Hans Dienstknecht Göttliche Offenbarungen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Göttliche Offenbarungen“ von Hans Dienstknecht

Seit Menschengedenken werden ewige Wahrhei­t­en durch den Geist Got­tes uns Menschen ver­mit­telt. Dabei sind sie immer unserem Bewußt­sein ange­paßt, überfordern daher auch nie, haben aber stets das Ziel, die spi­rituelle Entwicklung zu fördern und den Menschen geistig-seelisch voranz­ubringen. Dar­in ist der Grund zu suchen, warum Gott bei Sei­nen An­sprachen an Seine Menschen­kinder über die vielen Jahrhunderte hin­weg schrittweise tiefere Ein­sichten vermittelt, ohne dabei das Funda­ment Seiner bisher geoffenbarten Weisheiten je zu verlassen. Nachdem Wissen über Wissen in die Welt ge­kommen ist, an dem sich die Menschen orientie­ren können, wenn es um Fragen ihres Ur­sprungs, um das Gesetz von Ursache und Wirkung, um die wie­der­holte körperli­che Einverleibung, um das Leben nach dem Tod und vieles an­dere geht, rich­tet der Geist Gottes nun mehr und mehr unseren Blick auf die Um­setzung Seines Liebegebotes in unserem All­tag, sozusagen als „vorläufi­gen Höhe­punkt“ Seiner liebevollen Belehrungen. Dieser „rote Faden“ des Immer-weiter-Führens und Immer-tiefer-hin­ein-Führens läßt sich recht gut erkennen, wenn man nur die letzten Jahr­hunderte betrachtet. Ohne auf einzelne Propheten, Künder und Se­her nä­her einzugehen, die das, was sich in ih­rem Inneren erschloß, mündlich wiedergegeben oder schriftlich festgehalten haben, kann fest­gestellt werden, daß der Strom göttlicher Ansprachen nie ab­g­e­rissen ist. Er hatte unterschiedliche Schwer­punkte, die auch im Bewußtsein, im Ver­mögen und in der Auf­gabe des Wortträgers gelegen haben und lie­gen; aber das echte Gotteswort war immer von denen als solches zu er­kennen, die ihre Herzen dafür geöffnet hatten. In der heutigen Zeit ist göttliche Führung ‒ auch durch das geoffen­barte Wort ‒ dringender und wichti­ger als je zuvor; zumal gerade in den letzten Jahren und Jahrzehnten das Angebot von Durchsagen aus jen­seitigen Bereichen sprunghaft angestiegen ist. Die Nachfrage ist mangels zufriedenstellender Antworten groß, und entsprechend groß ist auch das Angebot. Doch es sind Quellen dabei, die es erfordern, genau unter die Lupe genommen zu werden – sofern der ehr­lich Suchende nicht Gefahr laufen möchte, das an­gestrebte Ziel zu verfehlen. Denn „es ist nicht alles Gott, was glänzt“. Und in einer solchen Zeit, in der Botschaften aus der wie immer ge­ar­teten „geistigen Welt“ modern geworden sind und bei vielen Men­schen auf offene Ohren stoßen ‒ in einer solchen Zeit sollte Gott schwei­gen? Er offenbart sich in den Herzen, die sich Ihm zu­wenden, und Er redet ‒ an so manchen Orten dieser Welt ‒ deutlich und unmißverständlich zu all je­nen, die Ihn hö­ren wollen. Gestern, heute und in alle Zeit. Über viele Jahre hinweg bis Ende 2014 waren es öffentliche Treffen, bei denen die göttlichen Offen­barungen gegeben wurden, inzwischen wer­den sie in privatem Rahmen empfangen; nach wie vor aber auf der Internetseite www.aus-liebe-zu-gott.de ver­öffentlicht. * Lebenshilfe pur! Und so klar und verständlich, wie man sich das nur wün­schen kann. Ein Buch von unschätzbarem Wert für denjenigen, der die Worte nicht nur lesen, sondern sie in seinem All­tag an­wen­den will. U. B.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen