Bodensee Reiseführer Michael Müller Verlag

Bodensee Reiseführer Michael Müller Verlag
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

W

Der See ist irgendwie magnetisch, wer einmal hier war, kommt immer wieder zurück.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bodensee Reiseführer Michael Müller Verlag"

Die Landschaft rund um den Bodensee besticht durch ihren fast mediterranen Charme: blühende Obstgärten, sonnendurchflutete Rebhänge, mittelalterliche Städtchen mit winkeligen Gassen, malerische Dörfer hinter Moränenhügeln - der Süden ist zum Greifen nahe.
Badener, Schwaben, Bayern, Österreicher, Schweizer sorgen für eine multikulturelle Atmosphäre in der boomenden Region. Kulturlauber wandeln auf den Spuren einer jahrtausendealten Geschichte, Fahrradfahrer umrunden den See und Wassersportler nutzen die schier unerschöpflichen Möglichkeiten. Das Buch begleitet den Reisenden nicht nur auf den Hauptrouten rund um den See. Hans-Peter Siebenhaar, der über den Bodensee seit mehr als einen Vierteljahrhundert erkundet, führt in die noch unbekannten Ecken des Dreiländerecks und widmet sich ausgiebig den kulinarischen, sportlichen und kulturellen Erlebnismöglichkeiten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783956543791
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:328 Seiten
Verlag:Müller, Michael
Erscheinungsdatum:02.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    W
    wschvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Der See ist irgendwie magnetisch, wer einmal hier war, kommt immer wieder zurück.
    Die Liebe zum Bodensee...



    ... hat man. Oder entdeckt man. Durch diesen Reiseführer, den Hans-Peter Siebenhaar drei Jahre nach Erscheinen der 6ten Auflage überarbeitet und aktualisiert hat. 

    Selbst der- oder diejenige, der/die das Glück hat, einen Gutteil seines Lebens in der Landschaft um den See verbracht zu haben und weiterhin verbringen zu dürfen, findet auf den knapp 330 Seiten bisher Unbekanntes. Geschichtliche Aspekte, Ausflugstipps, Restauranthinweise, Möglichkeiten schöne Abende in einem Café oder einem Biergarten verbringen zu können. Ein paar Tipps fehlen allerdings: zum Beispiel: ???? Ich werde mich hüten, das hier preiszugeben, ein paar Stellen seien den 'Eingeborenen' ja auch noch gegönnt.

    Nach dem für die Reiseführer des Michael Müller Verlages obligaten allgemeinen Informationen zu Fauna, Flora, Kulinarik, Klima etc. schliessen sich die sechs regional unterteilten Kapitel beginnend mit Konstanz und Umgebung im Uhrzeigersinn über Friedrichshafen. Lindau, Bregenz sowie dem Schweizer Seeufer an. Es existiert auch ein Kapitel über St. Gallen in der Schweiz. Wobei es leicht verwundert, weswegen das 12 Kilometer von Bregenz entfernte Dornbirn keinen Platz gefunden hat.
    Mein Tipp: der Dornbirner Markt am Samstagvormittag. Die Bauern aus dem Bregenzer Wald bieten hier ihre Produkte an. Käse, Honig, Rindswurst von freilaufenden Tieren etc. Die Altstadt von Dornbirn ist sowieso richtig nett. In Dornbirn ist auch die inatura Erlebnis Naturschau zu finden. Was dort geboten wird, steht schon im Namen: ein Erlebnis. Auch und besonders für Kinder so etwa ab sechs Jahren aufwärts. Und regnen kann es am See schon auch hin und wieder.

    Nur drei, vier Kilometer von der Altstadt entfernt ist das größte Rolls Royce Museum zu finden, die Rappenlochschlucht ist ein Erlebnis, am Anfang der Rappenlochschlucht ist das Gütle. Eine toller Gasthof mit einem noch tolleren Biergarten. Einen Höhepunkt erlebt das Gütle am 10.8.1881, als Kaiser Franz Josef I. hier die erste Telephonverbindung Österreich-Ungarns zwischen der Spinnerei Gütle und dem Kontor der Firma F.M. Hämmerle im Dornbirner Oberdorf feierlich in Betrieb nimmt. Im Zuge dieses Besuchs kehrt der Kaiser im Gasthof Gütle ein, um seine Leibspeise zu essen. Klare Rindsuppe, Tafelspitz mit Salzkartoffeln und Gemüse. Zur Feier des Tages trinkt er Champagner, dessen Flasche noch heute im Kaiserzimmer des Gasthofs steht.
    Kurz vor dem Gasthof steht die Talstation der Kabinenseilbahn auf den Karren. Von dort oben hat man einen traumhaften Blick über den Obersee samt Rheinmündung.. Soweit das Wetter mitspielt. Meistens spielt es mit.
    Und noch ein Tipp: wer an einem schönen Sommerabend hervorragend essen möchte und sich dabei von ausgesprochen freundlichem Personal verwöhnt fühlen will, der sollte versuchen, einen Tisch auf der Terrasse des Hotels Fritsch am Berg zu ergattern. Der Blick bei Sonnenuntergang über den See krönt das Essen.

    Zurück zum Reiseführer Bodensee: die einzelnen Städte und Ortschaften werden detailliert beschrieben. Samt Unterkunfts- und Verpflegungsmöglichkeiten. Die etwas grösseren Städte bekommen ihren kommentierten Ausschnitt aus einem Stadtplan ab. Illustriert wird der Text mit zahlreichen Farbfotos, die Lust auf diese begnadete Landschaft wecken.

    Der im letzten Teil zu findende acht Wanderungen mit einer angegebenen Gehzeit zwischen 2 und 6 Stunden umfassende Wanderführer rundet das Alles ab.

    Auch den Hinweis, dass die traumhafte Marienschlucht am Südufer des Überlinger Sees nach einem Erdrutsch im Mai 2015, bei der eine ältere Dame ums Leben kam, einschliesslich des Weges von Bodmann nach Wallhausen bis auf Weiteres gesperrt ist (Stand 06/2018) hat der Autor eingearbeitet. 

    Für den völlig Ortsfremden, der den Bodensee vielleicht irgendwo in Brandenburg oder MeckPom verortet: sowohl in den rückseitigen Klappen und auch separat beigefügt ist eine Übersichtskarte der ganzen Region zu finden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks