Hans Bankl

 3.9 Sterne bei 54 Bewertungen

Alle Bücher von Hans Bankl

Sortieren:
Buchformat:
Hans BanklIm Rücken steckt das Messer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Rücken steckt das Messer
Im Rücken steckt das Messer
 (19)
Erschienen am 01.01.2003
Hans BanklDer Pathologe weiss alles, aber zu spät
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Pathologe weiss alles, aber zu spät
Der Pathologe weiss alles, aber zu spät
 (10)
Erschienen am 30.08.2006
Hans BanklDie kranken Habsburger
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die kranken Habsburger
Die kranken Habsburger
 (9)
Erschienen am 17.10.2005
Hans BanklWie oft fluchte der Pharao?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie oft fluchte der Pharao?
Wie oft fluchte der Pharao?
 (4)
Erschienen am 08.08.2005
Hans BanklWoran sie wirklich starben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Woran sie wirklich starben
Hans BanklViele Wege führten in die Ewigkeit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Viele Wege führten in die Ewigkeit
Hans BanklMesser, Kugel, Schlinge, Gift
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Messer, Kugel, Schlinge, Gift
Messer, Kugel, Schlinge, Gift
 (2)
Erschienen am 29.09.2005
Hans BanklDer Rest ist nicht Schweigen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Rest ist nicht Schweigen

Neue Rezensionen zu Hans Bankl

Neu
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Im Rücken steckt das Messer" von Hans Bankl

Anleitung zum perfekten Mord ...
Bellis-Perennisvor 2 Jahren

Pathologe Hans Bankl, Verfasser von mehreren Sachbüchern, plaudert aus dem Nähkästchen des Pathologen.
Er reiht in seinem Buch Anekdote an Anekdote und zitiert aus Schauspielen wie Hamlet. Bankl lässt auch Kollegen zu Wort kommen. 
 Seine "Anleitungen" zum Mord sollten allerdings nicht wörtlich genommen werden. 

Kommentieren0
17
Teilen
SaintGermains avatar

Rezension zu "Woran sie wirklich starben" von Hans Bankl

interessante Todesdetails Teil 1
SaintGermainvor 2 Jahren

Es ist allein der Tod, der John F. Kennedy und Lenin, Adolf Hitler und Jesus von Nazareth in diesem Buch vereint. Hans Bankl, der im Laufe seiner 25-jährigen Tätigkeit als Pathologe bei etwa 30.000 Leichenöffnungen zugegen war, hätte kaum gegensätzlichere Menschen in den Mittelpunkt seines Buches stellen können. Bankl betrachtet nur die Leidenswege der Menschen, da verschwinden die Unterschiede zwischen dem Kapitalisten und dem Kommunisten, zwischen dem Despoten und dem Erlöser. Am Ende unterscheiden sie sich nur noch in der Art ihres Todes. Sigmund Freud wird er zu einer elendig langen Qual, aus der ihn schließlich ein Freund erlöst. Kaiserin Sissi von Österreich wird Opfer eines Attentates und überlebt den Stich ins Herz kaum eine halbe Stunde. Adolf Hitler und Kronprinz Rudolf von Habsburg-Lothringen nehmen sich das Leben. An anderer Stelle offenbart sich der Fortschritt der Medizin. So wäre Friedrich von Schillers Tuberkulose heute nicht mehr todbringend, während auch die modernen Ärzte kaum etwas gegen die Leberzirrhose Ludwig van Beethovens ausrichten könnten. Je älter die Krankengeschichte, umso schwieriger wird deren Interpretation. Und so stellt sich insbesondere bei der Kreuzigung des Jesus von Nazareth ein seltsam ungewohntes Gefühl der Authentizität ein. Gerade die medizinischen Aspekte des Kreuztodes -- vielfach belegt durch Berichte der Evangelisten -- zeugen von dem allzu menschlichen Leid. Das eindrucksvoll recherchierte Werk ist weit mehr als ein Lehrstück der Pathologie. Zwar stehen die Krankengeschichten, die Todesumstände und die Rekonstruktion der Obduktionsbefunde im Vordergrund, das heißt jedoch nicht, dass es sich um ein Fachbuch der Medizin handelt. Im Gegenteil, die Texte leben von den Originaldokumenten und den Aussagen vieler Zeitzeugen. Die eigentliche Berühmtheit der Personen dringt somit in den Hintergrund. Hervor kommt ein menschliches Gesicht voller Tragik.

"Woran sie wirklich starben" ist ein wirklich empfehlenswertes Buch. Es schildert nicht nur das unmittelbare Ende eines berühmten Menschen, sondern ebenso dessen Leben und Leiden.
Auch für medizinische Laien eine interessante Lektüre, da alle Krankheiten und pathologischen Zusammenhänge gut erklärt sind. Allerdings wirklich lesenswert nur für jene mit gutem Magen, da auch die Obduktionsberichte und charakteristischen Krankheitsmerkmale genau geschildert sind. Ein weiteres kleines Minus sind die aufgelisteten biografischen Daten und Jahreszahlen jeder Persönlichkeit, da sie danach verpackt in die jeweilige Lebensgeschichte fast 1:1 übernommen werden.
Dafür sind die Biografien außergewöhnlich gut geschrieben; sachlich und tatsachengetreu, aber nicht langweilig. Persönliche Schicksale und die psychologischen Hintergründe jedes Leidensweges sind ebenso mit einbezogen wie die medizinischen Fakten und Obduktionsprotokolle.
Für Mediziner bzw. medizinisch Interessierte ein absolut empfehlenswertes Buch, das wissenswerte und ungewöhnliche Einblicke in historische Persönlichkeiten wie Adolf Hitler, Friedrich von Schiller oder sogar Jesus von Nazareth gewährt.

Das Buch ist für Menschen, die Interesse an Medizin und Pathologie haben hervorragend. Trotzdem so geschrieben, dass auch ein Laie alles versteht.

Kommentieren0
16
Teilen
SaintGermains avatar

Rezension zu "Messer, Kugel, Schlinge, Gift" von Hans Bankl

Letztes Buch des Top-Pathologen
SaintGermainvor 3 Jahren

Der bekannte Pathologe Hans Bankl schildert in diesem kurz vor seinem Tod vollendeten Werk das Geschehen rund um die Aufklärung von Verbrechen: wie Mörder vorgehen, wie Kriminalisten arbeiten und wie die Pathologie verworrene Kriminalrätsel lösen kann.

Es ist wieder ein großartiges Werk von Professor Bankl geworden, flüssig und interessant geschrieben, oft mit der für Prof. Bankl so typischen leisen Ironie, wenn er sogar "Experten" widerlegt. Was soll ich noch sagen? In 6 Tagen habe ich das Weihnachtsgeschenk ausgelesen. Es ist ein Buch nicht nur für Krimifans, man kann viel lernen und beginnt zu ahnen, dass einem Pathologen nichts Menschliches fremd sein kann. Wer einen schwachen Magen hat, sei vorgewarnt: auch wenn das Buch ohne sensationsheischende Bilder auskommt, lassen die Beschreibungen der Morde durch "Messer, Kugel, Schlinge, Gift" kaum jemanden kalt. -

Prof. Bankl hat das Manuskript für dieses Buch noch fertig stellen können, die Erscheinung durfte er leider nicht mehr erleben. Berührend ist auch das Nachwort seiner Ehefrau, Christa Bankl.

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 81 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks