Hans-Peter Dr. Vogt Der Eurovelo 6 & der Loire Radweg

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Eurovelo 6 & der Loire Radweg“ von Hans-Peter Dr. Vogt

Der Eurovelo 6 & der Loire Radweg (Loiretal). Von St. Nazaire bis Basel / Mit den Schlössern der Loire / Bildband - Reisebericht - Reiseführer für Fahrrad, Wandern, Wohnmobil, Auto, Motorrad.

1x quer durch Frankreich, mit Beschreibung der Schlösser der Loire, der Städte & der Kirchen.

Die Loire-Tour gilt zurecht als Highlight. Man sollte sie mindestens 1x in seinem Leben gefahren sein.

Die reine Strecke ist per Fahrrad ca. 1300 Km lang. Dazu kommen diverse Fahrten zu Schlössern, Burgen, Klöstern und Gärten im Loire-Tal, sowie diverse weitere Ausflüge, so dass die Tour sich auf etwa 1600-1800 Km vergrößert. Mit einem körperlichen Handycap ist das manchmal schlecht zu machen, je nach Art der Beeinträchtigung. Meist hilft ein E-Bike. Dann wird die Strecke beherrschbar. Im andern Fall empfehle ich die Kombination von Wohnmobil und Fahrrad, dann kann man beides erleben. Städte/Kirchen/Klöster/Schlösser/Gärten und die wunderbare Landschaft an der Loire. Es gibt viele Abschnitte, wo der Radweg links und rechts geführt wird, so dass sich Rundtouren anbieten. Manche berühmte Schlösser liegen auch 10 oder 20 Km von der Loire weg, so wie Brissac, Chennonceau oder Chambord. Man muss sie einfach gesehen haben. Auch hier gibt es Rundwege.

Man kann die Tour aber auch bequem mit dem Motorrad fahren, oder nur in der Kombination Auto und Wanderung. Hotels und Campingplätze gibt es überall.

Kurze Inhaltsbeschreibung:

Reisen mit Handycap findet unter Ausnahmebedingungen statt (aus der Sicht der Gesunden gesehen). Gehbehinderungen, Besondere Ernährung, Blutkonserven, Dialyse, Rollstuhl oder "schlicht" nur Kraftlosigkeit, Antriebslosigkeit, hochgradige Müdigkeit. Alles ist anders, wenn mit Handycap unterwegs ist. Reisen mit Handycap sind aber etwas Besonderes. Sie kosten nicht nur Kraft, sondern sie geben auch Kraft. Das ist in diesem Führer berücksichtigt, der sich nicht ausschließlich an Menschen mit Handycap richtet, sondern an alle Menschen, die das Besondere erleben wollen, ob sportlich oder eher ganz auf Genuß eingestellt..

Für Menschen im Rollstuhl empfehle ich die Fahrt mit dem Wohnmobil, zusammen mit einem Begleiter. Das geht sehr gut, und erweitert den Radius und die Mobilität. Wer im Rollstuhl sitzt, muss nicht Zuhause versauern.

Das Buch zeigt je einen Plan mit der Route, mit Campingplätzen und mit Schlössern, viele Bilder, Rundtouren und Beschreibungen, sowie einen Teil über Ausrüstung, sowie ein Register. Außerdem werden weitere Kartenhinweise gegeben. Großformatige und brillante Fotos ergänzen die Beschreibungen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks