Hans-Werner Meyer Durchs wilde Kindistan

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Durchs wilde Kindistan“ von Hans-Werner Meyer

Hans-Werner Meyer in der Vater-Rolle seines Lebens Seit Väter für ihre Elternzeit mit zwei Zusatzmonaten beglückt werden, bleiben immer mehr Väter zuhause. Kriegen die das eigentlich hin, wenn sie Vollzeit zuhause für die Kinder zuständig sind? Müssen sie gleich die Heldenpose im Geschlechterkampf an der Erziehungsfront einnehmen? Oder können die Papas es auch mal rocken lassen, irgendwo in dem Lande Kindistan zwischen Glücksgefühlen und brodelnder Wut, zwischen intellektuellen Höhenflügen und gnadenlosen Niveautiefschlägen, zwischen Hilflosigkeit und beinhartem Management. Na klar können sie es! Hans-Werner Meyer berichtet ehrlich, warmherzig und humorvoll von allen Höhen und Tiefen, von großen Taten und kleinen Verrichtungen, von Erziehungsidealen und schmutzigen Windeln. Dieses ungewöhnliche Buch zeigt Vätern die verschlungenen Pfade durch ein Land voller Abenteuer, die für eine begrenzte Zeit lang zu erleben sind. Ein Buch für alle Väter und ein Buch für alle Mütter, die wissen wollen, was den Typen an ihrer Seite eigentlich bewegt.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen