Hans Dieter Stöver

 3.8 Sterne bei 83 Bewertungen
Autor von Quintus geht nach Rom, Quintus in Gefahr und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Hans Dieter Stöver

Sortieren:
Buchformat:
Hans Dieter StöverQuintus geht nach Rom
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Quintus geht nach Rom
Quintus geht nach Rom
 (19)
Erschienen am 01.01.1996
Hans Dieter StöverQuintus in Gefahr
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Quintus in Gefahr
Quintus in Gefahr
 (12)
Erschienen am 01.09.1991
Hans Dieter StöverQuintus setzt sich durch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Quintus setzt sich durch
Quintus setzt sich durch
 (10)
Erschienen am 01.09.1993
Hans Dieter StöverDaniel und Esther - Allein in Rom
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Daniel und Esther - Allein in Rom
Daniel und Esther - Allein in Rom
 (8)
Erschienen am 01.07.2001
Hans Dieter StöverDaniel und Esther, Das Geheimnis der Vestalin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Daniel und Esther, Das Geheimnis der Vestalin
Hans Dieter StöverDaniel und Esther, Die Entscheidung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Daniel und Esther, Die Entscheidung
Hans Dieter StöverDas römische Weltwunder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das römische Weltwunder
Hans Dieter StöverMord nach der Vorstellung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mord nach der Vorstellung

Neue Rezensionen zu Hans Dieter Stöver

Neu
Taluzis avatar

Rezension zu "Quintus geht nach Rom" von Hans Dieter Stöver

Lehrreiches Abenteuer in Rom
Taluzivor 2 Jahren

Quintus muss mit seiner Familie vom Land in die Stadt ziehen, weil sein Vater den Hof verkaufen muss. In der Stadt bewohnen sie eine kleine, aber feine Wohnung. Nun muss jeder in der Familie zu sehen, dass er Arbeit findet, damit sie sich die Wohnung überhaupt leisten können.

Quintus kann lesen und schreiben, daher findet er Arbeit in einem Buchladen. Schnell hat er auch Freunde gefunden. Eines Tages kommen sie auf die Spur, dass „die Weißen“ eine Bande in Rom in kriminelle Machenschaften verstrickt sind. Und nicht nur das, sondern „die Weißen“ bedrohen Quintus und seinen neuen Freunde. Einer von ihnen wird sogar zusammen geschlagen. Die Lage spitzt sich zu als Quintus herausfindet, dass sein Vorarbeiter im Buchladen mit den Kriminellen unter einer Decke steckt.

„Quintus geht nach Rom“ ist der erste Band der 3 Bücher um Quintus und seiner Familie. Sie spielt zur Zeit von Julius Cäsar und wie der Titel schon sagt in Rom. Der Leser erfährt viel über die Lebensumstände im damaligen Rom, über römische Sagen und lernt auch etwas Latein. Diese viele Wissensvermittlung hält die Spannung leider recht niedrig. Erst am Ende des Buches spitzen sich die Geschehnisse zu und es wird kurz spannend. 

Allerdings ist der Schwerpunkt im Abschluss der Geschichte wieder die Wissensvermittlung, nämlich das Leben der Menschen im Stadthaus. Wer also sein Latein- und Geschichtswissen aufbauen will, ist mit diesem Buch auf dem richtigen Weg. Am Ende der Geschichte gibt es im Anhang noch Erklärungen zu römischen Begriffen plus ihre Bedeutung und die Namen römischer Personen oder Bauwerke werden erläutert.

Kommentieren0
8
Teilen
S

Rezension zu "Daniel und Esther - Allein in Rom" von Hans Dieter Stöver

Langweilig und zu lang
Soso_mprvor 2 Jahren

Ich musste das Buch für die Schule lesen, und, sorry, es ist so langweilig. Ich bin 12, und mir ist das früher noch nie im Leben passiert, aber ich bin beim lesen des Buches schon drei mal eingeschlafen. Ich lese..., lese..., lese... und plötzlich wache ich 2 Stunden später wieder auf. Ich finde zwar, das die Sprache mittelmäßig in meinem Alter ist, aber wer schreibt schon in ein Buch, das 100 nach Christus spielen soll so was wie: "Beruhig dich Mann" oder "Das versteht ja kein Schwanz" rein, und ja, da steht "Das versteht ja kein SCHWANZ". Das kapier ich echt nicht mehr! Und dazu noch die Handlung, mindestens die ersten hundert Seiten sind zum einschlafen, weiter habe ich noch nicht gelesen, aber eigentlich braucht man das auch garnicht, denn das Buch ist echt vorhersehbar. Man weiß immer schon im Voraus, was passieren wird, und so stelle ich mir echt kein gutes Buch von. Mag ja sein, dass alles super beschrieben ist, und man sich die Sachen sehr gut vorstellen kann, aber seien wir ehrlich, das ist zu genau, keiner will es so detailliert beschrieben haben wie es in dem Buch steht!

Kommentieren0
0
Teilen
mabuereles avatar

Rezension zu "Quintus setzt sich durch" von Hans Dieter Stöver

Rezension zu "Quintus setzt sich durch" von Hans Dieter Stöver
mabuerelevor 7 Jahren

Es handelt sich um den dritten Teil über die Erlebnisse des 16-jährigrn jungen Quintus.
Der Buchhändler Pollius Valerianus sucht einen bestimmten Papyrus. Doch in Rom ist er nicht zu bekommen. Deshalb schickt er Quintus nach Athen. Er erhält noch einen zweiten Auftrag, die Anfertigung eines Reisetagebuches. Sein Freund Aulus begleitet ihn, da er in Athen seine Ausbildung vervollkommnen soll. Doch Quintus` Reise geht noch weiter…
Der Roman erzählt ein Stück Geschichte. Es ist die Zeit von der ersten Niederlage Cäsars gegen Pompeius bis zur Ankunft Cäsar in Alexandria und dem Brand der Stadt. Die historischen Städte und Plätze, so Athen und Alexandria, werden exakt beschrieben. Als Leser konnte ich mir ein Bild von der Bibliothek in Alexandria machen und die Verzweiflung nachvollziehen, die Quintus beim Brand dieser Bibliothek erlebt hat. Damals sind unersetzliche Schätze der Menschheit in Flammen aufgegangen. Der Ablauf der Geschichte ist sehr genau recherchiert und detailgetreu dargelegt. Mir hat das Buch deshalb gefallen. Doch es ist als Kinder- und Jugendbuch ab 12 Jahre gedacht. Für diese Lesergruppe fehlt mir ein Stück spannende Handlung. Dass die Spannung allein in den historischen Abläufen und der Beschreibung des damaligen Bibliothekswesens und Buchhandels liegt, akzeptiert man als geschichtsinteressierter Leser. Wer Action sucht, ist bei dem Buch falsch.

Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Hans Dieter Stöver wurde am 13. Dezember 1937 in Wissen an der Sieg (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 83 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks