Hans Bemmann , Christian Brückner Stein und Flöte

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stein und Flöte“ von Hans Bemmann

Hans Bemmann gelang 1983 mit "Stein und Flöte und das ist noch nicht alles" einer der größten Erfolge der deutschsprachigen fantastischen Literatur. Dieser märchenhafte Bildungsroman fand tausende begeisterte Leser im In- und Ausland und ist jetzt erfreulicherweise in einer ebenso günstigen wie gediegenen Taschenbuchausgabe von Piper zu haben. Weitab der gewohnten Bahnen herkömmlicher Genrefantasy bewegt sich Bemmann, wenn er die Geschichte von Lauscher, dem Sohn des Großen Brüllers in prächtigen Farben vor dem Leser ausbreitet. Aber auch seine Figur Lauscher bewegt sich weitab der Bahnen, die man erwarten würde. Denn auf der Suche nach dem Sinn und Nutzen der drei zauberkräftigen Artefakte, die er während seiner Abenteuer bekommt, auf der Suche nach dem Sinn seines Lebens, gerät der Antiheld oft auf schiefe und verschlungene Pfade. Auf diesen folgt man ihm als Leser nur allzu gern. Denn die Länder, die er durchwandert, die Menschen und Kreaturen, denen er begegnet, die Geschichten, die er hört und die Abenteuer, die er erlebt, werden mit so viel Fantasie und sprachlicher Schönheit geschildert, dass man sich dem Feuerwerk an Sinneseindrücken, das der Roman abbrennt, kaum zu entziehen vermag. Geschickt nutzt Bemmann den tiefenpsychologischen Gehalt von Märchenmotiven, um seinen romantischen Roman zu einer Selbstfindungsgeschichte, einer Allegorie auf die Sinnsuche eines Menschen zu machen. So stößt man bei der Lektüre neben wundervollen Schilderungen auch auf ebenso wunderbare Weisheiten und viel Menschlichkeit. Selten war ein Bildungsroman unterhaltsamer, fantastischer und spannender! Stein und Flöte unterhält mit berauschenden Bildern und erfreut durch Tiefgang. Und das in einem solchen Maße, dass man am Ende des dicken Wälzers noch gar nicht genug hat und sich fragt: Ist das schon alles? Leider ja. Simon Weinert

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Super, spannend und unterhaltsam. Freu mich auf den nächsten Teil

Binchen80

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Wow! Ein wahnsinnig grandioser Auftakt! Sollte man unbedingt lesen.

Haliax

Götterblut

Ein toll geschriebenes Buch, welches über die ganzen 480 Seiten die Spannung hält.

Morgenstern

Lord of Shadows

Wieder ein super Buch, auch wenn es sich ein wenig in die länge zog. Hoffe das war der große Aufbau für ein fulminanten dritte Teil :-)

Theresa-H-C

Rosen & Knochen

Gut, dennoch zu unausgearbeitet.

Kaetzin

Das Lied der Krähen

sehr unterhaltsame und spannende Geschichte rund um die Dregs. Einstieg ist mir schwergefallen, da ich die Grisha-Reihe nicht gelesen habe

Caramelli

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks