Hans Enderlin , Marén Gröschel Heute kocht Polly selbst

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heute kocht Polly selbst“ von Hans Enderlin

Wer möchte seinen Hund nicht schöner, schneller und vor allem glücklicher machen? Als Polly von einem neuen Super-Hundefutter zum Selberkochen erfährt, ist sie überzeugt, die perfekte Nahrung für ihren geliebten Freund Olli entdeckt zu haben. Aber Probieren geht über Studieren, und wie wird Ollis Urteil ausfallen ...?

Für mich war irgendwie dieses Buch kein Kinderbuch.

— Seelensplitter
Seelensplitter

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hunde sind Freunde

    Heute kocht Polly selbst
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    16. July 2017 um 10:03

    Meine Meinung zum Kinderbuch:Heute kocht Polly selbstAufmerksamkeit:Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog, wo ihr die Original Rezension findet.Inhalt in meinen Worten:Polly ist das Frauchen von Olli. Und Olli mag es gar nicht im Regen zu laufen, und so denkt Polly es liegt am Essen und er braucht extra ein feines essen. Was letztlich dabei heraus kommt, und warum Essen eben doch was besonderes ist, das möchte das Buch seinen Lesern mit auf den Weg geben.Wie ich das Buch empfand:Ich lese das Buch ja nun einmal mit Erwachsenen Augen und kann deswegen nicht sagen, wie es für ein Kind sein wird, dieses Buch zu lesen.Für mich stand ungewollt das Thema BARF im Buch. Und ich halte davon nicht viel, ich halte aber auch nicht viel davon, einfach einem Tier nur Dosenfutter und dann noch das billigste zu geben. Doch genau darauf läuft es im ersten Buch mehr oder weniger heraus.Ich finde, Frische muss nicht nur bei mir als Mensch auf dem Teller liegen, sondern auch bei Tieren sollte es hin und wieder frisches Futter geben.Jedoch ohne dieses Superpulver, das dem Hund im Buch auch nicht wirklich schmeckt.Die Freundschaft zwischen Polly und Olli finde ich sehr schön. Denn Tiere können wirklich die besten Freunde werden, egal ob nun Hund,Katze, oder Meerschweinchen.Illustrationen:Hier kann das Buch auch mit den großen und bekannten Künstlern mithalten. Marén schafft wunderschöne Bilder zu der Geschichte, die das gelesene wunderbar unterstreichen.Empfehlung:Ich bin etwas kritisch mit diesem Buch. Einerseits ist es eine nette und kurze Geschichte, aber ich konnte nichts besonderes daran finden, gut die Zeichnungen sind sehr schön, aber die Geschichte über das Essverhalten eines Hundes, ja das fand ich etwas merkwürdig, gerade weil ich irgendwie das Gefühl hatte, der Autor nimmt hier eine Stellung ein, die definitiv für Dosenfutter ist. Finde ich deswegen etwas kritisch.Und ich konnte leider deswegen auch keine reine Kindergeschichte entdecken.Bewertung:Ihr merkt ja leider schon durch meine Bewertung, so richtig glücklich wurde ich nicht mit diesem Buch. Ich hoffe das ich von der Illustratorin noch mehr entdecken darf, doch Polly und Olli fand ich im ersten Teil der Reihe nicht ganz glücklich gewählt.Deswegen gebe ich nur drei Sterne.

    Mehr
    • 3