Neuer Beitrag

LambertSchneider

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Liebe Bücherfreunde,

wer kennt es nicht - das Glücksgefühl der Liebe? Das Gefühl im siebten Himmel zu schweben, aber auch den Liebeskummer, wenn man unglücklich verliebt ist oder den Schmerz, den man kurz nach einer Trennung verspürt? Auch die großen Komponisten der Weltgeschichte kannten dies nur zu gut. In seinem Buch ›Ewig dein…‹ beschreibt unser Autor Hans-Georg Klemm die größten und bewegendsten Liebesgeschichten berühmter Komponisten. Ein Beispiel? Angetrieben durch seinen ständigen Kotrollzwang unternahm Friedrich Wieck alles, um seine Tochter Clara Josephine Wieck von ihrem Geliebten Robert Schuhmann fernzuhalten.

Erfahrt in unserem Buch, wie die bedeutendsten Kompositionen unserer Zeit durch die Liebe der Künstler für ihre Musen geprägt wurden. Lasst euch verzaubern von den Erzählungen über die Liebe zweier Menschen, über tragische Ereignisse und erlebt wie die Musikgeschichte durch sie entscheidend geprägt wurde. Dazu möchten wir mit euch eine neue Leserunde starten!

Neugierig geworden? Dann bewerbt euch bis zum 19. August für unsere Leserunde und gewinnt mit etwas Glück eines von 10 Leseexemplaren! Verratet uns einfach: Welchen großen Komponisten oder Künstler hättet ihr gerne kennengelernt und warum? Wir sind gespannt auf Eure Antworten! Schreibt uns auch gerne noch, auf welchen Plattformen Ihr Eure Rezension veröffentlichen wollt.

Die glücklichen Gewinner werden von uns per PN benachrichtigt. Bei Fragen stehen wir euch selbstverständlich zur Verfügung – gebt uns einfach Bescheid :-) 

Wir freuen uns auf eine spannende Leserunde! Natürlich sind auch alle LeserInnen mit eigenem Exemplar herzlich eingeladen!

Liebe Grüße
euer Lambert Schneider-Team

Autor: Hans-Georg Klemm
Buch: Ewig dein ...
1 Foto

seschat

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich würde sehr gern mit auf diese spezielle Zeitreise gehen und freue mich jetzt schon auf spannende Künstler-Liebesgeschichten :-)

Ich hätte gern das Komponistengenie Wolfgang Amadeus Mozart kennengelernt, weil er schon zu Lebzeiten als Wunderkind galt, er der "Rockstar" der damaligen Zeit gewesen ist und ich ihn einfach mal in natura bestaunen und hören möchte.

Meine Rezensionen teile ich für gewöhnlich auf folgenden Plattformen:
- Amazon.de
- Buecher.de
- Hugendubel.de
- Thalia.de
- Wasliestdu.de
- Weltbild.de

Aspasia

vor 2 Jahren

Ich wäre auch sehr gerne dabei :-) Die Beziehung von Clara Wieck und Robert Schumann, aber auch Chopin und Sand finde ich ziemlich interessant. Einen Komponisten, den ich gerne kennengelernt hätte? Historisch interessant find ich Wagner, musikalisch gerne Satie.
Meine Rezensionen veröffentliche ich abhängig vom Genre auf: Amazon.de
Buecher.de, Thalia.de, Wasliestdu.de, Weltbild.de und meinem Blog.

Beiträge danach
113 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Lina94

vor 2 Jahren

Neuntes Kapitel - S. 136-150
Beitrag einblenden

Es ist wirklich schade, dass die ganzen Beziehungen am Ende negativ ausgehen. Chopin hat ja leider sehr darunter gelitten, seine "Krankenpflegerin" verloren zu haben. Die Tochter war nur einer der Gründe, aber der brachte das Fass zum Überlaufen. Aber Chopin hatte ja sowieso sein ganzes Leben mit Trauer, Tod und Krankheiten zu kämpfen. Er hat sich ja auch immer wieder in die Salons verzogen, auch wenn er denen schon gar nichts mehr abkonnte. Aber er wollte einfach an seiner Kindheit in Polen festhalten. Er wusste schon, warum er damals nicht weg wollte...

Lina94

vor 2 Jahren

Zehntes Kapitel - S. 151-162
Beitrag einblenden

Den Übergang von Schumanns Hochzeit zum Tod fand ich sehr überraschend. Man hat leider nicht viel über die Ehe erfahren. Da kämpften sie jahrelang um ihr Glück und dann sowas.

Lina94

vor 2 Jahren

Fazit und Rezension
Beitrag einblenden

Hier nun auch meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Hans--Georg-Klemm-/Ewig-dein-1188893509-w/rezension/1195991640/

Danke, dass ich dabei sein durfte :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Erstes Kapitel - S. 13-31
Beitrag einblenden

Ich finde den Einstieg sehr interessant. Es ist zwar oft schwierig zu folgen, aber macht es irgendwie auch spannend und man will weiterlesen.
Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Dadurch lässt es sich trotz der nicht immer ganz eindeutigen Handlung gut lesen.

seschat

vor 2 Jahren

Fazit und Rezension
Beitrag einblenden

Danke, dass ich dieses Buch lesen durfte, wenngleich es mir nicht so zugesagt hat. Aber Geschmäcker sind nun einmal verschieden.

Hier meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Hans--Georg-Klemm-/Ewig-dein-1188893509-w/rezension/1199988066/

Beste Grüße
seschat

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Fazit und Rezension

hatte einfach massive Probleme mit der Struktur: http://www.lovelybooks.de/autor/Hans--Georg-Klemm-/Ewig-dein-1188893509-w/rezension/1203851942/

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Fazit und Rezension
@Ein LovelyBooks-Nutzer

The Immortal Beloved Compendium, written in the light of the latest research into this perennially fascinating figure, is the key to a full understanding of Beethoven. It includes copious extracts from the composer's and his contemporaries' letters and diaries, providing first-hand evidence of his personality.

Clear and concise commentaries illuminate the sources that document Beethoven's love life. This is an indispensable guide, a standard reference work on Beethoven, a constant source of elucidation and enjoyment.

An exciting journey through musical literature, this Compendium summarizes the most authoritative current thinking on Beethoven's "Immortal Beloved" in a digest of succinct and easily accessible sections. Each chapter is a cornucopia of information on every aspect of this topic.

"Rigorously meticulous and objective, this book is indispensable to scholars as well as fascinating to amateurs and will be of greatest interest and value to all music lovers."
The Classical Musicologist
https://www.createspace.com/Preview/1181585

Neuer Beitrag