Hans Chr. Buch Kain und Abel in Afrika

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kain und Abel in Afrika“ von Hans Chr. Buch

"Warum machst Du das?" war jedesmal die unvermeidliche Frage, wenn Hans Christoph Buch in eines der Krisengebiete dieser Erde aufbrach. Und wenn er heimkehrte, mehrmals zum Beispiel vom schwarzen Kontinent, hieß es: "Wie war's in Afrika?" Sobald aber die Antwort mehr umfasst als das Wörtchen "heiß", ist meist die Grenze des Zumutbaren überschritten, weil die sogenannte Dritte Welt der blinde Fleck, das Trauma, das Verdrängte, die Unterwelt ist. Um Europa, um unserer abendländischen Zivilisation willen. Hans Christoph Buch ist nicht nur Reporter, der für Zeitungen das Elend und die Konflikte dieser Welt aufsucht, er erlebt in dem Fremden, dem Ausgesetztsein und der Verzweiflung immer seine eigene Biografie. Afrika wird zum Roman seines Lebens, denn in Europa, vor allem in diesem behäbigen Deutschland, kann er nicht zu Hause sein, solange der Hass andernorts Millionen von Menschen verschlingt. Ob er 1995 nach Kigali kommt und die Verfolgung der Hutu durch die Tutsi erlebt, wie i n diesem Roman erzählt wird, oder ob er der Zeuge eines anderen Völkerverbrechens ist: Verzweifelt versucht er, die Gemarterten und Getöteten als einzelne zu erfassen, und dabei macht er die schmerzliche Erfahrung, dass der Kain von heute morgen an Abels Stelle sein kann.

Stöbern in Historische Romane

Das Lied der Störche

Stimmungsvolle Familiensaga, die mich bestens unterhalten hat. Ich freue mich schon auf Teil 2.

Kelo24

Die Salbenmacherin und die Hure

Packend, etwas gruselig, mit einem unglaublichen Tempo. Ich habe den Krimi nur zum Schlafen aus der Hand gelegt.

hasirasi2

Die Räuberbraut

ein sehr unterhaltsamer historischer Roman mit einem Kern Wahrheit - toll!

evafl

Nachtblau

„Nachtblau“ begeistert mit einer gelungenen Mischung aus historischem Roman und Liebesgeschichte, gewürzt mit einer Prise Spannung.

schlumeline

Der Flammenträger

In einem Zug inhaliert. Auch nach einem Jahr Pause findet man sich mühelos wieder ein. Wieder ein hervorragender Teil der Reihe. UTHRED-FAN!

Akantha

Die Farbe von Milch

Ein Jahr im Leben der jungen Mary, mit eigener Hand geschrieben - voller Poesie, Kraft und Sehnsucht nach Liebe. Ein herausragendes Werk!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen