Hans-Heinrich Herwig Kriegs-Getrenntseins-Zeit

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kriegs-Getrenntseins-Zeit“ von Hans-Heinrich Herwig

„Es ist doch ein gutes Erinnern an unsere Kriegs-Getrenntseins-Zeit“, schreibt
Karl Grein in einem seiner 600 Briefe an seine Frau Hedwig. Der Inhalt seiner
zahlreichen Briefe spiegelt die andauernde Begegnung mit Leid und Tod im
Ersten Weltkrieg wider. Während er in seinem persönlichen Kriegstagebuch
die Umstände oft ungeschminkt und drastisch festhält, bemüht er sich in den
Briefen an seine Frau um mildere Worte. Hedwig erzählt ihm im Gegenzug in
mehr als 900 Briefen von Zuhause und geht ausführlich auf die Entwicklung
der gemeinsamen Kinder ein. Sie berichtet ihm von den belastenden Versorgungsengpässen
in der Heimat und nimmt regen Anteil an tagespolitischen
und militärischen Ereignissen. Karl träumt davon, seine Kinder „nur einmal
für ein Stündchen“ zu sehen. Und Hedwig denkt, auch wenn es mal nichts
Wichtiges zu berichten gibt: „ein wenig mit dir plaudern, kann man ja doch
und tut‘s so gern.“ So entsteht aus der Kontextualisierung von Tagebuch und
wechselseitiger Korrespondenz ein über die familiären Belange hinausreichender
tiefer Einblick in zeitgeschichtliche Zusammenhänge.

Stöbern in Biografie

Die Magnolienfrau

Wäre auch eine interessante Filmvorlage!

Kristall86

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist wirklich ein sehr guter Beobachter. Ein abwechslungsreiches, unterhaltsames und bissiges Buch.

leolas

How to Murder Your Life

Bis ungefähr Seite 200 ist es ganz gut zu lesen, aber es wird immer langweiliger und das Ende ist die schlimmste Heuchelei!

ju_theTrue

MUTIG

Total offen und ehrlich, voll auf die 12, polarisiert auch in mir, doch das mag ich sehr, dass es auch nach dem Lesen nachwirkt. Toll!

MeiLingArt

Wir hier draußen

Spannend und lebendig erzählt. Manches in dem Bericht hat mich irritiert!

wandablue

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Wow, tiefgründig und kaum vorstellbar wie schrecklich diese Zeit für Johann Scheerer gewesen sein muss.

Sassenach123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks