Hans Dieter Stöver Daniel und Esther, Das Geheimnis der Vestalin

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Daniel und Esther, Das Geheimnis der Vestalin“ von Hans Dieter Stöver

Rom, 72 n. Chr.: Der Familie des Kaufmanns Acilius stehen große Ereignisse ins Haus: Der Sohn des Hauses, Titus, wird die toga virilis verliehen bekommen, das Zeichen für die Aufnahme in die Welt der Erwachsenen. Und Esther soll die feierliche Toga mit den traditionellen Purpurbändern verzieren! Die Ware stammt aus dem vornehmen Geschäft des Lucius Arruntius Stella. §§Doch als Esther sich an die Arbeit machen will, glaubt sie ihren Augen nicht zu trauen: In die Bänder sind hebräische Buchstaben eingestickt: Herr, beschütze Daniel und Esther steht dort. Die Botschaft kann nur eine dort versteckt haben: Daniel und Esthers Mutter Lea! Sie lebt! Und sie ist in Rom! Daniel und Esther können ihr Glück kaum fassen, doch als sie bei Arruntius etwas über das Schicksal ihrer Mutter erfahren wollen, treffen sie auf eine Mauer des Schweigens.§§Nur allzu bald ist klar: Arruntius hat Dreck am Stecken, die Spur führt in die Kreise derer, die durch unsaubere Geschäfte vom jüdischen Krieg profitierten, der Daniels und Esthers Familie zerstörte. Und die Dunkelmänner kennen keine Gnade: Sie entführen Titus! Jetzt kann nur noch eine helfen: Cornelia, die oberste Vestalin. Esther hatte sich ihr anvertraut, als sie einander bei Arruntius begegnet waren und auch Cornelia die Zeichen erkannt hatte. Damals hatte die vornehme Frau auffallend großes Interesse an Leas Schicksal gezeigt. Warum? ...

Stöbern in Jugendbücher

AMANI - Verräterin des Throns

Atemberaubend tolles Wüstensetting!

lauraszeilen

Nur noch ein einziges Mal

2017.

jessie_licious

Goldener Käfig

Ein ziemlich schwaches Ende. Die ersten beiden haben mir viel besser gefallen.

Iawanar

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

War wirklich spannend und auch sehr unerwartet. Konnte es nicht aus der Hand legen!

Kelish

Die Magie der Lüge

Super schöner 2. Teil von der magischen Welt

Cynni93

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Liebe, Fantasy, Magie, Mythen... Genauso toll wie der erste Teil. Freue mich schon auf das Finale.

cecilyherondale9

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Daniel und Esther, Das Geheimnis der Vestalin" von Hans Dieter Stöver

    Daniel und Esther, Das Geheimnis der Vestalin

    mabuerele

    19. February 2011 um 10:52

    Daniel und Esther arbeiten als Freigelassene beim Kaufmann Rufus. Sein Sohn Titus wird 16 und damit in die Reihen der Erwachsenen aufgenommen. Seine Toga Virilis wird dafür mit einem purpurroten Streifen am Saume des Gewandes verziert. Als Esther diesen Streifen annäht, erkennt sie darauf hebräische Schriftzeichen. Dort steht: Herr, beschütze Daniel und Esther... Ich möchte nicht alles wiederholen, was ich schon zum ersten Teil des Buches geschrieben habe. Auch der zweite Teil ist spannend, in der Altersgruppe angemessener Sprache und historisch exakt recherchiert. Allerdings spielen hier Zufälle ein weit größere Rolle als im ersten Teil.Trotzdem ist es ein lesenswertes Jugendbuch, dass einen guten Eindruck von den Zeitverhältnissen in Rom vermittelt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks