Hans-Joachim Abele

 4.5 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Zu Fuß nach Rom.

Alle Bücher von Hans-Joachim Abele

Zu Fuß nach Rom

Zu Fuß nach Rom

 (11)
Erschienen am 30.11.2013

Neue Rezensionen zu Hans-Joachim Abele

Neu
Tigerbaers avatar

Rezension zu "Zu Fuß nach Rom" von Hans-Joachim Abele

Zu Fuß nach Rom
Tigerbaervor 4 Jahren

Dank einer Leserunde durfte ich das Buch „Zu Fuss nach Rom – Piedi a Roma“ von Hans-Joachim Abele entdecken.

Der Autor Hans-Joachim Abele wandert im Zeitraum 2006 bis 2010 auf sechs Etappen verteilt von Schwäbisch Gmünd nach Rom.

Der Bildband fasst diese Wanderung mit Beschreibungen des Autors und wunderbaren Bildern zusammen. Ergänzt und abgerundet werden die Eindrucke durch Lebensweisheiten, Sprüchen und Gedichten von bekannten und weniger bekannten Menschen.

Ich habe den Bildband mit seinen bildhaften Impressionen sehr gerne in die Hand genommen und werde dies zukünftig bestimmt auch noch öfters tun.

Dem Verlag und dem Autor danke ich für ein wunderschönes Werk, in dem ich gerne geblättert und gelesen habe.

Kommentare: 6
27
Teilen

Rezension zu "Zu Fuß nach Rom" von Hans-Joachim Abele

Einheit
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

Auch ich wollte immer mal pilgern. Leider ist es bei mir nur beim Vorhaben geblieben.
Anders Hans-Joachim Abele. Er macht sich auf den Weg. Und berichtet darüber in den sehr schönen Buch "Zu Fuss nach Rom"
Der Autor läuft die Strecke Von Schwäbisch Gemünd nach Rom nicht in einer Pilgerreise, nein, er braucht und nimmt sich die Zeit für Unterbrechungen. Dadurch zieht sich die Reise von 2006-2010. Und dies ist mir symphatisch. Denn es macht Mut, nicht aufzugeben, wenn es Schwierigkeiten/schwere Zeiten gibt. Ganz nach den Motto: "Auch kleine Schritte führen zum Ziel".
Seine Art zu schreiben hat mir gefallen. Sie ist sehr klar und nicht ausschweifend. Er beschreibt sehr gut die Auswirkungen des Gehens auf Körper und Psyche.
Ergänzt wird das Buch durch sehr schöne Aufnahmen. Eine besondere Zugabe waren für mich die Zitate und Gedichte. Alles passte harmonisch zusammen und bildete eine Einheit.
Ein Buch, was ich immer wieder mal in die Hnad nehme und mich vielleicht doch noch dazu bringt, mich auf den Weg zu machen?

Kommentieren0
6
Teilen
S

Rezension zu "Zu Fuß nach Rom" von Hans-Joachim Abele

Pilgerreise
Starbucksvor 4 Jahren

Wer selbst pilgert, kann sich sehr gut in Hans-Joachim Abeles „Zu Fuß nach Rom“ hineinversetzen. Er ist der illustrierte Bericht eines Pilgers, der von Deutschland nach Rom gelaufen ist, in Etappen zwar, aber alle Pilger, die noch im Arbeitsleben stehen, machen das wohl so – wir inklusive. Obwohl wir auf dem Jakobsweg sind, ist mir dieses Buch sehr nah. Die Dinge am Wegesrand, die kleinen Begegnungen – alles bekommt auf dem Weg eine andere Wertigkeit.

Der Autor liefert nicht nur eine bebilderte Reise, sondern auch noch weitere Zitate und Sprüche zum Nachdenken. Viele Bücher sind über das Pilgern geschrieben worden. Wenn man selbst pilgert, stellt man fest, das Tagebuch schreiben fast ein Muss ist. Jeder findet sich selbst so wichtig, dass dies unbedingt ein Buch werden muss. Und das Pilgern verkauft sich gut.

Aber „Zu Fuß nach Rom“ hat durchaus seine Berechtigung. Es ist ein Kleinod, vor allem durch die Illustration. Es macht Lust, auch einmal nach Rom zu laufen, wobei der Weg wirklich das Ziel ist. Man muss auch nicht sehr religiös sein, um dieses Buch zu lesen und anzuschauen. Es bietet wirklich für jeden etwas, nur können Pilger sich sicher besser in die Gedanken und den Weg hineinversetze. Sehr lesenwertes Buch und zugleich ein schönes Geschenk!

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Einhorn_Verlags avatar
Liebe LeserInnen!

Wir laden euch herzlich zu unserer neuen Leserunde ein. Wir verschenken zehn Print-Exemplare des gebundenen Buches von Hans-Joachim Abele: Zu Fuß nach Rom - Impressionen einer Pilgerreise.

Zum Inhalt des Buches:

In dem Bildband „Zu Fuß nach Rom – A PIEDI A ROMA“ beschreibt Hans-Joachim Abele seine Wanderreise von Schwäbisch Gmünd nach Rom. Gehen erlebt er dabei elementar als die dem Menschen angemessene Art der Fortbewegung, als eine bewusste Wahrnehmung von Körper, Geist und Seele.

Hans-Joachim Abele hat ein offenes Auge für die kulturhistorischen Schätze, die am Weg liegen, und er begegnet Menschen, die etwas zu erzählen haben. Die zurückgelegten Etappen gleichen dem Leben: Auf aussichtsreiche und interessante Wegabschnitte folgen eintönig und ermüdend lange Kilometer, auf heiße Sommertage kühle Regentage. Der Autor zeichnet, untermalt von zahlreichen Fotos, Landschaftsbilder in den unterschiedlichsten Farben – vom ersten Grün nach den langen Wintermonaten bis hin zu leuchtend rot blühenden Weinreben im Spätherbst. Wandernd auf einsamen Wegen schöpft der Autor Kraft und Stärke in der Natur und sieht sich selbst als Teil dieser Schöpfung.

Gedanken und Aphorismen von Dichtern und Denkern untermalen das geschriebene Wort, unterbrechen den Lesefluss und regen immer wieder zur Reflexion auf der Wanderreise nach Rom an – und laden ein, selbst die Wanderstiefel zu schnüren.

Zum Autor:

Hans-Joachim Abele, Jg. 1956, verheiratet, zwei Kinder, wohnt im Stadtteil Bettringen von Schwäbisch Gmünd und ist Lehrer an der Schule für Hörgeschädigte St. Josef, Schwäbisch Gmünd. In seiner Freizeit arbeitet er gerne im Garten, liebt Ausdauersportarten wie Mountainbiken, Nordic-Walking, Bergwandern und Bergsteigen. Des Weiteren fotografiert er sehr gerne.

1972 kam er im Rahmen einer KJG-Freizeit nach Tschagguns ins Montafon und damit erstmal in die Hochgebirgswelt des Rätikon. Immer mehr hat sich die Leidenschaft zu den Bergen entwickelt. 2005 entdeckte er das Solo-Berggehen und in der Folge kam ihm die Idee, nach Rom zu wandern.

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich Dienstag, 29. Juli 2014. Unsere Frage an euch lautet: Von wem stammt das Zitat: "Eine Reise von tausend Meilen fängt mit dem ersten Schritt an." Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Wir freuen uns auf einen regen Austausch und eine schöne Leserunde mit euch. Die Runde wird vom Verlag und vom Autor begleitet.
Tigerbaers avatar
Letzter Beitrag von  Tigerbaervor 4 Jahren
Hier kommt endlich meine Rezi: http://www.lovelybooks.de/autor/Hans--Joachim-Abele-/Zu-Fu%C3%9F-nach-Rom-1104852535-w/rezension/1118131244/ Meine Eindrücke zu den letzten Abschnitten muss ich noch nachliefern, aber aktuell fehlt mir dazu leider die Zeit =( Ich sage herzlichen Dank für das wunderbare Buch und Gelegenheit es lesen zu dürfen!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks