Rolltreppe abwärts

von Hans-Georg Noack 
3,1 Sterne bei192 Bewertungen
Rolltreppe abwärts
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (68):
L

Interessant

Kritisch (46):
QueenDebbys avatar

Noch so eine Schullektüre, die sprachlich nicht mehr zeitgemäß ist.

Alle 192 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Rolltreppe abwärts"

Jochen wird gemobbt und schlägt zurück, so hart, dass er andere verletzt. Der 13-Jährige muss ins Heim. Flucht ausgeschlossen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783473543373
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:216 Seiten
Verlag:Ravensburger Buchverlag
Erscheinungsdatum:02.03.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne60
  • 3 Sterne78
  • 2 Sterne31
  • 1 Stern15
  • Sortieren:
    natti_ Lesemauss avatar
    natti_ Lesemausvor einem Jahr
    Rolltreppe Abwärts

    Inhalt:
    Jochens Mutter zieht ihn ganze allein groß, der neue Freund ein Eindringling für ihn und eines Tages wird er auch nochbeim klauen erwischt. Es kommt wie es kommen muss, er wärt sich mit Fäusten gegen den Spott- er kommt ins Heim. Er hält es nicht lange dort aus, aber wo soll er hin?

     Meinung:
    Ich habe dieses Buch schon lange bei mir liegen. Es war eine Pflichtlektüre in der Schule, mehr nicht. Seit dem habe ich es nicht wieder hervorgeholt.
    Die Geschichte ist an sich ist eigentlich traurig und sehr gut geschrieben, aber es ist nicht mein Genre das ich bevorzuge. Heute würde ich mir dieses Buch nicht kaufen, da es mich eigentlich nicht sonderlich interessiert.
    Trotz allem ist es eine sehr autentische Geschichte von einem Jugendlichem, die sehr gut geschildert wird.
    Auch wenn die Geschichte schon älter ist, wäre sie auch heute noch sehr real, es könnte durchaus jedem jugendlichen passieren.
    Es sollte auch heute noch eine Pflichtlektüre in der Schule sein, damit die Jugendlichen mal nachdenken.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    tiffygirl007s avatar
    tiffygirl007vor 3 Jahren
    Rolltreppe abwärts

    Dieses Buch wurde damals in der Schule gelesen.
    Es geht in dem Buch von Noack um das Leben eines Jungen, der völlig auf die falsche Bahn gerät.
    Rolltreppe abwärts beschreibt die Geschichte eines kriminellen Jugentlichen, der sich nach Liebe sehnt, es geht nicht darum, welche Straftaten Jochen begangen hat, vielmehr geht es um die Tatsache, dass seine Mutter ihn  in ein Heim für schwererziehbare Jugendliche abgeschoben hat, damit sie mit ihrem Freund ein neues Leben beginnen konnte. An vielen Stellen des Buches kann man den unterschwelligen Hass spüren, den Jochen auf seine Mutter hat, auch ihren neuen Freund kann er nicht leiden.

    Kommentare: 1
    11
    Teilen
    gsts avatar
    gstvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Buch, das auch Eltern lesen sollten, um sich besser in die unverstandene Jugend hineinfinden zu können.
    Rolltreppe abwärts

    Jochen hat seinen Schlüssel verloren und weiß, solange die Mutter in der Arbeit ist, nicht wohin. Da es ein kalter Tag ist, treibt er sich im Kaufhaus herum, wo er Axel kennenlernt. Der ist schon 16 und weiß den 13jährigen zu lenken. Doch nicht zum Guten, wie sich sehr bald herausstellt. Jochen, dessen Eltern geschieden sind, findet in der überlasteten Mutter keinen Rückhalt mehr und landet schließlich in einem Heim für Erziehungshilfe …

    Das Buch beleuchtet Jochens naive Einstellung zur Welt und zeigt auf, wie ungerecht er sich behandelt fühlt. Dabei gibt er sich große Mühe, niemanden in die Pfanne zu hauen. Trotz vieler Demütigungen versucht er, sich selbst und seiner Einstellung zur Gerechtigkeit treu zu bleiben.

    Der Autor Hans-Georg Noack, 1926 bei Magdeburg geboren, hat sich nach seiner Kriegsgefangenschaft in einem internationalen Jugendlager für die Verständigung zwischen den Völkern eingesetzt. Ab 1960 arbeitete er als freier Schriftsteller (er übersetzte auch „Die Welle“ von Morton Rhue ins Deutsche). Seine Jugendromane beschäftigen sich vor allem mit sozialen Problemen. Der 2005 Verstorbene sah in seiner schriftstellerischen Tätigkeit einen „pädagogischen Beruf“.

    Kein Wunder also, dass seine Bücher gerne als Schullektüre genommen werden. „Rolltreppe abwärts“ (1970 zum ersten Mal herausgebracht und in Grundzügen heute noch aktuell) bietet viele Diskussionsanregungen. Es geht um Liebesentzug, um Ungerechtigkeiten und darum, was daraus werden kann. Aber auch das jugendliche Aufbegehren und der Wert der Freundschaft kommen nicht zu kurz. In meinen Augen ist dieses Buch durchaus auch für Eltern von Jugendlichen geeignet, um die eigene Einstellung zu hinterfragen. 

    Kommentieren0
    35
    Teilen
    Nachtfalter89s avatar
    Nachtfalter89vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Lektüre zum Nachdenken
    Rolltreppe abwärts von Hans-Georg Noack

    Rolltreppe abwärts von Hans-Georg Noack

    Dieses Buch, oft als Schullektüre gelesen, beschäftigt sich intensiv mit dem Problem des Erwachsenwerdens. Jugendliche, die von der Fürsorge ins Heim gesteckt wurden, weil sie gegen die Gesetze verstoßen haben, werden oft als Verbrecher beschimpft. Und immer mehr wächst die Forderung nach härteren Strafen für solche Heranwachsenden.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    VroniMarss avatar
    VroniMarsvor 4 Jahren
    Solider Jugendroman

    In dem Jugendroman "Rolltreppe abwärts" von Hans Georg Noack geht es um Jochen, der sich durch unüberlegte Handlungen immer mehr in Schwierigkeiten bringt. Sein Leben geht wie auf einer "Rolltreppe abwärts". Dafür ist aber nicht nur er selber, sondern auch zahlreiche Erwachsene verantwortlich, die ihn in wichtigen Momenten in Stich lassen. 

    Auch wenn das Buch bereits 1970 erschienen ist, ist die Thematik immer noch aktuell. Verschlungen habe ich es aber auch nicht wirklich. Dafür hat mir der Schreibstil nicht so gefallen. 


    Für Lehrerkollegen: Habe das Buch mit einer 7. Klasse gelesen. Die Schüler fanden es mittelmäßig. Vor allem der Sprachstil hat ihnen zu schaffen gemacht. Ein Schüler jedoch hat gemeint, dass er sich zur Zeit genauso fühlt wie Jochen und sich deshalb sehr gut in seine Situation hineinversetzen kann. Also hat es sich doch rentiert, es im Unterricht zu behandeln. 

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    L
    Lilagirlsvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Interessant
    Interessant

    Ich habe das Buch zwar noch nicht gelesen aber es klinkt interessant.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Perles avatar
    Perlevor 6 Jahren
    Rezension zu "Rolltreppe abwärts" von Hans- Georg Noack

    Dieses Buch haben wir 1984 in der Handelsschule gelesen - ich glaube im Deutschunterricht. Ich kann mich noch genau dran erinnern, als wäre es gestern oder heute gewesen. Es erimnnert mich schwer an die 80er Jahre, als ich im heim war, als ich es vor einigen Monaten wieder gelesen habe. Sehr spannend und mitfühlend, und hart, aber einerseits schlimm was Jugendliche alles anstellen, wenn die Eltern nicht zu Hause sind oder geschieden sind. Meine sind auch seit 1980 geschieden und ich bin froh, dass aus mir was geworden ist und ich nicht so gelandet bin, aber ich könnte auch hier einiges aufzählen, was ich erlebt habe und durchgemacht habe, und das als weiblicher Mensch.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Rolltreppe abwärts" von Hans- Georg Noack

    Jochen war eigentlich ein ganz normaler Junge, bis er eines Tages seinen Schlüssel für zu Hause verloren hat. Von der Kälte und dem Hunger angetrieben geht er ins Warenhaus und stielt dort ein paar Bonbons. Jochen wird von einem älteren Jungen namens Alex erwischt, welcher ihn aber nicht verpfeift. Im Gegenteil, die beiden werden Freunde und zusammen stehlen sie ein paar Kleinigkeiten. Eines Tages wird Jochen aber von einem Detektiv erwischt. Von allen Verraten befindet sich schließlich Jochen in einem Heim wieder und muss sich dort zurecht finden.

    Die Handlung spielt zwar schon vor einiger Zeit, aber seine Thematik ist immer noch aktuell und vielleicht ist “Rolltreppe abwärts” deshalb noch eines der am häufigsten gelesenen Schullektüren. Dabei können nicht nur Kinder etwas aus dem Buch lesen. Auch Erwachsenen kann dieses Buch durchaus helfen, einen Jugendlichen besser zu verstehen, einen Eindruck von ihrem Alltag, ihren Gedanken und ihren Sorgen zu vermitteln. Im Vordergrund stehen daher auch nicht die Kriminalität die von Jochen ausgeht, sonders von seine Hilfebedürftigkeit.
    Das Ende des Buches ist offen, welches zum Nachdenken anregt. Gerade für die Altersgruppe, für die das Buch eigentlich bestimmt ist, ist dieses vom Vorteil, da sie weder mit einem glücklichen Ende, noch mit einem gescheiterten Ende konfrontiert werden. An manchen Stellen fehlt die Spannung aber allen im allen ist das Buch sehr realistisch und gut geschrieben.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Bella&EdwardFans avatar
    Bella&EdwardFanvor 9 Jahren
    Rezension zu "Rolltreppe abwärts" von Hans-Georg Noack

    Wieder mal ein Buch, das ich für die Schule gelesen hab. Is schon ziemlcih lange her, deshalb kann ich mcih nciht mehr so gut daran erinnern. Aber es war wohl nicht so schlecht.
    Es geht um Jochen, der um seinen Freunden zu gefallen, stiehlt und irgendwann dabei erwischt wird. Er kommt ins Jugendgefängnis, wo er eine harte Zeit absitzen.
    Das Buch ist eigentlich ziemlich spannend und informativ. Man erfährt einfach, wie es im Knast zugeht...

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    KleinNase20s avatar
    KleinNase20vor 9 Jahren
    Rezension zu "Rolltreppe abwärts" von Hans-Georg Noack

    War okey - nur leider war die Strömung nicht ganz so stark um mich mitzureißen.

    Kommentieren0
    10
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    L
    Ich muss eine Buchvorstellung machen und würde diese gerne über ROLLTREPPE ABWÄRTS machen! Wir müssen aber eine spannende Textstelle inbringen (höchstens 3 -4 Seiten) die spannend aufhört und zum selberlesen verführt. Könntet ihr mir helefen? Wisst ihr eine Textstelle dazu?
    L
    Letzter Beitrag von  LovelyBooks-Uservor 7 Jahren
    Vor einem UND kommt kein ","!!1
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks