Hans-Ulrich Treichel

(114)

Lovelybooks Bewertung

  • 145 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 14 Rezensionen
(38)
(29)
(32)
(13)
(2)

Bekannteste Bücher

Tagesanbruch

Bei diesen Partnern bestellen:

Frühe Störung: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Frühe Störung

Bei diesen Partnern bestellen:

Mein Sardinien

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tod in Rom

Bei diesen Partnern bestellen:

Endlich Berliner!

Bei diesen Partnern bestellen:

Seit Tagen kein Wunder

Bei diesen Partnern bestellen:

Grunewaldsee

Bei diesen Partnern bestellen:

Grunewaldsee

Bei diesen Partnern bestellen:

Auslöschungsverfahren

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Papst, den ich gekannt habe

Bei diesen Partnern bestellen:

Von Leib und Seele

Bei diesen Partnern bestellen:

Der einzige Gast

Bei diesen Partnern bestellen:

Neue Liebesgedichte

Bei diesen Partnern bestellen:

Anatolin

Bei diesen Partnern bestellen:

Tristanakkord

Bei diesen Partnern bestellen:

LiteraMedia / Der Verlorene

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebesgedichte

Bei diesen Partnern bestellen:

Anatolin

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erinnerung am Totenbett

    Tagesanbruch
    black_horse

    black_horse

    04. June 2017 um 22:23 Rezension zu "Tagesanbruch" von Hans-Ulrich Treichel

    Es ist kurz vor Tagesanbruch. Er ist tot. Ihr Sohn, den sie geliebt und gepflegt hat. Er lässt sie einsam zurück.Eine Mutter lässt Episoden aus ihrem Leben in sehr einfachen Verhältnissen Revue passieren. Erinnerungen an gute Zeiten, aber auch an schlimme Zeiten im Krieg. Als die Geschichte ihren Anfang nahm. Eine schwere Last, die ein Leben lang auf ihren Schultern ruhte.Ein stilles und doch ausdrucksstarkes Buch, das nur einen frühen Morgen vor Tagesanbruch beschreibt. Das Abschiednehmen.Empfehlenswerte kurze Geschichte der ...

    Mehr
  • Bevor der Zaunkönig singt...

    Tagesanbruch
    Miamou

    Miamou

    22. November 2016 um 11:27 Rezension zu "Tagesanbruch" von Hans-Ulrich Treichel

    Ein kurzes Buch mit einer mächtigen Aussagekraft darf man bei „Tagesanbruch“ erwarten. Eine Mutter hält ihren Sohn im Arm und es stellt sich heraus, dass er tot ist. Er hatte Leberkrebs und die Mutter hat ihn in seinen letzten Monaten gepflegt. Sie beginnt ein Gespräch mit ihrem Sohn, einen Monolog in dem sie Bilanz zieht, bevor der Tag anbricht. Aber, es gibt auch Dinge „die man nicht mal den Toten erzählt.“Hans – Ulrich Treichel nähert sich in der Erzählung nur sehr langsam dem Geheimnis an, dass die alte Frau zunächst gar ...

    Mehr
    • 3
  • Tagesanbruch

    Tagesanbruch
    Sumsi1990

    Sumsi1990

    30. July 2016 um 23:35 Rezension zu "Tagesanbruch" von Hans-Ulrich Treichel

    Inhalt:Eine Mutter hält ihren toten Sohn im Arm. Während sie wartet, dass der Tag anbricht und bevor sie den Arzt informiert erzählt sie ihm die Geschichte ihres Lebens.Schreibstil:Die Geschichte ist aus Sicht der Mutter geschrieben. Der Schreibstil ist authentisch und klingt wirklich nach einer alten Frau. Das Buch ist in zwei Teile geteilt. Im ersten Teil spricht sie den toten Sohn direkt an, im zweiten spricht sie zu einem imaginären Publikum.Fazit:Das Buch ist toll geschrieben. Es ist ein wirklich literarisch wertvolles Werk. ...

    Mehr
  • Sehr intensive Sprache.Ein gelungenes Buch

    Tagesanbruch
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    14. June 2016 um 11:40 Rezension zu "Tagesanbruch" von Hans-Ulrich Treichel

    Es ist mitten in der Nacht. Der Tag hat noch nicht begonnen. Eine alte Frau hält ihren erwachsenen Sohn in den Armen. Seit Monaten hat die verwitwete Frau ihn gepflegt, nachdem er schwer erkrankt wieder nach Hause zurückgekehrt war. Nun ist er tot, wie sie schon registriert hat.Noch vor Tagesanbruch führt sie mit ihrem Sohn ein langes Gespräch, und erst nachdem die Sonne schon lange aufgegangen ist, wird sie den Arzt anrufen. Zuvor führt sie einen Monolog, der ihr sowohl dazu dient, sich zu erinnern als auch zum ersten Mal dem ...

    Mehr
  • Abschied

    Tagesanbruch
    Clari

    Clari

    13. June 2016 um 10:53 Rezension zu "Tagesanbruch" von Hans-Ulrich Treichel

    In der neuesten Erzählung von Hans-Ulrich Treichel erfahren wir ein Stück Nachkriegsgeschichte. Ihn treiben die Ereignisse der Jahre nach 1945 in seinen Werken immer wieder um. Es wurde über so Vieles geschwiegen! Nach dem Zweiten Weltkrieg warf man sich auf die wirtschaftlichen Notwendigkeiten, um wieder zu einem würdigen Leben zurückzufinden und ging über die Vergangenheit hinweg.Hans-Ulrich Treichel beschreibt in einer Momentaufnahme das Leben einer Mutter, die in einer einsamen Nacht gegen Morgen mit ihrem erwachsenen toten ...

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2016: Die Challenge mit Niveau

    aba

    aba

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 2951
  • Depressionen im Wirtschaftswunderland

    Der Verlorene
    PaulTemple

    PaulTemple

    01. March 2015 um 17:49 Rezension zu "Der Verlorene" von Hans-Ulrich Treichel

    Als Sohn von Flüchtlingen aus Ostpreußen, wächst der Protagonist und Ich-Erzähler in den 1950er Jahren im Westfälischen auf. Gezeichnet vom Verlust und dem unklaren Verbleib ihres zweiten Sohnes Arnold, der auf der Flucht verloren gegangen ist, fristet die Familie ihr Dasein im Wirtschaftswunderland. Die Mutter von Depressionen geplagt, der Vater - als Flüchtling in Westdeutschland zum sozialen Aufstieg verdammt - stürzt sich in die Arbeit, der Sohn bleibt über und sieht seinen verschollenen Bruder mehr und mehr als Feindbild. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Verlorene" von Hans-Ulrich Treichel

    Der Verlorene
    marcelsarman

    marcelsarman

    Rezension zu "Der Verlorene" von Hans-Ulrich Treichel

    Die Mutter des Ich-Erzählers, der die Geschichte seiner Kindheit in der Nachkriegszeit erzählt, hat auf der Flucht aus Ostpreußen aus Panik vor der Erschießung ihren Sohn Arnold einer fremden Frau in die Hand gedrückt. Im anschließenden Durcheinander haben sich die beiden Frauen aus den Augen verloren und der Sohn Arnold blieb von nun an verschwunden. Die Familie muss in den folgenden Jahren damit klarkommen, dass Arnold von nun an "Der Verlorene" ist. Trotz des immer größer werdenden Wohlstands ist der verschwundene Sohn ...

    Mehr
    • 3
    Sabine17

    Sabine17

    09. November 2014 um 16:03
    buchjunkie schreibt Interessantes Thema!

    Finde ich auch.

  • Rezension zu "Mein Sardinien" von Hans-Ulrich Treichel

    Mein Sardinien
    Gospelsinger

    Gospelsinger

    27. December 2012 um 14:59 Rezension zu "Mein Sardinien" von Hans-Ulrich Treichel

    Man sollte nichts überstürzen. Schon gar nicht eine Übersiedlung in ein anderes Land, auch wenn es sich um Italien, das klassische Sehnsuchtsland eines Germanisten, handelt. Denn Sardinien hat mit dem von Goethe bereisten Teilen Italiens nicht viel zu tun. Das Leben des Protagonisten dümpelt in Berlin so vor sich hin. Er schreibt seine germanistische Abschlussarbeit, verdient sich als Türöffner in der Berliner Philharmonie etwas dazu und wohnt in einer Schöneberger WG. Alles ein bisschen langweilig auf die Dauer. Dabei hat Berlin ...

    Mehr
  • Rezension zu "Grunewaldsee" von Hans-Ulrich Treichel

    Grunewaldsee
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    11. July 2012 um 13:06 Rezension zu "Grunewaldsee" von Hans-Ulrich Treichel

    Das Traurige und das Lustige liegen in Hans-Ulrich Treichels neuem Roman immer ganz nahe beieinander. Denkt man auf den ersten Seiten, wenn man in die Geschichte von Paul, der Hauptfigur eingeführt wird, noch, man habe es einmal wieder mit einem diese zahllosen Romane zu tun, in denen Männer darüber berichten, warum sie ihr Leben nicht bewältigen, zu kleiner wirklichen Beziehung fähig sind und sich überdies noch nicht erwachsen von ihren eigenen Eltern gelöst haben, spürt man bald, wie Treichel ganz treffsicher mit den beiden ...

    Mehr
  • weitere