Hans-Ulrich Möhring Vom Schweigen meines Übersetzers

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vom Schweigen meines Übersetzers“ von Hans-Ulrich Möhring

Ein Übersetzer, der sich nicht für Literatur interessiert. Was bewegt ihn dazu, mehr in den Texten als mit seiner Frau zu leben? Was sucht er auf seinen Wanderungen durch Deutschland? Und warum sagt ihm Stifters Kommasetzung mehr als Benjamins Übersetzungstheorie?Ein amerikanischer Schriftsteller, der die innere Geschichte seines Landes erzählen will. Was bewegt ihn dazu, ausgerechnet über diesen verstockten Übersetzer ein Buch zu schreiben? Was zieht ihn nach Deutschland, das Land seines Vaters, das dieser Anfang der fünfziger Jahre voller Entsetzen und Scham verließ? Und wie kommt er dazu, unter den Trümmern der Ideen – zwischen Hermannsdenkmal und Buchenwald, bei Wilhelm von Humboldt und in den musikethnologischen Schriften seines Vaters – nach seinem eigenen Deutschland zu suchen?Übersetzer und Autor sind einander so fremd wie vertraut. In ihrer Auseinandersetzung mit der Sprache klären und verwischen sich Traum und Wirklichkeit von Deutschland und Amerika, und einer wird dem anderen zur existentiellen Herausforderung. Bis die Konfrontation mit seinem fremdsprachigen Double den Autor zu einem extremen Schritt zwingt, der sich zur persönlichen Zerreißprobe entwickelt.

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Vom Schweigen meines Übersetzers" von Hans-Ulrich Möhring

    Vom Schweigen meines Übersetzers
    damentennis

    damentennis

    17. January 2009 um 16:27

    Auf Seite 52 des Buches fragte ich mich, warum genau ich mir dieses Buch denn überhaupt geholt hatte. Nicht, weil es so unerträglich schlecht wäre, sondern nur, weil man sich manchmal eben Fragen stellt, deren Ursprung vollends unklar ist. Ich konnte die Frage nicht beantworten, schüttelte den Kopf und verlor das Interesse an diesem Buch, das tatsächlich von der Beziehung eines Autors zu seinem Übersetzer handelt. Vielleicht war ich auch davon enttäuscht und hatte anderes erwartet, Aliens oder Verschwörungstheorien vielleicht, jedenfalls staubte das dicke Hardcover-Buch dann länger auf meinem Nachttisch zu und musste mitansehen, wie ich lieber F. Scott Fitzgerald oder Markus Werner las. Jetzt steht das Buch eher stolz im Regal und nimmt Platz weg. Ob ich es jemals noch lesen werde? Ehrlich, ich weiß es nicht! Aber ob Happy End oder nicht: Das Buch ist es nicht schuld, es ist meine Schuld! Das Buch ist bestimmt ganz gut!

    Mehr