Runen der Macht

Runen der Macht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

jfriemels avatar

Fantasy Roman vor historischem Hintergrund im Stil einer nordischen Sage. Naturalistisch und ohne jede Romantik.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Runen der Macht"

Pannonien 469 n.u.Z. Das Reich der Hunnen ist Vergangenheit und die Stämme und Völker, die einst mit Attila gegen Westrom gezogen sind, haben das Joch der hunnischen Herrschaft abgeschüttelt. Jetzt fallen die Sieger wie reißende Wölfe übereinander her und die Blutmagie eines hunnischen Schamanen erweckt ein lange verloren geglaubtes Grauen. Nur Giso, die Königin der Rugen, den Untergang ihres Volkes vor Augen, erkennt die drohende Gefahr. Der entscheidende Kampf um die Macht, die Schlacht an der Bolia, steht bevor. Der epische Roman aus der mythenreichen Zeit der Völkerwanderung beinhaltet neben einem umfangreichen Glossar auch eine ausführliche Zeittafel der tatsächlichen historischen Abläufe. Die Autoren Hans-Peter Schultes und Andreas Groß wurden für Ihren Roman Im Schatten des Blutmondes 2012 bei der Verleihung des Deutschen Phantastikpreises in der Kategorie Bestes deutschsprachiges Romandebüt mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Von Hans-Peter Schultes erschien 2013 bei EMMERICH Books & Media der Fantasyroman Wege des Ruhms, welcher komplett in der Fantasywelt MAGIRA angesiedelt ist.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B00L094ZPG
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:157 Seiten
Verlag:EMMERICH Books & Media, Konstanz
Erscheinungsdatum:14.06.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    jfriemels avatar
    jfriemelvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Fantasy Roman vor historischem Hintergrund im Stil einer nordischen Sage. Naturalistisch und ohne jede Romantik.
    Eine historische Schlacht im Stil germanischer Sagen,

    Ein spannendes Leseerlebnis für Liebhaber naturalistischer Schlachtengemälde ohne romantische Verklärung. Dafür gewürzt mit der Magie der alten Götter, vor deren absehbarem Niedergang durch das erstarkende Christentums. Die verwendete Sprache erinnert sehr stark an germanische und nordischen Sagen, was mir persönlich gut gefallen hat. Einziger Kritikpunkt ist für mich die manchmal etwas ausufernden Beschreibungen, welche einen ungeduldigen Leser, wie ich einer bin, an einigen Stellen zum eiligen Überfliegen treiben. Das ist aber wirklich Geschmackssache, denn einige meiner Bekannten, lieben gerade das.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks