ungeahnte Fähigkeiten entdeckt, von denen die ganze Klasse profitiert …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783963620256
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:186 Seiten
Verlag:Francke-Buchhandlung
Erscheinungsdatum:01.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    YaBiaLinas avatar
    YaBiaLinavor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Buch über neue Chancen und das Kämpfen um einen neuen Freund. Sehr empfehlenswert
    Ein Buch über neue Chancen und das Kämpfen um einen neuen Freund.

    Nicht jedes Kind hat es einfach in seinem Leben und für andere ist das manchmal schwer zu verstehen oder sie haben gar keine Vorstellung,das es sowas überhaupt geben könnte.Dieses Buch erzählt Kindern im altersgerechten und verständlichen Schreibstil,das nicht allen Kindern gutes wieder fährt und sie neu anfangen müssen.In einer neuen Familie,einen neuen Ort und einer neuen Schule.Neuanfänge sind nicht immer einfach,schon gar nicht,wenn die Eltern nicht dabei sind.Sie verschließen sich,werden gemein und beschädigen Sachen,sowie Christof. 

    Mit Hilfe des Pfarrers,der den Religionsunterricht leitet,können die Mitschüler,aber auch die jungen Leser besser verstehen,warum Christof sich so verhält,wie man auf andere zu geht und zweite oder auch mal dritte Chancen vergibt.

    Mein Sohn und ich haben die Geschichte rund um Ole,Babsi,Christof und Co.,schnell durch gehabt und muss sagen,das es uns sehr gefallen hat.Es ist nicht einfach "nur" ein Kinderbuch,es ist ein Buch,was auch bestimmte Dinge vermittelt.Ich finde das sehr wichtig,das die Kinder schon in dem Alter erfahren und lernen,das es nicht immer für alle glatt läuft und das man Kindern,auch wenn sie am Anfang "gemein" oder "blöd" sind,eine Chance geben sollte,um den Menschen dahinter zu erkennen.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    M
    Maria_Albrechtvor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine spannende Geschichte für Kinder, mit einer wichtigen Botschaft.
    Eine spannende Geschichte für Kinder, mit einer wichtigen Botschaft.

    Zum Buch:


    Voller Einsatz für Ole und seine Freunde! Wieder kommt ein Neuer in ihre Klasse. Doch schnell wird klar: Dieser Christof ist ein Angeber und Unruhestifter – und alle, sogar die Lehrer, sind ratlos. Was können sie tun, damit Christof zu einem Teil der Klasse wird? 
    Da ist es gut, dass es Pfarrer Leinenweber und seine biblischen Geschichten gibt, die den Kindern auf die richtige Spur verhelfen. Und es wird noch so richtig spannend, als Christof plötzlich ungeahnte Fähigkeiten entdeckt, von denen die ganze Klasse profitiert …

    Meine Meinung:

    Meinem Sohn und mir hat die Geschichte richtig gut gefallen. Wir konnten uns gut mit Ole identifizieren und haben mitgefiebert als die Kinder ihre Pläne, Christof zu helfen, umgesetzt haben.
    Die Geschichten aus der Bibel, die der Pfarrer den Kindern erzählt, waren sehr gut erzählt und die Gedanken der Kinder dazu fanden wir toll. Das es am Ende gut ausgegangen ist hat uns gefreut.

    Ich habe mit meinem Sohn nach jedem Abschnitt schöne Gespräche geführt, in denen wir das gelesene auf unseren Alltag übertragen haben und einige Parallelen finden konnten.

    Das Buch hat zwar einen christlichen Aspekt, allerdings finde ich das Thema und die Art wie das Problem gelöst wird, auch für nicht gläubige Menschen gut gewählt. Aus dieser Geschichte kann jeder etwas lernen. Für mich ist das Buch eine klare Leseempfehlung für jeden, egal ob Kind oder Erwachsener.

    Da das Buch in einfachen und nicht zu langen Sätzen geschrieben ist, kann es auch schon von Grundschülern, ab 3. Klasse, gelesen werden.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Larii-Mausis avatar
    Larii-Mausivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schönes Kinderbuch mit christlichen Werten und einer wichtigen Botschaft für Zwischendurch.
    Christliches Buch mit wichtiger Botschaft

    Als nach den Sommerferien ein neues Kind in die Klasse kommt, ist den Meisten sofort klar, dieser Christof ist eine Angeber und ziemlich gemein. Doch Ole erinnert sich noch genau daran, wie er vor Kurzem der Neue in der Klasse war und von den anderen geärgert wurde, weshalb er beschließt Christof zu helfen. Doch das ist gar nicht so einfach, wenn dieser neimanden an sich heranlässt...

    Auch im zweiten Teil der "Ole" Reihe hat uns der Schreibstil gut gefallen. Es lässt sich sehr schnell lesen und ist durch die große Schrift durchaus auch für Leseanfänger geeignet.

    Die Geschichte vermittelt eine wichtige Botschaft, die jedes Kind betrifft und auch interessiert. Nämlich, dass man sich auf neues einlassen und neue Kinder in die (Schul)-Gemeinschaft integrieren sollte.
    Da das Buch in einem christlichen Verlag erschienen ist, kommt auch die ein oder andere Bibelstelle in der Geschichte vor. Diese ergänzen die Geschichte schön und unterstreichen nochmal die Botschaft.

    Hinten im Buch findet man noch eine Notiz an die Eltern, die allerdings statt zu erklären, eher Fragen aufgeworfen hat. Hier wäre es vielleicht sinnvoller gewesen, diese Erklärung an den Anfang zu setzen oder ganz wegzulassen, denn das Meiste erklärt sich im Laufe der Geschichte auch selbst.

    Dennoch hat uns die Geschichte gut gefallen und Ole ist ein authentischer Protagonist.

    Fazit: Ein schönes Kinderbuch mit christlichen Werten für Zwischendurch.

    Kommentieren0
    105
    Teilen
    Taluzis avatar
    Taluzivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Dem Leser wird vermittelt, dass es wichtig ist, einen Störenfried nicht gleich hängen zu lassen.
    Ein mürrischer Neuankömmling

    In Oles Klasse kommt ein neuer Schüler. Christof ist ein Angeber und Unruhestifter. Alle freundlichen Annäherungsversuche der Kinder blockt er ab. Eines Tages steckt er sogar fast die Klasse in Brand. Die Klasse ist ratlos. Sie fragen ihren Religionslehrer Pfarrer Leinenweber um Rat. Der Pfarrer erzählt den Kindern eine Bibelgeschichte und ermutigt die Kinder weiterhin Geduld mit Christof zu haben. Wird sich die Geduld von Ole und seinen Freunden auszahlen?


    „Ole lässt nicht locker“ von Hans-Dietrich Nehring ist im Francke-Verlag erschienen. Diese christliche Geschichte ist für Kinder ab 8 Jahre geeignet. Der Autor ist selber Vater von 3 Kindern und arbeitet als Pfarrer in Bayreuth. Seine beruflichen Erfahrungen und seine Erlebnisse mit Kindern lässt er in das Buch mit einfließen.

    Der Schreibstil ist flüssig und kindgerecht formuliert. Die Schrift und der Zeilenabstand ist etwas größer, so dass Leseanfänger gut zurecht kommen. Die Kapitel sind nicht allzu lang und mit den kurzen neugierig machenden Überschriften, ermuntern sie zum lesen.

    Die Kinder in der Geschichte sind authentisch dargestellt. Dem Leser wird vermittelt, dass es wichtig ist, einen Störenfried nicht gleich hängen zu lassen. Pfarrer Leinenweber unterstützt die Kinder Geduld zu haben und nicht aufzugeben Christof zu integrieren.

    Am Ende des Buches gibt es zwei Anhänge. Die Bibelstellen werden dort näher vorgestellt und es gibt zu Christofs Verhalten Hintergrundwissen für Erwachsene.

    „Ole lässt nicht locker“ ist eine humorvolle, spannende Geschichte mit christlichen Elementen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    isabellepfs avatar
    isabellepfvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle und spannende Kindergeschichte über vergessen und vergeben mit christlichem Hintergrund.
    Ole erfährt das man manchmal mehr als einmal vergeben muss

    "Ole lässt nicht locker" von Hans-Dietrich Nehring ist eine spannende Kindergeschichte mit christlichem Hintergrund, in dem Ole und seine Freunde lernen was 70x7 vergessen und vergeben bedeutet.

    Die Ferien sind zu Ende, die Schule hat wieder begonnen und ein neuer Mitschüler kommt in Oles Klasse. Ole erinnert sich noch zu gut an die Zeit zurück als er, der Neu war und möchte dem Neuen den Einstieg so gut es geht erleichtern. Doch schnell wird klar, Christof ist ein grosser Angeber, Lügner und Unruhestifte der die Geduld und Vergebungsbereitschaft der gesamten Klasse und Lehrer auf eine hart Probe stellt.
    Gut das Pfarrer Leinenweber der Klasse eine christliche Geschichte erzählt, die die Kinder auf die richtige Spur verhelfen, Christof sein Verhalten zu vergeben und sie Anregen eine Lösung zu finden wie sie ihn in der Klasse aufnehmen können.
    Als Christof dann Alle mit einer ungeahnten Fähigkeit überrascht kann sogar die ganze Klasse davon profitieren.

    Die Geschichte von Ole beginnt schon auf den ersten Seiten, sehr unterhaltsam und humorvoll in denen man einen guten Einblick in Oles Leben erhält. Von Anbeginn war uns Ole durch seine Bereitschaft zu Helfen und Einfühlungsvermögen sehr sympathisch der jedoch schnell an seine Grenzen stösst, Christof sein Verhalten zu vergeben. Wir konnten mit Ole mitfühlen, mitfiebern über kleine Pannen schmunzeln, beherzt lachen aber auch über Christofs Verhalten grübeln.
    Auch die Bibel, Gott und christliche Werte sind gut in die Geschichte mit eingeflossen die grossen Unterhaltungswert und Spass gemacht hat zu lesen.

    Richtig gut gefallen hat uns auch der Schreibstil von Hans-Dietrich Nehring der uns mit kurzen, fliessenden und erklärenden Sätzen in die Geschichte geführt hat. Die Kapitel haben eine gute Leselänge, die Schrift ist gross und die Überschriften sind kurz und knackig die unglaublich neugierig auf die weitere Handlung gemacht haben.  Sehr gelungen und liebevoll gestaltet sind auch die Illustrationen von Daniel Fernandez der durch seine lebendig gestalteten Bilder die Geschichte sehr bildhaft darstellen konnte.

    Im Gesamten eine sehr mitreisende, spannende aber auch zum nachdenken anregende Geschichte für Kinder mit christlichem Hintergrund, die richtig spass bereitet hat zu lesen.


    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Abbis avatar
    Abbivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: tolles spannendes Kinderbuch
    70x7 mehr als eine Rechenaufgabe...

    Ole lässt nicht locker von Hans-Dietrich Nehring

    Für Leser ab 8 Jahren

     

    Ole erinnert sich oft daran zurück, wie es ihm ging, als er neu in die Klasse kam. Besonders als ein Neuer kommt. Doch der benimmt sich so ganz anders als erwartet. Die Geduld und Vergebungsbereitschaft der Klasse wird auf eine harte Probe gestellt.

    Pfarrer Leinenweber erzählt der Klasse eine biblische Geschichte. Daraus ergeben sich spannende Klassenprojekte…

    Am Ende des Buches ist ein Kapitel für die Eltern, dieses ist unbedingt empfehlenswert.

    Das Buch ist christlich geprägt. Vergeben/Verzeihen/ Neubeginnen ob mit oder ohne Glauben ist ein großes Thema. Wir hatten beim Lesen viel Freude, mussten oft Lachen und sind sehr nachdenklich geworden. Daher geben dem Buch 5 Sterne.




    Kommentieren0
    4
    Teilen
    RealMajos avatar
    RealMajovor 2 Monaten
    Ein lehrreiches Kinderbuch mit viel Lesespaß

    Dieses christliche Kinderbuch durfte ich im Rahmen einer Leserunde von Lovelybooks lesen.

    Zum Buch

    Buchdetails
    ISBN: 9783963620256
    Sprache: Deutsch
    Ausgabe: Fester Einband
    Umfang: 183 Seiten
    Verlag: Francke-Buchhandlung
    Erscheinungsdatum: 01.05.2018
    Altersempfehlung: 8 - 10 Jahre
     
    Cover
    Das Cover ist sehr schön und vor allem farbenfroh. Es zeigt zwei Kinder die ein Drittes durch ein Fenster beobachten. Das Bild lässt den Kindern viel Raum für Spekulationen, zum Beispiel was die beiden dort beobachten. 
     
    Inhalt
    Ein neuer Junge kommt in Oles Klasse. Er ist ein Lügner, Angeber und macht es Ole und seinen Freunden nicht leicht sich mit ihm anzufreunden. Pfarrer Leinenweber gibt den Kindern anhand von Bibelgeschichten Tipps wie sie mit Christof umgehen können.

    Meine Meinung
    Die Schreibweise ist kindgerecht, so dass auch junge Leser das Buch gut verstehen können. Die Sätze sind kurz und die Worte einfach gehalten. Die Schrift ist angenehm groß und die Kapitellänge so, das auch ein Kind ein Kapitel am Stück schafft.
    Die Geschichte ist wie aus dem Leben gegriffen, es kommt ein neuer in eine Klassengemeinschaft und macht nur Ärger. Anstatt ihn hängen zu lassen, versucht die Gruppe um Ole jetzt alles um ihn zu integrieren, der Pfarrer der den Religionsunterricht leitet ist der Gruppe dabei eine große Hilfe. Auch wenn es in der Realität wahrscheinlich nicht so abläuft, ist es eine schöne Geschichte bei der die Kinder sehen wie es denn sein könnte. 
    In dem Buch kommen zwar Bibelstellen vor, aber es ist trotzdem ein Buch für Kinder aller Glaubensrichtungen, da es um die vermittelten Werte wie Verzeihen geht und das ist ja glaubensunabhängig. 
    Am Ende des Buches befindet sich ein Kapitel in dem die verwendeten Passagen aus der Bibel aufgeführt sind. Das gefällt mir sehr gut, denn vielleicht wird ja bei dem ein oder anderen Kind das Interesse geweckt und so weiß es sofort wo es diese Passagen findet. Danach kommt noch ein Kapitel für Eltern in dem unter anderen erklärt wird warum nicht genauer auf die Probleme im Elternhaus von Christof eingegangen wird. Dieses Kapitel ist meiner Meinung nach unnötig. Beim Lesen und zum Verständnis der Geschichte hat nichts gefehlt. Ich sehe es eher problematisch an, dass die Kinder das Kapitel auch lesen und dann Fragen aufkommen die die Eltern nicht beantworten können.

    Mein Fazit
    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Für mich persönlich ist es aber etwas zu viel heile Welt in der Klassengemeinschaft, ich denke, das geht an der Realität vorbei. Was durch das Buch aber vermittelt wird und das Buch an sich machen es wieder gut, so dass ich 5 Sterne gebe.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    L
    Lealein1906vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Schöne Kindergeschichte, die Bibelgeschichten in das Leben überträgt und zeigt, dass man immer wieder vergeben sollte.
    Kinderbuch mit Botschaft

    "Ole lässt nicht locker" ist ein Kinderbuch mit einer tollen und wichtigen Botschaft: Du musst verzeihen können und darfst auch nicht immer sofort aufgeben!
    Christof, ein neuer Schule kommt in Oles Klasse. Doch er benimmt sich merkwürdig, gibt ständig mit erfundenen Sachen an und steckt sogar Babsis Tasche in Brand.
    Keine einfache Situation für die Kinder und auch nicht für die Lehrer. Aber die Geschichte zeigt zum einen, dass man auch immer die Hintergründe beachten muss und zum anderen, dass auch vergeben wichtig ist.
    Das lernen die Kinder im Religionsunterricht von Pfarrer Leinenweber. Er erzählt eine wichtige Bibelgeschichte (erfindet auch etwas dazu, was es für die Kinder anschaulicher macht) und macht Ole und seinen Freunden klar, dass man immer probieren muss zu verzeihen. Und das im Zweifelsfalle nicht nur einmal, sondern mehrer Male. Eine schwierige Lektion für die Kinder.
    Und genau deswegen finde ich die Geschichte gut, weil Kinder wirklich aus ihr Lernen können.
    Im Anhang werden die Bibelzitate und -geschichten noch einmal ganz erklärt und der Autor schreibt auch noch eine Notiz an die Eltern (die hätte ich gerne zuerst gelesen, weil man dann wenn man mit Kindern liest manche Sachen noch besser erklären oder interpretieren bzw. anpassen kann).
    Der Schreibstil hat mir für ein Kinderbuch gut gefallen und zwischendurch gibt es auch die ein oder andere Illustration, nett gemacht.
    Eine rundum gelungene Geschichte, der ich vier Sterne gebe. Zu fünf hat es nich gereicht, weil mir ein Begeisterungsfaktor gefehlt hat. Aber solche Bücher mit Botschaften lese ich meinem Kind einfach am liebsten vor, weil sie wichtige Dinge fürs Leben vermitteln.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Arwen10s avatar
    Arwen10vor 3 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arwen10s avatar
    Und hier ein Buch für die jungen Leser. Ich danke dem francke Verlag für die Unterstützung der Leserunde.


    Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung



    Ole lässt nicht locker von Hans-Dietrich Nehring



    Ole lässt nicht locker




    Zum Inhalt


    Voller Einsatz für Ole und seine Freunde! Wieder kommt ein Neuer in ihre Klasse. Doch schnell wird klar: Dieser Christof ist ein Angeber und Unruhestifter – und alle, sogar die Lehrer, sind ratlos. Was können sie tun, damit Christof zu einem Teil der Klasse wird?
    Da ist es gut, dass es Pfarrer Leinenweber und seine biblischen Geschichten gibt, die den Kindern auf die richtige Spur verhelfen. Und es wird noch so richtig spannend, als Christof plötzlich ungeahnte Fähigkeiten entdeckt, von denen die ganze Klasse profitiert ...



    Zur Leseprobe und zum Interview mit dem Autor:


    https://www.francke-buch.de/buecher/0/2578/0/hans-dietrich-nehring-ole-laesst-nicht-locker/




    Infos zum Autor



     Hans-Dietrich Nehring


    Hans-Dietrich Nehring
    Hans-Dietrich Nehring ist Pfarrer in Bayreuth, verheiratet und Vater von 3 Kindern. Schon als kleiner Junge erfand er Geschichten, die sein Großvater für ihn aufschreiben musste. Heute liegen ihm die Kinder seiner Gemeinde besonders am Herzen. Für sie denkt er sich Geschichten aus.






    Falls ihr eines der 6 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 07. August 2018, 24 Uhr mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?







    Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



    Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
    Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


    Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

    Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


    ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

    ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOLGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


    Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.


    YaBiaLinas avatar
    Letzter Beitrag von  YaBiaLinavor 25 Tagen
    https://www.lovelybooks.de/autor/Hans--Dietrich-Nehring-/Ole-l%C3%A4sst-nicht-locker-1564765179-w/rezension/1753195777/?showSocialSharingPopup=true Hier kommt auch unsere Rezension. Uns hat das Buch sehr gefallen.Vielen Dank,das wir dabei sein durften.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks