Hans Bankl Wegen Todesfalls geöffnet

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wegen Todesfalls geöffnet“ von Hans Bankl

„Die Ärzte werden bekanntlich in drei Gruppen eingeteilt“, meinte Hans Bankl einmal: „Der Chirurg kann alles, aber er weiß nichts. Der Internist weiß alles, aber er kann nichts. Der Pathologe kann alles und weiß alles ... aber zu spät!“ Der Pathologe und Bestsellerautor war zeitlebens Sammler von Obduktionsbefunden und Todesursachen historischer Persönlichkeiten. Im Zuge seiner Arbeit stieß er mitunter auf menschliche Abgründe und sehr oft auf kuriose Zufälle und Schicksalswenden, die er fein säuberlich aufzeichnete. Dieser Band bringt eine Auswahl fesselnder Geschichten, zum Großteil aus dem Nachlass gesammelt und herausgegeben von seiner Witwe. Bankl zeigt sich hier neuerlich als Meister seines Genres, der die Aristotelische Regel, dass Schrecken und Entsetzen den Menschen von seinen Erregungszuständen reinigen, souverän ins Werk setzt.

Mehr Schein als Sein - schade!

— mysticcat
mysticcat

Stöbern in Sachbuch

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wegen Langeweile überflogen

    Wegen Todesfalls geöffnet
    mysticcat

    mysticcat

    22. November 2015 um 17:50

    Also, von diesem Buch bin ich maßlos enttäuscht. Fairerweise sage ich dazu, dass ich das Buch ab Seite 40 nur noch überflogen habe, in der Hoffnung, noch irgendwo hängen zu bleiben, was mich interessiert. Ich habe mich auf großartige "Geschichten" und Erlebnisse aus der Pathologie eingesellt und gefreut, und was habe ich erhalten? Eine Zusammenfassung verschiedener Sachbücher, die ich ebenso gratis auf Wikipedia bekommen könnte. Statt witziger Erzählungen werde ich darüber aufgeklärt, wie die Ordnung der Engel (!) ist, was welches PAP - Abstrich Ergebnis bedeutet und so weiter. Mit dem Klppentext hat das Buch nur insofern zu tun, das es von der Witwe geschrieben wurde. Außer dem Vorwort hat mir an dem Buch nichts gefallen - schade!

    Mehr