Hans-Peter Hasenfratz

 4 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Die religiöse Welt der Germanen, Leben mit den Toten und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Hans-Peter Hasenfratz

Die religiöse Welt der Germanen

Die religiöse Welt der Germanen

 (4)
Erschienen am 01.01.1992
Die Germanen

Die Germanen

 (1)
Erschienen am 28.02.2007
Der Tod in der Welt der Religionen

Der Tod in der Welt der Religionen

 (0)
Erschienen am 01.08.2014
Der indische Weg

Der indische Weg

 (1)
Erschienen am 01.06.1998

Neue Rezensionen zu Hans-Peter Hasenfratz

Neu
Sokratess avatar

Rezension zu "Leben mit den Toten" von Hans-Peter Hasenfratz

Rezension zu "Leben mit den Toten" von Hans-Peter Hasenfratz
Sokratesvor 7 Jahren

Hasenfratz behandelt in diesem Buch die kulturell unterschiedlichen Todesvorstellungen und Kulte um Tote. So zeigt sich, dass es nicht in allen Kulturen eine Trennung zwischen den Lebenden und den Toten gab; vielmehr war es oft der Brauch, die Toten noch im Leben - auch im Haus - der noch Lebenden zu lassen, sich der "Ahnen" gerade nicht durch Trennung bzw. Separierung in Friedhöfen zu "entledigen". Ein kulturgeschichtlich interessantes Leseerlebnis zu einem in heutiger Zeit weitgehend tabuisierten bzw. sterilen Thema.

Kommentieren0
7
Teilen
sameas avatar

Rezension zu "Die religiöse Welt der Germanen" von Hans-Peter Hasenfratz

Rezension zu "Die religiöse Welt der Germanen" von Hans-Peter Hasenfratz
sameavor 8 Jahren

Leicht zu lesende Einführung in die religiöse Welt unserer Vorfahren. Das Buch ist für Leser ohne Vorkenntnisse geeignet. Auch Leser, die über Vorkenntnisse verfügen, werden Freude an diesem Buch haben, da der Schreibstil sehr angenehm ist - sie werden aber in diesem Buch nur wenige neue Aspekte kennenlernen.

Kommentieren0
20
Teilen
glowingglooms avatar

Rezension zu "Die Germanen" von Hans-Peter Hasenfratz

Rezension zu "Die Germanen" von Hans-Peter Hasenfratz
glowinggloomvor 10 Jahren

Kurze Einführung in die Mythologie der Germanen (126 Seiten). Unsere Vorfahren lebten demnach in einer barbarischen, feindseeligen, kriegerischen Welt. Kindesaussetzungen, Folter, Menschenopfer, Totenfolge waren üblich. Die Quellenlage ist spärlich: Tacitus, isländische Dichtung des Hochmittelalters, etwas ausführlicher der Bericht des arabischen Gesandten Ibn Fadlan, der im 10. Jhd. an der Wolga die germanischen Waräger kennenlernt. Die germanische Mythologie ist extrem archaisch, ein Pantheon unmoralischer Götter, Riesen Zwerge, Wichtel, Elfen, Nixen, mysteriöse menschliche Exkursionsseelen, Geister, Werwölfe. Schwein gehabt, ein paar Generatiönschen früher geboren und man hätte sich inmitten dieses Irrsinns befunden.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks