Hans Eppendorfer Der Ledermann spricht mit Hubert Fichte

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Ledermann spricht mit Hubert Fichte“ von Hans Eppendorfer

Nachwort v. Jäger, Herbert (Quelle:'Sonstige Formate/01.05.1987')

In gewisser Weise authentisch, aber offensichtlich auf Schockieren ausgelegt

— Manuzio
Manuzio
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hans Eppendorfer - 'Der Ledermann spricht mit Hubert Fichte'

    Der Ledermann spricht mit Hubert Fichte
    Manuzio

    Manuzio

    07. June 2015 um 22:44

    Im Interviewstil unterhalten sich hier die Figuren 'Fichte' und 'Eppendorfer' wobei gerade bei der letztgenannten besonders herausgestellt werden sollte, dass es eine fiktive Figur ist, die trotz faktischer Ähnlichkeiten mit dem Autor keineswegs mit diesem verwechselt werden darf. Das Gespräch selbst ist sehr an der mündlichen Sprache orientiert, wenn auch Verzögerungslaute, wie das allseits beliebte 'ähm', zum Großteil vermutlich aus reiner Leserfreundlichkeit abhanden gekommen sind. Einerseits sehr psychologisierend, andererseits sehr darauf bedacht den Leser zu schockieren, berichtet die Figur Eppendorfer seine Geschichte. Neben einem Mord und Details aus seiner zehnjährigen Haft, berichtet er ebenso seine Anschauungen zu Pier Paolo Pasonilis 'Die 120 Tage von Sodom', wie zur 'Lederszene'. [...] Weiterlesen auf meinem Blog unter  http://manuzio.jimdo.com/2015/06/07/der-ledermann-spricht-mit-hubert-fichte/

    Mehr