Neuer Beitrag

Verlag_Kremayr-Scheriau

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Worum geht's?

Norbert Hofers Präsidentschaftswahlkampf war ein Lehrstück einer von Burschenschaften konzipierten populistischen Kampagne. Mit eisernem Lächeln täuschte er erfolgreich über die von ihm vertretenen rechtsextremen Standpunkte hinweg. Doch das ist nur die Speerspitze einer Entwicklung, die fast unbemerkt von der österreichischen Öffentlichkeit vor sich geht: Ein kleiner, verschworener Kreis hat die FPÖ in Besitz genommen, zentrale Funktionen in Bundespartei, Parlament und Landesverbänden sind fest in den Händen von Burschenschaftern.

Hans-Henning Scharsach untersucht die engen Verflechtungen Norbert Hofers, Heinz-Christian Straches und ihrer Weggefährten mit den Burschenschaften. Seine akribische Recherche taucht tief in deren antisemitische und nationalsozialistisch geprägte Geschichte ein. Er analysiert ihr politisches Instrumentarium, das sich mit Hasskampagnen und systematischer Verbreitung von Unwahrheiten über alle Regeln der Fairness hinwegsetzt. Anhand belegbarer Zahlen, Daten und Fakten zeigt Scharsach auf, was Österreich droht, wenn deutschnationale, schlagende Burschenschafter an die Macht kämen.


Hans-Henning Scharsach

langjähriger Leiter der Auslandsressorts von „Kurier“ und „News“, ist Publizist und Autor politischer Sachbücher. Der Experte für Rechtspopulismus, Rechtsextremismus und Neonazismus moderierte 15 Jahre die Zeitzeugengespräche zum Jahrestag des Novemberpogroms im Wiener Volkstheater. Zu seinen Büchern zählen die Bestseller „Haiders Kampf“, „Haiders Clan“, „Europas Populisten“ und „Die Ärzte der Nazis“ und "Strache - Im braunen Sumpf".


>>Informationen zum Buch

>> Leseprobe


Bewerbung zur Leserunde: 

Wenn ihr mehr wissen wollt, dann sagt uns, was euch an diesem Buch interessiert und auf welchen Plattformen ihr eure Rezension veröffentlichen werdet. Eine baldige Beteiligung an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension sind gewünscht!

Natürlich sind auch alle LeserInnen mit einem eigenen Exemplar herzlich eingeladen, an unserer Leserunde teilzunehmen.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme! 

> Besucht unsere Webseite! www.kremayr-scheriau.at
> Folgt uns auf Facebook und Twitter und verpasst keine Neuigkeiten und Buchverlosungen mehr.

Autor: Hans-Henning Scharsach
Buch: Stille Machtergreifung

milchkaffee

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde gerne mitlesen. Habe mich bisher nur wenig mit dem Politikern aus unserem Nachbarland befasst.

camilla1303

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich bin selbst Österreicherin und wohne in einem Bundesland, in dem Norbert Hofer bei der Bundespräsidentenwahl wesentlich mehr Prozent der Stimmen erreicht hat, als unser amtierender Bundespräsident. Ich weiß noch wie ich fassungslos vor dem Fernseher gestanden habe, als die erste Hochrechnung durchgesagt wurde. Und auch jetzt graut es mir schon vor der Nationalratswahl im Herbst. Ich kann noch immer nicht verstehen, wie Burschenschaftler und FPÖ-Politiker mitten in der Gesellschaft angekommen sind und wenn ich an das Einzelfall-Manuskript des Mauthausen Komitees denke, wird mir schlecht. Gerne würde ich mir über die deutschnationalen Burschenschaften erfahren, die die FPÖ in ihren Händen haben. Meine Rezension würde ich hier und auf Amazon veröffentlichen und auch meinen Freunden vom Buch erzählen, die keine FPÖ-Wähler, sondern Leser der linkslinken Lügenpresse sind. ;)

Beiträge danach
51 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ausgewählter Beitrag

Waschbaerin

vor 3 Monaten

Plauderecke

ich erinnere mich an einen Münster-Tatort mit Professor Börne, der auch einer schlagenden Verbindung angehört/e. Das war zwar mehr lustig aufgezogen, doch die meisten Mitglieder kamen eher anstoßend rüber. Es wurden private Seilschaften "aufgedeckt", so nach dem Motto hilfst du mir helfe ich dir, was aber nicht unbedingt legal war. Ob die Realität auch so ist?

Das ist so mein "Wissen" über Burschenschaften.

cassandrad

vor 3 Monaten

Seite 58 - 92
Beitrag einblenden

Ich habe den zweiten Teil sogar noch informativer gefunden als den ersten. Besonders in folgenden Kapitel habe ich mit dem Markieren fast nicht mehr aufhören können
„Plebiszit als Waffe gegen Verfassung und Demokratie“ / „Von der Verachtung für Eliten und den Sorgen des kleinen Mannes“ und „“Mut zur Wahrheit“ Einblick in die blaue Sozialpolitik“

Gerade beim letzten erwähnten Kapitel habe ich an die Puls 4 Strache-gegen-Lunacek-und-Strolz Diskussion vom vergangenen Montag denken müssen. Wie oft sich die FPÖ und insbesondere Hofer und Strache in vergangenen Diskussionen, Pressekonferenzen und Interviews als die wahren Vertreter des Volkes hingestellt habe. Ich habe immer wieder mal von ihrer quasi nicht vorhandenen Sozialpolitik gelesen, aber jetzt so viele Fakten aufgelistet zu haben ist wirklich der Hammer. Und da schimpft die FPÖ auf die ÖVP und SPÖ und stellt sie dar als würden sie nur Politik für Banken und Konzerne machen? Inwieweit, dass der Fall ist sei mal dahingestellt. Ein starkes Stück wirklich.

Auch auf S. 78 habe ich bei der Liste der „Feinde“ der FPÖ schlucken müssen. Ich kann mich nur wiederholen – gerade in Anbetracht der Tatsache wie Hofer sagte : „Man würde sich noch wundern“ – Gott sei dank sind wir dem Albtraum eines blauen Bundespräsidenten entkommen.. Wollen wir hoffen dass wir bei den kommenden Wahlen auch so klug sind

Gartenkobold

vor 3 Monaten

Seite 9 - 57
Beitrag einblenden

Das Vorwort ist schon sehr aussagekräftig und ich empfinde es schon als sehr erschreckend, wieviele Mitglieder in den Burschenschaften waren oder auch aktuell noch sind. das macht Angst. So eine detaillierte Einleitung liest man selten, man spürt, wie wichtig Herrn Scharsach eine korrekte Darstellung ist.

Jezebelle

vor 3 Monaten

Plauderecke

Ich habe mein Buch heute ausgepackt, nachdem es vor ein oder zwei Tagen ankam, ich aber es noch nicht in den Händen hatte, weil ich beruflich unterwegs war. Vielen lieben Dank dafür! Ich lese jetzt noch ein Buch zu Ende und freue mich dann schon richtig auf dieses Sachbuch.

fasersprosse

vor 3 Monaten

Plauderecke

Vielen Dank! Das Buch ist heute angekommen.
Ich starte nun :-)

catly

vor 3 Monaten

Seite 58 - 92
Beitrag einblenden

Ich bin noch nicht ganz fertig mit dem Abschnitt, aber wollte mich schon einmal dazu melden.
Interessant fand ich in diesem Abschnitt bis jetzt, dass Ausländerkriminalität und die Sexualdelikte durch Ausländer, mit denen die FPÖ Hass und Ablehnung schürt, durch Zahlen und Fakten widerlegt werden. Diese Verzerrung vonseiten der FPÖ ist eines ihrer wesentlichsten Inhalte und gleichzeitig auch eines ihrer stärksten, mit denen sie die meisten Bürger, unterstützt von den Boulevardmedien welche die Einzelfälle tagelang zerreißen (wie im Buch erwähnt), erreichen. Sie zeigt wie manipulativ mit wenigen Schritten eine Bevölkerung beeinflusst werden kann.

Waschbaerin

vor 3 Monaten

Seite 58 - 92
@catly

Bei fb bin ich in einer Gruppe angemeldet, die sich um meine Geburtstadt dreht. Es kommen viele informaitve Posts, aber dazwischen war auch etwas: "Von einem Bekannten gehört...... " und negativ gegen Asylbewerber aus Afrika. Unser Tochter sagte mir, dass sie früher mit dem Administrator der Gruppe auf fb befreundet war, aber da er bösartige rechte Parolen verbreitete, "Freund" wieder gelöscht habe.

Ich bin bis jetzt noch unschlüssig. Damals war es ein junger Mann von nicht mal 20. Inzwischen sind fast 10 Jahe vergangen und man darf hoffen, dass die Leute, wenn sie erwachsen werden, Verstand bekommen.

ich werde sehen.

Beiträge danach
62 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks