Hans Dieter Stöver Quintus geht nach Rom

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(6)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Quintus geht nach Rom“ von Hans Dieter Stöver

Rom zur Zeit Caesars: Die Familie des 14-jährigen Quintus muss ihren Hof nahe der Etruskerstadt Caere aufgeben und zieht nach Rom. Das neue Leben bedeutet für alle eine große Umstellung, für Quintus aber auch eine Chance: Er findet Aufnahme in einem ›librarium‹, einem Buchladen. Doch nicht nur das: Schon bald steckt er mitten in einem gefährlichen Abenteuer, das seinen ganzen Mut erfordert! (Quelle:'Flexibler Einband/01.09.1987')

Wer also sein Latein- und Geschichtswissen aufbauen will, ist mit diesem Buch auf dem richtigen Weg

— Taluzi
Taluzi

Das Buch war nicht schön meiner Meinung nach war das Buch sch...

— Vava
Vava

Stöbern in Kinderbücher

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lehrreiches Abenteuer in Rom

    Quintus geht nach Rom
    Taluzi

    Taluzi

    08. July 2016 um 13:16

    Quintus muss mit seiner Familie vom Land in die Stadt ziehen, weil sein Vater den Hof verkaufen muss. In der Stadt bewohnen sie eine kleine, aber feine Wohnung. Nun muss jeder in der Familie zu sehen, dass er Arbeit findet, damit sie sich die Wohnung überhaupt leisten können. Quintus kann lesen und schreiben, daher findet er Arbeit in einem Buchladen. Schnell hat er auch Freunde gefunden. Eines Tages kommen sie auf die Spur, dass „die Weißen“ eine Bande in Rom in kriminelle Machenschaften verstrickt sind. Und nicht nur das, sondern „die Weißen“ bedrohen Quintus und seinen neuen Freunde. Einer von ihnen wird sogar zusammen geschlagen. Die Lage spitzt sich zu als Quintus herausfindet, dass sein Vorarbeiter im Buchladen mit den Kriminellen unter einer Decke steckt. „Quintus geht nach Rom“ ist der erste Band der 3 Bücher um Quintus und seiner Familie. Sie spielt zur Zeit von Julius Cäsar und wie der Titel schon sagt in Rom. Der Leser erfährt viel über die Lebensumstände im damaligen Rom, über römische Sagen und lernt auch etwas Latein. Diese viele Wissensvermittlung hält die Spannung leider recht niedrig. Erst am Ende des Buches spitzen sich die Geschehnisse zu und es wird kurz spannend.  Allerdings ist der Schwerpunkt im Abschluss der Geschichte wieder die Wissensvermittlung, nämlich das Leben der Menschen im Stadthaus. Wer also sein Latein- und Geschichtswissen aufbauen will, ist mit diesem Buch auf dem richtigen Weg. Am Ende der Geschichte gibt es im Anhang noch Erklärungen zu römischen Begriffen plus ihre Bedeutung und die Namen römischer Personen oder Bauwerke werden erläutert.

    Mehr
  • Rezension zu "Quintus geht nach Rom" von Hans Dieter Stöver

    Quintus geht nach Rom
    mabuerele

    mabuerele

    14. May 2011 um 09:20

    Der 14-jährige Quintus lebt zur Zeit des Julius Cäsars in Caere. Doch der Vater hat Schulden und muss den Hof verkaufen. Die Familie zieht nach Rom. Quintus findet Freunde. Doch sie sind bedroht… Das Buch beschreibt die Stadt Rom und die Lebensverhältnisse realistisch. Eingebettet sind kurze Sagen aus den Ursprüngen Roms. Das Buch ist für Leser ab 13 Jahre zu empfehlen. Die historischen Abhandlungen nehmen allerdings einen Teil der Spannung. Damit ist das Buch für Leser geeignet, die an der Geschichte Roms interessiert sind. Wer nur ein spannendes Buch lesen will, wird merken, dass die eigentliche „Krimihandlung“ relativ spät beginnt.

    Mehr
  • Rezension zu "Quintus geht nach Rom" von Hans Dieter Stöver

    Quintus geht nach Rom
    Antigone

    Antigone

    16. May 2007 um 02:34

    Der 14jährige Quintus Cossinius Afer zieht mit seiner Familie nach Rom. Schnell findet Quintus Arbeit als Schreiber bei dem Buchhändler Pollius Valerianus, der sofort recht zufrieden mit ihm ist. Doch dort gehen merkwürdige Dinge vor. Die Geschichte spielt im alten Rom. Mit Leichtigkeit flechtet der Schriftsteller Hans Dieter Stöver historisches Hintergrundwissen in das spannende Abenteuer von Quintus ein. Ein guter historischer Jugendkrimi.

    Mehr