Hans-Ulrich Grimm Garantiert gesundheitsgefährdend

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(6)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Garantiert gesundheitsgefährdend“ von Hans-Ulrich Grimm

Zucker macht süchtig. Zucker macht dick. Zucker macht krank. Und der meiste Zucker ist in industriell hergestellten Lebensmitteln versteckt. Wir verzehren täglich mehr als hundert Gramm reinen Zucker. Wie gefährlich dies für unsere Gesundheit tatsächlich ist, wer daran verdient und wer politisch die Strippen zieht, das deckt Hans-Ulrich Grimm in diesem brisanten Buch auf. 'Hans-Ulrich Grimm betreibt Aufklärung im besten Sinne.' Die Zeit 'Endlich mal ein Autor, der profundes Wissen hat und auch noch schreibt wie Raymond Chandler.' Vincent Klink, Spitzenkoch und Bestsellerautor

Sehr viele interessante Details zum überhall vorhandenen Zucker

— zusteffi
zusteffi

Sehr interessant

— leserin
leserin

Ziemlich langatmig, jedoch wird die Thematik ganz gut veranschaulicht. Hätte mir noch ein paar hilfreiche Tipps für den Alltag gewünscht.

— LenaausDD
LenaausDD

Spannend geschrieben, aber ein paar mehr Fakten wären toll

— Addicted2read
Addicted2read

Wichtiges Thema, aber kein ernst zunehmendes Sachbuch.

— Scheherazade
Scheherazade

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Garantiert gesundheitsgefährdend von Hans-Ulrich Grimm

    Garantiert gesundheitsgefährdend
    Claudia Feldbauer

    Claudia Feldbauer

    via eBook 'Garantiert gesundheitsgefährdend'

    Ich habe es gelesen, wie einen Wirtschaftskriminalität. Das meiste war mir schon bekannt, da ich alle Bücher von Max Otto Bruker gelesen habe, und dadurch meine Ernährung schon vor Jahren umgestellt habe. Mit einigen wissenschaftlichen Aussagen kann ich nicht mitgehen, da sie den jahrzehntelangen Erfahrungen von Dr Bruker widersprechen. Z.B Kohlenhydrate füttern den Krebs. Dies kann so nicht unkonzentriert nicht stehen gelassen werden. Kohlenhydrate in ihrer natürlichen Form also Volles keimfähiges Korn sind lebensnotwendig, da mit der wichtigste Lieferant vom Vitamin B Komplex. Wer dies nicht differenzieren kann gibt falsche Informationen weiter zum gesundheitlichen Schaden der Menschen.

    Mehr
    • 10
  • Das wahre Gesicht des Zuckers

    Garantiert gesundheitsgefährdend
    zusteffi

    zusteffi

    24. June 2016 um 21:10

    Das Zucker nicht gesund ist wissen wir.Das Coca-Cola, Nutella und Milchschnitte nicht zu unseren Getränken und Nahrungsmitteln gehören sollten wissen wir eigentlich auch.Und doch hat es dieses Buch geschafft meine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und ich hatte es sehr schnell durch gelesen.Ich bin begeisterter Zuckerjunkie und ja, vielleicht auch ein wenig zuckersüchtig. Und mir geht es nicht wie einigen anderen, dass ich jetzt keinen Zucker mehr anrühren werde. Aber meine Aufmerksamkeit wurde gestärkt und das Buch hat mir einige Denkansätze geliefert. Viele Sachen sind nicht neu, aber hier gut umgesetzt.Der Schreibstil ist ein großer Vorteil, den das Buch lässt sich leicht, interessant und flüssig lesen. Wirtschaftsfakten werden in einem lockeren Schreibstil verpackt und lassen die Seiten dahinfliegen.Die Infos muss jeder auf sich wirken lassen und für sich verarbeiten.Sehr interessant waren für mich die Infos zur Fruktose und besonders erschreckend fand ich, dass sich Krebs besonders gut und gerne von Zucker ernährt. Eine Erkenntnis, die mich nachhaltig zum Nachdenken angeregt hat.Mein Fazit:Für jeden geeignet, der sich über Zucker oder Ernährung informieren möchte.

    Mehr
    • 2
  • Wichtiges Thema, aber kein ernst zunehmendes Sachbuch

    Garantiert gesundheitsgefährdend
    Scheherazade

    Scheherazade

    05. September 2014 um 15:53

    Klappentext: „ Zucker macht süchtig. Zucker macht dick. Zucker macht krank. Und der meiste Zucker ist in industriell hergestellten Lebensmitteln versteckt. Wir verzehren täglich mehr als hundert Gramm reinen Zucker. Wie gefährlich dies für unsere Gesundheit tatsächlich ist, wer daran verdient und wer politisch die Strippen zieht, das deckt Hans-Ulrich Grimm in diesem brisanten Buch auf.“ Ich habe dieses Buch gekauft, um mir ein umfassendes Bild rund um das Thema Zucker zu machen. Da es dieses Thema von allen Seiten zu beleuchten scheint. Es wird der geschichtliche Aspekt dargestellt, wie es zur Zuckerförderung kommt. Die politische Seite, warum unsere Politiker sich schwer tun mit offiziellen Grenzen für den Zuckerkonsum. Was die Lobbyisten so treiben. Und natürlich auch, wie Zucker auf den Körper wirkt, Krankheiten verursacht und insgesamt schlecht für uns ist. Ich selbst finde es ein wirklich wichtiges Thema und hatte große Erwartungen an dieses Buch, die enttäuscht wurden. Erwartet hatte ich sachlich fundierte Recherchen, die mit Belegen zu den wissenschaftlichen Studien glaubwürdig sind. Aber bei diesem Buch bekommt man nur eine Hetzte gegen die Zuckerindustrie mit jeder Menge Behauptungen, die nicht belegt werden. Wenn ein Journalist ein Sachbuch über ein Thema schreibt, erwarte ich, dass seine Thesen mit Belegen gestützt werden. Dies wurde hier komplett weggelassen. Im Anhang gibt es zwar ein Quellenverzeichnis, aber dies ist alphabetisch geordnet und gibt keinen Aufschluss darüber, welche Thesen damit belegt werden sollen. Man kann also nicht nachprüfen, jedenfalls nicht ohne eine Menge Aufwand, ob die Behauptungen richtig sind. Und das macht mich sehr misstrauisch. Wenn alle Thesen richtig und gut recherchiert sind, warum dann diese Verschleierungstaktik? Der Autor ist mir auch zu selbstverliebt. Die einzigen Quellen die er in seinem Buch zitiert, sind seine selbst geschriebenen anderen Bücher. Diese sind natürlich auch nur sekundär Literatur und keine echten Quellen, die ich als glaubwürdig einstufen würde. Es ist also ein Buch für Leute die jede Behauptung eines Journalisten für bare Münze nehmen und Fakten nicht nachprüfen wollen. Man kann mit ihm sehr gut auf die Industrie und die Lobbyarbeit dieser schimpfen, aber mehr auch nicht. Von mir gibt es 2 Sterne, da ich das Thema trotzdem für wichtig halte.

    Mehr
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, in denen es ums Essen geht

    Daniliesing

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 8 austauschen!

    • 76
  • Sehr interessantes Buch für alle…

    Garantiert gesundheitsgefährdend
    kvel

    kvel

    08. August 2013 um 23:34

    … die abnehmen wollen, sich gesund ernähren möchten oder an wirtschaftlichen und politischen Zusammenhängen interessiert sind. Zucker ist ein Suchtmittel; dies ist eine der Kernaussagen des Buches; und meiner Einschätzung nach (noch immer) viel zu sehr vernachlässigt bzw. viel zu wenig im Bewusstsein verankert. Beschrieben wird auch die Beeinflussung in viele Bereiche von einer immens einflussreichen Zucker-Lobby. Interessant fand ich auch die geschichtliche Abhandlung: über Zuckerexport und Kolonialmächte und dass der Zucker nicht nur früher mit Sklaverei und Kinderarbeit verbunden ist. Aufgezeigt wurde auch, dass der Zucker in seiner Wirkung in all seinen Varianten und Abwandlungen fatal ist; natürlich vor allem in Softdrinks und industriellen Lebensmitteln. Sehr interessant fand ich auch das Kapitel über Stevia: aus den grünen Blättern wird ein weißes Pulver erzeugt, das dann als Zuckerersatz verwendet werden soll. Dabei werden viele chemische Prozesse durchlaufen (z.B. Einsatz von Metallsalzen), auch wird der „Geschmack geglättet" und die „Bitternis maskiert". „So natürlich ist das auch wieder nicht". (Siehe Kap. 9) Fazit: Absolut lesenswert!

    Mehr
  • Die Zuckerfalle

    Garantiert gesundheitsgefährdend
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    22. July 2013 um 08:11

       Zunächst erscheint eine Begrifflichkeit wie „Mafia“ in Bezug auf etwas so leckeres und vermeintlich harmloses wie Zucker doch ein wenig weit hergeholt und polemisch.   Wer sich aber der Lektüre des neuen Buches von Hans-Ulrich Grimm widmet, der wird bald eines besseren belehrt und erkennt, wie nicht nur auf den Finanzmärkten „Gier“ herrscht und Kunden „gefügig“ gemacht werden, sondern dass diese Haltung mittlerweile weite Teile des Lebens beeinflusst und ohne Abstriche gerade auch in Bezug auf die Herstellung von Lebensmitteln in großer Breite zutrifft, Und das gewollt und bewusst, strategisch geplant und nur zum eigenen Nutzen (der Hersteller) perfide umgesetzt,   Zucker ist ein Suchtstoff, das zunächst klärt Grimm fundiert als Grundlage seiner weiteren Ausführungen, nur um dann aufzuweisen, wie die Lebensmittelindustrie umfassend und geschickt diesen Stoff allüberall einsetzt, um ihre Produkte breitestmöglich an den Mann und die Frau zu bringen. Wissend um die Gefahren der erhöhten (und oft verdeckten) Zuckerzufuhr und ohne Rücksicht auf mögliche gesundheitliche Folgen beim Konsumenten.   Und damit nicht genug, schon bei der Herstellung von Zucker legt Grimm „mafiöse Strukturen“ offen und verweist auf eine bis heute andauernde Ausbeutung von Menschen bei der Gewinnung von Zucker (bei der ebenfalls nur wenige, die „Zuckerbarone“ ihre Reibach machen).   Wieder einmal begnügt sich Grimm in einem seiner Bücher, zum Glück, nicht nur mit Warnungen oder polemisch wirkenden Angriffen und Appellen an den Konsumenten, sondern wendet sich seinem Thema fundiert, sachlich und, vor allem, gründlich zu.   Was Zucker ist, dass dieser kein natürliches Produkt ist, dass der menschliche Organismus Zucker in raffinierter Form gar nicht benötigt, dass eine ganze Industrie mit der „Sucht des Gehirns nach Zucker in jedweder Form“ professionell arbeitet und das am Zucker sich so manche die Taschen vollmachen, all das ist im Buch in ruhigem Tonfall nachzulesen und lässt den Leser, wieder einmal, nachdenklich und empört zurück.   Auch hier bietet Grimm Möglichkeiten des konstruktiven Umganges. Bewusst auswählen, auf Limonaden, Fertigprodukte, in manchen Teilen auch auf Konserven verzichten, den Blick schärfen für die Inhaltsangaben bei Lebensmitteln und hier auch rechts und links des Weges schauen (hier und da wird der Zuckergehalt verdeckt nur angegeben), all das kann der Endabnehmer mit ein wenig Mühe durchaus leisten. Und damit sich selbst schätzen, aber auch einem unseligen System, so weit es geht, eine Absage erteilen.   Das beginnt im Übrigen vor allem und schon im Kindesalter. Die berühmte Süßigkeit (natürlich industriell hergestellt) als „Nachtisch und Belohnung“, die Cola als „ganz besonders Getränkt nur manchmal“, all dies erzieht Kinder bereits zu einer kritiklos positiven Haltung zuckerhaltigen Lebensmitteln gegenüber und ist dann später im Leben nur schwer wieder einzufangen.   Alles in allem wieder einmal ein hervorragendes Sachbuch von Hans-Ulrich Grimm, dass die Augen für einen verdeckten, alltäglichen „Schadstoff“ in jeder Beziehung öffnet.

    Mehr