Die kleine Meerjungfrau

Die kleine Meerjungfrau
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

KatjaKaddelPeterss avatar

Wunderschöne Zeichnungen... und nicht mit dem Disney-Happy End - 5/5 Sterne :-)

Marysol14s avatar

[5/5] Im Gewand bezaubernder, farbenprächtiger und detailverliebt Illustrationen vermag Andersen erneut zu verzaubern. ♥

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die kleine Meerjungfrau"

Der Große Märchenerzähler Hans Christian Andersen hat diese legendäre Geschichte am Meer in Dänemark geschrieben. Die kleine Meerjungfrau taucht furchtlos in den grenzenlosen und gefährlichen Ozean der Liebe. Ihr Herz ist voll von Mut, Hoffnung und unendlicher Sehnsucht. Sie ist bereit, ihr sorgloses Leben einer Meerprinzessin hinter sich zu lassen, für eine neue geheimnisvolle Welt.

Die magischen Illustrationen für „Die kleine Meerjungfrau“ stammen von dem berühmten Künstler aus St. Petersburg, Anton Lomaev. Das Buch wurde mit dem Preis "Interpresscon" für die besten Illustrationen ausgezeichnet.

Ein schönes Märchenbuch, ein Geschenk für Groß und Klein!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783946693017
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:44 Seiten
Verlag:Wunderhaus Verlag
Erscheinungsdatum:24.02.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 22.03.2004 bei Argon erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    T
    TheBookWormvor 5 Monaten
    Märchenhaftes Schmuckstück fürs Bücherregal

    Worum geht es?:
    Eine jede Meerjungfrau darf ab ihrem 15. Geburtstag zur Meeresoberfläche auftauchen, um sich in der Welt der Menschen umzusehen. Die jüngste der sechs Töchter des Meereskönigs ist ganz besonders fasziniert von der Menschenwelt, die sie bislang nur aus Erzählungen kennt.
    Bei ihrem Aufstieg zur Meeresoberfläche verliebt sie sich in den Prinzen, den sie auf seinem Schiff sieht und vor dem Ertrinken rettet. Fortan wünscht sie sich nichts sehnlicher als mit ihm zusammen sein zu können und als Mensch eine unsterbliche Seele zu erhalten. Die Meereshexe ermöglicht es der kleinen Meerjungfrau ein Mensch zu werden, jedoch muss sie einiges riskieren und opfern, um ihren Traum wahr werden zu lassen.

    Meine Meinung:
    Wer liebt nicht Arielle – Disneys Version der kleinen Meerjungfrau. Hans Christian Andersen hatte ihr aber ursprünglich gar keinen Namen gegeben und auch kein solch romantisches Happy End für sie vorgesehen, wie es ihr beliebtes Zeichentrickpendant bekommen hat. Das berühmte Märchen ist in seiner Originalfassung viel tragischer.

    Als ich das Cover dieser Ausgabe von „Die kleine Meerjungfrau“ aus dem Wunderhaus Verlag zum ersten Mal gesehen habe, war ich direkt schockverliebt.
    Die Illustrationen sind natürlich das, was dieses Buch so außergewöhnlich machen, das berühmte Märchen (hier in einer gekürzten Fassung) von Hans Christian Andersen gibt es ja bereits seit weit über hundert Jahren und dürfte den meisten bekannt sein.

    Die wunderschönen Illustrationen des russischen Künstlers Anton Lomaev sind unglaublich detailliert, prachtvoll und schlichtweg märchenhaft, wie man sie auch in einem älteren Märchenbuch finden könnte. Mitunter sind auch ein paar düstere Zeichnungen dabei, aber so soll dieses Märchen ja auch sein. Vor allem bestechen die tollen Farben, insbesondere die strahlend leuchtenden Blautöne auf dem wunderschönen Cover.
    Allerdings konnte ich nicht immer herausfinden welche der abgebildeten Meerjungfrauen die Protagonistin darstellt, das ist – zumindest für mich – leider nicht immer eindeutig gewesen. Da die Illustrationen aber so schön sind hat mich das weniger gestört.

    Das Buch hat ein sehr großes Format (31 x 25 cm), was den Illustrationen natürlich zugutekommt, da sie dadurch noch besser wirken können.
    Der Text ist immer in schwarzer Schrift auf weißem Grund und die Bilder darum herum angeordnet, sodass eine gute Lesbarkeit gewährleistet ist.

    Fazit:
    Eine bezaubernd schöne Ausgabe von „Die kleine Meerjungfrau“, die auch ein super Geschenk für Märchenfans abgibt!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MosquitoDiaos avatar
    MosquitoDiaovor 8 Monaten
    Ein Erlebnis für Groß und Klein

    Ich durfte bereits Rotkäppchen und der Wolf aus dem Verlagsprogramm lesen und war schon bei dieser Ausgabe fasziniert von den detailreichen Illustrationen.
    Diese werden aber in Der kleinen Meerjungfrau, zumindest in meinen Augen nochmal übertroffen. Die ganze Farbgebung ist der Wahnsinn, man fühlt sich selbst in die Unterwasserwelt versetzt und bestaunt neugierig die Szenerien.
    Eine Mischung ein Verliebtsein und gruseligem Bestaunen, denn die Illustrationen richten sich nach dem Original des Märchens, das weitaus weniger mit der bekannten Disney Version Arielle gemein hat.

    Natürlich ist mir die Grausamkeit bewusst gewesen, dennoch ist es etwas anderes diese in einer Geschichte, die für Kleinkinder ausgerichtet ist, zu lesen.
    Demnach kann ich mich leider nicht der Altersempfehlung anschließen, aber das ist einfach eine persönliche Ansichtssache. Mir geht es viel weniger darum, dass diese Geschichte kein Happy End für die Leser bereithält, viel mehr um manche grausige Stellen, die einen unglaublich erschreckenden Tiefgang haben.
    So wird der kleinen Meerjungfrau hier z.B. nicht einfach nur die Stimme „genommen“, sondern gleich die Zunge herausgeschnitten.

    „…Na, hast du den Mut schon verloren? Streck deine kleine Zunge hervor, dann schneide ich sie ab, zur Bezahlung, und du bekommst dafür den kräftigen trank!“

    Nichtsdestotrotz wird hier mit einer Melancholie erzählt, die einem das Herz zerbricht. Es geht um Sehnsucht, nicht nur nach Liebe, sondern auch darum, dem Leben selbst, bzw. dem Ende dessen eine tiefere Bedeutung zu geben.
    Denn was bringt einem ein unbeschwertes Leben, wenn dieses unerfüllt bleibt?
    Dass all die Bemühungen der kleinen Protagonistin ihr nicht viel weiterhelfen, lässt es umso realistischer und schmerzlicher darstellen.
    Für mich eine wahrlich emotionale und nachhaltige Geschichte, die durch die fantastischen Illustrationen noch an Mehrwert gewinnt und wirklich einzigartig ist.

    FAZIT

    Auch diese Schmuckausgabe kann wieder mit den detailreichen und wunderschönen Illustrationen von Anton Lomaev punkten und unterstreicht die Melancholie der Originalfassung von Der kleinen Meerjungfrau.
    Hans Christian Andersen hat hier eine verstörende aber auch nachhaltige Geschichte geschaffen, die wohl niemals gänzlich aussterben wird. Hier einen großen Dank an den Verlag für die fantastische neue Aufmachung.
    Ich persönlich würde sie allerdings keinen allzu kleinen Lesern vorlesen, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass bei ihnen schon genug Verständnis für die tiefgehenden Worte da ist, um die Geschichte entsprechend zu verarbeiten.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Rubinrot_Lauras avatar
    Rubinrot_Lauravor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Einem Märchenklassiker wurde neuem Glanz verliehen und ich liebe dieses Buch total !
    Wunderschönes Märchenbuch

    Klapptext:

    Der Große Märchenerzähler Hans Christian Andersen hat diese legendäre Geschichte am Meer in Dänemark geschrieben. Die kleine Meerjungfrau taucht furchtlos in den grenzenlosen und gefährlichen Ozean der Liebe. Ihr Herz ist voll von Mut, Hoffnung und unendlicher Sehnsucht. Sie ist bereit, ihr sorgloses Leben einer Meerprinzessin hinter sich zu lassen, für eine neue geheimnisvolle Welt.

    Cover:

    Meine Freundin hatte mir ein Flyer des Verlags von einer Messe mitgebracht und da stach sofort "Die Kleine Meerjungfrau" hervor. Das Cover ist so wunderschön gestaltet und ich musste sofort an meine Kindheit zurück denken. Ich fand Muränen schon immer etwas gruselig aber sie sehen toll mit der Meerjunfrau auf dem Cover aus. Die Farben sind wirklich klasse gewählt und das macht das ganze Buch einfach zu einem wunderschönen Hingucker.


    Gesamt Meinung zum Buch:

    Das Buch ist wirklich innen wunderschön gestaltet, wer einen Blick einwerfen will kann auch gerne mal auf der Verlagsseite vorbei schauen. Die liebe zum Detail ist einfach gegeben und man ist total verzaubert. Groß und klein werden es lieben und ich finde das Buch eignet sich wunderbar um zusammen mit Kinder darin zu lesen. Die Illustration zur Geschichte geben dem Buch etwas lebendiges und die Kinder tauchen in eine wundervolle Welt ab. Ich bin ein großer Fan der kleinen Meerjungfrau und dieses Buch ist einfach das schönste was ich jetzt besitze.

    Fazit:

    Einem Märchenklassiker wurde neuem Glanz verliehen und ich liebe dieses Buch total !

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Yoyomauss avatar
    Yoyomausvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Bezaubernde Zeichnungen, schöne Geschichte
    Bezuabernde Zeichnungen, schöne Geschichte

    Zum Inhalt:
    Der Große Märchenerzähler Hans Christian Andersen hat diese legendäre Geschichte am Meer in Dänemark geschrieben. Die kleine Meerjungfrau taucht furchtlos in den grenzenlosen und gefährlichen Ozean der Liebe. Ihr Herz ist voll von Mut, Hoffnung und unendlicher Sehnsucht. Sie ist bereit, ihr sorgloses Leben einer Meerprinzessin hinter sich zu lassen, für eine neue geheimnisvolle Welt. Die magischen Illustrationen für „Die kleine Meerjungfrau“ stammen von dem berühmten Künstler aus St. Petersburg, Anton Lomaev. Das Buch wurde mit dem Preis "Interpresscon" für die besten Illustrationen ausgezeichnet. Ein schönes Märchenbuch, ein Geschenk für Groß und Klein!



    Wer kennt sie nicht, die Geschichte der kleinen Meerjungfrau, die als Tochter des Meereskönigs tief unten im Meer lebt und sich nach der Welt der Menschen sehnt - ganz zum Leidwesen ihres Vaters. Als sie sich in einen Menschen verliebt geht sie ein hohes Risiko ein und verlässt die Meereswelt, jedoch mit einem Fluch belegt, der nur gebrochen werden kann, wenn der Prinz, in dem sie sich verliebt hat, sie auch liebt und als das Mädchen aus dem Meer erkennt. Doch der Prinz erinnert und verliebt sich nicht und so muss die kleine Meerjungfrau sich entscheiden. Ihr Leben oder das des Prinzen.


    Ich habe dieses schön illustrierte Märchenbuch auf der Buchmesse in Leipzig gefunden und muss sagen, dass es mich sofort verzaubert hat. Allein das aufwendige Cover lockt den Interessenten und man kann sich kaum an der schönen Illustration satt sehen. Das Cover ist in einem schönen und ansprechenden, zarten Grün bis Blau gehalten und ist stimmig zu der Thematik des Meeres. Man weiß auch sofort, um welches Märchen es sich handeln könnte, ohne, dass man den Titel gelesen hat. Im Buch wird die Geschichte erzählt und durch passende Illustrationen begleitet, die allesamt sehr stimmig sind und die jeweils beschriebene Situation gut wiederspiegeln. Das Märchen ist wirklich etwas für junge Leser, die sich gern begeistern lassen wollen und für erwachsene Leser, die noch immer gern träumen und sich von der Schönheit der Zeichnungen gefangen nehmen lassen wollen. Ich persönlich habe mir das Büchlein unbedingt kaufen müssen, denn es ist so schön, dass ich es mir ab und an auch einfach nur so aus dem Regal nehme, um mir die Bilder anzusehen. Es ist wirklich ein Liebhaberstück und in meinen Augen jeden Cent wert, den es kostet.


    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Buchperlenblogs avatar
    Buchperlenblogvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Bezauberndes Märchen mit wundervoller Illustration!
    Bezauberndes Märchen mit wundervoller Illustration

    "Die kleine Seejungfer schwamm bis dicht an das Kajütenfenster, und jedes Mal, wenn das Wasser sie emporhob, konnte sie durch die spiegelklaren Scheiben sehen, wie viele geputzte Menschen drinnen standen, aber der Schönste war doch der junge Prinz mit den großen schwarzen Augen."  (S.14)

    Inhalt
    Wie bei vielen anderen Märchen kennen wir die Geschichte in groben Zügen, wissen um den Rahmen der Handlung. Die kleine Meerjungfrau darf zu ihrem 15. Jahrestag das erste Mal an die Wasseroberfläche und die Welt der Menschen bestaunen. Sie erblickt ein festlich geschmücktes Schiff, auf dem ein Prinz seinen Geburtstag feiert. Doch Sturm kommt auf und das Schiff kentert. Im letzten Moment kann sie ihn retten und an Land bringen. Sie verliebt sich und träumt fortan von ihm, doch er weiß nicht einmal, dass es sie gibt. Von ihrer Großmutter erfährt die Seejungfer, dass Menschen eine unsterbliche Seele besitzen, die nach ihrem Tod in den Himmel steigt. Meermenschen haben so etwas nicht - sie vergehen bei ihrem Tod zu Meeresschaum. Nur durch die Liebe eines Menschen können sie eine Seele erhalten. Um ihrem geliebten Prinzen nahe zu sein und eine Seele zu erhalten, opfert sie ihre Schwanzflosse und ihre Stimme, damit sie ihn von sich überzeugen kann.

    Rezension
    Wunderschön geschrieben ist diese Geschichte ein wahres Highlight in der Märchenwelt. Wie auch bei vielen anderen Märchen ist die adaptierte Disneyversion, die wohl den meisten bekannt ist, viel romantischer und mit einem Happy End versehen. Das Märchen von Hans Christian Andersen jedoch beinhaltet Schmerzen, eine unerwiderte Liebe, den Tod und auch die Hoffnung. 
    Man hofft und bangt mit der kleinen Seejungfer, man erlebt ihre Ernüchterung, wenn man feststellen muss, dass der Prinz sie zwar gern hat, aber doch eher wie eine Schwester und weniger wie eine Geliebte. 

    Das Ende ist im Original wesentlich tragischer als in vielen Adaptionen. Auch die Schmerzen, die die Meerjungfrau ertragen muss, um ihrem Ziel einen Schritt näher zu gelangen, sind tiefgreifender.

    "Du behältst deinen schwebenden Gang, keine Tänzerin wird schweben können, wie du, aber jeder Schritt, den du tust, wird sein, als ob du auf scharfe Messer trätest, so dass dein Blut fließen muss." (S.26)

    Die Ausgabe aus dem Wunderhaus Verlag fiel mir bei der letzten Buchmesse in Leipzig in die Hände. Sie besticht durch fantastische Illustrationen, farbenfroh und doch sehr märchenhaft. Es lohnt sich also, diesen Schatz seinem Regal hinzuzufügen.

    Fazit
    Ein trauriges, faszinierendes Märchen in einer bezaubernden Ausgabe. Für alle großen und kleinen Märchenfreunde ein Genuss. 

    Kommentare: 10
    195
    Teilen
    LisaSonnenscheins avatar
    LisaSonnenscheinvor einem Jahr
    Eine absolut bezaubernde Ausgabe des Märchen-Klassikers

    Das Märchen von Hans Christian Andersen dürfte ja allseits bekannt sein - aber Vorsicht: Mit der kleinen Arielle von Disney hat es nicht besonders viel zu tun. In dieser Ausgabe erwartet uns das dramatische "Meerschaum-Ende", Kenner wissen Bescheid. Das bedeutet zwar ein Happy End, aber eben irgendwie um die Ecke. Ich persönlich finde es superwichtig, diese originalen Märchen zu kennen und hege und pflege noch heute meine Hauff-Märchen-Sammlung (noch eine Spur düsterer ;)).

    Ich will hier auch gar nicht viele Worte über die Handlung verlieren - das Besondere dieses Buches sind nämlich die bezaubernden Illustrationen! Diese sind unglaublich detailreich und - was mich besonders anspricht - sehr farbenfroh präsentiert. Der Illustrator hat hier wirklich ganze Arbeit geleistet. Der überwiegende Teil der Bilder ist eng um den Text herum angeordnet, man hat also einerseits die Textblöcke zum Vorlesen und andererseits die Bilder im Umlauf - der Text wird also nicht aufgelockert, die Übersicht gewahrt. Das geht aber nicht auf Kosten des Detailreichtums! Kinder werden hier schon fast mit wimmelbildartigen Illustrationen beglückt (zu entdecken gibt es zum Beispiel kleine Krabben unten im Bild oder auch mal den klassischen großen Fisch, der einen kleinen frisst).

    Erwähnenswert ist auch der Umstand, dass die Bilder ausgesprochen nah am Text sind - wird von Perlen auf dem Palastdach gesprochen, oder von Austern als Schwanzflossenschmuck, so findet man diese immer auch auf den nebenstehenden Bildern wieder. Auch die düsteren Passagen (der Besuch bei der bösen Meerhexe) sind stimmungsvoll verpackt und ein Pluspunkt, den ich hier sehe: Es wird nichts verniedlicht oder stark geschönt dargestellt - die Meerhexe ist nunmal eine finstere Person und stiehlt der kleinen "Meerjungfer" nunmal ihre Zunge (ja, die Zunge - sie sperrt nicht ein leuchtendes Lichtlein in einer Muschelschale ein). Sie darf also dementsprechend auch fies aussehen.

    Ein letzter Punkt: Das Buch ist relativ dünn, dafür aber sehr großformatig gedruckt - zugunsten der Bilder, nicht der Schrift. Zum Vorlesen ist es also ideal (lässt sich prima auf den Schoß legen und die Kinder können mitgucken), in meinem Bücherregal ist es doch etwas sperrig - es steht darum obenauf, damit es auch jeder gleich bewundern kann ;)!
    Insgesamt kann ich sagen, dass mir mit dieser wunderschönen Ausgabe der kleinen Meerjungfrau das wohl am schönsten illustrierte Buch ins Haus geflattert ist, das ich überhaupt besitze. Ob ihr jetzt (wie ich) einfach Märchenfans und Freunde der tollen Bilder seid, oder ob ihr das Buch tatsächlich zum Vorlesen und "Zerleben" verwenden wollt - ich kann es euch guten Gewissens und mit Begeisterung empfehlen, einfach nur schön!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    KatjaKaddelPeterss avatar
    KatjaKaddelPetersvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschöne Zeichnungen... und nicht mit dem Disney-Happy End - 5/5 Sterne :-)
    Kommentieren0
    Marysol14s avatar
    Marysol14vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: [5/5] Im Gewand bezaubernder, farbenprächtiger und detailverliebt Illustrationen vermag Andersen erneut zu verzaubern. ♥
    Kommentieren0
    AnnieHalls avatar
    AnnieHallvor 7 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks