Hans-Peter Siebenhaar

 3.8 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Korfu, Die Nimmersatten und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Hans-Peter Siebenhaar

Sortieren:
Buchformat:
Korfu

Korfu

 (3)
Erschienen am 03.05.2016
Bodensee

Bodensee

 (2)
Erschienen am 17.02.2010
Die Nimmersatten

Die Nimmersatten

 (2)
Erschienen am 16.11.2012
Rhodos

Rhodos

 (1)
Erschienen am 01.06.2016
Österreich - die zerrissene Republik

Österreich - die zerrissene Republik

 (1)
Erschienen am 10.03.2017
Mainfranken

Mainfranken

 (0)
Erschienen am 02.06.2015

Neue Rezensionen zu Hans-Peter Siebenhaar

Neu
W

Rezension zu "Bodensee Reiseführer Michael Müller Verlag" von Hans-Peter Siebenhaar

Die Liebe zum Bodensee...
wschvor 5 Monaten



... hat man. Oder entdeckt man. Durch diesen Reiseführer, den Hans-Peter Siebenhaar drei Jahre nach Erscheinen der 6ten Auflage überarbeitet und aktualisiert hat. 

Selbst der- oder diejenige, der/die das Glück hat, einen Gutteil seines Lebens in der Landschaft um den See verbracht zu haben und weiterhin verbringen zu dürfen, findet auf den knapp 330 Seiten bisher Unbekanntes. Geschichtliche Aspekte, Ausflugstipps, Restauranthinweise, Möglichkeiten schöne Abende in einem Café oder einem Biergarten verbringen zu können. Ein paar Tipps fehlen allerdings: zum Beispiel: ???? Ich werde mich hüten, das hier preiszugeben, ein paar Stellen seien den 'Eingeborenen' ja auch noch gegönnt.

Nach dem für die Reiseführer des Michael Müller Verlages obligaten allgemeinen Informationen zu Fauna, Flora, Kulinarik, Klima etc. schliessen sich die sechs regional unterteilten Kapitel beginnend mit Konstanz und Umgebung im Uhrzeigersinn über Friedrichshafen. Lindau, Bregenz sowie dem Schweizer Seeufer an. Es existiert auch ein Kapitel über St. Gallen in der Schweiz. Wobei es leicht verwundert, weswegen das 12 Kilometer von Bregenz entfernte Dornbirn keinen Platz gefunden hat.
Mein Tipp: der Dornbirner Markt am Samstagvormittag. Die Bauern aus dem Bregenzer Wald bieten hier ihre Produkte an. Käse, Honig, Rindswurst von freilaufenden Tieren etc. Die Altstadt von Dornbirn ist sowieso richtig nett. In Dornbirn ist auch die inatura Erlebnis Naturschau zu finden. Was dort geboten wird, steht schon im Namen: ein Erlebnis. Auch und besonders für Kinder so etwa ab sechs Jahren aufwärts. Und regnen kann es am See schon auch hin und wieder.

Nur drei, vier Kilometer von der Altstadt entfernt ist das größte Rolls Royce Museum zu finden, die Rappenlochschlucht ist ein Erlebnis, am Anfang der Rappenlochschlucht ist das Gütle. Eine toller Gasthof mit einem noch tolleren Biergarten. Einen Höhepunkt erlebt das Gütle am 10.8.1881, als Kaiser Franz Josef I. hier die erste Telephonverbindung Österreich-Ungarns zwischen der Spinnerei Gütle und dem Kontor der Firma F.M. Hämmerle im Dornbirner Oberdorf feierlich in Betrieb nimmt. Im Zuge dieses Besuchs kehrt der Kaiser im Gasthof Gütle ein, um seine Leibspeise zu essen. Klare Rindsuppe, Tafelspitz mit Salzkartoffeln und Gemüse. Zur Feier des Tages trinkt er Champagner, dessen Flasche noch heute im Kaiserzimmer des Gasthofs steht.
Kurz vor dem Gasthof steht die Talstation der Kabinenseilbahn auf den Karren. Von dort oben hat man einen traumhaften Blick über den Obersee samt Rheinmündung.. Soweit das Wetter mitspielt. Meistens spielt es mit.
Und noch ein Tipp: wer an einem schönen Sommerabend hervorragend essen möchte und sich dabei von ausgesprochen freundlichem Personal verwöhnt fühlen will, der sollte versuchen, einen Tisch auf der Terrasse des Hotels Fritsch am Berg zu ergattern. Der Blick bei Sonnenuntergang über den See krönt das Essen.

Zurück zum Reiseführer Bodensee: die einzelnen Städte und Ortschaften werden detailliert beschrieben. Samt Unterkunfts- und Verpflegungsmöglichkeiten. Die etwas grösseren Städte bekommen ihren kommentierten Ausschnitt aus einem Stadtplan ab. Illustriert wird der Text mit zahlreichen Farbfotos, die Lust auf diese begnadete Landschaft wecken.

Der im letzten Teil zu findende acht Wanderungen mit einer angegebenen Gehzeit zwischen 2 und 6 Stunden umfassende Wanderführer rundet das Alles ab.

Auch den Hinweis, dass die traumhafte Marienschlucht am Südufer des Überlinger Sees nach einem Erdrutsch im Mai 2015, bei der eine ältere Dame ums Leben kam, einschliesslich des Weges von Bodmann nach Wallhausen bis auf Weiteres gesperrt ist (Stand 06/2018) hat der Autor eingearbeitet. 

Für den völlig Ortsfremden, der den Bodensee vielleicht irgendwo in Brandenburg oder MeckPom verortet: sowohl in den rückseitigen Klappen und auch separat beigefügt ist eine Übersichtskarte der ganzen Region zu finden.

Kommentieren0
0
Teilen
theophilias avatar

Rezension zu "Korfu" von Hans-Peter Siebenhaar

Wer ist alles das wir in Europa?
theophiliavor 9 Monaten


Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „Korfu Reiseführer“ vom Michel Müller Verlag vorstellen.

Klappentext vom Verlag

Die einen kom­men wegen der traum­haf­ten Strän­de, die an­de­ren wegen der für grie­chi­sche Ver­hält­nis­se au­ßer­ge­wöhn­lich üp­pi­gen Ve­ge­ta­ti­on. Die einen lie­ben die Ruhe der stil­len Berg­dör­fer, die an­de­ren die In­sel­haupt­stadt mit ihrer ve­ne­zia­nisch ge­präg­ten, ver­win­kel­ten Alt­stadt, den ori­gi­nel­len Läden und dem auf­re­gen­den Nacht­le­ben …

Es gibt viele Grün­de, die für Korfu spre­chen. Und das schon seit lan­gem, denn die größ­te Insel im Io­ni­schen Meer ist einer der ab­so­lu­ten Rei­se­klas­si­ker in Eu­ro­pa. Schon Kai­se­rin Sisi ließ sich auf ihrer Traum­in­sel das Schloss Achi­lon als opu­len­te Som­mer­re­si­denz aus­bau­en.
Nicht über­lie­fert ist, ob sie auch die klei­nen Schwes­ter­in­seln von Korfu be­sucht hat. Ge­fal­len hätte es ihr be­stimmt, denn das fried­li­che Paxos und das win­zi­ge An­ti­pa­xos mit einem der schöns­ten Strän­de West­grie­chen­lands sind auf jeden Fall einen Ta­ges­aus­flug wert.

Meine Meinung:

Wie das Buch zu mir kam:
Da wir dieses Jahr unseren Urlaub auf der Insel Korfu verbringen möchten, habe ich dieses Rezensionsexemplar vom Michel Müller Verlag bekommen. Postwendend lag das Buch in meinem Briefkasten. Auf den Michel Müller Verlag bin ich gekommen, da wir den letzten Reiseführer „Kreta“ ebenfalls vom Michel Müller Verlag hatten und gute Erfahrungen damit gemacht haben.

Wie mir das Cover gefällt!
Hier ist ein typischer Strand auf Korfu abgebildet. Mir gefallen die farblichen Schattierungen des seichten Wasser sehr gut. Mir gefallen die Farbe der Strände auf Korfu einfach toll. Mit weißem Himmel (Unabhängigkeit) und blauem Meer sind auch die Nationalfarben in der Flagge Griechenlands erklärt.

Wie ist das Buch aufgebaut?
Der Reiseführer „Korfu“ vom Michel Müller Verlag gibt es als Klappenbroschur. Auf der ersten Seite gibt es einen Kurzüberblick. Das Buch ist in 3 große Teile mit farblich unterschiedlichen Reitern unterteilt z.B. Hintergründe und Infos, Korfu Stadt, Norden, Mitte, Süden und Ausflüge.

Besonderheiten zum Buch
Das Buch ist auf weißem Papier gedruckt allerdings legt der Verlag großen Wert auf klimaneutralem Druck.

Der ausführliche Text ist mit vielen bunten Bildern der Insel Korfu unterlegt. Zusätzlich gibt es viele Auszüge von Landkarten oder Stadtplänen.

Besondere Tipps zur örtlichen Gegebenheit sind gelb unterlegt.

Für die individuelle Region schlägt der Autor Wanderungen vor. Hierzu hat der Verlag auch GPS Karten zum Download.

Der Autor Herr Siebenhaar lädt die Leser ein ihre Erlebnisse mit der Insel ihm mitzuteilen. Hierzu hat der Autor eine Rubrik „Was haben Sie entdeckt“ im Buch eingefügt.

Besonders gut gefallen mir die Wandervorschläge. Als Erstbesucher der Insel kann der Leser von dem vielen Wissen von Herrn Siebenhaar profitieren und schöne Flecken der Landschaft finden, ohne lange suchen zu müssen.

Das kleine deutsch griechische Wörterbuch mit einer kurzen Einführung in die griechische Schrift erleichtert sehr die Zeit auf Korfu. So kann man doch zumindest Straßenschilder lesen.

Meine Tipps für Käufer des Buches
Der Reiseführer hat eine sehr kleine Schrift. Macht nichts – in Griechenland scheint die Sonne und somit ist diese auch gut lesbar.

Die Apps für das GPS Karten System sollten vor der Reise daheim installiert und ausprobiert werden.

Für mich wäre eine noch detailliertere Landkarte der Insel Korfu interessant gewesen, wie es z.B. beim Reiseführer in Kreta war.

Wie ich das Buch bewerte:
Der Reiseführer aus Korfu hat dieselbe bekannte Qualität, wie der für Kreta. Leider gibt es ihn noch nicht als App. Im Reiseführer Kreta hat mir die Landkarte zum Herausnehmen besser gefallen. Sie war auch viel größer, wie im Korfu Reiseführer. Aus dem Grund gebe ich 4,5 Sterne und runde auf 5 Sterne auf.

Fazit:

Mich hat der Reiseführer Korfu überzeugt. Er bietet die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel und zusätzlich Ausflüge und Wanderungen, die man ohne die Tipps von Michel Müller Verlag nicht erleben könnte.

Autor

Hans-Peter Siebenhaar http://www.hanspetersiebenhaar.de/
Jahr­gang 1962. Pro­mo­vier­ter Po­li­tik­wis­sen­schaft­ler, Stu­di­um in Er­lan­gen, Ma­drid und Ka­la­ma­zoo (USA), Kor­re­spon­dent im »Han­dels­blatt« für Ös­ter­reich und Süd­ost­eu­ro­pa in Wien, 2012 er­schien sein Buch »Die Nim­mer­sat­ten. Die Wahr­heit über das Sys­tem ARD und ZDF«. Hans-Peter Sie­ben­haar ist ein Mül­ler-Autor der ers­ten St­un­de; sein ers­tes Buch, Frän­ki­sche Schweiz, schrieb er 1982 zu­sam­men mit dem Ver­lags­chef. In­ge­samt hat Sie­ben­haar sie­ben Rei­se­bü­cher im Ver­lag Micha­el Mül­ler ge­schrie­ben – von Ma­drid über Bo­den­see bis zum Pe­lo­pon­nes.

Kommentieren0
2
Teilen
Saralondes avatar

Rezension zu "Bodensee" von Hans-Peter Siebenhaar

Rezension zu "Bodensee" von Hans-Peter Siebenhaar
Saralondevor 6 Jahren

Ich bin dieses Mal von meiner Vorliebe für Baedeker-Reiseführer abgewichen und habe mich für das Exemplar meiner zweitliebsten Reiseführerserie entschieden. Der Reiseführer gefällt mir auch sehr gut, ich mag die persönliche Note, die Hans-Peter Siebenhaar seinen Beschreibungen gibt, das macht das Buch sympathisch. Der Einführungsteil enthält die üblichen allgemeinen Informationen über die Bodenseeregion, Land und Leute, Geschichte usw. Der Teil mit den Reisezielen ist nach Regionen aufgebaut, was sinnvoll ist, ich muss jedoch sagen, dass ich persönlich die alphabetische Anordnung aus den Baedekern vorziehe, da man so unterwegs auch ohne Lesezeichen schnell an die richtige Stelle gelangt. Die Informationen sind topaktuell und übersichtlich präsentiert, wobei ich es nicht gewöhnt bin, dass der Infoteil mit Hotels, Restaurants etc. jeweils vor den Sehenswürdigkeiten kommt, das hat mich ein bisschen irritiert. Was mir gefehlt hat, war ein Stadtplan von Meersburg, ich denke, als eine der wichtigsten touristischen Städte am Bodensee hätte sie das verdient gehabt. Gut gefallen hat mir auch der Teil mit Wanderwegen, das entspricht dem aktuellen Wandertrend und ist eine wirklich sinnvolle Zugabe. Alles in allem ein guter, zuverlässiger Reiseführer, den ich gern weiterempfehle.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks