Hans Christian John Freiheit – politisch und persönlich

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Freiheit – politisch und persönlich“ von Hans Christian John

ACHTUNG! FÜR DIE FREIHEIT

Die Freiheit ist in Gefahr.
In europäischen politisch stabilen, wohlfahrtsstaatlich geprägten, aufgeklärten, selbstzufriedenen, sicheren, postmodernen demokratischen Rechtsstaaten, in denen die Freiheit endlich errungen wurde und in denen ebendiese klar, entschieden und nicht verhandelbar als grundlegend für die individuelle und gesellschaftliche Identität angesehen wird.

Die Freiheit ist in Gefahr.
Und mit ihr der Respekt vor der Privatsphäre.
In Gesellschaften, in denen trotz zunehmender Unterschiedlichkeit der wirtschaftlichen Lebensverhältnisse Privateigentum in schizophrener Weise einerseits maßlos anzuhäufen versucht wird und andererseits so selbstverständlich geworden ist, dass man seine Bedeutung nicht mehr wertschätzt. Und in denen aufgrund wohlstandsbedingter und wohlfahrtsstaatlich geförderter Trägheit die Bedeutung der rechtlich abgesicherten Privatsphäre als selbstverständlicher Teil des Lebensbildes oftmals nicht mehr erkannt wird.

Die Freiheit ist in Gefahr.
Bedrängt von Technologien, deren Nutzung vielfach von zweifelhaftem Wert ist, von der Schaffung vermeintlicher Sicherheit und von dem schlechtsichtigen Streben nach formaler Gerechtigkeit. Die Mitvollziehbarkeit des individuellen Lebens in einer bargeldlosen Welt ständiger Vernetzung ist nur ein Schritt zu seiner Kontrolle – auch in einem demokratischen Rechtsstaat.

Es findet sich immer ein Argument, ein gutes Argument, für die konkret doch nur kleine Beschneidung von Freiheit und Privatsphäre. Es ist immer eine politische Entscheidung, getragen von der Mehrheit, die Individuum oder Gesellschaft zum Nutzen sein soll. Solange, bis mangels Freiheit keine Entscheidung mehr zu treffen ist.

Die Freiheit ist in Gefahr.
Auch wenn und gerade weil dies erst der Anfang ist – es ist Zeit für sie einzutreten!

Stöbern in Gedichte & Drama

Les Fleurs du Mal - Die Blumen des Bösen

Ein Klassiker, der erstmals 1855 (!!!) erschien: Die Lyrik Baudelaires (Sprachmagie?) ist mir - hier zumindest - zu düster und bedrückend...

SigiLovesBooks

Dodos auf der Flucht

Dieses Buch gehört in jedes Regal!

Pialalama

Gedichte

Nein, nein, nein. Ich werde mein Lebtag wahrscheinlich kein Gedichte-Fan mehr werden ...

Janine2610

Alt?

Nicht meins...der Stil des Dichters und der Aufbau der Thematik hat mir gar nicht gefallen.

EnysBooks

Solange es draußen brennt

Wer seine Texte liebt und andere damit begeistern möchte.

Bookofsunshine

Ganz schön Ringelnatz

Die Serie ist toll. Nur Ringelnatz liegt mir nicht

Ein LovelyBooks-Nutzer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks